Warum Essen? Mit diesen zwei Worten kann ich zwei komplett unterschiedliche Fragen stellen. Funktioniert aber nicht immer und schon gar nicht bei jedem. Funktioniert nur, wenn ich sie einem Mann stelle, der mit Stern kocht und das in meiner Heimatstadt tut.

Warum essen?
Weil wir Hunger haben, weil es lecker ist, weil es uns gesund erhalten kann.
Essen hält Leib und Seele zusammen und Essen ist Familie. Es ist behütet sein, Geborgenheit.
So sieht es Nelson Müller, Deutschlands coolster Sternekoch … und ich finde, besser kann man das nicht ausdrücken.

Dass sein neues Kochbuch „Heimatliebe“ heißt, wundert da nicht. 
Er hat vor ein paar Tagen in München darüber erzählt und ein paar JournalistenINNEN und BuchhändlerINNEN
dabei bekocht. Ich war eine davon. Lecker wars!

essen mit nelson mueller buchvorstellung

Was Nelson Müller geprägt hat?
„Wir hatten zuhause ein Dreiländereck am Tisch!“ sagt er. „Mein Vater ist Bayer, meine Mutter aus Schleswig-Holstein und der Tisch an dem ich aufwuchs stand im Schwabenland“.
Nelson Müller spricht mit sehr viel Wärme über seine Familie. Seine Eltern sind nicht seine leiblichen Eltern, aber das spielt ganz und gar keine Rolle.

essen mit nelson müller

Sein Kochbuch ist pickepackevoll mit Rezepten von Zuhause.
Kein Schnickschnack, keine dubiosen Wortschöpfungen, keine extravaganten Zutaten …
Man blättert und bekommt  ein „Ach-das-gab-es-bei-der-Oma-immer-das-würde-ich-gern-mal-wieder-essen-Gefühl“. Ein schönes, warmherziges, brauchbares Kochbuch.

rührei essen mit nelson müller

Und was gab es zu essen?
Als Starter Krabbenbrot mit Rührei. Ein Essen aus der schleswig-holsteinischen Heimat von Nelson Müllers Mutter.
Der Sternekoch virtuos und fast kleckerfrei an zwei Pfannen gleichzeitig. Locker, unangestrengt.
Das Brot leicht angeröstet, die Krabben kühl in einer feinen Sauce geschwenkt und das Rührei auf den Punkt!
„Für mich muss Rührei schlotzig sein“ lacht er … „nicht so harte Brocken!“
Schlotzig! Ein schönes Wort, da weiß man gleich was gemeint ist. Ich habe es mitgenommen für meine Wörtersammlung.

essen mit Nelson müller

So sieht das Nelson-Müller-Krabbenbrot-mit-Rührei im Buch aus!
Und ich wollte euch natürlich zeigen, dass es in natura genau so hübsch angerichtet war. Das zumindest war mein Plan! Aber als mit der Meisterkoch den Teller reichte, war ich so hingerissen, dass ich zack! den ersten Bissen aß und dann den zweiten und den dritten und erst dann fiel mir ein, dass ich ein Foto machen wollte.
Fast zu spät … aber die Köstlichkeit lässt sich noch erahnen.

essen mit nelson müller

Nächster Gang: Klopse!
Klopse mit cremiger Sauce, roter Beete und Salzkartoffeln. Ein Essen auch aus meiner Kindheit. Ich mochte schon immer besonders gern die säuerliche, rote Beete mit der Sauce mischen und mit der Gabel machte ich mir auf dem Teller Matschkartoffeln dazu …
„Könnte ich die Klopse vegetarisch haben?“ Ein ganz kurzer Zögerer, dann lacht Nelson Müller und richtet mir das Klopsgericht ohne Klopse auf dem Teller an. Auch der zweite Gang ist oberlecker!

essen nach rezepten von nelson müller

Und Nachtisch?
Natürlich gab es Nachtisch, auch wenn das eigentlich ein komplettes Essen war, was Nelson Müller da anrichtete.
Es gab Kaiserschmarrn! Auch ein Rezept aus dem neuen Kochbuch. So lecker, dass ich ans Fotografieren erst wieder dachte, als mein Teller komplett leer gekratzt war. Muss ich mehr sagen?

nelson müller kann auch kaiserschmarrn

Und … warum Essen? 
Warum kocht ein Junge aus Ghana, der in Stuttgart groß geworden ist, seit Jahren im eigenen Restaurant in meiner Heimatstadt? Nicht im schicken München, im vornehmen Hamburg oder im coolen Köln?
Warum am Rüttenscheider Stern in Essen?
„Ich bin da einfach hängen geblieben“ sagt Nelson Müller und grinst. Nach der Lehre und verschiedenen Stationen wollte er in der Küche eines Zwei-Sterne-Kochs arbeiten und kam so in die herrliche „Residence“ in Essen-Kettwig.

Dann ist er in Essen geblieben.
„Die Leute sind einfach cool im Ruhrpott“ sagt er, „… so von der Leber weg!“
Das kann ich voll und ganz bestätigen. Essen ist sicher nicht die attraktivste Stadt, aber die Menschen dort sind einzigartig. Einzigartig nett.

essen mit nelson müller

Heimatliebe! Ein schönes Kochbuch mit Rezepten für die Seele!
„Ich bin sicherlich nicht der erste, der ein Buch dieser Art macht“ sagt Nelson Müller, „aber ich glaube, ich mach das gut!“ Kann ich bestätigen, Herr Müller! :-))))
Einen Blick ins Buch und das Buch gibt es HIER!

Werbung?
Ja klar ist das Werbung. Werbung für den netten Herrn Müller, sein neues Kochbuch „Heimatliebe“ und den DK Verlag, der das schöne Abendessen arrangiert hat.