Back to home
Advertising/Werbung, DIY

Sonntagsblatt 194! Heute gibt es Saures. Selbstgemacht!

Saures selbstgemacht? Keinen Kaffee? Doch natürlich! Kaffee gibt es auch! Ist ja schließlich Sonntagsblatt, aber es gibt Saures dazu. Ein schneller Tipp für die Küche bevor die Saison dafür zu ende geht.

Saures für eine besonders leckere Vinaigrette.

Wollt ihr wissen wie? Ihr braucht Schnittlauchblüten und eine Schere. Der Schnittlauch blüht jetzt überall. Im Gartenbeet und in Töpfen auf dem Fensterbrett. Schnipp Schnapp! Blüten ab und dann gebt ihnen Saures.

saures für die Salatsoße

Eingelegt in einen halben Liter Saures wird ein besonders  feiner Essig daraus.

Am besten schmeckt der Schnittlauchblütenessig wenn er mit mit ganz einfachem, weißen Haushaltsessig angesetzt wird. Mehr muss man nicht machen. Nur Blüten und weißer Essig. Und dann ziehen lassen. Wer will gibt noch ein paar Löffel Zucker dazu. Brauner Zucker ist besonders lecker.

Saures hausgemacht mit Schnittlauchblüten

Und wer ein Herz für Hummeln hat, der lässt für die Brummer etwas übrig. 

Ich mache nie kompletten Kahlschlag beim Schnittlauch. Die Hummeln lieben die Blüten nämlich sehr. Bienen auch! Es reicht ja auch schon eine Hand voll Blüten um dem Essig einen runden, sehr lecker zwiebeligen Geschmack zu verleihen.

Habt ihr alle Kaffee?

Saures macht lustig und die Salatsauce lecker

Saures macht ja bekanntlich lustig.

In diesem Fall  macht Saures aber auch die Salatsauce lecker.  Es gibt (fast) nichts besseres für eine feine Vinaigrette als Schnittlauchblütenessig. Öl dazu, einen Klecks Senf oder Sauerrahm. Salz und Pfeffer.
Ein paar Schnittlauchröllchen sind die Krönung, aber das Zwiebeln hacken kann man sich bei dieser Vinaigrette sparen, denn der hausgemachte Essig bringt das feine Zwiebelaroma schon mit.

Saures aus der Flasche. Selbstgemacht.

Und schön ist der homemade Essig auch noch!

Schön rosa, aber alles ganz natürlich.
Wer jetzt noch keine Schnittlauchpflanze hat, der braucht dringend einen und in ein paar Wochen sind die ersten Blüten da.

Wie war eure Woche?
Wir nähern uns mit Riesenschritten dem 200. Sonntagsblatt. Ist das zu fassen? 200! In Worten: Zweihundert!
Wie die Zeit vergeht! In diesem verflixten 2020 verfliegt sie förmlich. Meine ich das nur, oder geht es euch auch so? Es ist schon JULI, liebe Leute. Zack! Ist das erste halbe Jahr vorbei und ich kann mich kaum an herausragende Ereignisse erinnern … außer … na ja, ihr wisst schon.

Wer nimmt noch einen Kaffee mit mir und erzählt von der zurückliegenden Woche?
Habt ihr gestern auch so viel Regen gehabt? Erst eimerweise Wasser von oben und dann wurde mein Garten von Schnecken überrannt. So etwas habe ich noch nie erlebt. Aus allen Ecken kamen die Schleimis angekrochen und robbten zu Hunderten auf unserer Terrasse herum. War ein bisschen gruselig!
Kaffee? Milch? Zucker? Wasser?

24 Comments
  • Ringgenberg Christina
    12. Juli 2020

    Guten sonnigen Sonntagmorgen;))
    Kaffee bitte! Ich sitze hier auf meinem „Läubli“ bei strahlendem Sonnenschein und warte auf meinen Mann zum Frühstücken. Hier draussen natürlich. Die Vögel zwitschern,Ziegenglocken bimmeln und die Enten schnattern in ihrem Teich und nehmen ihr Frühbad. Alles ganz idyllisch und gemütlich. Dein Essig Martina tönt gaanz lecker und sieht so schön aus. ich werd gleich heute einen ansetzten. Ich denke,heute mach ich mal nicht zu viel,nur eine ganz kleine Wanderung und dann gemütlich Liegestuhl und grillieren.
    Ich bin müde. Habe viel zu tun und muss mir freie Minuten erkämpfen. Ich darf ja jetzt ein bisschen müde sein…bin ja schliesslich Oma;))) er ist soooo „härzig“ der kleine Nicolás. Er strahlt und lacht und „chäderet“ immer ein Aufsteller und eine Freude wenn ich ihn sehe.
    Sonst läuft bei mir alles wie gehabt.
    Ich setzt mich noch ein bisschen in die Runde, mag heut nur gemütlich. Darf ich noch einen zweiten Kaffee Martina? Später bring ich noch einen Prosecco zum Sonntag feiern.
    Herzlichst
    Christina R.

    • Martina Goernemann
      12. Juli 2020

      Das ist ein guter Plan, Christina. Manchmal braucht man einfach mal nur Ruhe. Deine schweizerischen Worte sind wie immer herrlich. „Aufsteller“ finde ich wunderbar. Genieße das Frühstück in der Sonne. Und Kaffee gibts hier jederzeit und reichlich. Du darfst sogar drei Tassen :-))))

  • Ilka
    12. Juli 2020

    Hallo zusammen,
    ich bin total fertig. Wir haben gestern Freunde in Sachsen besucht (anstelle des traditionellen Treffens im Spreewald) du gequatscht, gegessen, das Piratenhaus angeguckt, Hubi gejagt und es war so schön und jetzt bin ich total fertig (das Gemüt und der Rücken). Ansonsten war die Woche ok, täglich einen großen Spaziergang, diverse Küchenexperimente sind gelungen und es hat sogar geregnet (hurra). Wir lassen es heute auch ruhig angehen.
    Liebe Grüße, habt es fein.
    Ilka

    • Martina Goernemann
      12. Juli 2020

      Du bist die Zweite heute früh, die an diesem Sonntag nur Ruhe will. Gut so. Gechieht dir recht. Ich mag den Regen auch, wenn nur die Schnecken nicht wären. Das ist echt der Hammer hier. Leg die Füße hoch und sag bescheid, wenn wir dir einen Kaffee bringen sollen! :-)))))

  • Claudia aus Köln
    12. Juli 2020

    Guten Morgen vom sonnigen Balkon. Gestern wurde die neue Küche geliefert. Ohne Backofen. Der fehlte… Hat zur Folge, dass wir nicht fertig aufbauen können. Wann der jetzt geliefert wird, werden wir wohl erst morgen herausfinden, wenn der Möbelmensch wieder erreichbar ist. Naja, ich versuche es gelassen zu nehmen. Nützt ja nix.
    Die Arbeitswoche war gut und „normal“. Ich hab viel gefroren. Es war kühl und im Haus war die Heizung schon aus..Schon… Naja.
    Heute muss ich mich noch ein bisschen um die Steuer kümmern. Damit warte ich immer bis zum letzten… Da brauche ich den Druck.
    Und sonst… Mein Schnittlauch blüht auch. Tolle Idee mit dem Essig.
    Wir sind weiter im Abnehmmodus, wobei mein Mann wieder mit einer Mühelosigkeit die Pfunde verliert, was definitiv nichts mit Gleichberechtigung zu tun hat! Da beschwere ich mich! Und dann krieg ich auch noch von einer Bekannten Macarons geschenkt, die jetzt im Kühlschrank liegen und jedes Mal flüstern: Komm, nimm mich! Ich hab Obst davor platziert, aber ich weiß, dass sie da liegen! Eine Prüfung sondergleichen!
    So, nun werde ich mal weiter machen… Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag und viel Sonne! Herzliche Grüße aus Köln! Claudia

    • Martina Goernemann
      12. Juli 2020

      Au weiha, das ist ärgerlich. Das, was du mit deinem Backofen erlebt hast, sind genau die Situationen bei denen mit der Dampf aus dem Ohren kommt. Ich kann es nicht ausstehen, wenn Menschen ihren Job nicht richtig machen. Grrr! Wie gut, dass du es mit Ohmmmmm weggeatmet hast. Ich habe übrigens auch eine wunderschöne Pralinenschachtel bei uns auf der Wohnzimmerkommode liegen. Die habe ich ganz am Anfang von Keto geschenkt bekommen. Ich habe sie extra in Sichtweite positioniert, um mich schon jetzt auf das erste Stückchen in ein paar Wochen zu freuen. Keto macht mir immer noch extrem viel Spaß. Kaffee? :-)))))

      • Claudia aus Köln
        12. Juli 2020

        OH ja, gerne einen Kaffee. Naja, ich glaube, die beiden armen Tröpfe, die unsere Küche nach oben geschleppt haben, konnten nichts dafür, da es ja nur die Spedition war, die die Möbel gebracht haben. Der Backofen stand auch nicht auf dem Lieferschein. Daher haben wir bei den beiden nur das Fehlen den Ofens reklamiert. Ich bin ja total dankbar, dass die es mit viel Schweiß und Willenskraft geschafft haben, die 3 m-Platte in unserem verwinkelten und engen Treppenhaus bis in unsere Wohnung rein zu manövrieren. Das war echt eine Leistung! Aber nun gut – ich kann es ja nun auch nicht ändern und ich würde mir nur selbst schaden, würde ich mich jetzt darüber aufregen, dass der Ofen fehlt. Irgendwann wird er kommen…Bis dahin gibt es halt keinen Kuchen oder Auflauf… Damit kann man leben. Dabei hab ich doch mal das Kuchenbacken mit Erythrit ausprobieren wollen. Aber das muss nun warten.
        Gerade hab ich mich noch schnell bei ELSTER registriert. Mein Code wäre morgen abgelaufen gewesen – aber jetzt ist alles in „grünen Tüchern“, wie mein Arbeitskollege zu sagen pflegt.
        Ich geh jetzt mal Obstsalat schnibbeln auf meiner Waschmaschine. Die Arbeitsplatte liegt noch der Länge nach auf dem Küchenboden. Heute Nachmittag kommt ein Bekannter und der hilft meinem Mann dann, das mordsschwere Ding auf die Schränke zu heben. Ich bin zwar schon nicht schwächlich, aber das ist mir echt zu schwer. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Alles kommt nach und nach. Ommmmmmm. Würde Dir ja gerne Obstsalat anbieten, aber ist ja leider nicht Keto. Oder ein Erdbeerchen? Bio. Sind lecker. 🙂

        • Martina Goernemann
          12. Juli 2020

          Ich hab Blaubeeren mit Sahne für nachmittags :-))))) aber danke, dass du beim Obst an mich denkst. Ich bewundere deine Gelassenheit. Wirklich!!!! :-)))))

  • Silke Reichardt
    12. Juli 2020

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    ich liebe Kräuter, aber Schnittlauch konnte ich noch nie etwas abgewinnen – aber das mit dem Essig macht mich jetzt doch neugierig und für Bienen und Hummeln machen wir einiges in unserem Garten. An der Terassenwand haben wir ein kleines Kokosnest – da brüten immer Zaunkönige… die sind so entzückend und winzig klein – abends kommen sie dann zum Schlafen zurück…
    …leider nicht in diesem Jahr… eine nicht besonders intelligente Hummelkönigin (Erdhummel) meinte dort Ihr Volk großziehen zu müssen – bis sie dann doch einsehen mussten, dass es zu klein ist – aber da war es für die Brut zu spät.
    Mache gerade eine kleine Pause – bin mit meiner Schwester am Arbeiten.
    Bei uns regnet es seit Tagen und soll auch nächste Woche nicht besser werden…
    Macht es Euch kuschelig,
    Silke ♥
    ,

    • Martina Goernemann
      12. Juli 2020

      Die Pflanzen freuen sich über den Regen, das ist doch wunderbar, gell? Ich hab neulich gelesen, dass sich die Population der Bienen und Insekten allgemein wieder deutlich erhöht hat. Der Grund sind wir Gärtner und auch das Umdenken in der Landwirtschaft. Ist doch schön, gell? Nur der doofe Dickmaulrüssler könnte sich meiner Meinung nach ein bisschen weniger vermehren. Der ärgert mich in diesem Jahr fast so doll wie die Schnecken. Fröhliches Schaffen! Kaffee? Dünn? :-)))))

      • Claudia aus Köln
        12. Juli 2020

        Was ist denn ein Dickmaulrüssler?

      • Silke Reichardt
        12. Juli 2020

        Feierabend!!!

        Unser Garten besteht nur aus Staudenbeeten und einem winzigem Stück „Rasen“ oder sollte ich besser Moos sagen???
        Deshalb haben wir in diesem Jahr beschlossen nicht zu mähen – es ist ein absolutes Täumchen, was sich da so alles entwickelt – das Stückchen ist direkt vor unserem Schlafzimmerfenster und wenn ich morgens aufstehe geht mir das Herz über♥

  • Susanne mit dem Lesetick
    12. Juli 2020

    Guten Morgen in die Runde, also eigentlich schon Mittag,
    in Frankfurt strahlt die Sonne und es sind mit Mitte 20° meine Lieblingstemperaturen. Es ist endlich etwas ruhiger geworden und ich habe mehr Zeit, konzentriert zu arbeiten. Somit geht es mir wesentlich besser als im aufgeregten Frühsommer.
    Die Kühle der letzten Woche und den Regen habe ich sehr genossen und finde in diesem Jahr die Blumenwelt ganz phantastisch. Manchmal sehe ich einzelne Hortensien, die so blühen wie ein kleiner Baum.
    Euch allen sommerliche Grüße und Danke Dir, Martina, für das wunderbar rosafarbene Rezept,
    Susanne

    • Martina Goernemann
      12. Juli 2020

      Hortensienbäumchen sind ein Traum. Müsstest du doch auch noch aus Neuengland erinnern. Dort gibt es riesige Exemplare an jeder Ecke. Hier kommt jetzt auch die Sonne raus. Und zack! läuft auch schon mein neuer Lieblingsventilator. Kaffee? :-)))))

  • carey gertrud
    12. Juli 2020

    Good afternoon Ladies, ich meine liebe Raumseelen, hello Martina

    Schnittlauch liebe ich, danke für die wunderbare Idee Martina. Ich mag solche Ideen die sich so einfach umsetzen lassen.
    Kaffee hatte ich einige, habe grad daran gedacht eine Flasche Rotwein zu öffnen, wer mag darf gerne vorbeikommen. Es ist frisch heute, wir verbringen den Tag in unserer Stube, Joseph macht das Feuer an, die Girls springen ums Haus. Was ihnen so alles einfällt, herrlich die kindliche Fantasie. Obwohl so klein sind sie nicht mehr, 9 und 11 Jahre jung. Gross gewachsen und ein gutes Mundwerk, beide haben mich überholt, was die die Grösse betrifft, dabei bin ich immerhin 160cm in Länge.
    Die letzten Tage haben sie „Mutter – Kind“ gespielt, stecken sich Kissen unters Shirt, überlegen sich Namen für den Nachwuchs und bereiten das Babybett vor. Dafür eignet sich die alte Schubkarre bestens, die wird mit Decken und Kissen ausstaffiert, wer möchte da nicht Baby sein.. Als ich heute morgen früh in den Garten ging, lag das Baby auf dem harten Boden, vergessen, nackt noch dazu. Die alte Stoffpuppe mit den verfransten wolligen Haaren tat mir leid und ich nahm sie mit ins Haus.
    Das Kind wurde von ihren Müttern dann wieder aufgepäppelt, in der Karre ums Haus gefahren, bekam ihren Schoppen und frische Windeln. Alles wie im richtigen Leben.

    So weit so gut, irgendwann um die Mittagszeit war dann fertig mit der Mutterliebe, sie wollten das Kind loswerden. Wenigstens sollte es in gute Hände kommen! In wessen Hände wohl?
    Das Angebot an mich war verlockend. Wir geben dir 200 Euro, wenn du unser Kind hütest, bitte Nanny.
    No chance, nicht mit mir, und damit das ein für allemal klar ist, um eure Kinder werdet ihr euch gefälligst selber kümmern. Das tönt böse ich weiss..

    Die erste Woche im Cottage verging wie im Flug, viel zu schnell für mich. Ich bin nie weggegangen, halte mich an die Auflagen, das ist kein Problem für uns alle. Mein Mann geht einkaufen, verhungern werden wir nicht.
    Ich sitze halbe Nächte am Feuer, mit Block und Bleistift, Internet funktioniert nicht. Wo das Problem liegt weiss ich nicht, werde ich herausfinden wenn die 2 Wochen um sind. Immerhin kann ich mit meinem Schweizer Handy schreiben.

    Das Feuerchen brennt, der Wein steht bereit, draussen rieselt es und leichter Wind geht..
    Habt es alle gut, geniesst den Sonntag abend.
    Liebe Martina, ich soll dir liebste Grüsse ausrichten von Joseph, er hofft dass es dir gut geht.

    Herzliche Cottage Grüsse, gertrud

    • Martina Goernemann
      12. Juli 2020

      Rotwein ist gar keine schlechte Idee, liebe Gertrud. Ich komme aber für mein Gläschen später vorbei, wenns recht ist. Momentan scheint hier ganz wunderbar die Sonne. Für mich muss es beim Rotwein dunkel sein. Oder kühl! Eine gute Lektion hast du den Girls erteilt. Finde ich goldrichtig. Werden die Schulen in der Schweiz denn nach den Sommerferien wieder regulär öffnen? Wenn nein, könnt ihr vielleicht noch ein bisschen länger im Cottage bleiben. Ich komme später wieder … du weißt schon, wegen dem Rotwein :-))))))

  • carey gertrud
    12. Juli 2020

    Liebe Martina, bei der Stimmung hier darf es für den Wein ein bisschen früher sein. Aber ich warte gerne auf dich.
    Die Schulen in der Schweiz gingen ja am 11.Mai wieder auf mit ganz regulären Unterrichtszeiten. Am 17.August geht es normal wieder los, wenn sich das Virus nicht weiter verbreitet. Aber ich denke, dass alles noch sehr unsicher ist. Ich hätte nichts dagegen länger hier zu bleiben..
    Es gibt auch hier täglich noch neue Ansteckungen und Menschen die unvernünftig sind. Gerade gestern bekannt geworden, an der Westküste hat sich eine Gruppe von 30 Studenten ein Haus gemietet und Party gefeiert. Zwei von ihnen hatten das Virus und viele ihrer Freunde angesteckt.
    Da bin ich froh dass wir abgelegen wohnen, und es in der Umgebung viele einsame und fast menschenleere Orte gibt. Da werden wir wandern gehen, mit Rucksack Proviant. Nur eines vermisse ich, ich will unbedingt ans Meer. Den Wind spüren und den Wellen lauschen, und weite Spaziergänge machen.
    Ich habe heute einen Tipp bekommen, über sehr ruhige und unbekannte Strände.

    Egal wo und wie, es ist gut wieder zuhause zu sein.

    Wir sehen uns später gell, magst du den Rotwein auch gern leicht gekühlt?

    Regards gertrud

    • Martina Goernemann
      13. Juli 2020

      Ja, du hast recht, Gertrud es ist so vieles in Bewegung, „nix is fix“ sagt man in Bayern. Ich wünsche dir, dass dein Ausflug ans Meer gelingt. Wirf einen Stein für mich in die Wellen. Machst du das? Rotwein gekühlt mag ich auch, aber nur die leichten Rotweine. Die schweren, die tief in der Flasche hocken, die gehören für mich mit Kaminfeuer zusammen … Hab eine feine Woche! :-))))))

  • Ursula aus dem Süden
    13. Juli 2020

    Mahlzeit – jo ich hab dann gestern zwar gelesen, aber da ich mir mit meiner Laune – warum auch immer – selber im Weg stand lief da so gar nix.
    Heute ist es etwas besser aber da ist noch Luft nach oben.

    Hatte mir die Tage schon die Blüten vom Thymian in eine Vase.

    Einen schönen Montag gleich gehts zur Krankengymnasik – ich lass mir heute den Nacken massieren.

    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2020

      Ich hoffe sehr, dass sich deine Laune wieder gehoben hat. Alles gut? mach mach Gutes aus der Woche! :-))))))

  • Beate Schnurr
    13. Juli 2020

    Hallo liebe Martina
    es ist schon Montag, ich weiß, aber dein toller rosafarbener Essig ist einfach gelungen. Nur mein Schnittlauch ist noch nicht so weit. Ich habe selbst ausgesät, letztes Jahr schon, und dann kamen die Schnecken :-((((( eine Pflanze hat es geschafft und entwickelt sich ganz gut, noch ohne Blüten. Ich finde Schnittlauch auch als Beeteinfassung ganz toll, wenn er blüht.
    Meine Woche war viel Zeit an der Nähmaschine verbringen, es wurden zwei Shirts für den Mann, eine Bluse für mich und zwischen durch musste ich zum Ostheopaten, weil mein linker Arm bei bestimmten Bewegungen streikt.
    Der hat das aber leider nicht hin gekriegt, was da heißt – ich habe morgen einen Termin beim Orthopäden.
    Du machst immer noch Keto?
    Nach drei, vier Keto-Tagen ging es mir gar nicht gut und ich weiß jetzt auch warum. Es ist definitiv zu viel tierisches Eiweiß und Fett, das macht mich krank.
    Ich habe ein tolles Buch entdeckt, nur mit pflanzlichen Eiweißen, wie die Süßlupine!!! und guten Fetten, allen voran Kokosfett, und das werde ich jetzt testen.
    Ich habe schon einige Bücher von ihm gelesen und er schreibt tolle, gesunde Bücher.
    Hab einen schönen Montag und eine gute Woche
    Beate

    • Martina Goernemann
      15. Juli 2020

      Ich verneige mich in Ehrfurcht davor, dass du eine bluse nähen kannst. Ich würde so etwas sooooo gern können, aber ich kann es einfach nicht. Mir reißt an der Nähmaschine buchstäblich der Geduldsfaden. Applaus für dich! Keto? ja mache ich immer noch. Es ist übrigens normal, dass der Körper so reagiert, wie du es schreibst. Das ist die sogenannte Keto-Grippe. Keto ist eine gesunde Sache wenn die Regeln eingehalten werden. Wirklich wahr. Ich hab sogar meine Hausärztin gefragt bevor ich anfing. Ich nehme ausschließlich gute Fette zu mir. Also Olive, Lein, Kokos, Weidebutter. Kein Speck, kein Fleisch, kein Schmalz oder sowas in diese Richtung. Funktioniert wunderbar, muss aber nicht bei jedem so sein. Hab du auch eine guuuute Woche. :-))))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen