Heute wird das Rezept für die Waffeln von der Kette gelassen. Lütticher Waffeln. Die dicken, die vor Butter und Zucker glucksen. Pures, gutes Seelenfutter!

Die Waffeln, die es bei uns Zuhause manchmal sonntags gab waren entweder hart wie Kekse oder gummiartig.
Richtig lecker fand ich sie früher eigentlich nur, wenn sie direkt vom Waffeleisen in den Mund wanderten.
Die Waffeln, die Wouter Temmerman bei Puratos in St. Vith macht, sind fluffig und innen knackig. Sie enthalten Hefe und Sauerteig und die Zuckerperlen innen drin machen sie so schön crunchy. Am Sonntag habe ich euch HIER! im Blog ja schon den Mund wässrig gemacht.

waffeln backen mit altem eisen 2

Wer ein Waffeleisen für belgische Waffeln hat, ist fein raus.
Solche Waffeleisen mit mehr Tiefe gibt es schon für um die dreißig Euro HIER!
Dieses HIER! wird wahrscheinlich meine nächste Anschaffung. Auch nicht teuer, aber drehbar.
So wie das, mit dem Wouter die Waffeln so gut gelingen.
Aber sogar mit den alten Herdplatten-Waffeleisen, die es immer noch oft auf den Flohmärkten gibt, klappen belgische Waffeln ganz wunderbar.

Jetzt brauchen wir nur noch Wouter und das Rezept …
Wouter ist Flame, deshalb heißt er auch Wouter und nicht Walter.
Wouter macht gerne Faxen und wollte nie etwas anderes werden als Bäcker. Gottlob!

waffeln mit wouter

Nun kommt die Stelle mit dem „man nehme“ … Also los! Man nehme:
500 Gramm Mehl (Ich nehme am liebsten feines Dinkelmehl, aber Weizen geht natürlich auch)
200 Gramm Wasser
5 Gramm Hefe
7 Gramm Salz
30 Gramm Zucker.
Unbedingt Hagelzucker nehmen oder  -noch besser- Zuckerperlen.
Zuckerperlen sind aber außerhalb Belgiens nicht so leicht zu kriegen.
Ich hab‘ die Perlen nur online gefunden HIER!
2 Eier
200 Gramm Butter
20 Gramm Trimoline.

Was das ist Trimoline?
Man nennt es auch Invertzucker. 
Ist aber kein Muss, kann man auch weglassen. Diese Zuckerart hält die Waffeln ein paar Tage lang knackig und fluffig. Falls ihr die Waffeln sofort wegfuttert  -wovon ich ausgehe-  braucht ihr den Invertzucker nicht.
Falls ihr auf Vorrat backen wollt, dann ist Trimoline aber ein Supertipp! HIER! könnt ihr sie kaufen.
Oder selber machen. HIER! habe ich ein Rezept gefunden.

Und das Genusstüpelchen auf dem i ?  Richtig!
50 Gramm Sauerteigstarter. Aktiv und blubbernd :-)))))
Im Internet findet ihr viele Rezepte wie ein Sauerteigstarter gezüchtet wird.
Aber am allerschönsten beschrieben ist es natürlich in meinem Sauerteig – Buch. Hier!

waffeln am besten mit sauerteig

Alle Zutaten, bis auf die Butter, in der Küchenmaschine verrühren. 
Erst drei Minuten auf langsamer Stufe, dann 3 Minuten auf schneller Stufe.
Jetzt erst die Butter hinzufügen und noch einmal 3 Minuten schnell rühren.
Der Teig ist nun eine homogene Masse, kann zu einer Wurst gerollt und in gleiche Teile geschnitten werden.

wouter macht die besten waffeln

Jedes Teigstück wird zu einer Kugel   -etwa zu groß wie eine Aprikose-  gerollt.
Alle Kugeln müssen unter einem feuchten Tuch ruhen. Nach etwa einer Stunde haben sich bis die Kugeln deutlich vergrößert. Dann strahlt Wouter und heizt das Waffeleisen an.

wouter backt waffeln total

Wisst ihr was das Beste an diesen Lütticher Waffeln ist?
Außer ihrem unvergleichlichen Geschmack natürlich?
Es gibt keine Kleckerei wenn der Waffelteig mit der Kelle auf das heiße Eisen gegossen wird,
denn die belgischen Waffeln werden als handliche Kugeln verbacken.

Diese Kugeln lassen sich übrigens auch toll vorbereiten, wenn Besuch droht.
Dann kann man quasi Show-Cooking am Waffeleisen machen sobald die Gäste da sind, ohne Chaos
in der Küche zu veranstalten.
Und das Geschmacksgeheimnis? Es ist der Sauerteig und das kleine bisschen Hefe: Sie plustern die Waffeln so schön auf und die Zuckerstückchen darin machen sie einzigartig.

waffeln essen mit wouter

Ich hab hintereinander drei Stück verputzt.
… und wäre ich danach nicht pickepackevoll gewesen, hätte ich sehr, sehr gerne noch weiter gegegessen.
Es gibt leider nur dieses verwackelte Foto von Wouter, den Waffeln und mir. Aber ich wollte euch nicht vorenthalten, wie eure Hauptfilialleiterin aussieht, wenn sie so richtig verfressen ist.

Werbung? Aber hallo! 
Werbung für Waffeln und Sauerteig und Wouter Temmerman. Für Waffeleisen und Invertzucker, mein Sauerteig-Buch und großartige Genußmomente.