Back to home
Advertising/Werbung, Lecker

Immer ein bisschen mehr vegan

Total vegan bin ich noch lange nicht. Will ich auch nicht. Aber ich ersetze immer mehr tierische Produkte durch pflanzliche. Ein Fleischesser bin ich schon sehr lange nicht mehr, aber inzwischen trinke ich auch so gut wie keine Milch und esse nur noch äußerst selten Eier. Eier zu meiden, ist aber, wenn man so gerne kocht und backt wie ich, nicht immer einfach. Deshalb mussten ein paar neue Ideen her.

Vegan sein macht nämlich Spaß, weil man so viel Neues lernt.
Die Apfelmus-statt-Ei-Idee kannte ich schon und man kann tatsächlich auch Eiersatz aus der Tüte kaufen, aber meine liebste Idee ist momentan die Schaumschlägerei. Überall dort wo ich Eischnee brauche … beim Kuchenteig, Waffeln, Pfannkuchen, schlage ich Kichererbsenschnee. Bohnenschnee geht auch.

vegan ist wenn der Eischnee aus kichererbsen ist.
Es lässt sich sogar Schokomousse daraus fabrizieren. 
Kichererbsen aus dem Glas oder aus der Dose durch in ein Sieb gießen. Den Sud auffangen und mit dem Handmixer aufschlagen. Zack! Eischnee vegan!
Im Fachchinesisch heißt das Ganze Aquafaba. Könnt ihr HIER! nachlesen. Es gibt unzählige Möglichkeiten was alles aus dem Schäumchen zu machen ist. Zum Beispiel Nusskuchen. Blitzschnell.
Funktioniert. Ich habs ausprobiert.

fast vegan, der Nusskuchen mit aqua faba

Ein Kuchen, sehr low carb, sehr lecker und fast vegan, denn ich habe Frischkäse benutzt.
Wahrscheinlich würde aber auch Pflanzenöl gehen.  Das Rezept habe ich „aus der Hand“ gemacht, deshalb gibt es keine Mengenangaben.  Aber so ein Kuchen gelingt jedem blind. Einfach gemahlene Haselnüsse, Zucker oder Erythrit, Frischkäse und Kichererbsenschaum vermischen. Ein Löffel voll Flohsamenschalen dazu, damit das Ganze später gut zu scheiden ist und ab in eine gefettete Kastenform. 180 Grad, 60 Minuten, Stäbchenprobe und Zack! Fertig ist der der Nusskuchen. Ich hab übrigens noch ein einen zweiten Aufschäumer-Trick.

vegan und mit Kaffeegeschmack

Auch vegan, aber das ist dabei nicht wichtig.
Eine ganz und gar unglaubliche Geschichte. Ihr kommt nie drauf, was das ist. Und damit ihr was zu grübeln habt während der Restwoche, verrate ich die Lösung erst am Sonntag, wenn wir uns zum Kaffee treffen. Habt einen guuuuten Donnerstag und passt auf euch auf!

8 Comments
  • Bauke
    20. Februar 2020

    Guten Morgen Martina und Raumseelen!
    Ich komme nur noch so selten zum schreiben.Sorry dafür.
    Diese Art von Tips finde ich super !
    Die sind ja aus den „schlechten“ Zeiten in denen tierische Produkte fehlten da die Menschen die Nahrungsmittel für sich brauchten und nicht auch noch Tiere mit durchfüttern konnten.
    Heute ist das Gegenteil der Fall wir haben einen Überschuss an tierischen Produkten/mit allen dazugehörigen Folgen/zu welchem Preis für die Tiere darauf möchte ich jetzt mal gar nicht eingehen…
    Ich ernähre mich auch schon viele Jahre fleischlos und wie Du zunehmend Vegan und bin immer wieder erstaunt,daß es schon immer alternativen gegeben hat,die aber in Vergessenheit geraten sind,weil der Verbraucher sich durch die Industrie bzw. Werbung hat hinters Licht führen lassen.
    Ich werde den Nusskuchen
    ausprobieren.Rezepte ohne Maß und Mengenangaben so aus dem Handgelenk mag ich sehr.
    Eine gute Restwoche allen hier!
    LG
    P.S. Die Idee mit den Lesezeichen neulich fand ich auch super!

    • Martina Goernemann
      20. Februar 2020

      Du hast so recht, liebe Bauke. Ich denke auch, dass wir in den vergangenen Jahren zu oft der Werbung und der Industrie auf den Leim gegangen sind. Aber es ist ja nie zu spät klüger zu werden, gell? Freu mich von dir zu lesen und zu sehen, dass es dir gut geht. :-))))))

  • Angelica Linnhoff
    20. Februar 2020

    Finde ich sehr gut liebe Martina! Weiter so!
    Liebe Grüße aus der Lüneburger Heide!
    Angelica

    • Martina Goernemann
      20. Februar 2020

      Hahahaha! Ja, und es werden immer mehr, die veganes Leben nicht mehr als abgehoben empfinden. Finde ich auch gut. Schönen Restdonnerstag. :-)))))

  • Ursula aus dem Süden 1962
    20. Februar 2020

    Hallo,
    zunehmend vegan, nicht bei allem. Schokomuffins hab ich Netz gefunden mit Apfelmus. Die sind sowas von lecker und viel Schokolade. Bei manchem fällt es mir schwer weil eben Gewohnheit.
    Bis vor einigen Monaten musste bei mir so auf ziemlich alles Parmesan. Jetzt nicht mehr. Allerdings ein Stück hochwertiger Parmesan geht immer noch oder wenn ich nicht die passende Alternative finde, dann eben ohne diese Zutat. Was ich schon lange nicht mehr kann ist ein Frühstücksei. Ei ab und an in Kuchen bzw. verarbeitet ja. Aber Es geht auch so viel ohne Ei.

    Werd mir mal das nächste Kichererbsenwasser auf die Seite tun. Bei meinem Männern hab ich den Tierkonsum extrem reduziert. Sie verlangen auch nicht so danach. Wenn dann eben Qualität.

    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      20. Februar 2020

      Auf ein gutes (!) Stück Käse möchte ich auch nicht verzichten. Da geht es mir genau wie dir! Aber wir werden alle immer veganer! Ist das nicht wunderbar? Schööönen Abend! :-)))))

  • Die Glücksfinderin
    21. Februar 2020

    Hallo Martina,

    ich gestehe: die vegane Welt ist für mich bislang eine unbekannte Welt.
    Noch bin ich dabei, unseren Speiseplan vegetarisch zu gestalten, was mit zwei Kindern schon eine Herausforderung ist.
    Daher bin ich von all den Ideen, wie du sie hier vorstellst, begeistert. „Eischnee“ aus Kichererbsensud, das hört sich phantastisch einfach an. Ich werde es testen!
    Danke dir für den Impuls!

    Viele Grüße von
    Tanja

    • Martina Goernemann
      21. Februar 2020

      In der Ruhe liegt die Kraft, liebe Tanja. Ein vegetarischer Speiseplan ist doch schon wunderbar. Der Impuls kam von Herzen gern! Schöne Restwoche! :-)))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.
 

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

Nie wieder einen neuen Beitrag verpassen?

Gib deine Email-Adresse ein und du bekommst eine Nachricht sobald es hier Neues gibt!

Translate
Kooperationen
DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln