Back to home
Advertising/Werbung, Lecker

Ein Snack, der ein Soul – Snack ist!

Heute Abend auf dem Sofa ist Schluss mit Gurkenscheiben. Es gibt einen himmlischen Snack. Richtig gesund, richtig lecker und richtig Low Carb.  Wer ist eigentlich beim Low Carb noch dabei? Bei mir ist der Spaß daran ungebrochen. Mir taugt diese Art der Ernährung. Der Zucker wird langfristig raus bleiben aus meinem Speiseplan! Was aber wenn sich ein kleiner Süßhunger anschleicht? Dann rate ich zu meinem Super – Snack!

Ein feiner Snack kann auch Obst sein, wenn es wenig Fruchtzucker hat.
Blaubeeren, Himbeeren, Erdbeeren … aber dafür ist zur Zeit nicht die passende Jahreszeit.
Wie wäre es Nüssen und Kernen? Schmecken ja pur schon sehr gut, aber wenn ihr gleich seht, wie so ein Snack veredelt werden kann … dann werdet ihr umgehend zur Bratpfanne sprinten. .

Mandeln sind ein toller snack bei low carb

Wie die Veredelei geht? 
Ihr braucht Xylith oder Erythrit, ich hab schon öfter davon berichtet. Das ist ein „Zucker“ der   -kurz erklärt-  anders verstoffwechselt wird als Haushaltszucker, Honig und dergleichen und deshalb zur Low Carb Ernährung passt.

Nehmen wir als Beispiel einen Snack mit Mandeln.
100 Gramm Mandeln kommen in eine Pfanne. Platte an und die Mandeln in der heißen Pfanne leicht anrösten. Nicht bräunen, nur ein bisschen Aroma annehmen lassen .
Einen gehäuften Esslöffel Xylith/Erythrit mit ganz wenig Wasser zu einer „Paste“ verrühren und über die Mandeln in die heiße Pfanne geben. Ohne Pause rühren, bis sich die „Zuckerglasur“ über die Mandeln ausgebreitet hat.
Die Masse auf einem Backpapier ausbreiten   -je nach Geschmack-  mit Salzflakes bestreuen und solange bewegen bis die Mandeln nicht mehr aneinander kleben und schön trocken und knackig sind.
Superlecker in süß, aber -meiner Meinung nach-  noch leckerer in der Mischung süß-salzig.

Kürbiskerne sind super low carb und ein toller snack

Das Ganze geht auch mit vielerlei Kernen.
Kürbiskerne zum Beispiel. Die haben extrem wenig KH. Sonnenblumenkerne gehen auch. Die haben zwar etwas mehr Kohlenhydrate, sind aber immer noch Low-Carb-tauglich.

Grandios sind Cashewkerne!
Paranüsse und Pecanüsse sind auch toll als Snack. Wenig KH und lecker, vor allem wenn noch eine Prise Kreativität ins Spiel kommt.
Euer neuer neuer Lieblings – Snack lässt sich nämlich mit diversen Gewürzen noch eine Geschmacksstufe höher schrauben.

cashewkerne sind ein toller snack bei low carb

Mein Favorit zur Zeit ist Ras el Hanut!
Aber auch Zimt ist fein oder Paprika. Ein Freund von mir schwört auf eine Prise Gyrosgewürz.
Ist nicht so meins, aber auch nicht schlecht.
Ras el Hanut in Verbindung mit der Zuckerkruste und den Salzflakes ist der absolute Geschmackshammer. Besonders auf Cashews und Mandeln.

Ras el Hanut und Salzfakes machen aus gerösteten Nüssen einen grandiosen Snack

Aber keine Sorge, es kann gar keinen Streit über die verschiedenen Geschmacksvarianten geben.
Warum? Weil die Gewürze ja erst über dem Snack verteilt werden, wenn Nüsse und Zucker fertig „karamelisiert“ sind. Auf dem Backpapier lassen sich mehrere Portionen in verschiedenen Geschmäckern anrichten.

Noch schnell ein Bonustipp gefällig?
Einen besonderen Kick kriegt der low carb Snack mit Vanille. Echte Vanille aus der Tüte oder der Gewürzmühle oder als flüssiger Extrakt. Auch so eine Kombination, die süß und salzig so richtig zur Explosion bringt.
Leider ist echte Vanille unglaublich teuer geworden in den vergangenen Monaten … aber keine Sorge, ich habe in dieser Woche noch einen tollen Tipp für alle Vanille – Lover, der Vanille wieder erschwinglich macht.

Werbung? Ja!
Für einen hausgemachten Snack, der echtes Seelenfutter ist!!!

By Martina Goernemann, 22. Januar 2019
  • 10
10 Comments
  • Syelle
    22. Januar 2019

    Hallo Martina,
    Dein Tipp für die Veredelung der leckeren Kern- und Nuss-Snacks ist super und wird von mir schnellstens getestet. Das Knabbern von Nüssen habe ich mir schon im letzten Jahr angewöhnt. Als Alternative zu Gummibärchen- und Lakritztüten, gerade am Abend vor dem TV, steht seitdem immer eine Schale mit Ernüssen bereit. Ich bevorzuge die unausgepackten, die man erstmal knacken und von der braunen Haut befreien muss, denn damit ist mal erstmal beschäftigt und futtert nicht ungehindert los. Und auch mein Mann liebt diese Knabberei am Abend!
    Eine schöne knabber-knackige Woche wünscht Dir und allen Raumseelen
    Syelle

    • Martina Goernemann
      22. Januar 2019

      Die „Unausgepackten“ liebe ich auch sehr, aber leider haben Erdnüsse seeehr viel mehr KH als z.B. Mandeln! Fröhliches Knabbern! :-))))

  • petra Baselau
    22. Januar 2019

    Liebe Martina, du meinst bestimmt Erythrit. Eurithrit habe ich noch nie gehört……
    Liebe Grüße und mach mich schlau ;-)))

    • Martina Goernemann
      22. Januar 2019

      Absolut, Petra. Ich spreche das immer falsch aus und so entstehen dann Schreibfehler. Ich krieg das nicht aus dem Kopf. Ich kann auch nicht Stadion sagen oder schreiben. Ich sage und schreibe immer Stadium. Ausser ich pass jetzt höllisch auf wie gerade hier. :-)))) Danke für deinen Schubser. :-))))

  • Ursula aus dem Süden 1962
    22. Januar 2019

    Das war Gedankenübertragung ich hab gestern diverse Nüsse und Saaten gekauft genau für so einen Zweck.
    Die unausgepackten sind auch lecker.
    Ich hab das Glück bei uns gibt es auf dem Markt griechische Biomandeln. Das merkt man voll am Geschmack.
    LG
    Ursula
    PS: Mit der nicht viel anzufangen ist da zu kalt..

    • Martina Goernemann
      22. Januar 2019

      Hildegard von Bingen hat schon gesagt, dass fünf Mandeln am Tag das Leben signifikant verlängern :-)))) Such dir ein warmes Eckchen und mach dir einen schönen heißen Tee. :-)))))

  • Sigrid Lober
    23. Januar 2019

    Einen wunderschönen guten Morgen Martina und alle Raumseelen,
    das sind leckere Ideen, die sofort in meiner Küche ausprobiert werden.
    Wir lieben Mandeln und vor allem Cashewkerne und dann noch Ras el Hanout und
    Zucker und Salzflakes, sehr verführerisch.

    Ich habe meine Kaespops nochmal mit einem fetthaltigen Käse ausprobiert – nicht
    gelungen. Am besten hat es mit fettarmem Maasdamer geklappt, das wurden richtig
    leckere kleine knackige Käsekissen.

    Nun wünsche ich euch allen einen glückerfüllten Tag
    bis dann liebe Grüße von Sigrid

    • Martina Goernemann
      23. Januar 2019

      Steht schon auf meinem Zettel, Sigrid. Ich will die Käsekissen auch unbedingt ausprobieren. Happy Mittwoch! Herzlich! M.

  • Stefanie aus Lörrach
    25. Januar 2019

    Hallo Martina,
    vielen Dank für diesen tollen Tipp.
    Liebe Grüße Stefanie

Schreibe einen Kommentar zu Sigrid Lober Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Instagram
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen