Back to home
Advertising/Werbung, Schön

Sonntagsblatt 228! Frühling, eine wichtige Frage und eine Gewinnerin!

Schnallt euch an, liebe Raumseelen. Heute ist viel los hier. Nehmt euch Kaffee und helft mir bei den wichtigen Fragen des Lebens. Ich bin besorgt. Um mich!  Und es würde mich beruhigen zu wissen, ob ihr in diesen Coronazeiten die gleichen Beobachtungen an euch macht. Und eine glückliche Gewinnerin habe ich zu verkünden und gute Laune will ich versprühen, weil es Frühjahr wird und wir zur Zeit so wenig zu lachen haben.

TSE! Das ist für mich das Dreigestirn, das am lautesten Frühling brüllt!

Tulpen, Spargel, Erdbeeren!
Beim Anblick von Spargel läuft mir das Wasser im Mund zusammen, aber ich bremse mich. Noch zu früh! Nur bei den Erdbeeren konnte ich nicht widerstehen. Die mussten mit. Frühling ist so schön und wir haben ja momentan nicht so doll viel zu lachen. Möglicherweise lacht ihr gleich über mich, denn ich habe eine wichtige Frage an euch.

Fruehling heisst TSE Tulpen Spargel Erdbeeren

Hat euch Corona auch so spießig gemacht?

Vom galoppierenden Entrümpelungswahn will ich gar nicht reden. Auch nicht davon, dass langweiliges Spazierengehen momentan total „trended“. Ich wundere mich auch nicht mehr darüber, dass deutsche Hausmannskost plötzlich wieder in aller Munde ist.  Worüber ich mich wundere, bin ich!

Eine Freundin von mir hat angefangen zu puzzeln.
1000 Teile Minimum. Eine andere häkelt neuerdings Wollmützen, die sie nie aufsetzt. Aber ihr kommt nicht drauf, was ich gemacht habe? Ich habe mir einen Tischstaubsauger gekauft.
Ich hatte schon länger schon mit so einem Teil geliebäugelt, weil beim Brot backen meine Küche immer im Mehlstaub versinkt. Bisher hatte ich mich derlei Überlegungen widersetzt. Denn ich fürchtete, wenn die Hemmschwelle erst einmal durchbrochen ist, kaufe ich mir möglicherweise als nächstes einen Tischabfalleimer.

Der Fruehling naht, es muss ein neuer Staubsauger ins haus

Ein Tischabfalleimer ist es nicht geworden … schlimmer!!!

Ein Pillendöschen mit Wochentagen drauf. Ich höre mich, wie ich vor gar nicht langer Zeit zu meinem Sohn sagte: „Wenn ich jemals so ein Pillendingsbums kaufe, hol‘ bitte ärztlichen Beistand!“
Auch wenn der kleine Staubsauger ausgesprochen hübsch ist, ein bisschen besorgt bin ich schon. Habt ihr ähnliche Spießigkeitsanfälle? :-))))) Was macht Corona nur mit uns? Oder ist es überschießende Energie im Frühling in Lockdown-Zeiten?

der fruehling kommt, deer mensch braucht vitamine

Meine neue Pillendose ist übrigens nicht nur babyrosa, sie hat auch Glitzer!  

Der Glitzer lässt das Döschen in der Sonne funkeln. Eine Kontaktlinsendose in Schweinchenoptik habe ich mir auch gekauft.
Was ist das? Lässt social distancing unsere Kinderseele von der Kette? Holt Corona unsere spießige Seite hervor?
Zu meiner Ehrenrettung will ich hinzufügen, dass der liebe Gott mich mit einer robusten Gesundheit beschenkt hat und ich Medikamente verabscheue. Aber im Lockdown schlucke ich alles was das Zeug hat, mich gesund zu erhalten. Vitamin D und C, Zink und Magnesium. Kollagen und Biotin für die Schönheit.

Apropos Schönheit!

Was für eine elegante Überleitung zur Auflösung unseres Gewinnspiels vom letzten Sonntag. HIER!
Ihr erinnert euch? Vier-Teile-Schön von Isadora für ein frisches Gesicht in Expressgeschwindigkeit.

Gestern abend 20 Uhr und fünf Minuten hat die Haupfilialleiterin in den Lostopf gegriffen.
Und getroffen hat das Glück die, die am vergangenen Sonntag als erste hineingehüpft war. Um 8.28 Uhr hatte sie geschrieben. Sie ist sonntags oft die Erste. Early-Bird-Katrin. Herzlichen Glückwunsch!

Katrin gewinnt das tolle Mascara-Makeup-Concealer-Lippenstift-Ensemble von IsaDora.
Express-Beauty für firlefanzfreie Frauen. Ich finde, es passt großartig zu Katrin. Erinnert ihr euch an ihre homestory bei uns? Katrin mit den blauen Schuhen. Katrin, deren zweiter Vorname Brummkreisel sein müsste, weil sie oft von proppenvollen Tagen erzählt, angefüllt mit unendlich vielen Ideen.

fruehling und beauty passen gut zusammen

Gewinnen macht Spaß!

Und die, die dieses Mal kein Glück hatten, nehmen einfach beim nächsten Gewinnspiel einen neuen Anlauf. Der Frühling wird noch die eine oder andere Überraschung auf Lager haben.
Und bei dir, Katrin, melde ich mich später per Email wegen deiner Adresse  und ich kann dir versichern, dass die „Vier-Teile-Schön“ bei dir nicht im Umweltpapier ankommen werden.

Gewinnerinnen werden nämlich ganz besonders nett behandelt.
Meine liebe Freundin Steffi Flötgen schickt deinen Gewinn morgen sofort los und sie hat noch ein feines Schminktäschchen für dich locker gemacht. Kannst dich wirklich freuen auf dein Päckchen.

Und wir anderen trinken noch gemütlich unseren Sonntagskaffee und ihr erzählt mir, ob der zweite Corona – Frühling auch bei euch zu Verspießerung geführt hat :-)))))

69 Comments
  • Katrin
    7. März 2021

    Oooooohhhhhh!!!!
    Martinaaaaaa!
    Tatsächlich hab ICH was „beautytechnisches“ gewonnen?
    Das gibt’s doch gar nicht!
    Ich freu mich sehr, sehr, seeeeeehr! Werd ich AUF JEDEN FALL alles ausprobieren 🙂
    Daaaaaanke!
    Und natürlich auch an deine liebe Freundin Stephanie Flötgen ❤️
    Ich hatte ja gar nicht mehr an das Gewinnspiel gedacht – hab mich nur heute wieder gefreut aufs Sonntagsblatt, denn ich möchte nachher noch meinen Haaren frische Farbe verpassen, aber davor genieße ich einen Latte in aller Seelenruhe.
    Hier geht die Sonne grad gaaaaanz goldrot auf! Wuuuuuunderschön!

    Und bei uns gibt’s heut Mittag tatsächlich Spargelrisotto …. denn es gab welchen im Angebot und mein Mann hat zugeschlagen!
    Ich lieb ja eigentlich den von meiner Freundin vom Biohof in der Nähe ….- aber das dauert verständlicherweise noch!
    Und ICH SELBST hab auch die totale Ausnahme gemacht gestern – und ein Kistchen Erdbeeren minus 25% drei Minuten vor Ladenschluss mitgenommen! Mein Sohn (der mittelste) rief mich während des Einkaufs gestern noch an, ich solle Obst mitbringen …vieieiel Obst …
    hmmmm … – heimisches gibt’s ja noch nicht so in rauen Mengen…. – also gabs mal „Ausnahmen“ Mango, Bananen, Erdbeeren, Trauben

    Und Tulpen hab ich auch zuhause Martina! Und mitten im weißen Strauß ist eine in hellpink und eine, die sieht aus als hätte man den Stengel gespalten und eine Hälfte in rosa Wasser gegeben (wie diese Farbexperimente, die man auch mit Maiglöckchen mitunter macht…
    Sie ist ganz scharf abgegrenzt, mitten in zwei Blütenblättern halb pink, halb weiß – ganz speziell 🙂

    So – ich geh jetzt eine Runde jubeln, les erstmal den Text oben fertig und meld mich später nochmal 🙂
    Katrin

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Da freut sie sich, die Katrin! Und das freut mich! Und wie du erst jubeln wirst, wenn das Päckchen da ist. Ist genau das Richtige um uns Brummkreisel-Frauen ohne viel Gedöns zu verschönern. Spargelrisotto!!! Da fang ich an zu schmachten. Ich lebe ja immer noch (sehr lecker und sehr glücklich) nach den Keto-Prinzipien, aber so ein Risotto könnte mich schwach machen. Magst du noch einen Kaffee bei uns zur Gewinnfreude? Café Latte krieg ich auch hin :-))))))

  • Linda
    7. März 2021

    Guten Morgen liebe Martina, liebe Raumseelen,
    echt jetzt? mein Vater hat auch eine Pillendose mit Wochentag… der ist aber schon 72…
    und über Tischstaubsager haben wir uns erst gestern lustig gemacht als ich einen im Prospekt endeckt habe 🙂
    Wenn man so viel daheim ist, will man es halt einfach schön haben.
    Ich hab mir meinen Fühjahrsputz dieses Jahr aufgeteilt, Liste geschrieben und jeden Tag wird nur 1-2 Std etwas davon abgearbeitet.
    Sonst waren es immer 2-3 Tage Vollgas und Chaos.
    Ich denke bis in 2 Wochen bin ich durch, dann geht es endlich im Garten los.
    Die Erdbeeren lachen mich auch schon überall an. Aber ich vermute wirklich schmecken tun die auch noch nicht, drum mach ich eine Bogen darum.

    So, bei -3° geht es jetzt zum Walken.

    Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag
    lg Linda

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Ist zum piepen, oder? Aber ich finde, wenn man sich über sich selbst lustig machen kann, dann ist es noch nicht ganz so schlimm :-))))) Viel Spaß beim Walken. Soll ich dir einen Kaffee warm halten? :-)))

  • Ilka
    7. März 2021

    Haha, wenn es danach geht, war ich schon vorher spießig – Spaziergänge und Handarbeiten und viel selber Kochen. Im Reihenhaus wohnen wir ja auch. Und wisst ihr was, ist mir pupsegal! Hauptsache es geht uns gut. Dafür tanzen wir durch die Bude und haben leckeres Essen auf dem Teller.
    Übrigens steht die wichtigste Entscheidung der kommenden Woche noch aus: ich habe einen Friseurtermin und überlege ernsthaft, was ich mit der Farbe mache. Ganz Grau ist mir zu krass, aber rotblond ist vielleicht auch nicht mehr das wahre. Ach! Was meint ihr?
    So, jetzt aber Kaffee und Frühstückskuchen.
    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und Katrin alles Gute mit dem Gewinn.
    LG Ilka

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      FrühstücksKUCHEN? Du lässt es ja echt krachen. Ich bin übrigens „Team Farbe“. Grau geht mit 80 auch noch, finde ich. Rotblond stelle ich mir perfekt für dich vor! Darfs schnell noch ein Kaffee hier sein, oder eilst du gleich an den Frühstückstisch? :-))))))

      • Ilka
        7. März 2021

        „Kuchen am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen“ alte Bauernregel

        Und über Katrins Mega-freu freue ich mich gleich mit.
        Und ja, Rotblond ist prima, aber ich werde so langsam auch blasser, ich glaub, ich guck das mit der Profifachfrauspezialistin mal genau an und ich erzähl euch nächsten Sonntag, was wir gemacht haben. Deal?

        • Martina Goernemann
          7. März 2021

          Ja bitte. Halte uns auf dem Laufenden! Das Thema treibt viele Raumseelen um. Lese ich immer wieder in den Kommentaren. Soll ich? Oder soll ich nicht? … Ist bei vielen die Frage. Bin gespannt, wie du dich entscheidest und warum?! :-)))))

        • Katrin
          7. März 2021

          Oh liebe Ilke! Danke Danke Danke! 🙂
          …und ich bin gespannt bezüglich der Haarfarbe 😉
          Genieß deinen Sonntag!

        • Christine Nätscher
          7. März 2021

          Guten Morgen,
          mir gehts wie Ilka, ich habe auch nächste Woche einen Termin, meine Haare sind ebenfalls rotblond und seit September nicht mehr geschnitten… was machen mit der Länge? Bin gespannt wie Ilka sich entscheidet.
          LG und einen schönen Sonntag an alle wünscht
          Christine

          • Martina Goernemann
            7. März 2021

            … Wir sollten alle Friseurerfahrungen in den kommenden Tagen zusammenlegen :-))))) Dir auch einen schönen Sonntag. Etwas Kaffee zum Sonntag? :-)))))

            • Claudia aus Köln
              7. März 2021

              Oh ja, ich hab nächste Woche auch einen Friseurtermin…. Ich hab mir bei Youtube auch schon Videos angeschaut, wie man von gefärbten Haaren zu Grau kommt…. Aber in mir sträubt sich noch so einiges dagegen. Es gibt ja Frauen, denen steht das ausgezeichnet….Aber nee. Ich glaube, dass man innerlich dann auch so weit sein muss und bereit dazu. Ist irgendwie ein Entwicklungsschritt. Hm – ich glaub, ich bleib erst mal bei Blond bzw. Rotblond….

              • Martina Goernemann
                7. März 2021

                Ich hab dich ja nur einmal live gesehen und ich finde, du bist eine klassische Blondine. Grau kann ich mir an dir nicht vorstellen. In 20 Jahren vielleicht :-)))) Frühestens!

  • Linde aus dem Taunus
    7. März 2021

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen,
    Gerne nehme ich Kaffee und gratuliere Katrin zum Gewinn.
    Ich hatte eine wunderschöne Woche.
    Mein Mann hat mich mit einem Ausflug im Wohnmobil überrascht. Zuerst sind wir zu einem aussergewöhnlich schönen Bio-Hofladen gefahren und haben uns mit wunderbaren Lebensmitteln eingedeckt. Die Erdbeeren habe ich noch links liehen lassen 😉 Dann haben wir einen Teil der Köstlichkeiten verfrühstückt und danach sind wir 35 km an der Nidda entlang geradelt. Später zu einem Blumenhof wo ich mich mit Frühlingsblühern eindecken durfte.
    Die sind nun in meinen Zinktöpfen vorm Haus und erfreuen mein Herz 🙂
    An drei weiteren Tagen habe ich lange Spaziergänge mit meiner Freundin Martina gemacht und dabei Moos und Birkenzweige gesammelt und dekorativ verarbeitet.
    Fazit der Woche:
    Hauptgewinn ist mein Mann
    Fitnesslevel 65 km Bewegung
    Blütenmeer vorm Haus
    Deinen Tischsauger finde ich witzig. Bei mir erledigt das mein Akkustaubsauger wenn ich ihn “gekürzt“ habe. Pillendose lohnt (Gott sei Dank) noch nicht 😉
    Aber wenn…..dann auch in rosa….;-)
    So, jetzt geht’s aus den Federn in einen sonnigen Sonntag, den ich euch ebenfalls wünsche.
    Liebe Grüße von Linde

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Deine zurückliegende Woche kann man durchaus auch als Hauptgewinn bezeichnen. Herzlichen Glückwunsch zu so viel Freude. Aber du kannst auch gut genießen, gell? Weiter so!!! :-))))) In diesem Sinne: Genieße den Tag und deine Blumen und deinen Mann! Kaffee kommt! :-)))))

    • Katrin
      7. März 2021

      Oh danke liebe Linde!
      …und deine Blumen ❤️❤️❤️ – das hört sich ja grandios an!

      • Linde aus dem Taunus
        7. März 2021

        Das freut mich liebe Katrin. Dir viel Freude an deinem tollen Gewinn

  • Eva
    7. März 2021

    Tischstaubsauger! Ich mach es gleich eine Nummer größer. Ich hab einen Bodenstaubsauger der alleine saugt! Bei uns dreht der jetzt täglich seine Runden und sogar unter Betten und Schränken ist alles staubfrei! Das ich mich mal über einen Staubsauger freue. Bei mir hat Corona auch seine Spuren hinterlassen die mich eher nachdenklich werden lassen: so langsam vermisse ich Freunde nicht mehr so sehr, die Telefonate, What‘sapp usw werden weniger, wir haben uns in unserem Familienkosmos eingerichtet, Das war in der ganzen Coronazeit schon so: Kinder, Enkel,und wir. Letzte Woche hab ich meine Freundin draußen auf Abstand auf einen Kaffee getroffen, seit fast einem Vierteljahr haben wir uns nicht gesehen. Vor Corona sind wir täglich gewalkt. Ihr geht es genauso: Familienkosmos: Enkel und Kinder sonst nix. Um die Familien zu entlasten und damit die Enkel nicht nur zuHause sind haben wir auf alle Kontakte die vermeidbar sind verzichtet.Ich könnte ab Oktober in die Rente gehen….. aber will ich das ? Bleibt dann nur noch Enkelhüten und Hausfrau? Habe ich mich schon so in meinem Familienkosmos eingerichtet? Bei mir hat Corona definitiv die Lebensplanung auf den Kopf gestellt. Aus selbstständigen Familien die sich sehr mögen aber trotzdem nicht „glucken“ sind wieder sehr enge Familien geworden. Mich macht Corona sehr nachdenklich. Reisen…. fällt schon lange weg, Überlegungen gibt es erst für den Herbst2021, ich finde es nicht so tragisch, bin ich zum Couchpotatoe mutiert? Will ich das? Du siehst mich treibt noch einiges mehr als Tischstaubsauger oder Pillendöschen, wobei wenn ich es mir recht überlege mal so ratz fatz Nach dem Backen das Mehl wegsaugen…..Ich wünsche allen Raumseelen einen wunderschönen Sonntag.

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Das sind kluge, nachdenkliche Gedanken, die du mit uns teilst. Corona „macht was mit uns“, wie heute so gern formuliert wird. Aber es ist nicht zu leugnen. Ich denke, wie du, viel darüber nach und beobachte mich und mein Tun. Und ich bin wild entschlossen, das Gute in die Zeit nach Corona mitzunehmen und die dummen Angewohnheiten aus der Zeit der sozialen Distanz wieder ziehen zu lassen. Bisher habe ich viel gelernt durch das Getrenntsein von so vielen und so vielem. Kaffee für dich? :-)))))

  • Silke Reichardt
    7. März 2021

    Guten Morgen, liebe Martina, liebe Raumseelen,
    zuerst einmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, liebe Katrin, ich habe mich sehr für Dich gefreut!!!
    Gefreut habe ich mich auch für die Kollegen in Schleswig-Holstein, die endlich wieder öffnen dürfen – Flensburg ist davon ausgeschlossen – wir lagen jetzt eeendlich bei 109 und nun findet morgen ein Massentesten statt – in einem Betrieb mit über 200 Mitarbeitern ist ein positiver Fall aufgetreten – hoffe, dass uns das nicht wieder weit zurück wirft.Bitte kollektives Raumseelendaumendrücken!
    Eine Pillendose habe ich auch – die nehme ich aber nur mit, wenn ich auf Reisen bin ;o))
    Und bei Spargel und Erdbeeren kann ich wunderbar verzichten – wer einmal Spargel und Erdbeeren vom Spargelbauern gegessen hat, der isst nichts anderes. Freue mich jetzt schon auf die neue Saison. Die letzte Saison war ja sehr kurz – die Felder standen derart unter Wasser, dass die Folien nicht ausgebracht werden konnten.
    Bei uns ist es heute grau in grau – – das ist aber okay, dann fällt das Arbeiten nicht so schwer – wir krempeln das ganze Geschäft um und machen alles neu und schick.
    Genießt den Sonntag,
    Silke ♥

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Du bist immer so bewundernswert fleißig, liebe Silke. Flensburg ist wirklich arm dran mit seinen Corona-Zahlen. Ich drücke dir und deinem Geschäft wirklich superdoll die Daumen, dass bald bessere Zeiten kommen. Mach‘ zwischendrin heute auch mal ein Päuschen bei der ganzen Umkrempelei und komm zum Lesen zu uns rüber. Ich mach dir einen extra dünnen Kaffee. Brennesseltee gibt es auch! :-)))))

    • Katrin
      7. März 2021

      Oh wow Silke! Geschäft umkrempeln hört sich richtig nach Großaktion an!
      …und daaaaanke! Ich freu mich 🙂
      Trotz Arbeit – schönen Sonntag!

  • Ursula aus dem Süden 1962
    7. März 2021

    Pillendose? Echt jetzt? Ich hatte so was schon öfters mal im Warenkorb habs aber dann wieder gelöscht. Vielleicht jetzt doch wenn du auch kann ich ja auch… 🙂
    Aber Rosa und Glitzer das geht.
    Und ja Erdbeeren, Tulpen, Spargel das Frühlingstrio schlechthin.
    Spießig kann ich schon vorher (Reihenhaus, Samstags Kuchenbacken, selber Kochen, Kehrwoche etc,) aber ich kann auch sehr spontan und verrückt wie gestern.
    Es war so gegen 10.30 Uhr meine Laune war irgendwo. Ich wollte unbedingt wohin.Laufen ja aber nicht im Wald und da wo immer Und ich so zu meinem Mann hach München das wärs… und 2 Stunden später waren wir im Hofgarten. Ja ja so kann es gehen.
    Unsere Tour – Schranne, Viktualienmarkt, Hofgarten, Englischer Garten, Eisbach, und wieder zurück (11.980 Schritte). Es gab zwischendurch ein 6er Pack Macaron, Espresso togo und leckere Bratwurs im Brötchen und für mich ein Fischbrötchen und ab und zu eine Pause auf einer Bank in der Sonne.
    Es war einfach nur schön. Es hatte ein gewisses Feeling von früher… und ja am Hofgarten spielte Musik, Sonne satt, herrlich. Einfach mal was anderes.
    Es war schon was los, aber auch nicht viel.
    Und der ultimative Termin am 17.3. Friseur. Es wird Zeit nach knapp 4 Monaten.

    Kaffee? Frisch gemahlen jetzt immer und Brötchen mit Aprikosenmarmelade.

    Liebe Grüße
    Ursula
    PS: Staubsauger klasse
    PPS: Katrin Glückwunsch und nimm Dir die Zeit dafür

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Wow! Ursulaaaaa! Das klingt so gut, was du schreibst. DU klingst so gut! Jedes Wort pure Lebensfreude. Richtig so. Steck‘ alle Raumseelen damit an. P.S. Aprikosenmarmelade ist meine Lieblingsmarmelade :-)))) P.P.S. ich glaub, ich muss nochmal betonen, dass in meiner Glitzerdingsbumspillendose nur Vitamine sind :-))))) Bleibst du noch auf einen Kaffee? :-)))))

      • Ursula aus dem Süden 1962
        7. März 2021

        Kaffee immer, und ja der Inhalt deiner Pillendose ist mir schon klar, nehm ich ja auch Vitman c, d, zink, magnesium etc.
        Spargel und Erdbeeren selbstverständlich jetzt noch nicht. Nur Tulpen. Jetzt und ganz oft.

        @Silke drück dir die Daumen für dein Geschäft und dass ihr bald öffnen könnt.

        LG
        Ursula

  • Katrin
    7. März 2021

    Hach Danke liebe Martina!
    Ich freu mich!
    Bin schon sehr gespannt das „firlefanzlose Verschönerungsprogramm“ auszuprobieren 🙂
    ….eine – gar nicht so unwichtige – Frage ist mir während der Haarfarbenwartezeit noch eingeschossen ….
    Womit kriegst du die Verschönerung Abends wieder weg? …. ich entsinne mich….- du hattest mal einen Artikel übers Sneakers-Frischmachen mit Mizellenwasser
    – benützt du denn das Mizellenwasser auch zum Abschminken?
    Ich denke, dass das bei mir mitunter ein Mitgrund für meine seltenen „Gesichtsverschönerungsaktionen“ ist, dass ich mir dann nie so sicher bin, womit ich das Zeugs dann möglichst „schadstofffrei – detto ebenso firlefanzlos – wieder wegkriege…
    Vielleicht habt ihr ja alle gute Tipps dazu….
    Liebe Grüße nochmal und schönen Sonntag!
    Ich werd nachmittags nochmal vorbeischauen 🙂

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Hahahaha! Ja, ich nehme das Mizellenwasser tatsächlich nicht nur für die Sneakers. Aber sei ganz beruhigt, es sind keine dicken Schichten, die man da abends abspachteln muss. Die Produkte von IsaDora setzen auf Natürlichkeit. Sind schnell aufgetragen und abends zack! wieder weg! :-)))))

  • Martina aus dem Moos
    7. März 2021

    Schönen sonnigen Sonntagmorgen ihr lieben,
    herzlichen Glückwunsch liebe Karin, ich wünsche dir ganz viel Freude mit IsaDora.
    Meine Woche war auch super schön, ich habe mir aus zwei uralten Holzbalken Laternen gemacht. Sieht super aus und es freut mich sehr. Auf dem Markt war ich auch, es es tat mir sehr gut, die tollen Gespräche und der nette Umgang mit Kollegen/ innen und Kundschaft.
    Dein Tischsauger brachte mich darauf, das meine Mutter ein kleines Besenchen und Schaufelchengarnitur hatte ( das extra für den Tisch hergestellt war, Farbe : wunderschöne schimmerndes grün.), das könnte ich mir holen. Danke für den Schupser :0)))
    Sonnige Grüße aus dem Moos

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Jaaa, stimmt, ich erinnere mich, dass meine Mutter so ein Ding auch hatte. Unseres war aus Messing. Wie schön, dass du eine feine Woche hattest. Ich drück dir die Daumen, dass die kommende mindestens genau so schön wird. Kaffee für dich? :-)))))

    • Silke Reichardt
      7. März 2021

      Meine Oma hatte auch so eins – es war aus Holz

    • Katrin
      7. März 2021

      Oh danke liebe Martina!!
      …und die Sache mit den Laternen klingt echt gut!
      Und Markt …, ja, Markt ist auch immer super! Ich hab ja auch schon so ein wenig Markterfahrung 🙂
      Liebe Grüße und schönen restlichen Sonntag!
      Katrin

      • Martina Goernemann
        7. März 2021

        Kaaaaatrin! Halloooooo! Ich häng mich grad mal an deine Antwort an die andere Martina! Bitte schau in deine Emails und schreib mir deine Adresse. Sonst findet dein Gewinn-Päckchen nicht den Weg zu dir! :-))))))

  • Edith
    7. März 2021

    Guten Morgen in die Runde
    Hey Katrin, herzlichen Glückwunsch auch von mir und vor allem viel Spaß beim Aus-/Rumprobieren…
    Tulpen und Spargel gab’s bei uns auch schon, Erdbeeren noch nicht aber dafür Bärlauch aus dem Garten… und prompt ist der Frühling eingeläutet.
    Wir sind dabei, unsere Akkus wieder zu laden, denn unsere letztes Jahr war – schon abgesehen von Corona – ziemlich bescheiden.
    Wir erkunden bei tollsten Sonnenschein das belgische Limburg (mit dem Rad und per pedes) und genießen es.
    Spießig oder nicht ? Wer soll uns denn sagen was wir bei uns zu Hause zu tun und zu lassen haben??? Da wenigstens sind und bleiben wir doch unser eigener Herr und Meister, oder??? Es soll uns gefallen und gut tun.
    Jetzt fahren wir weiter nach Alden Biesen und schauen mal was der Frühling weiter bringt.
    @Ilka : rotblond scheint gute Idee zu sein…
    LG aus Belgien, Edith

  • Christina
    7. März 2021

    Liebe Martina, ja die Spiessigkeitsanfälle sind bei mir seit einigen Wochen zu viel zu Gast und fangen an mich zu nerven. Bei Erdbeeren habe ich nur einmal zugegriffen, sie waren gar nicht lecker und darum lasse ich es wieder. Bin aber gar nicht sicher, wann es mich wieder überfällt. Spargeln habe ich jetzt einige Male Verzicht geübt, kann sein, dass es nächstes Mal passiert.
    Freu dich an dem Tischstaubsauber und den Döschen, egal wie lange sie gut tun oder beruhigen, besser als sich schlecht zu fühlen und traurig zu sein. Mir haben all diese Spiessigkeiten nämlich – das glaube ich fest – geholfen mich nicht zu stark runterziehen zu lassen. Dann ist es eh gut für uns oder???? Umentschieden ist dann ganz schnell. Ich muss gerade grinsen, habe ich doch gestern wieder angefangen zu stricken…..!
    Übrigens herzliche Gratulation an Kathrin, so schön, wie sie sich freuen kann.
    Ich hätte eine noch warme Aprikosenwähe zum Kaffee anzubieten, einfach zugreifen wer darf.
    Allen einen friedlichen Sonntag und liebe Grüsse aus der Schweiz Christina

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Ich glaube -wie du- dass diese Spießigkeitsanfälle ihren Grund darin haben, dass wir irgendwie nach sicheren Häfen suchen. Nach Mama-Dingen, die wir hatten als wir klein waren. Oder die uns an Mama-Papa-Oma-Opa erinnern. Und ja, auch hier hast du recht, wir können das ja alles wieder ablegen, wenn die ruckeligen Zeiten vorbei sind. Zeit für einen Kaffee? :-)))))

    • Katrin
      7. März 2021

      Danke Christina!!!

  • Frauke Sonnenschein
    7. März 2021

    Hallo liebe Martina und Ihr lieben RaumSeelen – allen einen schönen Sonntag…
    @ Katrin:
    herzlichen Glückwunsch mit dem Beauty-Gewinn. Ich weiß jetzt schon, dass Du es lieben wirst. – Freue Dich auf das Päckchen von Steffi…
    Berichte uns doch mal davon, wie es Dir gefällt und wo Du die Produkte vor Deinen Töchtern versteckt hältst (die sind doch in einem Alter, in dem sie so etwas gerne ausprobieren – oder….lach…)

    Ich gehe jetzt erst mal n Stündchen ins Bad und mach mit eine Beauty-Zeit.
    Im Anschluss komme ich gern noch einmal auf einen Kaffee zurück.
    N Frisörtermin habe ich noch nicht. Bei meinen Haaren und dem Schnitt (zur Zeit: schulterlang) fällt gar nicht auf, ob da was gemacht werden muss….

    Zur Teezeit habe ich Zimtschnecken vorbereitet, die nur noch in den Ofen müssen.
    also, wenn jemand möchte – bis später.
    Herzliche Grüße, Frauke

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      … heute fällt es wieder schwer standhaft zu bleiben. Spargelrisotto, Aprikosenmarmelade, Zimtschnecken! Aber mein neues Körpergefühl lässt mich durchalten. Den Kaffee halte ich dir warm. Bis später! :-)))))

    • Katrin
      7. März 2021

      Jaaaa Frauke! Ich werde berichten! Auf jeden Fall 🙂
      ….und das stimmt absolut! Meine jüngste Tochter ist ein Riesenfan von Schminksachen 🙂
      Sie hat sich sogar mal von ihrem Taschengeld einen Schminkkoffer gekauft ….- so voller Lidschatten und so Halt gar nicht mein Ding 😉
      Unglaublich woran sich diese Minifräuleins erfreuen können….
      Aber diese vier Sachen werd ich unter Verschluss halten! 🙂

  • Eliane
    7. März 2021

    Heute schaffe ich es sogar mal am Sonntag, entgegen aller Vorsätze habe ich mir doch den Computer vorgesetzt… es ist leider wieder so ar….kalt (eben in meinem Tiny-House-Bad ohne Heizung acht Grad (8!), da musste ich mir meine Heizdecke samt einer Kanne Bio-Jasmin-Grüntee schnappen und etwas an meiner Website herum putzen (bin eher die virtuelle Staubwischerin, hüstel).

    Meine Anschaffungen in diesen Nix-zu-Lachen-Zeiten sind immer wieder unbekannte Naturdüfte, nach 30 Jahren Aromatherapie kenne ich immer noch so viele Düfte nicht! Gerade eben wanderten wieder 4 Fläschchen in einen virtuellen Einkaufskorb (hüstel).

    Pillendose habe ich auch schon überlegt, doch mir würde die Disziplin zum immer Einräumen fehlen, ich habe mich bereits jahrelang vor diesen doofen Zeiten mit den von dir genannten NEM vorsorgt, so dass mir wenigstens das ins Blut übergegangen ist (nur dass jetzt Zink etwas öfter dran kommt und Vitamin C/Sanddornfruchtfleischelixier von Weleda manchmal höher dosiert wird, Vitamin D braucht nunmal jeder über 50 zusätzlich, ein Katastrophe, dass es im Gesundheits-Geld-Verschiebungs-Ministerium niemanden gibt, der die Bevölkerung darauf hin weist).

    Doch dieser Mini-Saugi sieht ja putzig aus, ich liebäugle auch schon länger, doch bislang fand ich die Dinger so sperrig und hässlich, dein Modell hat echt was, vielleicht…

    Happy Sunday from freezing Ireland, wo jedoch immerhin so ziemlich alles blüht (viele Rhododendren, alle Narzissen, alle Kamelien, Duftblüte/Osmanthus, lecker Daphne und so vieles mehr, wenigstens das erfreut mein Herz)

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Ach ja, die Düfte! Du bringst mich auf die Idee umgehend wieder die Duftlampe aufzustellen. Ich mag so gern ein paar Tröpfchen Basilikumöl! Um die vielen Blüten, die in Irland schon aufgepoppt sind, beneide ich dich. Aber hier kann es auch nicht mehr lange dauern. Hab einen guuuuuten Sonntag. Kaffee? Tee? :-))))))

  • Claudia aus Köln
    7. März 2021

    Guten Morgen Ihr lieben Raumseelen! Ich bin auch mal wieder da. Ich hab meinen Mann vom PC verscheucht und gesagt, dass ich jetzt unbedingt ins Sonntagsblatt schauen muss, sonst krieg ich Entzugserscheinungen! Und wie sehr hab ich mich gefreut, zu lesen, dass Katrin die Gewinnerin des Gewinnspiels ist, von dem ich nichts mitbekommen habe…. Du treue Seele Katrin. Es freut mich sehr für Dich!
    Die letzten Wochen waren turbulent. Angefangen mit dem Tod unserer süßen Katze Millie, die mit 18 Jahren gegangen ist, über den endgültigen Einzug der Nachbarskatze. Die beiden haben sich, wie man menschlich so sagen würde „die Klinke in die Pfote gegeben“. Am Anfang fiel es mir etwas schwer „Katzarinja“ Millies Feld zu überlassen. Zu schwer war das Herz. Und ist es immer noch. Aber Katzarinja hilft uns sehr über den Verlust hinweg und bringt uns sehr oft zum Lachen. Sie setzt wirklich all ihren Charme ein. Sie ist ein schwarz-weißer Brummer – ich schätze mal sie bring locker 6 kg auf die Waage. Sie redet unentwegt und kommentiert alles mit einem Ton. Sie liegt äußerst gern unter Decken, so dass nur noch ein kleiner Hubbel zu sehen ist und sie liebt Stoffmäuse und Katzenminzekissen. Die Nachbarn sind einverstanden, dass sie bei uns ist. Das ist schon mal gut….
    Dann hatte ich noch Geburtstag. 55 bin ich geworden. Ich fühle mich aber überhaupt nicht so. 42. Höchstens! Es war ein schöner Geburtstag. Eigentlich wäre Karneval gewesen – ist aber ja ausgefallen, was mich allerdings in keinster Weise gestört hat.
    Naja und jetzt….jetzt bin ich auch spießig. Ja, Martina. Ich habe jetzt auch eine Pillendose für meine Magnesiumkapseln, B12, D3, K2, OPC…. Aber ich habe mir bei Amazon auch eine „fancy“ Dose ausgesucht mit frühlingsgrünem Rand und in Weiß und grünem Innenleben. Meine Kollegin meinte zwar trotzdem: Oh je, Claudia hat jetzt eine Pillendose – aber egal – Hauptsache ich hab meine Vitaminchen dabei, denn früh morgens zu Hause krieg ich das Zeug noch nicht runter. Und ja – ich habe auch einen Handstaubsauger….
    Weißt Du, ich glaube, es liegt einfach daran, dass wir in dieser Zeit bemerken, wie schön es ist, dass wir unser Refugium haben…Noch mehr als früher. Praktisch Raumseele hoch zwei. Ein Bereich, wo es keine Maskenpflicht und keinen Abstand gibt. Wir schätzen unser Zuhause umso mehr, sind dankbar, dass wir es haben. Auch wenn wir einen Garten haben oder Balkon – mag er noch so klein sein. Oder ein Fenster mit Aussicht. Unser Bereich, wo wir ohne Auflagen sein können. Und ich glaube, dass sich da noch mehr ein Bewusstseinswandel vollzogen hat – vielleicht unbemerkt – und er macht sich bemerkbar, indem wir noch mehr auf unsere private Umgebung achten und auch auf unser wichtigstes Haus – unseren Körper. Und da kauft man sich halt auch mal Pillendosen, deren Inhalt für unseren Körper sorgen und das Äußere für unser Auge… So sehe ich das, Also, Du bist nicht spießig. Du bist bewusst! Und Du weißt, was Dir gut tut und schätzt, was Du hast. Wenn diese blöde Pandemie einen Nutzen haben soll in irgendeiner Weise, dann doch vielleicht u. a. auch diesen.
    Du machst das genau richtig, Martina!
    Ich bin auch spießig. Bei mir ist der Gartenwahn ausgebrochen. Ich hab so eine Lust, den Garten schön herzurichten. Naja, Garten…es ist ja eigentlich ein Teil des Hofes, der zu unserem Haus gehört und der wird regelmäßig von der Genossenschaft gemäht. Also ganz verwildert ist er nicht. Aber die Rosen – ach herrje – ich weiß nicht, wie lange sie schon nicht mehr geschnitten wurden. Jedenfalls wollte ich das gestern schon machen, aber es war so kalt, dass ich befürchtet habe, dass sie dann eingehen. Die Forsyzien (Himmel, wie schreibt man die….Ihr wisst – die gelben Sträucher) blühen auch noch nicht so richtig. Dann soll ja die beste Zeit zum Schneiden. Und dann hab ich noch eine „Hängebank“ für unser altes Schaukelgestellt gekauft. Ich dachte, was mach ich nur mit dem Teil, das da so nutzlos herumsteht und verwaist. Dann kam mir in der Nacht die Idee von der Hängebank. Und zack! Gestern haben wir sie aufgehangen. Ich hab noch so viel vor! Ich bin richtig ungeduldig, dass es endlich wärmer wird. Die Stauden stehen schon im Karton unten – die hab ich vom Gartencenter kommen lassen. Ich guck die Gartenvideos bei Youtube rauf und runter. Kennt Ihr James, den Gärtner? Der ist ja klasse! Ein Engländer, der alles genau und mit ganz viel Humor erklärt.
    Ja – so ist das im Moment. Irgendwie schäume ich über vor Ideen und Dingen, die ich tun möchte. Leider werde ich durch Arbeit und Wetter etwas ausgebremst – aber so lernt man auch ein bisschen Geduld und die Kunst vom richtigen Zeitpunkt.
    Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Sonntag! Herzliche Grüße aus Köln. Claudia

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Ich lach mich kaputt! Pillendose, Handstaubsauger … ich kann nur immer wieder zufrieden grinsend sagen: „Wir Raumseelen sind wahrhaftige Spoulsisters!“ Wie mich das freut, dass wir uns alle haben. Wie gut, dass die Patenkatze euch trösten kann. Auch bei dieser Geschichte musste ich schmunzeln, denn unser Kater ist auch ein Maulheld. Quasselt den ganzen Tag. Man kann ihn auch was fragen und er antwortet hundertprozentig. Ich weiß zwar nicht was er meinst, aber es ist sehr lustig. Ich wünsche dir grandios viel Spaß in deinem Hofgarten … „Hofgarten“ klingt sehr aristokratisch. Hoffentlich kannst du irgendwann unseren Münchner Hofgarten besuchen kommen. Mach es dir mit allen Mitteln in deinem Gartenstückchen schön. Schaukeln ist eine grandiose Idee. Kaffee für dich? :-))))))

    • Katrin
      7. März 2021

      Oh hallo liebe Claudia!
      Das klingt ja toll mit deiner Gartenschaukel! 🙂
      Gut, dass du so voller Tatendrang bist!
      Und jetzt ist es tatsächlich so gewesen, wie du schon länger prophezeit hattest, dass euer Kätzchen euch verlassen wird 🙁
      Hier gibt es grade drei wuuuunzige Kätzchen, die gerade eben zwei Wochen alt werden! Wir waren diesmal bei der Geburt voll und ganz dabei!
      Es war Sonntag Abend …., gar nicht viele Tage nachdem wir vom Ableben meines Bruders erfahren mussten 🙁
      Schwierige Zeiten!
      Aber die Kätzchen sind natürlich supersüß!❤️
      Ich wünsch dir viel Freude mit eurer Nachbarskatze – unsere schwarz-weiße bekommt auch bald Junge …
      Und noch nachträglich natürlich alles alles Liebe und Gute zu deinem Geburtstag!
      Schönen Abend noch liebe Claudia
      Katrin

    • Frauke Sonnenschein
      7. März 2021

      Hallo Claudia,
      schön wieder von Dir zu lesen.
      Erst einmal: herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag.
      Süße 55 Jahre – da kannst Du es beim Frisör ja richtig krachen lassen. Mach was Feines draus, so wie es Dein Gefühl Dir sagt…. Und wenn es Tomatenrot oder Grün wird…. egal. Hauptsache Dir gefällt es.
      Erzähl uns für was Du Dich entschieden hast.
      Das mit Eurer Katze tut mir leid für Euch, aber spannend zu lesen, dass sich zur rechten Zeit ein anderes Kätzchen in Euer Herz geschlichen hat.
      Die Idee mit der Schaukel finde ich grandios. Auch mir juckt es in den Fingern, im Garten die ersten Projekte in Angriff zu nehmen. Aber das dauert einfach noch bis die Temperaturen es zulassen.
      Herzliche Grüße, Frauke

  • Gudrun vom Elm
    7. März 2021

    Liebe Martina,
    also eine Verspießung 😉 kann ich bei mir noch nicht feststellen. Aber sieh deinen Neuzugang doch als praktisch an als Brotbäckerin. Ich habe in Coronazeiten meinen Kleiderschrank einer Detox-Kur unterzogen und einige Schubladen noch dazu. Und es kribbelt mir immer weiter in den Fingern. Vielleicht liegt es auch am Frühling, der in der Luft liegt. Ich freue mich schon auf die klitzekleinen Erleichterungen, die wir bekommen und bitte inständig, dass uns diese nicht auf die Füße fallen. Als erstes ist am Dienstag der Frisör dran.
    Ich wünsche dir und allen hier einen schönen Wochenstart.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Ach, Gudrun, jaaaa! Ich kanns auch kaum mehr erwarten zu reisen, mal wieder in Ruhe einzukaufen und einen Kaffee sitzend und nicht to-go einzunehmen. Mit vereinten Kräften schaffen wir das, dass das bald wieder so sein wird. Käffchen? -))))

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Vier große, grüne Tüten habe ich mit alten Klamotten gefüllt. Morgen kommen sie in den Container bei uns an der Kirche. Ist wirklich wie ein Befreiungsschlag. Detox, wie du es bezeichnest, ist eine schöne Beschreibung dafür. Dir auch einen tollen Wochenstart und möge, die Woche die dran hängt nett zu dir sein. Kaffee? :-)))))

  • Gabriele
    7. März 2021

    Moin zusammen und herzliche Glückwünsche an Katrin.
    Ich hoffe du hast viel Spaß mit dem Beauty-Quartett. Übrigens nehme ich zum Abschminken ganz einfach eine feine Pflanzenseife. Meine neueste Entdeckung ist die Schneckenschleimseife. Klingt komisch, ist aber sehr nett zur Haut. Schaut mal beim Hamburger Seifenkontor rein.

    Auch ich habe meinen Frisörtermin nach fast vier Monaten in der nächsten Woche. Farbtechnisch muß ich mir keine Gedanken machen. Mit Mitte dreißig deckte meine Tönung die vielen grauen Haare einfach nicht mehr ab und zum Färben hatte und habe ich Pingel keine Lust. Also ließ ich mir damals meine Haare raspelkurz schneiden und hatte damit den Übergang von Kastanie zu Grau erledigt. Das Resultat bediente damals auch durchaus meine Eitelkeit, grins. Frauen mit grauen Haaren in dem Alter waren eher die Ausnahme. Heute sind meine Haare komplett weiß, was aber bedeutet, daß ich auf meine Gesichtsfarbe achten muß, um mich von den weißen Wänden abzuheben 😉 Ich bins zufrieden.
    Auch auf meiner Seite von SH ist es heute grau in grau und es geht ein sa…kalter Wind. Das entspricht meiner Stimmung auf einen Gammeltag.
    Es gilt nur nachher noch ein Geschenk einzupacken und die entsprechenden Kekse zu backen. Der Nervenkekseteigkloß liegt schon im Kühlschrank parat.
    Jo, und spießig kann ich auch, lach. Ich habe meinen kleinen selbsttätigen Bodensauger wieder abgegeben, weil er immer irgendwie im Weg war und ich meistens auch vergaß, ihn loszuschicken. Und Tischstaubsauger, das weckt Erinnerungen an zu Hause, die ich nicht brauche. Das gilt auch für die Pillendose. Also kommt hier ein doppeltes Nö, laß ma‘ ….
    Euch allen noch einen schönen Sonntag, Gabriele aus NF

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Schneckenschleimseife! Allein das Wort finde ich grandios! Das schaue ich mir an. Hier ist Sonne satt. Das nutze ich noch schnell und dreh‘ meine Runde. Schnell vorher noch einen Kaffee für dich? :-))))

    • Katrin
      7. März 2021

      ….meine Antwort hat irgendwie den falschen Platz gefunden
      …. aaaalso: danke Gabriele!
      …die Sache mit der Schneckenschleimseife klingt ja lustig!!
      Liebe Grüße !

  • Silke Reichardt
    7. März 2021

    Liebe Raumseelen,
    das möchte ich Euch noch schreiben – meine Schwiegermutter ist ja schwer dement und so habe ich den Monatsbrief der Alzheimer Gesellschaft abonniert und dieser begann mit den Worten:
    Umgib dich mit den Träumern und den Machern, den Glaubenden und den Denkern, aber umgib dich am meisten mit den Menschen, die die wahre Größe in dir sehen, besonders dann, wenn du sie selbst nicht erkennst!

  • nadja suhren
    7. März 2021

    Ja, ich glaube auch dass Corona Stilblüten treibt. Spießig? Mir fällt die Decke auf den Kopf.. eigentlich bin ich es ja gewohnt zu Hause zu sein, aber jetzt bewerbe ich mich seit 3 Monaten auf Stellen??? Man muss wissen dass ich gerade 60 geworden bin und 20 Jahre die Kindererziehung übernommen habe. Gratulation an Katrin zum Gewinn

    • Martina Goernemann
      7. März 2021

      Es wird tatsächlich jeden Tag anstrengender, das finde ich auch. Ich hab übrigens keinen Zweifel daran, dass du -wenn du einen Job wirklich willst- diesen Job auch kriegst. Noch Zeit für einen Kaffee? :-))))

    • Katrin
      7. März 2021

      Oh danke liebe Nadja!
      Ich wünsch dir ganz fest, dass du eine tolle Arbeit findest!!
      Liebste Grüße
      Katrin

  • Katrin
    7. März 2021

    Danke Gabriele!
    Das klingt ja wirklich spannend mit der Schneckenschleimseife 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.
 

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

Nie wieder einen neuen Beitrag verpassen?

Gib deine Email-Adresse ein und du bekommst eine Nachricht sobald es hier Neues gibt!

Translate
Kooperationen
DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln