Back to home
Advertising/Werbung, DIY

Haute Couture für Kaffeebecher

Ich habe nicht die Spur einer Ahnung wie ich die Dinger bezeichnen soll. Häkelhülle für Kaffeebecher? Becherpolster? Eigentlich ist es ja kein Becher sondern ein altes Konservenglas. Ein Konservenglas, dem neues Leben eingehaucht wurde, um nicht noch mehr Plastikbecher für den „kleinen Kaffee zwischendurch“ zu verbrauchen. Strengenommen ist es auch kein Polster, sondern eine Hülle. Eine Häkelhülle. Am besten wir einigen uns auf Konservenglaststattkaffeeplastikbecherhäkelhülle … damit ist doch alles gesagt.

Den Tipp, Konservengläser in Kaffeebecher zu verwandeln, habe ich euch vor einiger Zeit schon mal gegeben.
Ich habe in jeder Handtasche ein solches Glas. Damit bin ich jederzeit gerüstet, wenn mich unterwegs der Kaffeedurst packt. Ich lasse einfach den Kaffee ins Glas abfüllen. Zack! Kaffeebecher aus Plastik gespart.

Kaffeebecher muessen nicht aus Plastik sein

Wichtig ist, dass die Deckel dicht schließen.
Und wichtig ist, dass man sich nicht die Finger verbrennt wenn heißer Kaffee im Glas ist.
Deshalb die Konservenglaststattkaffeeplastikbecherhäkelhülle.

Kaffeebecher aus Glas brauchen fest sitzende Deckel

Lässt sich zack! in wenigen Minuten zusammenklöppeln
Ich habe eine Version aus T-Shirtstoff gemacht. Damit häkele ich oft. Alte Jogginghosen und T-Shirts schneide ich in Streifen und häkele damit alle möglichen Sachen.

Kaffeebecher aus Glas

Version zwei ist aus klassischem Baumwollgarn.
Auch schnell fertig. Beide Versionen schön und beide perfekt gegen heiße Finger.

Kaffeebecher aus Glas mit Polster

Mit einem Raumseelen – homemade – Kaffeebecher aus Glas macht ihr euch total unabhängig.
Ihr müsst auch keine Mehrwegbecher aus Plastik mehr kaufen und ein schönes Glas mit so einem Hauch  von Haute Couture ist auch ein schönes Geschenk.
Und ihr so? Welche Tipps habt ihr noch auf Lager? :-))))))

20 Comments
  • Susanne mit dem USA-Tick
    3. März 2020

    Sieht ja toll aus, Martina! Dagegen komme ich mit meinem Blechbecher mit Henkel aus Kanada nciht an. Ich nehme ihn mit, wenn ich weiß, dass ich unterwegs einen Kaffee trinken will, und finde den Henkel sehr praktisch. Nur habe ich dann keinen Deckel und muss immer aufpassen, dass aus dem geleerten Becher nichts in die Tasche tropft.

    Ich kaufe losen Tee in selbst mitgebrachten Teedosen. Manche Läden befüllen in letzter Zeit keine Dosen mehr. Sie kommen dann leider nicht mehr mit mir ins Geschäft , weil ich die Tüten pro 100 g nicht will.

    Beste Grüße an alle
    Susanne

    • Martina Goernemann
      3. März 2020

      Warum füllen die denn den Tee nicht mehr ab? Die leben an der Zeit vorbei, oder? Finde ich toll, dass du so konsequent bist. Happy Dienstag! :-)))))

      • Susanne mit dem USA-Tick
        3. März 2020

        Das ist wieder so ein typisches „Wir haben die Anweisung von oben“-Thema, irgendsoeine blödsinnige Hygienebestimmung. Ich kann das heutzutage nicht nachvollziehen…
        Bleiben wir einfach dran!

  • Ilka
    3. März 2020

    Liebe Martina,
    das sind Tassenpullover 😉
    besonders hübsche Tassenpullover sogar.
    LG Ilka

    • Martina Goernemann
      3. März 2020

      Wunderbar. Was für ein herrliches Wort! Tassenpullover. Danke Ilka und happy Dienstag für dich! :-))))))

  • Christina
    3. März 2020

    Das sieht schön aus liebe Martina und ist sicher eine gute Idee. Da ich keinen Kaffee to go benütze, sondern immer dazu sitze entweder im Kaffee oder zu Hause, werde ich das als Geschenk in meine Repertoire aufnehmen.
    Ich habe mich seit einigen Monaten von den Papiertaschentüchern getrennt. Dafür kaufte ich hübsche weisse Stofftaschentücher. Das Taschentuch stecke ich in ein kleines Täschchen und tausche es täglich aus. Ob es zur Zeit besser wäre, kurzfristig wieder auf die Papiertaschentücher umzusteigen, überlege ich mir noch.
    Doch wenn es wieder normaler Alltag ist geht das wunderbar. E guete Tag und liebe Grüsse Christina

    • Martina Goernemann
      3. März 2020

      Ich habe auf dem Flohmarkt einen ganzen Stoß herrlicher Spitzentaschentücher gefunden. Konnte nicht widerstehen und habe sie gekauft. Vielleicht sollte ich sie auch benutzen wenn die Corona-Welle vorbei ist. Happy Dienstag für dich! :-)))))

  • Karin Lechner (vonKarin)
    3. März 2020

    Hallo Martina,
    eine sehr sehr schöne Anregung!
    Da juckt mich doch gleich die Häkelnadel.

    Darf ich einen Tipp zu T-Shirt Garn hierlassen?
    –> Wenn man kräftig! an den T-Shirt Streifen zieht, rollt sich der Streifen der Länge nach ein und ergibt ein viel glatteres und besser zu verarbeitendes Garn. Probiers mal aus. 🙂
    Herzliche Grüße
    vonKarin

    • Martina Goernemann
      3. März 2020

      Stimmt, Karin. Guter Tipp! Ich mag aber die breiten Streifen auch sehr gern! Happy Dienstag! :-)))))

  • Christa
    3. März 2020

    Ich kaufe meinen Kaffee bei Tschibo. Dort wird er in meine mitgebrachte Dose abgefüllt. Ohne schiefe Blicke oder markige Sprüche. Genauso freundlich, als würde ich ihn im abgepackten Folienbeutel kaufen.
    Liebe Grüße Christa

  • Martina aus dem Moos
    3. März 2020

    Hallo Martina,
    welch schöne Idee auch sehr hübsch anzuschauen. Ich habe eine kl. Thermoskanne mit schönem Blattdekor, da ich meinen Kaffee mit zur Arbeit nehme. Joghurt kaufe ich auch in Gläsern, obwohl ich hin und her überlege, ob ich mir mal einen Joghurtbereiter kaufen soll. Hättest du nicht ein paar Tipp`s? und Rezepte?
    Mach`s gut und schönen Dienstag
    PS. Liebe Gertrud ich hoffe es geht euch gut :0))
    Herzliche Grüße aus dem Moos

    • Martina Goernemann
      3. März 2020

      Sobald ich Zeit habe, liebe Martina, kümmere ich mich um das Thema Joghurt. Inclusive Fotos etc. nimmt das viel Zeit in Anspruch. Happy Dienstag! :-))))

  • Johanna
    4. März 2020

    Hallo liebe Martina und liebe Raumseelen,

    eine sehr lange Zeit habe ich für meinen Shop Porzellanbecher mit Henkel umhäkelt und dafür ein dehnbares Baumwollgarn verwendet. Einige wurden mit Knöpfen oder selbst gemachten Stoffrosen verziert oder auch einfach so gelassen. Ich habe sie “ Cozy Mugs“ genannt, sie sind sehr beliebt hier.

    Ganz liebe Grüße übern Teich

    Johanna

    • Martina Goernemann
      5. März 2020

      … das schöne Wort „cosy“ gibt es leider nur bei dir, jenseits des Atlantik! Ich kann mir vorstellen, dass deine Mugs sehr hübsch sind/waren. Wie geht es dir? Spielt Kanada auch verrückt wegen Corona? Have a cosy thursday! :-))))))

      • Johanna Knopf
        6. März 2020

        Du hast Recht, das Wort “ cozy “ ( im amerikanischen mit z geschrieben ) gibt es nur bei uns. Es drückt so wunderbar das gemütliche Gefühl von heissem Kaffee oder Tee aus, dass ich meinen Tassen den Namen gegeben habe.
        Mir geht es sehr gut; ich arbeite wie verrückt an den Sommerkollektionen und Aufträgen der anderen Geschenkeläden.
        Der Coronavirus und alles was damit zu tun hat wird auch bei uns, speziell in den Medien, hin und her diskutiert. Die Infektionsrate hält sich in gesamt Canada noch in Grenzen. ich glaube, dass es in Nova Scotia noch keinen Fall gibt. Also alles in Ordnung hier.
        Hab ein wundervolles und entspanntes Wochenende!

        • Martina Goernemann
          6. März 2020

          … Hahaha! Ja neighbor und neigbour / color und colour … irgendwas mussten die Amerikaner ja tun um sich von good old England abzugrenzen :-))))) Wie schön, dass es dir gut geht. Ich zähle die Wochen bis ich (hoffentlich!) wieder mit Freude die Staaten ansteuern kann. Und dann komme ich gewiss auch nach Nova Scotia. Happy weekend auch für dich! :-)))))

  • Karen Heyer
    5. März 2020

    Das ist ja eine tolle Idee für den Coffee-to-go, liebe Martina! Die Bezeichnung Tassenpullover gefällt mir richtig gut. Mich überkommt unterwegs selten der Kaffeedurst und wenn, dann kehre ich ein und lasse mir den Kaffee in der Tasse servieren. Nur ein einziges Mal habe ich einen (damals noch) Plastikbecher mit Kaffee am Bahnhof gekauft, weil ich morgens keinen Kaffee hatte wegen grausam frühem Start. Heutzutage begebe ich mich bei der Abfahrt in Bremen gerne in die DB-Lounge, um dort den Kaffee aus einem richtigen Kaffeepott zu genießen. Leider macht die Lounge erst um 6:30 Uhr auf.
    Liebe Grüße
    Karen

    • Martina Goernemann
      5. März 2020

      Da hast du natürlich allemal recht, Karen. Kaffee ist in einer richtigen Tasse am leckersten. Aber ich gestehe, dass ich zum Beispiel schrecklich gern Kaffee im Auto trinke und da ist ein Becher nicht zu vermeiden. Schönen Restdonnerstag! :-)))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen