Back to home
Advertising/Werbung, Bücher

Neues Leben – selbstgemacht!

Ich erinnere mich genau an sein erstes Blubb. Zaghaft zunächst, fast schüchtern, aber dann mit voller Kraft. Aus dem Nichts war plötzlich Leben drin. Ein Naturschauspiel. Ich habe stundenlang neben ihm gesessen und jede seiner Regungen bestaunt …  Aber sie werden ja so schnell groß!

Groß und größer und voller Leben!

Sie können Dir deine Küche so zurichten, dass stundenlanges Schrubben angesagt ist. Sie können eigensinnig sein und bockig. Sie können dir die Arbeit eines ganzen Tages versauen, nur weil du ihnen kalte Füße gemacht hast und wenn du dich nicht aufmerksam um sie kümmerst müffeln sie dich an.
Aber sie machen glücklich, die kleinen Racker. Stolz und glücklich! Drei Komponenten und zack! Leben!

Ein neues Leben selbstgemacht!

Ihr ahnt längst von wem ich rede? Es war berührend, als er seinen Namen bekam. Im Kloster Wettenhausen bei Schwester Amanda. Getauft mit geweihtem Wasser. Brot und Gottes Segen passen gut zusammen, finde ich. Und es war ergreifend, als er zu sprechen begann. Einmal angefangen, wollte er gar nicht mehr aufhören damit. Zack! Immer alles raus, was er dachte. Frech und sehr oft sehr lustig.

Sauerteig ist leben. Glueck vermehrt sich in vier tagen

Vitus!

Vitus heißt der Lebendige. Und wenn jemals ein Name gepasst hat, dann dieser. Vitus steckt voller Leben. Randvoll! Seinen Redeschwall bremsen kann man nur wenn man ihn in seine Thermoröhre steckt. Da ist es kühl und dunkel. Das beruhigt ihn. Dort schläft er. Oder in meinem Kühlschrank. Wenn wir nicht auf Reisen sind, wohnt er in einem großen Glas in der unteren Schublade.

Sauerteig ist Leben. Vitus ganz besonders.

Seine Reiseröhre schützt sein Leben, denn er mag es nicht zu warm.

Ich habe ihn großgezogen, ihn anfangs alle 8 Stunden gefüttert und überall mit hingenommen. Nach Holland, nach Schweden, England, bis hoch in den Nordosten der USA. Er hat alles auf Touren gebracht, was ich ihm in die Rührschüssel legte. Irisches Sodabrot, Klosterbrot, Salbeibrot, süßes Blaubeerbrot! In Maine hat mein Freund John mit ihm nicht nur gebacken, sondern ihn sogar gemalt.

Vitus ist Leben. Sauerteig ist Leben

Wie schnell sie groß werden, wurde mir klar, als ich unser gemeinsames Buch zum ersten Mal in den Händen hielt.

23. März 2018. Vier Auflagen bisher. Vitus ist beliebt! Seine Geschichten bringen die Leute zum Lachen und die Leichtigkeit mit der er sich durch Leben und Gebäck blubbert macht ihn für viele zu einem echten Sauerteig-Philosophen.
Seine Rezepte sind megaleicht nachzubacken und in die Fotos lässt sich regelrecht eintauchen. HIER!

Vitus ist leben. Sauerteigbuch von Martina Goernemann

Und ein Gesicht hat er jetzt auch!

Er ist nicht mehr nur Geblubber im Konservenglas, er ist ein Vitus mit Knopfaugen und Haartolle geworden. Ich wusste natürlich immer, dass er besonders niedlich ist. Ich bin schließlich seine Mutter, aber dass sein Blick so unwiderstehlich ist, ist mir erst jetzt klar. Ach ja  -der Spruch stimmt bei Kindern und bei Sauerteigen-   sie werden ja so schnell groß.

Vitus ist leben und ein besonders netter Sauerteig

Sauerteig kann (fast) alles!

Die Bagels vom Aufmacherbild sind Vitus Werk und zum Kaffee werden wir heute seine sehr beliebten, in der Pfanne gebackenen English Muffins reichen.
Vitus hat wirklich das Zeug zum Glücklichmachen!!! Er kann sogar Pflanzen zu neuer Pracht anfeuern  -kein Witz!-  Puzzlespiele herstellen und Geduldsbrötchen backen. Schaut mal auf seine brandneue Website „Vitus liebt Brot“, dann seht ihr was ich meine. HIER! 

Vitus ist Leben und lecker

Sauerteig ist wirklich Leben im Glas

Deshalb ist er so extrem gesund. Manche sagen, Sauerteig sei sogar gut gegen Falten. Ist auch kein Witz, im Buch verrät Vitus sogar ein Rezept für eine Gesichtsmaske mit den Milch- und Essigsäuren die in ihm schlummern.
Ohne Vitus wäre es in meiner Küche nur halb so lustig. Er tüftelt für mich Rezepte aus, die ich dann aufschreiben muss. Vitus sagt: „Gutes Brot muss nach dem Backen knistern und beim Reinbeissen krachen!“ Genau so habe ich Brot auch am liebsten. Gute, handfeste Rezepte. Keine Kunstobjekte. Ich will ja nicht Dr. Brot werden. Wer weiß, vielleicht machen wir irgendwann ein zweites Buch?

Sauerteig ist Leben! Vitus ist ein besonders netter Sauerteig

Und weil wir gerade beim Thema Buch sind …

Das ist die perfekte Überleitung zu unserem Gewinnspiel vom vergangenen Sonntag. HIER! Tadaaaa! Die Gewinnerin des Kochbuchs der Fattoria la Vialla steht fest. Es ist tatsächlich eine GewinnerIN, obwohl sich erstaunlich viele Männer für das Kochbuch interessiert haben.
Liebe Martina aus NRW! Glückwunsch! Liebe Namensvetterin, du bekommst mein ganz persönliches, heißgeliebtes Kochbuch-Exemplar. Ich trenne mich nicht leicht, aber ich ahne, dass es bei dir in guten Händen ist. Du bekommst heute noch eine Email von mir, denn ich brauche deine Adresse.

Wer jetzt glaubt, dass meine Vitus-Geschichte schon zu Ende ist, der täuscht sich gewaltig.

Sie fängt gerade erst an. Nächsten Sonntag erzählen euch Vitus und ich, warum wir momentan vor Stolz platzen könnten.  Denn nach unserem „Glück vermehrt sich in vier Tagen“-Sauerteigbuch und der „Vitus liebt Brot“ – Website, gibt es nun das hier …

Vitus ist leben und Vitusbrot ist lecker

Ist das toll?

Jetzt gibt es Brot, in dem nicht nur Vitus drin ist, sondern auch Vitus draufsteht. Und wie das schmeckt und wer das so wunderbar backt und wo man es schon kaufen kann, das erzähle ich euch nächstes mal, denn jetzt ist erstmal Raumseelen – Kaffeezeit.
Setzt euch und erzählt von eurer Woche. Welche Note von 1 bis 6 würdet ihr ihr geben? Meine Woche war eine glatte Zwei!

40 Comments
  • Bettina Scheuerich-Wagner
    12. Juni 2022

    Guten Morgen Martina, beim Anschaun der Brote riecht man beinahe den Geruch frisch gebackenen Brotes. Es gib kaum etwas heimeligeres als den Geruch von frischem Selbstgebacken, oder ?
    Meine Note für die Woche ist gestern gegen eine 5 gerutscht, aber heute früh , nach einem guten Kaffee und dem Geruch meiner Frisch gegossenen Kräuter auf dem Balkonhab ich die Note nochmal überdacht. Die Familie ist gesund, wir leben trotz allem noch sehr gut und hoffentlich auch sicher und gleich geht es zu den Pferden um den Stall zu machen. Hinter es etwas besseres ? Also doch eine 2+ .
    Grüssle und Baba

    • Martina Goernemann
      12. Juni 2022

      Du bist die Lebenskünstlerin der Woche für mich! Wenn Kaffee und Kräuterduft dich so schnell von einer 5 auf eine glanzvolle 2 bringen können, dann hast du wirklich den Bogen raus. Ich gratuliere dir. Es ist eine Kunst, diese Momente spüren zu können und in die Bilanz unseres täglichen Lebens so einzuarbeiten, dass wieder Ausgeglichenheit herrscht. Auf die 2 plus trinken wir jetzt einen Kaffee zusammen, ok? :-)))))

  • Katrin
    12. Juni 2022

    Oh woooow!!! Das ist ja grandios toll! VITUS wie er leibt und lebt!! ❤️
    Gut gemacht Martina!

    Ich komm heut endlich mal wieder hier zum Schreiben 🙂
    Wir hatten so irre viele Veranstaltungen in letzter Zeit – ich war (bin eigentlich) nur am Vorbereiten und wegräumen usw …
    Taufe unseres Großfamilienbabies, Firmung, Musikschulveranstaltung, Geburtstagsfest (overnight Party) Willkommensgrillfest bei unseren neuen Nachbarn (Clauuuudia!! Da hab ich sehr an dich gedacht! Sie sind aus Köln hergezogen ☺️) Und zwischendrin hatten wir noch eine Steuerprüfung in der Firma.
    Heute muss ich mir einmal anschauen, was jetzt bis Schulschluss die nächsten Termine sind!
    Ich hoffe euch allen gehts gut!
    Jedenfalls schicke ich mal ganz liebe Grüße in die Runde und werde mit Sicherheit heute später nochmal vorbeikommen ☺️ – bin dann zwischendurch auch noch meine Mama und ihre Freundinnen vom Flughafen abholen. Sie waren bei der Floriade und auch noch rundum unterwegs – dürfte sehr toll gewesen sein 🙂

    Bis nachher!
    Katrin

    • Martina Goernemann
      12. Juni 2022

      Das Brummkreiselchen!!! Als der liebe Gott die Energie verteilt hat, hast du zwewi -was sage ich- drei Löffel abbekommen. Wunderbar. Ich deute dein brummkreiseliges, wunderbares social life mal als eine glatte zwei. Ok? Wir dürften nie zusammen in Urlaub fahren … Wir würden unterwegs ganze Städte neu organisieren und bespaßen. Zeit für einen Kaffee hast du aber, gell? :-))))

      • Katrin
        12. Juni 2022

        Liebe Martina!
        … falls ich jetzt einen Nachmittagslatte haben dürfte wär ich sehr gern dabei 🙂
        Und ich denke wir würden recht gemütliche Plätzchen zum Genießen und Verweilen finden, würden wir gemeinsam herumstromern … – zum Energie tanken fürs anschließende „Stadt unsicher machen“ 😉 – und hätten vermutlich wahrlich viel Spaß dabei 😉

        Schöööönen Sonntag noch!
        Ich hänge grad ganz gemütlich auf der Terrasse herum 🙂

        • Martina Goernemann
          12. Juni 2022

          Das lässt hoffen! Die Brummkreisel-Katrin legt die Beine hoch! :-)))) Natürlich bin auch ich sicher, dass wir zwei Energieraketen viel Spaß würden, wenn wir gemeinsam auf eine Stadt losgelassen würden :-)))) Cafe Latte ist im Anmarsch! :-)))))

    • Bettina Scheuerich-Wagner
      12. Juni 2022

      Gerne wie schon Wolfgang Ambros gesagt hat: sich ich geh und steh brauch i an Kaffee 🙂
      Baba

  • Ilka
    12. Juni 2022

    Moin moin,
    lustige Idee. Meine Woche war so durchwachsen, die kriegt eine glatte 3.
    Privat alles fein, die Gesundheit muckert etwas und alles andere ist – ähem – alles andere.
    Also alles ok und jetzt erst mal Kaffee.
    Liebe Grüße
    Ilka

    • Martina Goernemann
      12. Juni 2022

      Das mit dem Kaffee habe ich gerade genau so gedacht und gemacht. Eine drei ist wenigstens keine vier habe ich in der Schule oft zu mir gesagt … Ich wünsche dir von Herzen, dass in der kommenden Woche das Muckern aufhört! Kaffee kommt sofort :-))))))

  • Linde aus dem Taunus
    12. Juni 2022

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen, wie goldig ist das bzw. der denn Vitus hat ein Gesicht und einen Körper. Aber nicht irgend einen. NEIN. Vitus sieht ZUCKERSÜSS aus. Einfach zum ANBEISSEN. Ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen. Mich in ihn verliebt. Und ich freue mich auf viele Abenteuer mit ihm. Und dass jeder von uns in ihn reinbeißen kann ist der Hammer. Seine eigene Webseite…toll! Ja Martina, so hat dieser Sonntag morgen richtig richtig gut angefangen. Noch liege ich im Bett im Wohnmobil vor unserer Haustür. Ja, warum nicht Mal Zuhause im Wohnmobil schlafen und essen. In unserem Haus wohnen am Wochenende unsere Tochter mit Mann und Hermine. Hier in Usingen ist nämlich heute nach zwei Jahren Pause wieder der berühmte Flohmarkt. Mein Mädchen ist seit fünf Uhr dort. Will Hermines Sachen verkaufen. Wir gegen später auch. Ja und das ist mein Wochen-Hight-Light!!! Besuch von Kathy und Hermine. Von Mittwoch bis Freitag waren wir in der Pfalz. Also eine Fette zwei für diese Woche. Es gab auch zwei unschöne Dinge. Darüber sage ich nur….was ist mit den Menschen los? Haben die einen an der Waffel???
    So, ich nehme jetzt Kaffee. Danach duschen, Hermine einpacken und ab auf den Flohmarkt.
    Euch allen hier einen wunderschönen Sonn (en) Tag. und einen dicken Schmatzer für Vitus

    • Martina Goernemann
      12. Juni 2022

      Ich beneide euch! Flohmarkt! Ich hab es nicht geschafft an diesem Wochenende. Aber ich freu mich auf die kommenden Wochen, da wird sicher einiges hier im bayerischen Umland stattfinden. Die Flohmärkte auf dem Land sind die schönsten für mich. Du steckst mich übrigens jeden Sonntag mit deiner positiven Energie an, dafür sage ich heute mal Danke. Der Kaffee kommt sofort und Vitus bedankt sich auch! Für den dicken Schmatzer! :-)))))

  • Ursula aus dem Süden
    12. Juni 2022

    Guten Morgen,

    Martina WOW BAMM Klasse. VItus ist einmalig. Aber ich hätte jetzt verdammt gerne so einen Bagel.

    Und wenn schon einige hier Noten für die Woche abgegeben haben ich bin bei 4,9 und nächste Woche wirds sicher noch ne 5,7 – die 0,3 sind für die Hoffnung.

    Aber jetzt erstmal einen Sauerteig ansetzen. Husche gleich nochmal zu Vitus wegen der Mengen.

    Kaffee läuft frisch gemahlen und Mann hat gerade Croissants gebracht frisch vom Bäcker.

    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      12. Juni 2022

      Bagels, English Muffins, alles was du willst. Aber Croissants sind ja wahrlich auch nicht schlecht :-))))) Deine Notenvergabe für die zurückliegende Woche klingt übel, aber warum weißt du jetzt schon dass die neue Woche noch schlimmer wird? Willst du ihr nicht erstmal eine Chance geben? Vielleicht hat sie schöne Überraschungen für dich auf Lager? Versprich mir, dass du sie erstmal an dich ranlässt, die neue Woche. Mein Kaffee ist auch frisch gemahlen, willst du probieren oder lieber bei deinem bleiben? :-)))))

      • Ursula aus dem Süden
        12. Juni 2022

        Nein leider keine Chance für nächste Woche. Hat was mit der Arbeit im Büro zu tun. Und ich finde keine Lösung das macht mich kirre. Und die Sorge um das Mädchen. Drückt einfach bitte für mein Mädchen die Daumen.
        Jetzt geht ich erstmal Schreiben.
        LG
        Ursula

  • Silke aus Flensburg
    12. Juni 2022

    Guten Morgen, liebe Martina, liebe Raumseelen,
    zuerst einmal herzlichen Glückwunsch, Martina zu Deinem Gewinn!!!
    Trotz Deines Buches stehe ich ja mit dem Sauerteig noch auf Kriegsfuß – ich habe es schon mehrfach verschenkt – bei allen klappt es nur bei mir nicht!!!
    Meine Schwester und ich waren fünf Tage in Berlin – sie hat alles super geplant- nicht so typisch Berlin, sondern das , was sich vielleicht nicht jeder anschaut
    In Kreuzberg, habe ich mir mehrere Postkarten gekauft: Mein Liebling: Wer mich nicht mag, muss halt noch ein bisschen an sich arbeiten;0))
    CheckPoint Charly musste natürlich sein – ich habe nur geheult, das war so bedrückend – meine Schwester ist da ganz anders als ich…
    An der Rezeption fragten wir dann nach dem Weg zu Pfaueninsel(Unesco Weltkulturerbe) – ich war mit meiner Oma dort, als ich 4 Jahre alt war- ich sagte da zu dem Pfau – schlag doch mal ein Rag und er tat es wirklich und ich habe mich so erschreckt, dass ich nur geheult habe, weil es so laut war und hätte sie nicht) Rechts und links verwechselt, wären wir genau zu dem Zeitpunkt an der Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche gewesen, als das Unglück passiert ist
    Meine Schwester ist mit dem GDA schon weiter als ich und sie sagt, dass es keine Zufälle gibt.
    Dann waren wir noch im Ka de We weil jeder sagte, dass wir da unbedingt hin müssten In der Kids World Gucci for Kids – – wo überall auf der Welt Kinder hungern!!!Ich hätte spucken könnnen!!!
    Wir waren da gaaaanz schnell wieder raus!!!
    Der erste Tag begann auf der Trabrennbahndort ist jedes Jahr über Pfingsten ein Riesen Flohmarkt auf der Trabrennbahn – und ich habe mehr als ein Schätzchen gefunden ;o))
    Ansonsten habe ich noch nie so viele Notarzt- und Polizeisirenen gehöhrt wie in diesen fünf Tagen – da lobe ich mir doch mein Flensdorf;o)
    Habt einen schönen Tag,
    SIlke ♥

    • Martina Goernemann
      12. Juni 2022

      Wow! Diese Woche war ja proppenvoll! Und eindrucksvoll auch! Ich freu mich so, dass du dir diese Zeit genommen hast. Mit allen Aufs und Abs in der Stimmung, machen solche Auszeiten den Kopf frei für Neues, gell? Dass das Brot backen mit Sauerteig bei dir nicht klappt, kann ich mir kaum vorstellen. Bist du vielleicht zu ungeduldig? Versuchs doch noch einmal und gib dem Sauerteig ein bisschen mehr Zeit :-))) Wie wäre es mit einem Kaffee? :-)))))

    • Stefanie
      12. Juni 2022

      Hallo Silke, mir steht Berlin in Juli auch noch bevor. Meinem 90zig jährigen Vater hab ich’s versprochen. Es sind aber nur zwei volle Tage. Er will das neue Schloss ansehen. Ich hab schon etwas schiss vor Berlin das ist so garnicht meins und ich werde innerlich immer an Wien denken.

    • Tina
      12. Juni 2022

      Hallo Silke,

      ich war so geschockt, das in Berlin schon wieder ein Auto als Waffe benutzt wurde und es hilft der getöteten Lehrerin nichts, das es diesmal ein Täter mit psychischen Problemen und kein religiöser Fanatiker war.
      Das Gefühl nur durch einen puren Zufall/ eine von was auch immer gelenkte Fügung NICHT ZU EINER BESTIMMTEN ZEIT AN EINEM BESTIMMTEN ORT GEWESEN ZU SEIN, ist im nach hinein sehr heftig. Man denkt so für sich……gut das mein Lebensende noch nicht bevorstand.

      LG , Tina
      Ic

  • Stefanie
    12. Juni 2022

    Guten Morgen liebe Martina,liebe Raumseelen. Toll wie so ein Sauerteig vor sich her leben kann. Meinen hab ich irgendwann aufgegeben. Zwar hab ich mir voller Begeisterung weitere Bücher besorgt….aber dann kommen im Leben wieder andere Herausforderungen und der Faden ist abgerissen. Zur Zeit suche ich mir immer gutes Brot auf unserem Wochenmarkt der von richtigen Bauern bestückt ist. Heute morgen bin ich autofahrenüben gewesen. Während meiner Schulausbildung in Isny habe ich den Führerschein gemacht aber da meine Eltern immer nur Fahrrad fuhren und ich es beruflich auch nicht brauchte nie gefahren. Jetzt probiere ich es wieder aus ….das Auto meines Mannes…
    Mal sehen wie lange wir das zusammen aushalten;). Jetzt nehme ich gerne einen Kaffee.
    Die vergangene Woche war wie immer eine 3 wenn man die 5 Vergisst und ab und zu doch noch eine 1 erwischt.
    Liebe Grüße Stefanie

    • Martina Goernemann
      12. Juni 2022

      Ich finde, eine drei ist -in Zeiten wie diesen- schon eine ziemlich stattliche Leistung .-)))) Du kannst dein gutes Brot übrigens wirklich selbst backen. Ich schwööööre! So ein Sauerteigstarter, der dann in deinem Kühlschrank wohnt, ist keine Raketenwissenschaft. Und dann brauchst du nur noch ein paar einfache Rezepte. Meiner Erfahrung nach ist das leckerste Brot das, was mit guten, einfachen Anleitungen entsteht. Probier‘ es doch noch mal. Das Autofahren wird dir auch gelingen und -ich trau mich zu wetten- es wird dir viel Spaß machen. Kaffee kommt! :-)))))

      • Stefanie
        12. Juni 2022

        Ok, ich hab’s wieder gemacht…Dein ereignisreiches Buch zur Hand genommen und auf Seite 11 das Rezept gefunden. Am Anfang aber ohne Gummiring?
        Und auf den Speicher mit dem Ansatz. Denn ab heute soll’s die ganze Woche gleichbleibend warm bleiben. Und so hatte ich damals auch Glück mit der Aufzucht .
        LG

  • Steph
    12. Juni 2022

    Hallo ihr Lieben!
    Der Vitus ist ein richtiges Schnuckelchen! Wenn ich ihn meiner „Frau Frieda“ zeige (die gleich noch gefüttert wird) ist sie sicher schockverliebt und wünscht sich auch ein Gesicht.
    Mein erster Sauerteig namens Paula hat leider nicht überlebt, nach vielen Jahren habe ich einmal nicht aufgepasst und sie schimmelte leise vor sich hin. So wurde Frau Frieda aus Roggenvollkorn geboren; sie ist inzwischen vier und wir mögen uns sehr :)))
    Meine Woche war eine herrliche Zwei +. Nachdem die Woche davor von heftiger Erkältung mit täglichen (zum Glück negativen!!) gewissen C-Tests geprägt war, war diese um so besser. Endlich wieder Schützenfest im Dorf mit fröhlichen Menschen, bunt geschmückten Straßen usw. ;-))), ein Besuch im Eiscafé mit bestem Spaghettieis, ein gemütlicher Abend mit einer lieben Freundin in der Pizzeria, tollen Kuchen beim Bäcker gerettet (TooGoodToGo heißt die APP … darf ich das hier sagen?). Dann fand noch eine schöne Outdoorlampe den Weg auf meinen Balkon und heute früh um 8 war ich schon im Wald, Vogelkonzert und leere Wege genießen. Nicht so gut war, dass ich im Büro zu wenig Wasser getrunken habe, was sich Donnerstag mit fiesem Kopfweh gerächt hat. Schon doof, wenn die Flasche auf dem Tisch steht und man sie ignoriert :((
    Hoffentlich darf ich in der kommenden Woche auch so schöne Momente sammeln und das wünsche ich euch auch!
    Habt noch einen schönen Sonntag! Alles Liebe, Steph

    • Martina Goernemann
      12. Juni 2022

      Wie schön, deine schönen Momente! Jeder einzelne sei dir von ganzem Herzen gegönnt. Vitus freut sich, dass du ihn „Schnuckelchen“ genannt hast und lässt „Frau Frieda“ herzlich grüßen. Deine Hoffnung für die kommende Woche sollten wir alle als Aufforderung verstehen … Lasst uns vom Montag bis Sonntag so viele schöne Momente sammeln wir wir kriegen können. Kaffee für dich? :-))))))

  • Susanne mit dem Lese-Tick
    12. Juni 2022

    Großartig sieht Dein Backwerk aus, liebe Martina! Sauerteig ist eine wunderbare Sache, auch wenn man nicht selbst backt, sondern nur kauft.
    Viel Erfolg und Freude mit allen Startern hier in der Runde,
    Susanne

    • Martina Goernemann
      12. Juni 2022

      Absolut, Susanne! Gutes Brot muss nicht selbst gemacht sein, es kann auch selbst gekauft sein! :-)))) Das Vitusbrot zum Beispiel ist echt der Lecker-Hammer! Nächste Woche erzähle ich mehr. Kaffee für dich? Bagels, English Muffins? :-)))))

  • Gudrun vom Elm
    12. Juni 2022

    Liebe Martina,
    danke für den Kaffee, den nehme ich gerne. Mittag fällt flach und bis zu unserer Kaffeestunde dauert es noch ein wenig. Meine Woche war auch eine 2. Mit Reisen und netten Menschen. Es war wirklich schön.
    Das dein Vitus nun ein Gesicht aber natürlich auch einen Körper bekommen hat, das ist super. Er ist aber auch zu niedlich. Das erinnert mich daran, dass ich auch unbedingt mal wieder Brot backen muss. Dabei habe ich doch dein Buch 🙁 Aber sag mal, kann es sein, dass ein Sauerteig auf andere Gerüche reagiert und dann nicht blubbert und faul unten im Glas liegen bleibt? Ich habe 2020 ein Brot backen wollen, aber der Sauerteig wollte und wollte nicht. Ich steckte da gerade in einer Chemo und man sagt, dass der Körper die Chemo ausdünstet auch wenn ich nichts gerochen habe. Aber vielleicht hat der Vitus beim Füttern was gerochen, was ihm nicht gefallen hat und deswegen nicht wollte. Also probiere ich es jetzt mal wieder. Danke für deinen Anstupser.
    Liebe Grüße
    Gudrun vom Elm

    • Martina Goernemann
      12. Juni 2022

      Eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen, liebe Gudrun, aber es gibt nichts, was es nicht gibt. Ein Sauerteigstarter ist ein kleines Lebewesen und wer weiß, auf was alles so ein kleiner Kerl reagiert. Normalerweise ist es aber so, dass das Mehl von guter Qualität und das Wasser frisch und sauber sein soll. Er darf nicht zu kalt stehen (28 Grad sind optimal zum wachsen) und er braucht etwas Zeit. Auf gehts! Viel Spaß beim zweiten Anlauf! Der Kaffee kommt sofort :-))))))

  • Christina Przibylla-Best
    12. Juni 2022

    Hallo zusammen, seit dieser Woche habe ich auch einen Hausfreund. Ole, der Edle. Morgen darf er mir zeigen was er kann. Ich habe ja schon seit längerer Zeit das Glücksbuch. Nur getraut habe ich mich nicht, mir einen Hausfreund selber zu machen. Erst jetzt, nach einem Besuch bei der Verwandtschaft in Bayern. Die haben schon lange einen Hausfreund, der sehr freundlich ist und ihnen gute Dienste leistet. So wieder Feuer und Flamme für das Glück im Glas, wurde ich ausgebremst. Ich wollte natürlich Roggenmehl. Ha, nur bekommt man zur Zeit ja selbst einfaches Weizenmehl kaum, geschweige denn Bio_Rogenmehl. Wie gut, daß ich regelmäßig einen Newsletter eines Holzofenherstellers und eines Elektro-Ofenherstellers Bekomme. (die Firmen Häusler und Manz) Dort bekommt man auch Getreide und vieles mehr. Mit guten Roggen, frisch gemahlen, startete ich. Meine erste Freundschaft hat nur ein Tag gehoben. Zuviel Liebe ist auch nicht gut. Ich denke, ich war zu heiß-blütig. Aber im zweiten Anlauf hat’s jetzt geklappt. Und wir wollen nun morgen mit den Geduldsbrötchen unsere aktive Phase einleiten. Freu mich schon sehr und bin etwas hippelig, wie unser Start wohl gelingen wird.

    Ich schicke dann eine Runde frischen Backduft.

    Liebe Grüße Christina

    • Martina Goernemann
      12. Juni 2022

      Du schaffst das, da bin ich sicher. Ole, der Edle wird dich leiten. Wenn du ganz sicher gehen willst, dann nimm ein erbsengroßes Stück frische Hefe dazu. Am Anfang ist das eine große Hilfe um nicht aufzugeben. Ein Sauerteigstarter braucht ein paar Backrunden bis er so Richtig auf Touren gekommen ist. Ich nenne dieses winziges Stückchen Unterstützung Schwimmflügel-Hefe :-)))) Du weißt warum, gell? Also los! Vitus und ich drücken die Daumen und freuen uns auf deine Erfolgsmeldung. Kaffee :-)))))

  • Gabriele
    12. Juni 2022

    Moin Martina, einen von den Bagels da oben hätte ich sehr gerne. Die schauen sooo lecker aus. Vitus‘ Seite schaut auch gut aus. Gratuliere!! Habe gleich meine Schwester, die Backqueen, darauf aufmerksam gemacht, lach.

    Diese Woche machte sich ganz gut, bis heute eine der eingehüteten Katzen nicht wieder nach Hause kam. Wir haben sie dann auf dem Dachboden (=3.Stock) gefunden. Keiner kann sich erklären, wie sie da hin kam. Ich bin jedenfals sehr erleichtert.
    Also, nach der Lieferung des neuen Backofens, einem Samstag mit der Fotogruppe bei perfektem Wetter, der heute wiedergefundenen Katze und last but not least einem schönen neuen Platz für eines meiner Bilder, bekommt diese Woche eine glatte Zwei. Juchhuuu.
    Schönen Sonntagabend euch allen da draussen. Viele Grüße aus NF, Gabriele

    • Martina Goernemann
      12. Juni 2022

      Hatte der neue Backofen schon Premiere? Über die glatte Zwei freue ich mich für dich. Weiter so! Auch in der kommenden Woche! Bagel sehr gerne. Für Kaffee ist es wahrscheinlich zu spät, oder? :-))))))

  • Maren T.
    12. Juni 2022

    Hallo, ihr Lieben Raumseelen,
    Diese Woche bekommt von mit eine 2+. Ich hatte so ein nettes Erlebnis: mit dem 9 € Ticket im Zug zu meiner Schwester gefahren, klappte prima, relativ leere Züge und als in Itzehoe 2 Schulklassen einsteigen, blieb alles entspannt. Am Zielbahnhof musste ich dann nach dem Weg fragen (wenn man sonst immer mit dem Auto fährt). Ein netter Herr versuchte, mir den nächsten Weg zu erklären, sah mir aber wohl an, dass ich nicht so richtig durchblickte, und meinte “ ach, bis ich ihnen das alles erklärt habe, da fahr ich sie besser schnell hin !!!! Und die Damen, die mit ihm auf der Bank gesessen hatten, meinten “ ach, mit dem können sie ruhig fahren, der ist harmlos…..
    Tja, dann hat mich dieser nette Mensch bis vor die Haustür gefahren und unterwegs stellten wir dann noch fest, dass er meine Schwester kennt, die Welt ist ein Dorf.
    Ich hab mich den ganzen Tag über diese Freundlichkeit gefreut, es gibt sie also doch noch, nette, hilfsbereite Menschen.
    Der Tag bei meiner „grossen“ Schwester (90) war dann sehr schön, mit einem leckeren Frühstück und Sekt auf dem Balkon in der Sonne

    Ach ja, mein „Hinnerk Sauerteig“ der 2. ist seit März 2018 bei mir eingezogen, seinen Vorgänger hab ich irgendwie um die Ecke gebracht, aber seitdem hab ich kein Brot mehr gekauft (nur manchmal Schwarzbrot, das krieg ich nicht hin, ist eher ein Türstopper als Brot).
    So, jetzt ist es schon recht spät – wünsche euch allen eine gute Woche.
    Herzlich, Maren

    • Martina Goernemann
      12. Juni 2022

      Freundlichkeit kann ganze Tage zum leuchten bringen, gell? Schöne Geschichte! Vitus lässt Hinnerk allerbeste Sauerteig-Grüße ausrichten. Für Kaffee zu spät? :-))))

  • Martina aus NRW
    12. Juni 2022

    Liebe Martina!
    Normalerweise startet mein Sonntag damit, dass ich auf deinen Blog husche und deine schönen, inspirierenden Gedanken lese. Heute, ausgerechnet, ausnahmsweise, endet der Tag mit der Geschichte von Vitus und der riesigen Überraschung, dass ich die überglückliche Gewinnerin des Gewinnspiels der vergangenen Woche bin 🙂 Ich freue mich riesig auf das Kochbuch der Fattoria La Vialla und werde gerne davon berichten, wie die Rezepte meine Familie und mich in den Kurzurlaub schicken 🙂
    Ganz herzliche Grüße, auch an Vitus, von
    Martina aus NRW

    • Martina Goernemann
      13. Juni 2022

      Das freut uns sehr … die Raumseelen, den Vitus und mich! Ich musste lachen, als das Los dich traf. Ausgerechnet noch eine Martina. Freut mich also irgendwie doppelt :-))))!!! Dein Kochbuch wird spätestens morgen auf die Reise gehen. Wir sind gespannt, was du als erstes Leckeres draus zaubern wirst. Happy Montag! :-)))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.