Back to home
Schön

Scharfe Sachen gegen schwarze Gedanken

Seit Wochen verhakt sich mein Kopf in den Bildern dieses schrecklichen Krieges. Alle News sauge ich auf und dann dreht sie mein Hirn hin und her. Ich schwöre, ich hab es versucht ohne Nachrichten klarzukommen. Klappt nicht! Inzwischen könnte ich zum Thema Ukraine in jeder Talkshow auftreten, so allumfassend bin ich informiert.

An manchen Tagen war es schwer aus dieser Drehtür der dunklen Gedanken herauszukommen.

Mitgefühl, Trauer, Wut, Entsetzen, Hilflosigkeit … eine Melange, die fast wehtut. Ich musste meinen Gedanken etwas zum Kauen geben, um sie im Zaum zu halten. Mein Radius war sehr klein an manchen Tagen: Schreibtisch, Kühlschrank, Küchenherd und wieder von vorn. Wenn ich nicht gerade schrieb, probierte ich neue Rezepte aus. Und mehr als das! Ich probierte auch neue Gewürze aus. Gewürze von denen ich vorher noch nie gehört hatte. Mit dem Kochlöffel gegen die schmerzhaften Gedanken.

Gewuerze helfen gegen schwarze Gedanken

Und um die Gewürze zu finden musste ich auf Reisen gehen.

Was meinen Radius sprunghaft vergrößerte. Weg von den Nachrichten aus Moskau und Kiew und ab nach Indien, nach Vietnam, in die Türkei. Ich reiste in Gedanken und mit Einkaufskorb. München ist pickepackevoll mit aufregenden, kleinen Supermärkten.
Jüdisch, russisch, chinesisch, japanisch … und überall lernte ich neue Gewürze kennen. Fremde Namen, fremde Gerüche. Ich bin zum Gewürzjunkie geworden.
Am besten sind   -in Zeiten wie diesen-  die richtig scharfen Pülverchen. Die machen den Kopf so schön frei. Kein Witz! Fühlt sich wirklich gut an.
Die Supermärkte, die ich meine, gibt es gewiss in jeder einigermaßen großen Stadt. Es ist nicht zu toppen, das alles live zu erleben. Online-Bestellungen sind dagegen wie lauwarmer Kaffee. Man muss das erleben und riechen.

Gewuerze gegen schwarze Gedanken.

Hab viel gelernt!

Spannende Gewürz – Gespräche in jedem Laden. Die nette Dame im jüdischen Feinkostgeschäft bei der ich Zaatar und Mazen gekauft habe. Der unglaublich (!)  gutaussehende Mann mit Turban in seinem Indian Grocery Store, der wahrscheinlich immer noch von der indischen Küche schwärmen würde, wenn ich mich nicht irgendwann von seinen Glutaugen losgerissen hätte. So eine Reise in Gedanken ohne Koffer und Ticket kann ich euch wärmstens empfehlen.

Wahrscheinlich wäre es klüger, erst die Kochbücher zu lesen und dann die passenden Zutaten einzukaufen.

Ich hab es andersherum gemacht. War irgendwie lustiger. Aber die allerbesten Kochbücher habe ich natürlich auch. Wollt ihr sie sehen? Kochbücher, in denen es nur so wimmelt von wunderbaren, fremdartigen, herrlich aromatischen Gewürzen? Mein zur Zeit allerliebstes habt ihr schon im Aufmacherbild gesehen.
Ein tolles Buch für Gewürzeinsteiger. Unverschnörkelt! Klar! Gut! 120 Rezepte von Indien bis Afrika HIER!

Gegen schwarze Gedanken helfen Gewuerze

Nach Vietnam und Japan will ich euch auch in Gedanken mitnehmen

Japanische Küche ist nicht so doll scharf, aber viele Gewürze sind wunderbar ungewöhnlich. Ein tolles Buch. Gar nicht abgehoben. Bringt ein bisschen frischen Wind in den Topf. Japaneasy von Tim Anderson. HIER! 
Vietnam war bisher so gar nicht mein Küchenkosmos. Scharfe Küche. Lecker. Ein bisschen fleischlastig für mich als Vegetarierin. Aber für euch Fleischesser ein tolles Buch. Alles leicht nachzukochen ohne großes Tamtam. Vietnameasy von Uyen Luu HIER!
Mein Highlight als fleischlose Köchin ist aber Asien Vegetarisch von Meera Sodha. Tolle Bilder, Tolle Rezepte. Eine Resie von Mumbai bis Peking. Jede Station lecker! HIER! 

Gegen schwarze Gedanken helfen Kochbuecher

Und wisst ihr was? Mit guten Gewürzen lässt sich beim Essen sogar Geld sparen.

Einfach etwas Olivenöl erwärmen, ein paar Zwiebeln, Knoblauch oder Lauchzwiebeln dazu. Ein paar Gewürze anrösten. Mein Highlight zur Zeit „Sharwama“. Soooo Lecker. Gekochte Nudeln oder Reis als letztes in die Pfanne. Kurz anschmurgeln. Fertig! Niemand vermisst Fisch oder Fleisch bei einem so leckeren Gericht.
Viele gute Gewürze kann man bei Nik Sharma kennenlernen. Sein „Zauber der Gewürze“ ist ein echtes Handbuch des Würzens. Sehr zu empfehlen HIER! 

Gegen schwarze Gedanken hilft Gewuerzzauber

Hab ich euch jetzt Appetit gemacht? 

Auf die Schnelle gibt es jetzt leider nur Kaffee, aber ich kann ja mal an einem der kommenden Sonntage mit vielen Gewürzen für euch kochen.
Seid ihr wagemutig beim Kochen oder mögt ihr lieber keine Experimente auf dem Tisch? Bleibt ein bisschen bei mir und erzählt :-)))))

40 Comments
  • Silke aus Flensburg
    24. April 2022

    Guten Morgen, liebe Martina, liebe Raumseelen,
    ich liebe Gewürze und habe zum Geburtstag von meiner Dekorateurin einem furchtbar häßlichen Korb;o) – wir kennen uns schon, seitdem unsere Kinder in der Krabbelgruppe waren – und des halb konnte ich es ihr sag, dass sie diesen zurück bekommen würde – das war ihr klar, aber sie hatte nichts, das das Gewicht ansonsten ausgehalten hätte. Der Korb war voller Leckereien:Ayvar, BiberSalcasi, Sumac, Tatlipul Biber, Pomelate Melasses, Schafskäse u.v.m. Ich freue mich schon aufs Ausprobieren Pomelate Melasses ist übrigens ein Granatapfelsirup, der Klasse zu einem Tomatensalat passen soll.
    Danke für die Buchtipps, Martina – Zauber der Gewürze und Curry steht schon auf meinem Einkaufszettel und wird gleich Montag in meiner Buchhandlung bestell.
    Ich wünsche allen einen tollen Sonntag,
    Silke♥

    • Martina Goernemann
      24. April 2022

      Guuuuten Morgen, liebe Silke. Du warst aber früh auf den Beinen heute. Schon wieder fleißig? Gewürze sind toll, gell? Das ist nicht nur lecker, sondern für mich auch Völkerverständigung pur. Multikulti auf dem Teller. Wunderbar. Diesen Grantapfelsirup werde ich auch ausprobieren. Gibt es bestimmt in türkischen Läden, oder? Wenn du Zeit hast hast, bleib auf ein Tässchen Kaffee. Dünn oder dick? :-)))))

      • Silke aus Flensburg
        25. April 2022

        Guten Morgen, ja das mit der Völkerverstädigung , da hast du recht.
        Ich bin von zuhause aus immer schon mit der „anderen“ Küche groß. Der erste Chinese bei uns am Norddermarkt mit „Essen to go“ in leeren Konserverdosen und dann der erste Grieche in der Norderstraße – fantastische Erinnerungen, dieser zog dann später in die Angelburgerstraße, dann irgendwann Generationenwechsel und das wars dann – schade:o((Wenn ich es recht verstanden habe, j<hat meine Dekorateurin, all die Leckereien in einem Geschäft mit arabischen Köstlichkeiten gekauft
        Wünsche Dir eine schöne Woche mit wenig Nachrichtenkonsum ;o)) – probiers mal, das geht!

        • Martina Goernemann
          25. April 2022

          Nee, das wird nix ohne News. Aber ich sitze ja nie davor. Ich arbeite am Schreibtisch, flitze durchs Haus, fahre Auto … die Meldungen laufen im Hintergrund. Aber ohne würde ich mich fühlen als sei ich von der Welt abgeschnitten. Jeder hat so seine Macke :-))))) Dir auch eine guuuuute Woche!

  • Claudia aus Köln
    24. April 2022

    Guten Morgen liebe Raumseelen. Ich bin seit 5.05 Uhr wach…. Katzenbesitzer kennen es vermutlich… Wenn die Katze meint, es ist Zeit zum Aufstehen, dann ist es so! Gnadenlos! Nachdem unsere Katze Millie Anfang letzten Jahres nach 18 Jahren gestorben war, hat sich die Nachbarskatze einquartiert. Mit Einverständnis der Nachbarn natürlich, denen noch die diversen Söhne unserer Katze namens „Katzarinja“ (einer ihrer Ziehväter kommt aus Chile) geblieben sind. Katzarinja ist ein richtiger „Brummer“ und wenn sie plötzlich auf einen springt, während man noch friedlich schlummert, so nimmt es einem erst mal die Luft und öffnet man die Augen, so blickt man in zwei salbeigrüne, energische Augen mit rosa Nase darunter, die einem förmlich suggerieren; Aufstehen! Küche gehen, Futter! Los! Schlafend stellen nützt nix, Katze runterwippen auch nicht. Alles schon probiert. Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal ausgeschlafen habe… Muss irgendwann in den 80ern gewesen sein, als wir noch keine Kinder und Katzen hatten…
    Aber nun zum Gewürz, Ja, ich liebe es! Ich liebe die Indische Küche, die ich von unserem Freund Lawrence auf der Isle of Wight lernen durfte! Rogan Josh ist seine Spezialität. Und wenn ich indisch koche, dann ist das Highlight, wenn ich die Ingwer-Knoblauch-Paste, die ich frisch im Mixer zubereitet habe, auf die angerösteten Gewürze in den heißen Topf gebe. Der aufsteigende Dampf ist dann ein Feuerwerk aus Gerüchen und Aromen, wo man nicht weiß, verschlägt es einem den Atem vor lauter Intensität oder kann man nicht genug davon bekommen! Meist letzteres. Das tolle ist, wenn man einmal gelernt hat, mit den Gewürzen umzugehen, kann man jedem Blumenkohl und jeder Kartoffel, die sonst ein Bad in einer schweren mehlschwitzigen Sauce genommen hätten, ein Temperament und eine Attraktivität verleihen, die ungeahnt ist und richtig Caramba hat, aber mit Leichtigkeit! Genau wie jeder Sorte Fleisch, wenn gewünscht. Dazu gerne Reis, den ich immer „a la Lawrence“ zubereite wie folgt: etwas Öl (er nimmt immer Olivenöl) in einer großen Pfanne leicht erhitzen. Eine kleingehackte Zwiebel darin rösten bis sie leicht gebräunt ist. Salz, Pfeffer, Currypulver hinzugeben und kurz umrühren. Gewaschener Reis dazu, alles gut mischen. Dann heißes Wasser dazu (Achtung, blubbert und dampft heftig im ersten Moment), so dass das Wasser etwa 1 cm höher ist, als der Reis und sofort Deckel drauf, Herd aus und mit Resthitze garen). Das ist richtig lecker und Reste schmecken auch ohne Sauce einfach mit Salat oder nochmal gebraten. Habt einen schönen Sonntag und ganz viele liebe Grüße aus Köln! Claudia

    • Martina Goernemann
      24. April 2022

      Stundenlang könnte ich mit dir fachsimpeln über das Kochen mit Gewürzen. Den Reis koche ich übrigens seit jeher so. Also ohne die Gewürze, aber angeröstet in Öl mit Zwiebeln und dann erst Wasser. Ich war auf einer Mädchen-Klosterschule, da gab es noch Kochunterricht. Ich habe nicht sehr viele gute Erinnerungen an diese Schule, aber der leckere Reis gehört eindeutig auf die gute Seite. Und jaaaaa, Blumenkohl, Auberginen, sogar Möhren werden zur Delikatesse wenn sie aus so einem Gewürz-Öl-Bad auftauchen. Verrätst du mir das Isle of Wight Rezept von Rogan Josh? Ich teile übrigens das Leid mit dir als Katzenpersonal. Unser Kater beißt mir morgens mit Schmackes in die Füße, wenn er meint, es sei Zeit für sein Frühstück. Letzte Woche um 5.20 Uhr. Ich hab nichts gegen frühes Aufstehen, aber Kratz- und Bisswunden machen mir echt schlechte Laune :-)))))) Kaffee? :-)))))

      • Claudia aus Köln
        24. April 2022

        Also…. Erst das garen, womit man Rogan Josh kochen will… Das Gemüse kochen (aber da bin ich mir gerade nicht sicher… Dazu später…) bzw Fleisch braun anbraten. Ursprünglich nimmt man Lammfleisch bzw Rindfleisch. Dann gebe ich 6 Knoblauchzehen und ein etwa 2 – 3 cm dickes Stück Ingwer mit etwa 300 ml Wasser in einen Mixer und zerkleinere alles gut. Beiseite stellen.
        Dann auf einem kleinen Teller die Gewürze bereitstellen: 2 TL Curry, 1/2 TL Ceyennepfeffer, 1 TL Paprikapulver, 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Korianderpulver, 1 Lorbeerblatt. Im Originalrezept finden sich auch noch 2 Kardamomkapseln und Zimt, aber bei Kardamom und Zimt bin ich raus… Ich nehme dafür von Kreuzkümmel und Koriander lieber etwas mehr. Dazu kommt dann noch 1 El Tomatenmark.
        Jetzt eine große Zwiebel hacken und 6 Knoblauchzehen von der Schale befreien. Öl heiß werden lassen und die Zwiebeln und Knoblauchzehen darin anbraten bis die Zwiebel einen Hauch Bräune hat. Dann die Gewürze dazu und das Tomatenmark. Lieber ein bisschen mehr Öl nehmen, damit alles eine pastenähnliche Konsistenz hat und dann immer gut rühren. Aufpassen, dass die Gewürze nicht verbrennen. Dauert etwa 1 min bis die Gewürze angeröstet sind. Jetzt direkt den Ingwer-Knoblauch-Mix dazu, Nase über den Topf und genießen! Rühren nicht vergessen, alles kurz aufkochen. Nun das Fleisch oder Gemüse dazu. Umrühren, so dass alles benetzt ist. Dann etwa 300 ml heißes Wasser dazu geben. Lawrence fügt auch immer noch eine kleine Dose Tomaten hinzu. Kurz aufkochen und dann die Hitze reduzieren (auf 2 oder 3).Mit Salz und Pfeffer abschmecken und weiterköcheln. Mit Fleisch als Grundlage kann man das Gericht einige Stunden köcheln lassen auf ganz kleiner Hitze. Da sind 7 oder 8 Stunden keine Seltenheit. Mit Gemüse weiß ich es nicht. Vielleicht kann man Gemüse auch roh dazu geben (was vielleicht eher Sinn macht) und im fertigen Gewürzsud garen. Da hast Du sicher mehr Erfahrung als ich, Martina. Jedenfalls wird das Gericht mindestens 2 bis 3 Stunden geköchelt, so dass die Knoblauchzehen zerkocht sind. Witzigerweise hat man, trotz all der vielen Knoblauchzehen, nach dem Essen keine „Knoblauchfahne“. Super Essen auch in der Erkältungszeit.
        Guten Appetit!

        • Martina Goernemann
          24. April 2022

          Großartig! Herzlichen Dank. Ich denke, ich werde das Gemüse scharf anbraten. Ich glaube Blumenkohl, Möhren und ein paar junge Kartoffeln könnten mir gefallen. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Wird bald ausprobiert :-)))))

  • Ursula aus dem Süden
    24. April 2022

    Guten Morgen,

    first Kaffee bitte. Mein Kopf schmerzt schon eine ganze Woche. Das Wochenende in M war sehr sehr schön. Ammersee, M City und ein Abstecher nach Berchtesgaden wer weiß was noch auf uns zukommt. So haben wir uns für diesen Ausflug entschieden. Ich war noch bei Julius B und hab sündhaftteures Sauerteigbrot gekauft – megalecker und das Geld wars wert.

    Mein Herz ist zweigeteilt zwischen Vernunft und Bauch bei all den Facetten von außen und innen.
    Ich lese gar nicht so viel mir reichen die kurzen Infos zwischen öffnen des Laptops und Seitenwechsel.

    Gewürze ein gutes Stichwort. Da ist Nachbesserung notwendig. Aber jetzt erstmal will ich den kleinen Kräutergarten und das kleine Kräuterhochbeet fertigbepflanzen. Da sind ja auch Gewürze bzw. Kräuter dann bei.
    Nur ist wohl heute ein Regentag – sieht nach ganztags aus – aber egal Regen ist wichtig.

    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      24. April 2022

      Oh jaaa! Kräutergarten ist ein schönes Stichwort. Ich habe auch schon begonnen aufzurüsten, aber für manche Kräutlein ist es hier bei uns einfach noch zu kalt. Aber wenn die Eisheiligen vorbei sind, dann wuchert der Basilikum. Der oder das Basilikum? Egal! Wer ist den Julius B.? Auch egal! Hauptsache du hattest es schön in München. Ist offenbar wirklich deine Herzensstadt, gell? Kaffee kommt sofort! :-))))

      • Ursula aus dem Süden
        24. April 2022

        Julius Brandtner der Bäcker in M da bei der Universität. Ja ich liebe M. Ich freu mich wenn die Eisheiligen vorbei sind ja.

        Ach ja wir kommen jetzt schon soooo lange Ü30 Jahre nach M und Samstag wurden wir in der Sbahn kontrolliert und hätten beinahe zahlen müssen mein Mann hat das falsche Ticket gezogen. Konnte den Kontrolleur aber überzeugen davon abzusehen.

        LG
        Ursula

        • Martina Goernemann
          24. April 2022

          Adalbertrasse? Ich glaub, dann kenne ich den. Aber meist backe ich ja das Sauerteigbrot selber :-)))))) Glückwunsch! Du musst eine Charme-Rakete sein. Die Münchener Kontrolleure sind schwer umzustimmen :-)))))))

  • Ilka
    24. April 2022

    Na das klingt doch nach einer Strategie. Kochen (und Essen) helfen gut, und beim Schnippeln muss man aufpassen, dass man nicht die Finger erwischt – ist auch gut, um nicht wegzudriften.
    Reis gibt es bei uns nach Pilaw-Art (alles rein in den Topf und Deckel drauf und erst später gucken – fertig ist, wenn Tunnel im Reis sind. Das funktioniert auch super z.B. mit Kurkuma. Hab ich letztens gemacht als der Ingenieur seine Entenbrust zubereitet hat – so ein lustiges Gewerkel.
    So, jetzt aber erstmal Kaffee,
    Schönen Sonntag allen
    Ilka

    • Martina Goernemann
      24. April 2022

      Wie sehen denn Tunnel im Reis aus? Spannend. Man lernt doch nie aus. Lüftest du das Geheimnis? Ich mach‘ solange Kaffee für dich :-))))))

  • Christiane
    24. April 2022

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    Ich bin auch Angestellte von 3 Katzensenioren, scheinbar haben alle Katzen, die Republik rauf und runter, den selben Wecker im Bauch die Küche ist neben meinem Schreibtisch auch mein Lieblingsarbeitsplatz, ich koche gerne mit Kräutern und Gewürzen, nur ganz so scharf mag ich es nicht. Vielen Dank für die Buchempfehlung, Kochbücher sind wirklich meine Leidenschaft. Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag! Liebe Grüße Christiane

    • Martina Goernemann
      24. April 2022

      Hahahaha! Ja offenbar sind alle Katzen gleich. Unser Kater war heute die ganze Nacht draußen. Pünktlich mit dem Morgengrauen hat er dann unter meinem Schlafzimmerfenster gesungen. Bariton. Schreckliche Töne … Wahrscheinlich ist das übrigens auch so ein Soulsister-Ding, dass Raumseelen Kochbücher lieben! Wunderbar! Kaffee für dich? :-)))))

  • carey gertrud
    24. April 2022

    Guten Morgen Martina und Raumseelen

    Ich liebe es an Gewürzen und Kräutern zu riechen, da tut sich was im Gehirn und löst Empfindungen aus. Allerdings habe ich kaum Erfahrung mit asiatischer oder anderer Küche, ich koche meistens traditionell, im Moment ist es irisch, mit viel Kartoffeln, und wenn wir ins Pub zum Essen gehen, dann bestelle ich mir meistens das Curry Gericht. Ist nicht gerade irisch, aber wunderbar und köstlich.

    Ich mag halt Kräuter, die hier wachsen oder hier erhältlichen sind. Ich verwende sie zum Kochen, zum Schnuppern, und auch zum Anschauen.

    In Irland blüht der Frühling, die Sonne scheint, der Himmel ist meistens leuchtend blau, nur der Wind weht manchmal ein bisschen zu heftig.
    Auch heute soll es richtig schön werden, wenn ich aus dem Fenster schaue sehe ich die Morgen Sonne die das Grün der Wiesen und der Hügel golden leuchten lässt.
    Unser Haus ist auch frühlingsfrisch, es bekam innen einen weissen Anstrich. Ich liebe diese kalkweissen Wände, sie lassen die eher kleinen Räume hell und edel erscheinen.

    Und dennoch ist mein Herz nicht so leicht und frei wie es sonst immer ist wenn ich an meinem Herzensort bin. Mein Mann verbringt diese Tage im Spital, und ich hoffe einfach, dass er nächsten Freitag mit uns in die Schweiz zurück reisen kann. Ein bisschen feiern werden wir trotzdem, unsere Enkelin wird heute 13 Jahre jung. Ist das nicht ein wundervolles, spannendes und herausforderndes Alter? Ich habe Kuchen gekauft, Donats in allerlei bunten Farben zum Frühstück, Schwarzwälder Torte zum Dessert, und Fish & Chips als gewünschtes Lieblingsessen, aus dem Fast Food Laden hier im Ort. All das gewünscht vom Geburtstagskind. Wir werden also recht schlemmen, und kaum Abwasch haben.
    Am Nachmittag fahren wir ins Hospital, etwa eine Autostunde entfernt. Joseph freut sich schon uns alle Drei zu sehen, und natürlich wird er auch was Süsses bekommen, er liebt alles was nach Schokolade aussieht und wo solche auch drin ist.

    Mein Tipp also für heute, Süsses und Fettiges gegen die Angst und schwarze Gedanken. Dafür morgen wieder Salat und Gemüse, und einige Runden ums Haus Rennen..

    Vielen Dank Martina wieder einmal für deinen Beitrag, auch für den Kaffee den du sicher auch heute reichlich ausschenken darfst.

    Herzliche Grüsse von der Grünen Insel.
    gertrud

    • Martina Goernemann
      24. April 2022

      Ich schicke eine Tonne gute Gedanken für Joseph, damit er bald wieder fit ist. Er wird sicher gut gepflegt und ich bin sicher, er bringt die Krankenschwestern zum Lachen mit seinen Sprüchen. Und wenn er schon wieder Schokolade essen kann / darf, dann ist er doch gewiss auf dem Weg der Besserung :-)))) Mir scheint übrigens auch, dass Süßes und Fettiges die Seele am besten schmiert. Das ist ja die Figurfalle in die wir fast alle von zeit zu zeit tappen. „Aber morgen wieder Salat …“ :-)))) das ist die richtige Balance. Congratulations für das Geburtstagskind. Hast du Zeit für einen Kaffee? :-)))))

      • Silke aus Flensburg
        25. April 2022

        Aber Dir geht es wohl mit den Nachrichten wie mir mit der Arbeit

      • Silke aus Flensburg
        25. April 2022

        Liebe Gertrud ,
        irgendwie spinnt mein PC – ich schrieb:
        Alles Liebe für Euch und dass Joseph bald wieder gesund wird und viel Kraft für Euch
        Silke ♥

        • Martina Goernemann
          25. April 2022

          Deine Antwort ist wie gewünscht rausgeschickt. Hier läuft alles glatt. Ich gebe sie hier noch einmal frei. Nun gibt es sie doppelt. Macht ja nix :-))))))

    • Silke aus Flensburg
      25. April 2022

      Liebe Gertrud,
      ich wünsche Euch, dass Dein geliebter Joseph bald wieder richtig gesund ist und ganz viel Kraft für Euch,
      Silke ♥

  • Christina
    24. April 2022

    Guten Morgen liebe Martina
    Liebe Raumseelen
    Ich verstehe Dich sooo gut. Weiss auch bald nicht mehr wie umgehen mit allem was passiert. Die täglichen direkten Kontakte mit Informationen und Videos von meinen Freunden gehen unter die Haut. Doch es hilft nichts, es muss gelingen. Wie mutig sie Hilfsprojekte umsetzen und wie dankbar sie für jedes Zeichen sind, ist unglaublich. 40 Frauen mit Kindern haben sich in der Toscana so gut es möglich ist eingelebt, alles organisiert durch sie. Die Hilfe vor Ort ist viel schwieriger und doch gelingt es immer wieder, dank Menschen wie ihnen. Ich versuche mein Leben trotz allem zu leben und mich an allem was Schönes passiert zu freuen, das gibt Kraft und motiviert. Auch etwas tun zu können hilft mir, auch wenn es nur ein Tropfen auf den heissen Stein ist.
    Danke für die tollen Ideen. Vietnamesisch koche ich öfters und ersetze das Fleisch durch Gemüse oder Tofu. Indisch habe ich noch nie ausprobiert, das kommt auf meinen Plan. Auch das Buch Zauber der Gewürze werde ich mir bestellen.
    Einen friedlichen Sonntag zum Kraft tanken wünsche ich dir/euch und schicke liebe Grüsse aus der Schweiz.

    • Martina Goernemann
      24. April 2022

      Ja, du hast recht Christina, die Sonntage brauchen wir momentan mehr denn je zum Kraft tanken. Kochen ist meine Meditation. Und Brot backen natürlich :-))))) Mich beeindrucken die vielen helfenden Hände auch sehr. Mein Beitrag war bisher klein, aber wer weiß? Magst du einen Kaffee? :-)))))

  • Eliane Zimmermann
    24. April 2022

    Wie wäre es mit einer Prise Kardamom im Kaffee?! Und ja, ich liebe Gewürze, nicht nur wg ihres Geschmacks, sondern auch wg ihrer aromatherapeutischen Wirkung, ist ja schließlich mein Beruf.
    Darum besitze ich viel zu viele super Bücher zum Thema Gewürze. Die enthaltenen Terpen und phenolischen Verbindungen sind ja ein Muss zum Erhalt unserer Gesundheit. Das wird in einer Welt voller künstlicher Aromen und Farbstoffe allzu oft vergessen.
    Leider besitze ich auch sensationelle Kochbücher, obwohl ich nicht wirklich gerne koche. Oder nur im beschriebenen Sinn: Olivenöl, Sesamöl oder Bio-Kokosfett, Zwiebeln, Knobi und Gewürze leicht anrösten, Reste dazu, egal ob Gemüse oder Nudeln/Reis/Kartoffeln und wie immer tierleidfrei genießen. Für diese Art von Küche ist ein gut sortiertes Gewürzregal einfach spitze. Sonnige Meeresgrüße vom Atlantik!

    • Martina Goernemann
      24. April 2022

      Guten Morgen auf die grüne Insel! Kardamom ist das einzige Gewürz mit dem ich mich nicht so recht anfreunden kann. Ich rieche ganz gern dran, aber Im Essen oder Kaffee ist es nicht so mein Ding. Aber ich hätte Kardamom da, wenn jemand mag :-)))) Ich beneide dich um dein Wissen in Sachen Aromen und Gewürze. Mit den Aromen beschäftige ich mich schon lange, die Gewürze nehmen neuen Raum bei mir ein. Funfact: Ich habe fast alle meine Bücher mit dem Duft von Basilikumöl und dem zitronigen Duft von Eau Dynamisante geschrieben. Basilikumöl ist mein Hero. Kaffee für dich? :-)))))

  • presented by Steph
    24. April 2022

    Oh ja, Katzen, Kochbücher, Gewürze, Kräuter, Düfte und Geschmäcker. Natürlich ohne die Katzen anzuknabbern ;-). Das alles lenkt herrlich ab von den schrecklichen Dingen und macht – mit dem Duft von frisch gebackenem Brot – ein bisschen heile Welt. Inzwischen habe ich seit gut 15 Jahren keinen eigenen Stubentiger mehr und biedere mich bei den Katzen meiner Freunde regelrecht an, damit sie mich mal vollschnurren oder meinen Schoß belagern :-))) Das Kochen einfacher Gerichte mit Reis und Gemüse, am liebsten ohne Fleisch, finde ich auch toll. Ich werkel sehr gerne in der Küche ‚rum, schon seit der Schulzeit und der Hauswirtschaftslehrer-AG… und bei aller Eile wenn man nach einem langen Tag mega hungrig ist, ist der Trend zur schnellen Küche so gar nicht meins.
    Lieben Dank für die Buchtipps! Ich könnte mir ja ein nachträgliches Ostergeschenk machen :-))
    Gute Besserung an Ursula und Joseph, habt alle einen schönen Sonntag!
    Herzliche Grüße, Steph

    • Martina Goernemann
      24. April 2022

      Ach jaaaa! Kochbücher lenken so wunderbar ab. Bunte Bilder und intellektuell nicht allzu herausfordernd … sehr, sehr entspannend. Ich mag die schnelle Küche übrigens auch nur in Ausnahmesituationen. Wenn keine Zeit ist, dann ist eine Butterstulle sehr viel leckerer als Dosenfutter, gell? Einen schönen, entspannten Sonntag für dich. Kaffee dazu? :-))))))

  • Katrin
    24. April 2022

    Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagnachmittag liebe Raumseelen!
    Bin heute bereits beim Nachmittagskaffee angelangt 🙂
    Hatte einiges (per mails und sms) zu organisieren am Vormittag, da die Klassenvorständin meiner Großen mit Anfang Mai in Karenz geht und nächste Woche von uns ein Babygeschenk erhält …
    Nächste Woche stehen sowieso sehr viele Termine an.
    Heute wird Wäsche gewaschen bis alles (vorerst natürlich) weg ist – der Wind trocknet schön draußen!
    Gestern musste mein Mann mit der Kleinen ins Krankenhaus, da sie einen Sturz vom blühenden Kirschbaum neben der Firma hatte 🙁
    Sie durfte zum Glück wieder mit nach Hause – hat Prellungen, aber nix gebrochen.

    Deine Gewürzexperimente sind toll Martina!
    Ich mag indisch sehr gerne – bin da aber mit einer Gewürzmischung sehr einseitig aufgestellt….
    Ansonsten lieb ich ja Basilikum und Dill
    Bin also eher „klassisch“ unterwegs.
    Mag sehr gerne so einiges von Sonnentor – falls ihr mal Aufstriche macht: Topfen, Butter und Schabzigerklee ! „Wundermittel“ sozusagen

    Aber was Kochkünste betrifft bin ich ja nicht so die richtige Ansprechperson.

    Schönen Sonntag noch!!!
    Liebe Grüße
    Katrin

    • Martina Goernemann
      24. April 2022

      Schabizgerklee! Das ist eine herrliche Erinnerung. 1000 Dank. Den hatte ich überhaupt nicht mehr auf dem Schirm, ist aber so lecker. Habe eine ganze Zeit als Brotgewürz genommen und dann irgendwie vergessen. Werde ich gleich nächste Woche wieder besorgen. Deine Jüngste hat einen guten Schutzengel. Ist das nicht wunderbar, dass Kinder so eine unsichtbare Begleitung haben, die sie oft behütet wenn wir Eltern nicht eingreifen können. Singt man bei euch in Österreich auch „Heile, heile Gänschen …“ wenn es irgendwo weh tut? :-))))) Kaffee für dich? Wie? :-))))))

      • Katrin
        25. April 2022

        Schönen guten Morgen 🙂
        Dankeschön für den Kaffee immer 🙂
        Heile heile Segen, drei Tage Regen…. Das gibts bei uns / mit Gänschen hab ich es noch gar nie gehört…
        Oh ja! Zum Glück passiert Kindern oft nicht gleich das Schlimmste!
        Ich wünsche allen eine ganz gute Woche!!!
        …hier gibts ja so einige Termine, nachdem jetzt alles wieder „losgeht“
        Heute spät nachmittags ist bereits der erste.
        Ganz liebe Grüße aus der Steiermark
        Katrin

        • Martina Goernemann
          25. April 2022

          Mögen die Schutzenegel immer ihre Runden über deinen Kindern drehen :-))))))

  • Stefanie
    24. April 2022

    Für den Sonntagnachmittag hab ich eine Rhabarber Baiser Torte mitgebracht. Wir haben auch Schubladen voll mit Gewürzen, und danke für die tollen Tipps. Zur Zeit gibt es bei uns Spargel satt. Im Markgräfler Land mit seinen Spargelfelder…irgendwann wird’s zu den Ohren raus kommen.
    Gestern Abend hab ich wieder mal bei Westwing bestellt… ich möchte mir auch so eine Geschenkeschublade anlegen. Ich fange mit Duftkerzen an.
    Das mit dem Ukrainekrieg macht mich fast krank. Jegliche Ablenkung tut gut.
    Bei uns regnets und die Heizung muss wieder arbeiten…leider. Aber der Natur tust gut.
    Einen restlichen schönen Sonntag
    Liebe Grüße Stefanie

    • Martina Goernemann
      24. April 2022

      Bei uns knistert seit gestern Mittag der Kamin, so kalt ist es hier in München. Es tröpfelt und die Natur klatscht in die Hände. Das herrliche Grün allüberall entschädigt für das Brrrr-Aprilwetter, gell? Duftkerzen sind auch mein Faible. Aber achte drauf, dass du gute Kerzen nimmst. Ätherische Öle und gutes Wachs. Kein Parafin oder Stearin. Ist besser für die Lunge :-)))))) Zeit für einen späten Nachmittagskaffee? :-)))))

  • Silke aus Flensburg
    25. April 2022

    Liebe Raumseelen,
    ja Kocbücher – meine große Leidenschaft.
    Ich faste ja jedes Jahr, jedes Jahr etwas anderes…
    Vor zwei Jahren habe ich Kochbücher und Kochzeitschriften fasten auferlegt – es war das schlimmste Fasten, an das ich mich erinnern kann.
    Wünsche allen eine tolle Woche,
    Silke ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.