Back to home
Lecker

Gesund bleiben ist Pflicht!

Wenn wir auf die zurückliegenden zwei Jahre schauen, was stand da ganz oben auf der To-Do-Liste für unser tägliches Leben? Und was hilft uns nun, die beängstigende Zeit zu überstehen, in der wir aktuell stecken? Genau!

Wir mussten und müssen gesund bleiben!

Ist das überheblich? Arrogant? Ich-bezogen, wenn wir fest an uns selbst denken, anlässlich dieser bestürzenden Bilder die wir täglich sehen? Nein! Mehr denn je müssen wir auf uns aufpassen. Gesund bleiben. Körperlich! Aber auch Herz und Seele dürfen nicht zu kurz kommen. Und wie schaffen wir das am Besten? Richtig! Mit Gesundfutter!

Gesund bleiben. Kokos ist gesund

Letzte Woche und in der Woche davor hatten wir hier die Angst zum Thema.

Ich danke allen, die sich an der Diskussion beteiligt haben. Es tat so gut mit euch Raumseelen zusammen unseren virtuellen Kaffee zu trinken und zu wissen, niemand ist allein mit seiner Angst. Ich danke euch wirklich sehr. Wir Raumseelen sind wirklich etwas ganz besonders.

Gesund bleiben ist aber viel besser als Angst haben.
Gesund bleiben und gesund werden hat viel mit gesunder Ernährung zu tun. Ich liebe gesundes Essen, aber in der vergangenen Woche habe ich nochmal eine Schüppe draufgelegt und meinen Körper ausschließlich (!) mit guten Sachen verwöhnt. Kommt mit in meine Küche. Es gibt was Leckeres

Gesund bleiben mit tollen Toppings fuer das Muesli

Neuhochdeutsch heißt das, was ich zusammengerührt habe Topping!

Ich bin nicht sicher ob mir das Wort gefällt. Vielleicht sollten wir das, was ihr gleich kennenlernen werdet, lieber Crunshies nennen. Es ist nämlich wirklich superknusprig. Oder Lowcarb-Crunsh? Oder Gesundfutterkrümel?
Am besten wir mixen uns ein neues Wort aus zwei alten. Wie findet ihr Crunshkrümel? Ich glaube, das gefällt mir am besten. Wir sollten es behalten bis uns ein besseres einfällt, ok?
Man kann so ziemlich alles vercrunshen was gesund und lecker ist: Mandelstifte, Kokosraspeln, Sonnenblumenkerne, Nüsse aller Art. Auch Haferlocken oder besser noch Haferkleie. Darin stecken allerdings eine Menge Kohlenhydrate.

Gesund bleiben mit Kernen und Nuessen

Wenn euch jetzt das Wasser im Mund zusammenläuft, dann seid ihr in der richtigen Stimmung für das Rezept.

Viele finden Müsli labberig und langweilig. Zu breiig und leider oft auch vollgestopft mit Sachen, die gar nicht gesund sind. Müsli wird Granola genannt, wenn es gebacken ist und aus knusprigen Bröckchen besteht. Sehr lecker, aber immer noch voll unnötiger Kohlenhydrate aus Getreide, Honig und vor allem Zucker

Gesund bleiben mit Erythrit

Besser als Zucker ist Erythrit!

Ich lebe seit Jahren mit Erythrit statt Zucker. Hilft mir beim gesund bleiben und meiner Figur hilft es auch. Erythrit ist ein natürlicher Zuckeraustauschstoff ohne Kalorien und ohne verwertbare Kohlenhydrate. Zwar teurer als Haushaltszucker, aber um Längen gesünder  Es gibt sogar goldenes Erythrit, das aromatisiert ist und wie brauner Zucker schmeckt.

In der Pfanne ist Erythrit ein Supercrunsher.

Mein Favorit zur Zeit sind Kokos-Crunshkrümel. Dazu gibt man (ungesüßte) Kokosraspeln  in eine Pfanne, lässt sie ein bisschen anrösten bis es appetitlich riecht. Dann Erythrit darüberstreuen und gut verrühren. Fragt mich nicht nach der Menge. Ich mache das nach Gefühl. Zwei oder drei Esslöffel ungefähr. Erythit verflüssigt sich bei Hitze sofort und verklumpt alles was in der Pfanne schmurgelt.

Gesund bleiben mit Erythrit

Das Ganze auf ein Backpapier streichen und auskühlen lassen.

Erkaltet wird eine „Platte“ aus Kokos und Erythrit daraus. Mit der Hand zerbröckeln und zack! sind die Crunschkrümel fertig.
Wer mag, gibt ein bisschen Zimt beim pfannenrühren dazu oder streut ganz am Schluss ein paar Salzflakes darüber. Süß und salzig ist ja immer eine Superkombi. Nach dem gleichen Muster könnt ihr mit Sonnenblumenkernen, Mandelsplittern und Nüssen verfahren.

Gesund bleiben ist leicht mit zuckerfreien Snacks

Warum Kerne und keine Getreideflocken?

Weil Kerne und Kokos   -im Gegensatz zu Getreide-  randvoll sind mit Gesundmachern und Gesunderhaltern aber geizig mit Kohlenhydraten. Bei Haferkleie verhält es sich ein bisschen anders. Da ist zwar noch einiges am Kohlenhydraten drin, aber dafür ist sie ein echter Superbooster fürs Wohlbefinden. Hilft nicht nur beim gesund bleiben, sondern auch beim schön bleiben, weil sie obendrein gut für Haut und Haare ist.

Die Crunshkrümel könnt ihr pur knabbern oder auf Joghurt oder Quark streuen.
Gesund sind sie immer und fast sündenfrei was die Spreckröllchen betrifft. Sehr lecker auch zu frischem Obst. Honigmelone und sogar Avocado schmecken himmlisch zu den Kokos-Crunshkrümeln. Mein Favorit momentan sind Sonnenblumen-Crunshkrümel mit braunem Erythrit in Sojajoghurt mit Blaubeeren.

Aber Kaffee gibt es natürlich auch!
Reichlich! Und wenn wir dann so nett zusammensitzen und ihr alle Sorten Crunshkrümel durchprobiert, erzählt ihr mir und uns wie ihr die zurückliegende Woche erlebt habt.

36 Comments
  • Christiane
    13. März 2022

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    Vielen Dank für das Rezept werde ich bestimmt ausprobieren! Das kann man ja bestimmt auf Vorrat machen, oder? Ich habe letztes Wochenende meine Tochter besucht und als ich so auf der Autobahn unterwegs war, es war unglaublich viel los, dass es mit der Energiewende so schnell nichts wird, so viele große neue „Verbrenner“ mit enormen Verbrauch waren unterwegs, dass ich schon ein bißchen frustriert war. Das beschäftigt mich ganz schön, auch weil alle Alternativen bisher eher zweifelhaft sind und ich selbst ja auch mit vollgeladenem Auto unterwegs war. Aber ich habe die Zeit mit meiner Tochter so sehr genossen, dass ich mir wirklich schwer tue mit einer eindeutigen Haltung

    • Martina Goernemann
      13. März 2022

      Das ist etwas, das mich auch umtreibt. Aber nicht nur die Sorge, auch die Hoffnung! Die Hoffnung, dass viele im Angesicht dieses Krieges in der Ukraine bescheidener werden. Von Vielem weniger! Das würde schon sehr helfen. Weniger wegwerfen, weniger Strom verschwenden, weniger Billigklamotten kaufen, weniger Autofahren … Ich gestehe, dass ich manches in der angestrebten Energiewende zu kurz gedacht fand. Wenn ich mit Naturschützern rede, kommen die nämlich oft zu einem anderen Ergebnis. Vielleicht bringt dieser Interuptus nun ein bisschen mehr Zeit für kluges nachdenken? Ach, lass mir diese kleine Hoffnung :-))))) Die Crunshkrümel kann man übrigens wunderbar in Gläsern aufbewahren. Blechdosen gehen auch. Hast du Zeit für einen Kaffee? :-)))))

      • Claudia aus Köln
        13. März 2022

        Es ist aber in Bezug auf alternative Energien im Bereich Mobilität viel auf dem Weg. Meine Tochter arbeitet und forscht in dem Sektor, darf zwar nichts erzählen und tut sie auch nicht, aber soviel weiß ich. Und die andere Tochter studiert und arbeitet im Bereich erneuerbare Energien. Auch da entwickelt und tut sich viel in nächster Zeit. Ich bin da ziemlich hoffnungsvoll.

        • Martina Goernemann
          13. März 2022

          Ich bin seeeehr gespannt. Du wirst uns bestimmt berichten, sobald du kannst / darfst, gell? :-)))))

  • Claudia aus Köln
    13. März 2022

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen. Das klingt megalecker und so figurfreundlich! Ich liebe so Knusperzeugs, versage sie mir aber meist, weil zu kalorienreich, doch das…. Hm. Erythrit hab ich sogar noch im Haus und auch jede Menge Saaten und Kokosflocken ebenso…
    Ich bin ja auch gerade dabei mich wieder aus meinem Speckmantel zu befreien… So schlimm war es noch nie. Und ich durfte jetzt so einiges noch über den Körper, Hormone etc lernen. Als selbst ernannter Kohlenhydrat-Junkie fiel mir die Einsicht schwer, dass der Körper zwar in gewisser Weise Kohlenhydrate braucht, aber diese nicht zu den Bausteinen des Körpers gehören. Im Gegensatz zum Eiweiß. Ich hab mich zwar schon immer viel mit Ernährung beschäftigt, aber das Zusammenspiel von Nährstoffen, Hormonen, Mineralien… Puh… Das ist ganz schön tricky, aber sehr interessant. Und da ich nun in den Wechseljahren bin und mein Körper verrückt spielte und ich mich plötzlich nicht mehr auskannte, immer schwerer wurde, trotz Kalorienreduktion und Sport, musste ich den Stier bei den Hörnern packen und mich ein bisschen damit auseinandersetzen.
    Du hast ja so viel abnehmen können mit Keto… Da spielt Eiweiß neben Fett ja die Hauptrolle, oder?
    Dann knuspern wir mal…. Knuspriges soll ja Stress und Anspannung abbauen. Passt ja derzeit.
    Ich wünsche allen einen schönen und knusprig angenehmen Sonntag! Liebe Grüße aus Köln. Claudia

    • Martina Goernemann
      13. März 2022

      Bestimmt wirst du die Knusperdinger lieben, liebe Claudia. Das wusste ich gar nicht, dass knuspern Stress abbauen hilft. Eine interessante Erkenntnis. Man traut sich kaum über Spreckröllchen und dergleichen nachzudenken in Zeiten wie diesen, aber wer sich unglücklich fühlt in seinem Körper, der ist oft chronisch missmutig und das hilft auch keinem. Ich würde dir so gerne helfen bei deinem Kampf gegen die Pfunde. Es ist wirklich nicht schwer wenn du den Bogen erstmal raus hast. Ich bin so glücklich mit meiner neuen Figur und gesund wie ein Baby. Das gibt es ja on top obendrauf wenn du deine Ernährung umstellst. Manchmal denke ich, ich sollte ein Buch darüber schreiben, aber ich habe so viele andere Dinge auf dem Zettel. Setz dich ein bisschen zu uns, ja? Kaffee für dich? :-)))))

      • Claudia aus Köln
        13. März 2022

        Ich finde es überhaupt nicht verwerflich auch in diesen Zeiten darüber nachzudenken, wie man sich körperlich besser aufstellen kann…. Im Gegenteil. Wenn wir krank sind und in der Funktion eingeschränkt, nützt das keinem was und Du sagtest ja selbst: Gesund bleiben ist Pflicht!
        Ja, die Konsistenz der Lebensmittel beeinflusst unsere Psyche. So tröstet Cremiges zum Beispiel. Deswegen ist uns bei Traurigkeit oft nach Pudding oder Kartoffelpüree….
        Ich hab mir gerade eine kleine Reportage über das Volk der Hunza in Pakistan angesehen, die ungewöhnlich alt werden, ohne krank zu werden. Die ernähren sich hauptsächlich von Obst (Aprikosen in jeder Form ist da wohl ganz dominant), Gemüse, bisschen Käse und Japatafladenbrot. Fleisch gibt es nur an Feiertagen. Und viele Gewürze und Kräuter. Aber natürlich auch tolle Luft und Wasser aus den Bergen… Naja, gibt es hier in Köln nicht unbedingt.
        Ich muss mal schauen, ob es Deine Beiträge zu keto noch bei den älteren Posts gibt? Da hast Du ja auch schon viel geschrieben….

        • Martina Goernemann
          13. März 2022

          Ja, in der Suchleiste müssten einige ältere Posts zu finden sein. Vielleicht können sie dich inspirieren :-)))))

  • Christina
    13. März 2022

    Guten Morgen Martina und liebe Raumseelen
    Das sieht sehr lecker aus, das probiere ich noch heute aus. Dankeschön!
    Die Woche war lehrreich durch Qualitätsinterviews in einem Pflegeheim.
    Das hat mir geholfen die Gedanken und Gefühle zu kanalisieren.
    Den Morgengruss zu meinen Freunden in die Ukraine zu senden, gehört zum Tagesbeginn. Wenn sie antworten, die einen aus Kiew, die anderen als Schitomir, bringt das Entspannung und Freude oder es braucht Geduld und Gottvertrauen dass die Antworten dann schon noch kommen werden. Wie schnell und tiefgreifend sich alles überall innerhalb so kurzer Zeit verändert ist einfach unfassbar. Im Hier und Jetzt zu leben ist für mich persönlich die einzige Chance nicht in Verzweiflung zu geraten. Das würde niemandem nützen und es braucht uns ja in der kommenden Zeit…da ist Geduld, Verständnis und Stärke gefragt.
    Einen Sonntag mit Frieden im Herzen und innerhalb unseres Umfeldes und möge dieser Frieden die Herzen derer erreichen, die am Schalthebel sitzen.
    Schön dass es euch gibt!

    • Martina Goernemann
      13. März 2022

      Guten Morgen, Christina. Mein Morgengruß ist eine kleine Kerze, die ich sofort nach dem Aufstehen anzünde. Am liebsten würde ich sie in diesen Tagen / Wochen auch in der Nacht brennen lassen, aber das traue ich mich nicht. Es ist ein Teelicht, das in einem ganz besonderen Behältnis steckt. Davon muss ich mal in Ruhe erzählen. Jedenfalls schicke ich mit dem Anzünden dieser Kerze jeden Morgen einen Gruß und eine Bitte in die Welt. Und der Heilige Antonius hilft ja nach wie vor auf meinem Wohnzimmertisch den Politikern beim Suchen. Beim Suchen nach der Vernunft. Solche Rituale geben uns Kraft, gell? Ich habe mich heute früh gezwungen noch nicht die Newsseiten zu öffnen und die Fernseher im ganzen Haus sind auch noch aus. Bleib ein bisschen! Kaffee? Tee? Kakao wäre auch nicht schlecht, oder? :-))))

      • Christina
        13. März 2022

        Wie schön und sinnvoll! Tagsüber brennt bei mir aich immer ein Kerzenlicht, Für die Zeit wo ich weg bin ider schlafe leuchtet eine Kerze mit Batterie. Ich hoffe die hilft genau so, Der Gedanke ist ja der Gleiche.
        Gerne bleibe ich und du weisst ja wie gerne ich Kaffee mit Schümli habe. Heute hätte ich Zopfhonigbrötli dazu abzugeben…

        • Martina Goernemann
          13. März 2022

          Lecker! Ich nehme gern ein Brötli. Auf meiner neuen Kaffeesorte steht sogar Schümli auf der Tüte drauf. Der Kaffee ist Schweizer! :-)))))

  • Christiane
    13. März 2022

    Gerne einen Kaffee versüßt mit ganz viel Hoffnung

  • Regine
    13. März 2022

    Guten Morgen ihr Lieben,
    hört sich sehr lecker an. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
    Wir haben in der letzten Woche unsere E-Bikes aus dem Winterschlaf geweckt und bei herrlichem Sonnenschein die eine oder andere Tour unternommen. Bewegung und frische Luft bei überschaubarer Anstrengung… eine super Kombi für mich. Über was ich nachgedacht habe: warum sind es in der Geschichte immer Männer, die am Rad drehen und so viel Leid verursachen? Habt ihr eine Antwort darauf?
    Ich habe auch überlegt, wir könnten doch wieder wie in den 70igern autofreie Sonntage einführen um weniger auf Putins Öl angewiesen zu sein. Das finde ich sowas von scheinheilig, Sanktionen zu verhängen, aber die Millionen für Öl und Gas täglich zu überweisen. Aber da fehlt mir wahrscheinlich der Durchblick für das Große Ganze.
    Jetzt würde ich gerne einen Kaffee nehmen bevor ich mich wieder auf mein Radl schwinge.
    Habt einen schönen Sonntag.
    LG Regine

    • Martina Goernemann
      13. März 2022

      Als neulich die Bilder mit den Verhandlungsdelegationen der Ukraine und aus Russlands, um die Welt gingen, hatte ich den gleichen Gedanken wie du, liebe Regine. Das sitzen Männer auf zwei Seiten eines langen Tisches und keine einzige Frau weit und breit. Ich denke, wir beide reden hier nicht über Quotenfrauen und feministische Spitzfindigkeiten. Aber der gesunde Menschenverstand ist bei Frauen häufig besser verteilt, als bei Männern, die sich in etwas verbohrt haben. Himmel hilf, dass sie noch eine kluge Frau zum Verhandeln finden. Dein Kaffee kommt sofort :-))))

  • Linde aus dem Taunus
    13. März 2022

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen,
    sehr gerne nehme ich einen Kaffee mit Milch. Gerne Hafer oder Mandelmilch. In Spanien hatten sie auch Walnussmilch. Die war lecker. Habe sie hier noch nicht entdeckt. Was heißt hier? Ja, wir sind wieder in Deutschland und seit Donnerstag bei Tochter und Enkelkind. Was für eine Wiedersehensfreude. Jetzt genießen wir die gemeinsame Zeit. Machen nach einem gemeinsamen Frühstück eine Radtour. Hermine im Anhänger 😉 Bin gespannt;-) Die Welt da draußen, täglich präsent, haben wir aussen vor gelassen. Tanken….oweh…
    jetzt müssen Fahrten noch besser geplant und abgewogen werden. Wie es weitergehen wird, das wissen wir alle nicht. In keinerlei Hinsicht. Aber es wird weitergehen und wir alle werden gestärkt aus dieser Situation kommen. Da bin ich mir ganz sicher. Dein Rezept klingt sehr verlockend und ich kann den Duft förmlich riechen und den Crunch auf im Mund spüren. Es schmeckt lecker zu deinem Kaffee. Ich werde es ausprobieren. Morgen geht’s nach fast drei Monaten Urlaub wieder nach Hause. Unser Haus wird mir RIESIG vorkommen nach der langen Zeit im Wohnmobil.
    Hoffen wir alle, dass wir nächsten Sonntag wieder ein schönes Thema haben.
    Geniesst die Sonne, das zwitschern der Vogel und die Zuversicht, dass es bergauf geht.
    Alles Liebe wünscht Linde

    • Martina Goernemann
      13. März 2022

      Liebe, gute, warme Worte! Danke dafür, liebe Linde. In Zeiten wie diesen sind es die alten Worte, die uns wärmen, findest du nicht? ZUVERSICHT! Allein das Wort tut der Seele gut. Ich freue mich, dass ihr eine so gute Zeit hattet im Wohnmobil und nun mit der Herzens-Hermine. Hast du noch Zeit vor der Radltour ein bisschen bei uns zu bleiben? Zumindest auf eine Kaffeelänge, ja? Hafermilch hätte ich auch :-)))))

  • Ursula aus dem Süden
    13. März 2022

    Guten Morgen,

    hier scheint die Sonne ist jedoch knackig kalt aber es riecht nach Frühling. Hier gibt es frisch gemahlenen und gebrühten Kaffee und ne Butterbrezel vom Bäcker mit dem Auto geholt… ja geanu das ist es.

    Energiewende die haben wir verschlafen und nicht erst seit diesem aktuellen Krieg. Das weiss man schon sehr sehr lange. Und ich denke mal P juckt es überhaupt nicht ober wir uns kasteien und nirgends mehr hinfahren, den Lichtschalter an oder aus lassen etc.

    Jeder muss für sich hier seinen Weg finden den er mit seinem Geldbeutel und Gewissen vereinbaren kann und möchte ob er nun einen SUV fährt oder ein Fahrrad oder oder oder ….

    Allerdings bereiten mir meine Speckrollen – also Röllchen entfällt mal schon – mehr Sorgen. So mit hier ein bisschen weniger und dort ein bisschen gehts mal gar nicht.
    So steht jetzt Erydingsens auf dem Einkaufszettel und der Handywecker ist gestellt für Intervallfasten Beginn und Ende Essen. Täglich.
    Die Knusperdinger werd ich auf jeden Fall für zwischendurch machen.

    LG
    Ursula aus dem Süden – die jetzt doch ihren Schweinehund in die Hand nimmt und in den Wald läuft

    • Martina Goernemann
      13. März 2022

      Das Thema Wohlbefinden ist tatsächlich ein ganz großes. In guten wie in schlechten Zeiten. Ich kaue auch auf diesen Thema seit Tagen herum. Immer wieder diese Frage … darf man sich, soll man sich um sich selbst vermehrt kümmern wenn es doch allüberall soviel Not und Elend gibt. Es ist ein Kopfkarussell. Ich denke übrigens, mittelfristig werde ich an dem Speckröllchen-Thema nicht vorbei kommen. Warum? Weil ich wirklich glaube, dass ich den Schlüssel gefunden habe, der beim Abnehmen hilft. Und das ist viel mehr und viel einfacher als ich je gedacht hätte. Kaffee für dich? :-)))))

  • Eliane Zimmermann
    13. März 2022

    Darauf meinen zweiten Kaffee, der, wie seit Jahren, entweder mit ein wenig Erythrit oder Xylitol gesüsst ist. Dass schmelzendes Erythrit Gesundfutterkrümel – tolles Wörtchen – herstellen hilft, war mir nicht klar, wird gerne ausprobiert. Denn herkömmliches Granola, selbst gemacht mit viel Zimt und ätherischem Zitronenöl gehört zu meinen liebsten Gesundfutterkrümeln.
    Wobei mir ein herzhaftes Frühstück wie in asiatischen Ländern, leichte Miso-Gemüsesüppchen in den letzten 10 Jahren ans Herz gewachsen sind. Gesundfutterkrümel gibts aber gerne als Nachtisch oder auch mal einfach so zum knabbern.
    Ja schade, dass so wenig Frauen am Versuch, etwas Ruhe und Frieden zu etablieren, dabei sind.Testosteron ist der Vater aller Kriege, kuscheliges, warmes Östrogen ist derzeit wohl nicht gefragt. Traurig und gefährlich.
    Bleibt nur hoffen, positive Gedanken, die diese menschliche Dunkelheit aufhellen, Kerzenlicht etc. Und ein Tässchen Kaffee.

    • Martina Goernemann
      13. März 2022

      Bin sicher, das wird dir gefallen, liebe Eliane. Und ja, du hast so recht. Ich fürchte, dass Testosteron ein echter Kriegstreiber ist. Aber wie kommen wir dagegen an? Wenn ich es wüsste, ich würde sofort nach Moskau reisen und mit Herrn P. aus M. Kaffee trinken. Erstmal gibt es aber Kaffee für dich. Oder lieber Tee? :-)))))

  • Andrea August
    13. März 2022

    Sonningen und guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen,

    ich habe die letzten Wochen das Sonntagsblatt selbstverständlich verfolgt und tröstliche Worte gelesen. Aber zum Kommentieren haben mir teilweise die Worte gefehlt und am Handy ist mir das Kommentarschreiben zu umständlich. Meine Gedanken sind die letzten Wochen ständig Achterbahn gefahren und ich kann mich nur langsam wieder fangen. Aber es ist so schön zu wissen, dass man hier nicht alleine ist. Und das Wetter mit seinem permanenten Sonnenschein tut der Seele echt gut. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wenn es draußen auch noch nass und grau wäre. Kerzen anzünden ist bei mir schon immer ein Ritual die Hoffnung nie zu verlieren. So, genug der schweren Gedanken. Das Crunchige lieb ich auch sehr, kommt morgens immer mit Obst ins Müsli. Sonst ist es mir zu fad. Probiere ich bestimmt aus. Würde gerne noch eine Tasse Kaffee nehmen, gerne schwarz. Danach hänge ich die Wäsche auf. Unglaublich, hatte gestern zweimal den Ständer gefüllt, draußen – und wurde echt trocken. Und der Geruch von sonnengetrockneter Wäsche ist einfach nur herrlich.
    Ich wünsche Euch nun einen wunderschönen,sonningen Sonntag und eine positive Woche, ganz liebe Grüße Andrea

    • Martina Goernemann
      13. März 2022

      Ich muss immer wieder lächeln, wenn ich lese wie ähnlich bei uns Raumseelen unser Tun und denken ist, liebe Andrea. Ich komme auch gerade vom Wäsche aufhängen. Sonnenschein pur in München. Und die Achterbahn der Gedanken? In der sitze ich auch seit zwei Wochen. Gebe Gott, dass die Testosteronies bald wieder ihr Hirn einschalten und Schluss machen mit dem Gemetzel. Schwarzer Kaffee ist gerade dabei in deine Tasse zu plätschern :-)))))))

  • Sophia Wagner
    13. März 2022

    Hallo in die Runde!
    wir nennen alles was in dieser Art Konsistenz ist „Knusperknäuschen“ Vorne kommt dann die genauere Definition. Hier wäre das dann Kokos-Knusperknäuschen. Oder eben Mandel- Sonnenblumen oder beim festen Katzenfutter Katzen-Knusperknäuschen.
    Schönen Tag euch.

  • Karin aus USA
    13. März 2022

    Guten Morgen aus USA,

    liebe Raumseelen, liebe Martina, ich lese immer mit, jeden Sonntag, egal welches Thema! Ich haette auch immer was zu sagen, aber bis ich dazu komme oder kaeme ist alles bereits gesagt. Seelenverwandtschaft!
    Bleibt gesund und hoffnungsvoll!
    Liebe Gruesse
    Karin

    • Martina Goernemann
      13. März 2022

      Wie schön, von dir zu lesen. Geht es dir gut? Lange nichts gehört. Wenn du aus den USA momentan zu uns nach Europa schaust wird dir sicher schwer ums Herz, oder? Hoffnungsvoll bin ich tatsächlich noch. Auch weil ich weiß, dass bei euch drüben ein kluger Präsident regiert. Magst du einen Kaffee mit uns trinken? :-)))))

      • Karin
        20. März 2022

        LIebe Martina,

        ich seh Deine Antwort jetzt erst, sorry. Ja mir ist schwer ums Herz, soweit weg zu sein war nie einfach, die Eltern werden auch ned juenger. Aber das was da jetzt grad passiert ist unfassbar. Bleibt nur die Hoffnung, dass es bald ein Ende nimmt. Und Gott sei Dank fuer den jetztigen Praesidenten hier.

        XOKarin

  • gertrud carey
    13. März 2022

    Liebe Martina

    Ist noch Kaffee da? Kannst du ihn bitte auch in meine Tasse plätschern lassen, danke sehr. Und danke für das Rezept mit den Knusperflocken und Nüssen, wir lieben alles was crunshig und knusprig ist, Nüsse und Kokosnüsse, und Kerne, Hauptsache es knackt und knuspert unter den Zähnen.
    Ich ärgere mich grad über mich selbst, ich habe es geschafft, meinen ganzen Text den ich mit so viel Freude geschrieben habe, einfach verschwinden zu lassen. Keine Ahnung wo der hin ist, Deshalb mache ich es heute einfach mal kurz, dann musst du auch nicht so viel lesen..smile ..

    Ich hatte über das Eichhörnchen geschrieben. Das ist mir nämlich in den Sinn gekommen als ich grad über Nüsse und Knuspriges schrieb. Es war im letzten Sommer, den wir im Cottage verbrachten, Wie immer stand ich früh auf, um die Stille und den Frieden des neuen Tages zu geniessen. Natürlich gehört eine grosse Tasse Kaffee und eine Scheibe irisches Sodabread mit viel gesalzener Butter und Orangenmarmelade dazu. Und als ich mich so dieser Unbeschwertheit hingab, ertönte plötzlich ein Krach und ein Gezeter im nahen Wäldchen. Erst nach genauem hinsehen entdeckte ich das Eichhörnchen, das panisch vor Angst die Tannen hoch und runterjagte, von einem Baum zum nächsten und von Ast zu Ast sprang. Dann erst erst bemerkte ich den Vogel, der nicht grad riesengross, aber auch kein Spatz war, der das arme Eichhörnchen verfolgte. Es war ein Gekreische und Geschrei in den Bäumen wie ich es noch nie erlebt habe. Dann war plötzlich Ruhe, und der Vogel flog davon. Ich dachte darüber nach, was den Streit zwischen dem aggressiven Vogel, und dem Nüsse essenden Baumbewohner verursacht habe könnte? Vielleicht des Futters wegen, oder des Territoriums? Wer ist wem in die Quere gekommen, ich weiss es nicht, meine Sympathie aber gehörte dem rotbraunen Eichhörnchen.

    Und jetzt liebe Martina, geh ich spazieren. Die Sonne strahlt noch immer, und nur ein leichter Wind weht.
    Habt alle einen friedvollen Abend, und eine gute Woche.

    Herzliche Grüsse, gertrud

    • Martina Goernemann
      13. März 2022

      Ich liebe Eichhörnchen. Wir haben auch ein paar bei uns im Garten. Sie wohnen hier schon viele Jahre. Wahrscheinlich schon mehrere Eichhörnchengenerationen. Bin gespannt wie dir die knusprigen Brocken schmecken. Ich werde sie demnächst mal mit Haselnüssen probieren. Gehackte Haselnüssel und Meersalzflocken. Klingt lecker, oder? Ich hab geschaut ob dein Text im Spamfilter gelandet ist, War er aber nicht. Er schwirrt jetzt irgendwo im Orbit. Danke, dass du einen zweiten Text geschrieben hast. Kaffee ist natürlich noch reichlich da. Wo ist deine Tasse? :-)))))

  • Claudia aus Köln
    13. März 2022

    Schaust Du auch gleich Tatort, Martina? Der Münster Tatort letzte Woche war enttäuschend. Ich kam mit der albernen Aufmachung nicht überein…. Frage mich, was die sich dabei gedacht haben… Nun ja… Wir werden sehen. Ich bin eben erst nach Hause gekommen. War im Fitnessstudio und hinterher Salat mit Ziegenkäse und Cappuccino genießen in der Sonne. Aber jetzt bin ich platt… Einen schönen Abend! Liebe Grüße. Claudia

    • Martina Goernemann
      13. März 2022

      Bin auch platt! Wir haben den ganzen Tag im Garten gewühlt. Tatort? Klar! Bis gleich! :-))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.