Back to home
Schlau

Urlaub für das Ich!

Wenn der Blick nur noch auf die Dinge gerichtet ist, die zu erledigen sind. Wenn „ich muss, ich muss“ in Leuchtschrift über allem steht was wir tun, dann ist es Zeit …

Höchste Zeit unser Ich zu entkräuseln.

Wann mir aufgefallen ist, dass mein Ich einen Durchschnaufer braucht? Ich weiß genau (!) wann das war. Es war letzte Woche am Altglascontainer. Ich brachte unsere Flaschen dorthin, als ein kleiner, roter Smiley in meine Alltagsroutine hineingrinste. Fast hätte ich ihn nicht gesehen, weil ich tausend Sachen im Kopf hatte und stand schon mit der Fußspitze mitten in seinem Gesicht.

Urlaub fuer das ich. Smiley nah

Ein Stück rotes Plastik!

Nicht größer als eine zwei Cent Münze. Aus irgendeiner Tasche gefallen. Er war auf ein Büschel Grünzeug geplumpst, was ihn aussehen ließ, als würde er die Arme ausbreiten und vor Freude hüpfen. Ich hob den Plastiksmiley auf und er schien mir zu sagen: „Wenn du fit wärst, hättest du mich sofort gesehen. Mir scheint, es ist höchste Zeit dein Ich mal in den Urlaub zu schicken.“
Ich wusste sofort, dass er recht hatte. Tüchtig, pünktlich, tough ist ok und führt im Allgemeinen zu einem funktionierenden Alltagsleben, aber von Zeit zu Zeit empfiehlt es sich, den Funktionsmodus abzustellen.

Ich nahm den Smiley mit nach Hause.

Er bezog auf meinem Schreibtisch ein gemütliches Plätzchen neben den Büroklammern und hörte nicht auf zu grinsen.
Ich musste ihm versprechen einen Gang herunterzuschalten. Nicht für immer! Das wäre langweilig, aber für eine kleine Weile. Raus aus dem Hamsterrad, rein in diesen verlockenden Urlaub fürs Ich!

Mein Ich sollte so entspannt sein wie der Kater

Unnütze Dinge tun!

Abschalten! Ich werde mich mitten am Tag in die Sonne rollen und mir sämtliche Entspannungsübungen beim Kater abgucken. Werde mich mit Hingabe um mein Haus kümmern und den Garten nicht nur gießen, sondern auch genießen. Ich werde meinen Balkonäpfeln beim dick und rot werden zuschauen und Rezepte austüfteln, die mir schon lange im Kopf herumspuken.

Urlaub für das ich. Aepfel auf dem balkon

Ich hab nichts Großes vor!

Aber Raum für spontane Entschlüsse muss sein. Urlaub auf der Terrasse, leere Seiten im Kalender! Alles einfach locker machen. Ein paar Tage ohne Ichmussnoch! Essen, trinken und in aller Ruhe schreiben. Einfach schreiben und die Ideen fließen lassen. Nicht zum Briefkasten gehen, selten Emails öffnen. Leinen los und zwanglos in die Tage hineinschippern.

Uralub fuer das ich. Streichen entspannt

Ich will die Wenn-ich-mal-Zeit-hab-Projekte in Angriff nehmen.

Die ollen Hutschachteln endlich streichen, den schönen Standteller vom Flohmarkt und die großen Blechdosen. Tim hat die Blechbüchsen für mich gesammelt als er neulich im Pfadfinderlager zum Küchendienst eingeteilt war. Es waren Tomaten drin und Kichererbsen. Wenn sie weiß gestrichen sind, werden sie Schmuckstückchen sein.

Urlaub fuer das ich. Blechdosen streichen

Ich werde mir Zeit für meine heißgeliebten Hortensien nehmen.

Sie zweimal täglich gießen, weil sie das glücklich macht. Blaubeer- und Johannisbeermarmelade kochen und Etiketten stanzen, die ich an den lecker gefüllten Gläsern baumeln lassen werde. Ich werde ins Kino gehen und mit netten Menschen essen. Meinen Roman dem Ende ein bisschen näher bringen …

Urlaub fuer das ich. Hortensien gehoeren dazu

Im Gegensatz zu den Ichmussnochs sind die Ichwillnochs freiwillig …

Das macht den Unterschied und genau dieser Unterschied ist das, was dem Ich so gut tut.
Ich werde mit offenen Augen durch die Stadt spazieren, das mache ich schrecklich gern. Fotos machen! Endlich wieder die kleinen Dinge sehen. Dinge an denen ich in der Hektik viel zu oft vorbeimarschiere.

Urlaub fuer das ich. Mit Farben geht es besonders gut

Ich werde viele, viele Löcher in meinen Tunnelblick bohren.

Damit das Lockerlassen richtig gut gelingt, schenke ich mir eine Auszeit. Zwei Wochen? Drei? Oder brauche ich die Mega-Dosis?
Am besten machen wir es so: Ich werde am Sonntag, den 4. September sicher wieder da sein. Das ist ein Versprechen!
Wenn mir früher langweilig wird vor lauter locker machen und Löcher bohren in meinen Tunnelblick, dann warte ich ein bisschen früher mit dem Kaffee auf euch.

Wer mag, hinterlässt seine Email-Adresse hier in der Rubrik „Nie mehr einen Beitrag verpassen“.
Dann gibt es automatisch eine Nachricht, falls ich schon früher am Kaffeetisch auf euch warte.
Ich platze vor Unternehmungshunger. Den roten Smiley werde ich als Memo stets in Sichtweite lassen und wenn ich wieder da bin, werde ich euch brühwarm erzählen, was ich erlebt, gedacht und gemacht habe. Versprochen!
Aber jetzt erstmal Kaffee für alle und dann will ich eure Pläne für die kommenden vier Wochen erfahren. Wer fährt weg? Wer macht sich wie ich im Garten breit?
Habt ihr auch solche Projekte, die endlich, endlich mit Liebe und ohne Hektik erledigt werden sollten?  Setzt euch und erzählt. Der Kaffee ist fertig!

42 Comments
  • Christina
    7. August 2022

    Guten Morgen Martina
    Zuerst einmal einfach eine gute, erholsame und fröhliche Auszeit für dich.
    Bei mir wird es diese Wochen eine „Ich muss“ Zeit sein, selbst gewählt und darum in Ordnung.
    Ich werde morgen danach ein Beispiel an dir nehmen, das verspreche ich mir schon jetzt.
    Sehr gerne setze ich mich für einen Sonntagskaffee dazu. Dankeschön!
    E gueti Zyt und viel Freude!

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      Versprechen, die man sich selbst macht, sind die besten, liebe Christina. Eine feine, kleine Auszeit für dich in der übernächsten Woche und für die „Ich muss“ – Zeit (was immer es ist…) wünsche ich dir gute Nerven. Der Kaffee dampft und wird umgehend in deine Tasse fließen :-)))))))

  • Ilka
    7. August 2022

    Liebe Martina,
    ja, der Arbeitsspeicher im Kopf ist gerade randvoll. Dazu kamen diese Woche Nachrichten, die mich echt fertig machten. Zum Ausgleich gestern Treffen mit Freunden im Spreewald (das liegt bei beiden auf der Hälfte der Strecke) mit Quatschen, Essen, Minigolf, leider Wutausbrüche beim Kind (verlieren ist doof), Streichelzoo und Mühlenbesuch. Wir sind abends fix und fertig ins Bett gefallen.
    Für die kommenden 4 Wochen bei uns „ArbeitArbeitArbeit“ (lasst die Ferien den Eltern und Partner:innen von Lehrer:innen) und an den Wochenenden Football, Musik, Nichtstun, Eisessen. Ein Geburtstag muss noch geplant werden und alles andere ist alles andere.
    So, heute erstmal Ausfaulen und Nixtun – mit Kaffee. Habt einen schönen Sonntag, dir wünsche ich eine schöne Ausruhzeit.
    Liebe Grüße
    Ilka

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      Das mit dem Arbeitsspeicher hast du schön gesagt. Ist genau das Gefühl, das ich habe. Ich hoffe, du hast die schlechten Nachrichten der zurückliegenden Woche inzwischen verdaut und wünsche dir, du hältst durch und bist heute wirklich doll faul. Den Kaffee bringe ich dir! Beweg dich nicht! :-)))))

  • Claudia aus Köln
    7. August 2022

    Hallo liebe Martina, ich wünsche Dir eine wunderschöne Zeit! Das hört sich verdammt gut an, was Du da alles so vor hast! Es gibt so viele schöne Dinge, die man tun kann. Nebenbei erwähnst Du die baldige Fertigstellung Deines Romans… Hab ich da was verpasst? Grandios! Da bin ich aber heftig gespannt!
    Ich werde gleich auch die Sonne auf dem Balkon genießen! Sicher steht auch noch Sport auf dem Programm, aber ich mach mich nicht jeck, wie man hier so sagt. Lasse es ruhig angehen. Die Geschichte mit dem Smiley ist so bezeichnend…. Das Universum schickt uns ja immer mal wieder diese kleinen humorvollen Zeichen…. Ich finde es oft so amüsant, wenn ich mir Gedanken über irgendwas mache und plötzlich steht irgendwo ein passender Satz auf einem vorbeifahrenden Bus oder ich schnappe eine Frequenz aus einem Gespräch auf, die wie Faust auf Auge passt. Herrlich, oder?
    Ich wünsche Dir ganz viel Freude in den kommenden Wochen! Viel Spaß beim Seelebaumeln und Genießen! Herzliche Grüße aus Köln! Claudia

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      Genau! Genau! Genau! Das meine ich. Diese Antworten, die man aber im Trubel des Alltags oft nicht hört oder sieht. Ich freu mich riesig auf meine Durschnaufer-Tage, damit ich wieder alles hören und sehen kann :-)))) „Baldiges Ende“ meines Romans … schön wärs, aber ich fürchte, das dauert noch ein bisschen. Ich habe einfach zu viel Material. Da muss noch abgespeckt werden. Kaffee für dich? :-)))))

      • Claudia aus Köln
        7. August 2022

        Nichts desto trotz bin ich tierisch gespannt auf Deinen Roman…. Einen Roman hast Du doch noch nie veröffentlicht, oder? Spannend! In mir schlummert seit Kindertagen eine Schriftstellerseele. Mit 11 Jahren hab ich auf der antiken Schreibmaschine meiner Oma Kurzgeschichten „gekloppt“. Mit 12 hab ich mir eine Reiseschreibmaschine zu Weihnachten gewünscht und 10Fingersystem nach diesen Heften geübt und immer wieder Geschichten und Gedichte geschrieben. Irgendwann legten sich immer mehr „wichtigere Dinge“ über diese Leidenschaft…. Wie das so ist… Aber die Leidenschaft für Sprache und Ausdruck ist geblieben und für das Übermitteln von Inhalten in schriftlicher Form. Zum Glück kann ich das beruflich ein wenig ausleben… Naja, ein bisschen wenigstens.
        Wir haben Training heute gecancelt. Ich sitze jetzt mit der Katze auf dem Balkon. Der Gatte geht seinem Hobby Musik nach. Ich – Zeit. Du bist mal wieder voll am Puls, Martina. Ich hab mir einen leckeren Ketoquark gemacht und genieße! Dazu gerne einen Kaffee! Hätte noch Körnerbrot mit Butter und selbstgemachtem Nutella…. Möchte jemand?

        • Martina Goernemann
          7. August 2022

          Da greife ich gern zu! Ich lese schrecklich gern was du schreibst! Fang doch wieder an! :-)))))

  • Katrin
    7. August 2022

    Einen schönen guten Morgen von mir – eeeendlich mal wieder 😉
    Ich hab ALLE Kommentare der letzten beiden Sonntagsbeiträge gelesen …, aber ich kam einfach nicht zum Schreiben. Es wäre so so so viel gewesen, das mir dazu eingefallen wäre – und vorigen Sonntag war ich tatsächlich auf Urlaub (mit der GANZEN Familie aber – also auch Omas und Opa) und am Sonntag davor…, hmmmmm, da war jedenfalls auch irgendwas los und nicht wirklich „Schreibzeit“ für mich.
    Ich versuche auch immer so gut es geht die „ICHMUSSNOCH“s in „ICHWILLNOCH“s umzukehren – aber, ob man will oder nicht, das funktioniert halt wirklich nur bei manchen Dingen.
    Leider ergeben sich im 7-Personen-Haushalt irgendwie automatisch so viele ichmussnochs, dass ich immer bewusst ichwillnochs einschieben muss!
    Nun gut
    Einen wundervollen Sonntag für euch alle auf jeden Fall und eine schöne Auszeit für dich liebe Martina!
    Der Smiley ist ja wirklich süß

    Liebe Grüße
    Katrin

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      … und doch scheinst du mir eine der wenigen zu sein, denen es gelingt -trotz großer Familie und diversen Anforderungen, die an dir ruckeln- virtuos auf der Ichwillnoch – Klaviatur zu spielen. Finde ich toll! Muss auch mal gesagt werden!!! Ich werde meine Auszeit mit Haut und Haaren genießen, das verspreche ich :-)))) Kaffee? Wie immer? Oder mal mit Eis? :-)))))

      • Katrin
        7. August 2022

        Dankeschön noch für den Kaffee 🙂
        Ich hatte heute Nachmittag bis Abend noch ein tolles Treffen mit zwei „ganz alten“ Freundinnen – also einer „Sandkastenfreundinnachbarin“ und einer guten Unterstufenschulfreundin von uns beiden. Wir sehen uns nur noch sehr selten und heute lud ich sie zur Firma ein (kurze Führung, Rundgang und danach noch Zusammensitzen)
        Mein Mann hat wieder Bier gebraut heute, also gabs da auch ein bisschen was zu sehen (und zu verkosten)
        Leider kränkelt meine Kleine jetzt 🙁
        Mal schauen, was sich da noch entwickelt …..
        Eine gute Auszeit für dich liebe Martina! Schönen August!!!

        • Martina Goernemann
          7. August 2022

          Das klingt nach einem schönen Tag, den du hattest! Ich bin auch sehr zufrieden mit meinem Sonntag! Was wollen wir mehr? Guts Nächtli! :-))))

  • Gabriele
    7. August 2022

    Liebe Martina, ich werde dich und die Raumseelen vermissen. Trotzdem wünsche ich dir eine wundervolle Auszeit mit viel Spaß und Erholung.
    Nächste Woche habe ich einen Muß-Termin im Allgäu. Lange geplant und daher ok. Ich habe mir versprochen, die Zeit zu geniessen und das eine oder andere für mich zu tun.

    Und für nach meiner Rückkehr habe ich mir fest vorgenommen, meine Wohnung ein bisschen zu verändern. Mit dem Umstellen des Schreibtisches habe ich gestern schon angefangen. Schau’n mer mal, grins.

    Eine schöne Zeit für alle und bis bald. Gabriele aus NF

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      Wir sind ja alle bald wieder da! Pass auf dich auf. Noch Zeit für einen Kaffee? :-))))

  • Ursula aus dem Süden
    7. August 2022

    Guten Morgen,

    der Smily genial Dein Fund und wie passend. Ja man sitzt viel zu oft fest im Tunnel mit all dem Zeug drumherum von Außen gerade sowieso. Ich sitze gerade am Schreibtisch und nehme die Einkaufszettel unter die Lupe der letzten Woche und fürs Wochenende.

    Hier wird es auch Zeit. Noch eine Woche MUSS-Büro – dann drei Wochen Ferien, ein paar Tage geht es auch ans Meer. In den Norden.

    Ich verspreche mir wieder Zeit für die Kleinigkeiten zu nehmen nur für mich. Auch ich hab gemerkt, dass ich feststecke. Nicht umsonst hab ich nicht gemerkt, dass Bakterien in meinem Körper Unheil anrichteten und ich deswegen ja in die Klinik musste.

    Denn hier auch so. Aufstehen, versorgen, Büro, Termine, Jungeerwachseneprobleme klären, überlegen wie man damit umgeht, mein Tätigkeitsfeld reicht von Putzfrau bis Therapeutin und nichts ist wirklich zufriedenstellend also mit gutem Ergebnis.

    Ich hätte dann gerne eine große Tasse Kaffee. Das Glas Wasser mit Apfelessig hab ich schon getrunken und die Tasse mit dem Vitamin C Zitrone hab ich auch schon getrunken.

    Ich wünsche Dir einen erholsame kreative Auszeit.

    LG
    Ursula aus dem Süden
    PS: Das mit dem Gewicht läuft

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      Du bist offenbar auf einem tollen Weg. Das freut mich riesig! Weiter so! Auch das mit dem Gewicht freut mich. Eiskaffee für dich? :-)))))

  • Martina aus NRW
    7. August 2022

    Hallo liebe Martina, liebe Raumseelen!
    Ich habe gerade erst deinen Beitrag vom letzten Sonntag gelesen und stimme dir, wie allen anderen Raumseelen einfach so zu! Die Zeiten des immer mehr, immer neu, immer gedankenlos konsumieren sind unwiderruflich vorbei. Beim Lesen habe ich gemerkt, dass die meisten von uns Raumseelen Kinder von Nachkriegseltern sind, wir haben es noch gelernt zu sparen, zu pflegen, Ressourcen zu schonen. Was hat es mich oft genervt, dass meine Mutter jede Brottüte, jeden Verschlussclip, jeden Joghurtbecher… aufgehoben hat. War doch irgendwann gar nicht mehr nötig. Das verstopfte doch nur die Schränke und es gab doch alles billig zu kaufen, Aber natürlich ist es mir trotzdem in Fleisch und Blut übergegangen (geschrieben sieht diese Formulierung aber unschön aus) und ich sehe in allem was eigentlich weg könnte, welche Möglichkeiten noch darin stecken. Bei DIY Projekten überlege ich daher auch oft,was ich aus xy machen kann, ohne erstmal bergeweise neues Material zu kaufen. Und kreatives Kochen mit den Resten und Vorräten liebe ich. Meine Eltern haben vieles richtig gemacht (aus meiner Sicht manchmal übertrieben) und es wird uns nicht schaden, wenn wir uns in Zukunft begrenzen müssen. Nur für die, die ohnehin wenig haben, darf es nicht noch weniger und schwieriger werden! Vielen Dank für Eure vielen Anregungen, vieles bekannt, manches vergessen und etwas neu, ihr habt mich sehr inspiriert! Ein Tipp von mir: wir haben leider auch keine PV auf dem Dach, aber im Garten nutze ich fast nur noch Solarenergie zur Beleuchtung!
    Liebe Martina, ich wünsche dir einen wunderschönen Erholungs-, Ichwollteschonimmer-Projekt-Urlaub – das würde mir auch gefallen! Du wirst uns danach wahrscheinlich eine Wundertüte voller neuer Ideen mitbringen :)) Liebe Grüße aus NRW :))

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      Es wird gewiss ein großes Umdenken stattfinden. Stattfinden müssen! Nicht alles was unsere Großeltern vorlebten, war spießig und doof! Vieles war richtig klug! Ich bekomme auch Photovoltaik aufs Haus. Kaffee für dich? :-)))))

  • Steph
    7. August 2022

    Guten Morgen zusammen!
    Ich wünsche dir eine feine, freundliche und erholsame Urlaubszeit! Hab Spaß und lass baumeln was du magst, mach es deiner Katze nach und tue nur das, wonach dir der Sinn steht :))
    Allen hier eine schöne Zeit! Ich freue mich schon aufs ‚Wiedersehen‘
    Steph

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      Ich freu mich auch auf euch nach meiner Rückkehr an den Kaffeetisch! Ich werde bestimmt viel zu erzählen haben! Kaffee für dich? :-))))

  • Linde aus dem Taunus
    7. August 2022

    Einen wunderschönen guten Morgen liebe Martina und an alle Raumseelen,
    Bitte eine große Tasse Kaffee zu mir auf meine Liege in meinem Sommerzimmer
    Ich genieße schon lange dieses herrliche Wetter, lese viel hier draußen und mache im Haus nur das Nötigste. Wenn ich Lust habe, mache ich was und wenn nicht dann nicht. Die Woche hatte ich den Ich habe Lust Tag….kaputten Rosenstock entfernt, Unkraut (das einzige was bei dem Wetter sattgrün ist) mit Messer aus dem Hofpflaster entfernt. Und gestern hatte ich den Mega Arbeitstag(was ich nicht geplant hatte 😉 Habe aus einem Beet Steinplatten und Rhododendron und Azaleen ausgegraben und eine 3x3qm große Fläche geschaffen. Diese erstmal in Speisskübel gesetzt. Die freie Fläche wird gebraucht für ein neues Gartenhaus. Das bekommt unsere neue Mieterin zum Abstellen von Fahrrädern ect.
    Meine neue Mieterin und ihre Tochter ist eine Freundin die ich seit über 30 Jahre kenne. Sie hat schon bei mir in meinem Laden gearbeitet. Wir kennen und schätzen uns sehr. Sie wollte eine ebenerdige Wohnung mit großer Terrasse und Garten. Und genau so eine Mieterin wollte ich. Ich freue mich und habe den negativen Schatten der Vormieterin abgelegt. Alles ist gut und bleibt gut.
    Ich wünsche dir liebe Martina eine wundervolle Zeit das zu tun worauf du Lust hast. Dinge zu sehen die dir sonst verborgen bleiben. Und ich freue mich auf all das was du uns in drei Wochen zu erzählen hast. Lass dich jeden Tag von deinem kleinem Smiley inspirieren und recke und strecke dich wie dein süßer Kater.
    Eine gute Zeit für euch alle wünscht Linde

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      Herzlichen Glückwunsch und Toitoitoi zum und für das neue Mietverhältnis! Wird sicher alles gut! Kaffee? Mit Eis? :-))))

  • Edith
    7. August 2022

    Hallo Martina, und deshalb liebe ich mein Leben so und feiere jeden Tag das Leben!
    Mein Motto ist, ich kann so vieles, aber ich muss gar nichts..
    Ein wunderschönes Gefühl sein leben zu leben wie es einem gefällt.
    Ich wünsche dir eine wunderbare Zeit und deine Pläne hören sich gut an. Tu es!
    Liebe Grüße Edith

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      Du machst, wie mir scheint, alles richtig, liebe Edith. Kaffee für dich? :-))))

  • Susanne mit dem Lesetick
    7. August 2022

    Dir eine schöne Zeit, liebe Martina! Bin mit meiner Familie im Urlaub in Tirol und unternehme auch viel, wozu ich Lust habe. Übrigens mache ich in meinem Bücherblog auch immer eine Sommerpause, die mir jedes Jahr guttut.
    Gibt es hinterher Fotos von den gestrichenen Gefäßen?
    Schönen Sonntag an Euch alle
    Susanne

  • Bea
    7. August 2022

    Liebe Martina, ich wünsche Dir eine wunderbare, inspirierende und erholsame Zeit. Ich habe für mich die Erfahrung gemacht, dass mir mehrere kleine Auszeiten besser helfen als zum Beispiel 3 Wochen am Stück. Daher habe ich immer wieder kleine Auszeiten zum Alltagsmuss. Im übrigen bin ich beruflich viel unterwegs ( außer Corona spielt verrückt ), da habe ich mir angewöhnt in kleineren, ländlichen Hotels zu übernachten und mir da abends oder morgens eine pizikleine Auszeit zu gönnen. :).
    In diesem Sinne allen eine wunderschöne Zeit.

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      Das stimmt, kleine Auszeiten kann und sollte man immer wieder in den Alltag schieben. Ich weiß allerdings jetzt schon, dass mein Herbst und Winter sehr turbulent werden, deshalb brauche ich ein dickes Paket auf Vorrat:-))))! Kaffee für dich? :-))))

  • Silke aus Flensburg
    7. August 2022

    Liebe Martina,
    genieße alles in vollen Zügen – ich gönne es Dir von Herzen
    @alle: ich hatte letzten Sonntag so schlimme Rückenschmerzen, dass ich erst Montag das Sonntagsblatt gelesen habe – danke für die tollen Spartipps!
    Silke ♥

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      Ist der Rücken wieder ganz in Ordnung? Ich hoffe es sehr! Pass auf dich auf bis wir wieder zusammen Kaffee trinken. Heute noch schnell ein Tässchen? Dünn wie immer? :-))))

  • Bauke
    7. August 2022

    Hallo zusammen,
    oh weh ich habe schon seit einer Weile auf die Sommerpause gewartet und als ich die Überschrift las wusste ich es gleich.
    Werden mir fehlen die stillen Zwiegespräche hier mit allen Raumseelen,grad in dieser Zeit.Viele gute Gedanken und Inspirationen.
    Gleichgesinnte !!!
    Ich wünsche Dir eine gute Zeit
    Martina und,daß wir uns vollgetankt mit Enspannung,Ruhe und „Genießen“ hier wiederlesen.
    Liebe Grüsse Bauke.

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      Ich bin doch ganz bald wieder da, liebe Bauke! Und dann sitzen wir alle wieder um den Kaffeetisch herum! Zeit für ein Tässchen? :-))))

  • Regine
    7. August 2022

    Hallo ihr Lieben,
    Ich wünsche Dir eine tolle, erholsame, fantasievolle Auszeit. Auch ich nehme mir Ende kommender Woche 3 Tage Zeit um mit meinem Mann unseren 30. Hochzeitstag zu feiern. Wir fahren ins Allgäu, nur wir 2, und werden einfach tun zu was wir Lust haben. Radeln, wandern, Baden oder auch nichts davon und uns fällt noch was ganz anderes ein, einfach ein bisschen treiben lassen.
    Ich nehme mir gerade mehr Zeit für mich und sehe z.b. das Thema Haushalt eher gelassen. Aber auch da kann es sein es rappelt mich, so wie gestern und ich schneide ein Stück grüne Hölle zurück. In dem Moment war es ein Ichkann und nicht ein ichmuss und ging deshalb sicher viel leichter von der Hand und war im Nu erledigt.
    LG Regine

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      Ist das nicht faszinierend, was für ein Unterschied das ist zwischen einem Iciss und einem Ichkann? :-)))) Hab eine guuute Zeit im Allgäu. Kaffee für dich? :-))))

  • Eliane Zimmermann
    7. August 2022

    Erst einmal viele schöne Erlebnisse und Inspirationen in den kommenden vier Wochen! Hier in Irland rollt nun doch noch völlig unverhofft eine zweite Sommer-Sonne-Hitze-Welle an, diese werde ich wie eine Touristin genießen (muss aber erst noch einen Fachartikel fertig stellen, da ist Kommentar-Schreiben eine wunderbare Ablenkung 😉 Kaffee brauche ich gerade keinen, bekam zwei große Stücke 100%-Schokolade vom Nachbarn, bitter und extrem energetisisierend!

    • Martina Goernemann
      7. August 2022

      Hitze überall! Ich hoffe, du findest ausreichend schattige Plätzchen! Statt Kaffee hätte ich auch Eiswasser anzubieten :-))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.