Back to home
Advertising/Werbung, Lecker

Sonntagsblatt 128! Lecker! Fast wie in New York!

Mädels, ich bin immer noch im Streß! Aber ich hab euch etwas mitgebracht. Sehr lecker. Selbst gemacht. Und ohne Übertreibung … fast so gut wie die, die ich immer in New York esse. Es gibt mehrere Sorten. Die mit „Everything“  und solche mit Sonnenblumenkernen und mit Salzflocken. Greift zu, frisch sind sie am besten.

Kaffee gibt es natürlich auch, der gehört zum echten New York Bagel Gefühl dazu.
Vor einiger Zeit habe ich euch erzählt von den Bagel – Tests, die ich mit meiner Freundin Bernadette mache, wenn ich sie in New York besuche. HIER!
Das sind wirklich die waschechten New Yorker Bagels. Aber  -ohne mich allzu doll loben zu wollen-  meine sind sehr nah dran.

Ich bin heute nicht lange da, aber ihr wisst ja wo alles ist, gell?
Auch die Milch ist heute authentisch New York Style.

Milchflaschen aus new york sind die schönsten

Tee gibt es auch und wie gesagt, reichlich homemade Bagels.
Butter hätte ich noch dazu und sobald ich wieder mehr Ruhe zum Schreiben habe, verrate ich euch das Rezept.
Die leckeren runden Dinger sind erstaunlich leicht gemacht und eignen sich super zum Einfrieren.

Kann jemand von euch vielleicht noch etwas Frischkäse mitbringen?
Wir haben unsere Creamcheese – Vorräte nämlich restlos aufgefuttert. Warum? Weil auf einen echten New York Bagel eine dicke Schicht Frischkäse gehört. Oder Räucherlachs. Oder beides :-))))))!

Ich bin dann mal weg, aber fühlt euch wie Zuhause bei mir!
Herzlich! Eure M.

By Martina Goernemann, 10. März 2019
  • 22
22 Comments
  • Nibujuni
    10. März 2019

    Guten Morgen liebe Martina und ihr lieben Raumseelen,

    jetzt habe ich gerade die Beiträge der letzten drei Wochen durchgelesen – ich hatte ja einiges verpaßt!
    Bei uns sind die Fensterbänke auch schon belegt von wunderbaren kleinen Pflanzenbabys, einige mussten sogar schon in kleine Töpfchen umgepflanzt werden. Tagsüber wandern die Pflänzchen von der Fensterbank ins Gewächshaus, wo sie genug Licht bekommen, um nicht zu schießen. Und die ersten Karotten und Radieschen sind sogar schon ins Gartenbeet gewandert, in der Hoffnung, dass es nicht mehr zu starken Frost gibt…
    Das mit dem Kamillebad kannte ich noch nicht, werde es aber demnächst ausprobieren, wenn die Erbsen und Bohnen dran sind:-), danke.
    Auch das Rezept mit der Klettenwurzel hört sich gut an.
    Und auf das Bagelrezept bin ich schon riesig gespannt.
    Dir und Euch allen wünsche ich einen schönen und auch entspannten Sonntag (ich habe ja manchmal das Gefühl, dass die Entspannung innen anfängt und es tatsächlich möglich ist, entspannt zu sein, auch wenn viel zu tun ist. Gelingt mir aber leider nicht immer…)

    Alles Liebe

    Nibujuni

  • Milena
    10. März 2019

    Ich mache gleich Gipfeli. Und bringe -sofern noch was übrig- gerne was mit.

    Bagels habe ich mal versucht. Aber mit der Lauge wurde ich nicht so richtig warm. Nach der Lauge sahen sie perfekt aus. Nach dem Backen allerdings furchtbar: wie runde Frankfurter Würstchen. Darum bin ich auf das Rezept gespannt.

    Wir haben heute noch den letzten Fasnachts-Tag. Dann ist die 5. Jahreszeit auch bei uns vorbei. Morgen beginnt in Basel mit den drei schönschte Tääg die Fasnacht. Und danach ist dann endgültig Schluss!

    Liebe Grüsse
    Milena

  • Claudia mit dem Karl
    10. März 2019

    Guten Morgen liebe Martina, guten Morgen liebe Raumseelen,
    also ich habe zufällig beides zur Verfügung: Frischkäse und Räucherlachs! Bitte bedient Euch! Schade, dass Du heute so in Eile bist, aber ich wünsche Dir einen schönen, erfolgreichen Sonntag! Wir machen uns dann mal in der Zwischenzeit über Deine Bagels her ;-)) Auf das Rezept freue ich mich schon sehr!
    Liebe Grüße aus dem Dauer-Fiesel-Regen
    Claudia

  • Beate Schnurr
    10. März 2019

    Danke für die Einladung und einen schönen Sonntag Morgen liebe Martina, das ist ja alles so verlockend was du uns präsentierst, aber ich bin ja momentan am kuren mit meinen Mungbohnen, da geht kein Bagel :-(((
    Du machst sicher irgendwann mal wieder welche, dann schlage ich zu ;-)))
    Ich esse 4 Tage lang meine Suppe aus Mungbohnen mal mit grünem Gemüse, mal mit nem bissel Reis. Am 5. Tag gibt’s nix, nur Tee und heißes Wasser. Das schwemmt die Toxine aus. Danach geht es mit dünner Suppe, mit dickerer Suppe und Gemüse weite, bis 10 Tage um sind. Gut für Stoffwechsel und Gewebe. Es ist auf jeden Fall ein tolles Reinigungsprogramm. Ich weiß nicht, ob ich das hier schreiben darf, wer das zusammen gestellt hat ;-))? ? ?
    Ich nehme aber gerne einen Kräutertee, lasst ihr euch die Bagels schmecken und ich koche mir meine Ration Mungbohnen ;-)))
    Pass auf den Stress auf, dass er nicht überläuft
    Nen verregneten, gemütlichen Sonntag euch allen
    Beate

  • Gabriele
    10. März 2019

    Yummiiieee, Bagels !!!! So leggaaa!!! Hier kommt der Frischkäse, nehmt euch 🙂
    Ich verschwinde jetzt in die Schreibwerkstatt und gucke heute abend nochmal vorbei.

    Sonnig-windige Grüße aus NF
    Gabriele

  • Ilka
    10. März 2019

    Guten Morgen,
    Kaffee ist fein. Und hebt mir einen Bagel auf, den mag ich, wenn ich aus dem Garten wieder reinkomme. Frischkäse ist noch da – Natur und der Ingenieur hat welchen mit Meerrettich (komisches Wort mit den ganzen Doppelbuchstaben 🙂 )
    Schönen Sonntag euch allen
    Ilka

  • Jutta Gutsch
    10. März 2019

    Guten Morgen liebe Martina und alle Raumseelen,
    ich steuer heute Brownies dazu.
    Sie sind von meinem Sohn gebacken!!!
    Wir kamen gestern nach einem anstrengenden Tag, von einer Haushaltsauflösung nach Hause.
    Zuhause angekommen roch es sooooo köstlich nach den Brownies.
    Da er das erste Mal gebacken hatte, hat er sich etwas mit dem Rezept verschätzt und es sind Unmengen davon da.
    Sie schmecken sehr köstlich und ich teile sie sehr gerne mit euch.

    Bei dem regnerischen Wetter genau das richtige Seelenfutter.

    Einen Bagel mit Frischkäse und Lachs nehme ich mir später gerne.

    Herzliche Grüße
    Jutta

  • Kerstinka
    10. März 2019

    Hallo ihr lieben,
    Hab mir heute morgen nur schnell einen Bagel stibitzt.Leckerlecker.
    War grad gar niemand da, bei dir,deshalb schau ich jetzt nochmal vorbei.
    Wünsche euch noch einen schönen Sonntagnachmittag,bei uns regnet es nicht,ist aber sehr kalt.War vorhin schnell in unserem TanteEmma -Laden schräg gegenüber.Der hat ja immer auf ,außer nachts,da meine Jungs Kartoffelpuffer wollten und ich keine Kartoffeln mehr im Haus hatte.
    Sind noch ein paar übrig, nehmt, bevor sie weg sind. …ganz frisch.
    Jetzt näh ich noch ne Runde.
    Tschüßle, macht’s gut.Kerstinka

  • Silke aus Flensburg
    10. März 2019

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    ich habe jetzt Feierabend – war heute recht anstrengend, wir haben ein neues Sortiment erhalten und der Umbau geht dann nur außerhalb der Geschäftszeiten.
    Falls noch ein Bagel da ist, greife ich gerne zu! :o)
    Heute Abend gibt es bei uns eine vegetarische Lasagne nach einem Rezept von Tim Mälzer. Die ist sowas von lecker!!! Aber wie immer dauert es ja ewig, bis so eine Lasagne fertig ist – aber es lohnt sich!

    Und ich freu mich soooooo seeeeeeehr auf Morgen, da bekomme ich eeeeeeendlich mein Auto zurück. Es war eine Woche in der Werkstatt, musste aufgehübscht werden, da es in zwölf Tagen zurück zur Leasing geht und ich mich dann an ein neues Auto gewöhnen muss.
    Neue Autos und neue Schuhe sind mir ein Graus!!! :o/
    Aber solange ich das Geschäft noch habe, ist Leasing steuerlich einfach besser…
    Die letzte Woche fuhr ich den 24 Jahre alten Audi meines verstorbenen Schwiegervaters…
    …ich kann Euch sagen… das war anfangs ein echtes Abenteuer :o))) Aber wir haben uns miteinander arrangiert!
    Und als ob dieses Auto eine Seele hat, hat es mich seit gestern nur noch geärgert – genau nachdem ich erfuhr, dass ich mein Auto Montag Mittag zurück bekomme…
    …abgewürgt, am Berg nicht angefahren, mir die Tür an den Oberschenkel geschlagen (fetter, großer blauer Fleck), wollte nicht in den ersten Gang schalten…
    …ist na klar Quatsch, aber…
    So, ich schick das jetzt mal ab und reiche Euch dann noch das Rezept nach.
    Bis „gleich“,
    Silke ♥

  • Silke aus Flensburg
    10. März 2019

    Vegetarische Lasagne nach Tim Mälzer

    Zuerst aus
    2 EL Butter
    2 EL Mehl
    900ml Milch
    eine Bechamelsoße zubereiten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen

    300g Zuccini und
    300g Hokkaidokürbis klein schneiden, auf ein Backblech legen, mit
    3 EL Olivenöl beträufeln und salzen Bei 200 Grad Oberhitze auf der 2. Schiene von oben ca.
    15 Minuten garen. Inzwischen
    3 bis 6 Tomaten (je nach Größe) in Scheiben schneiden. Ebenso
    400g braune Champignons
    300g Spitzkohl
    1 Stange Lauch
    2 EL Öl erhitzen, Pilze anbraten, salzen, pfeffern Das Gleiche mit mit dem Spitzkohl und Lauch

    Schichtung:
    Etwas Olivenöl
    Tomaten
    2 EL frisch geriebenen Parmesan
    Bechamel
    Lasagneplatten
    Pilze
    2 EL Parmesan
    Bechamel
    Mit dem restlichen Gemüse, dem Parmesan und den Lasagneplatten genau so verfahren.

    Die letzte Schicht besteht aus Bechamel. Alles großzügig mit
    200g mittelaltem Gouda bestreuen, gut andrücken und mit
    2 EL Olivenöl beträufeln.

    Bei 180 Grad auf der unteren Schiene ca. 35 bis 45 Minuten backen (KEIN UMLUFT!!!)

    Größe der Auflaufform ca. 23 x 28 cm
    Ihr benötigt ca. 20 Lasagneplatten

    Guten Appetit!!!

    P.S. Wenn Ihr den Kürbis nicht mögt, dann nehmt einfach mehr von dem anderen Gemüse.
    Habe ich schon ausprobiert – ist genauso lecker!!!

  • Ursula aus dem Süden 1962
    10. März 2019

    Guten Abend,

    ich kann nix beisteuern waren gestern und heute in München. Neue Lokalitäten gefunden, uns beim Italiener eingedeckt etc. eben. Käffchen hier, leckeres da eben.
    Abstecher zum Tegernsee noch viel Schnee gesehen.
    Wir haben das verbunden Tochterkind kam heute am Flughafen München zurück von Ihrer Woche in Helsinki und da die Zwillinge ja heute 20 wurden haben (wie alt bin ich denn geworde…..) wir das so gemacht.
    Jetzt bin ich k.0 zu Hause.
    Euch allen eine schöne Woche.
    LG
    Ursula

  • Beate Schnurr
    11. März 2019

    Guten morgen ihr Lieben
    Habt ihr den stürmischen Sonntag alle gut überstanden? Unsere mehr als 15m hohe, dicke Fichte im Garten hat es umgelegt. :-(((
    Dieser Riesenbaum liegt jetzt quer bis zur Hälfte in Nachbars Grundstück. Es ist zum Glück nix passiert außer dass alles an Gehölzen, die ihm im Weg standen, natürlich ziemlich ramponiert sind. Das werden wir sehen, wenn alles weg geräumt ist.
    Jetzt ist Aufräumen ansagt. …
    Liebe Silke deine Lasagne klingt ja oberlecker, muss ich, wenn ich meine Mungbohnen hinter mir habe, unbedingt mal probieren.
    Allen nen schönen Wochenstart
    Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Instagram
Instagram API currently not available.
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen