Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Sonntagsblatt 174! Eigentlich heißt Corona Krönchen!

Vorgestern an der Supermarktkasse. Hinter mir stehen drei Bauarbeiter, die für ihre Mittagspause einkaufen. Sie sprechen türkisch miteinander. Ich mag das, weil ich die vielen Üs darin so gern hab. Das Wort Corona kann ich auch raushören. Dann sagt einer auf deutsch:  „Was machst du, wenn du jetzt chinesische Frau hast?“ Sagt der Kollege: „Musstu komplett rrrrausschmeißen!“ Macho trifft Corona!!! Auweia!

Wie geht ihr mit Corona um?
Ich hab mich am Freitag mit meiner Hausärztin zum Kaffee verabredet. Eine tolle Medizinerin, eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Eine wunderbare Ratgeberin, nicht nur in solchen Krisenzeiten.

Was rät sie?
Sie sagt, wir sollen mehr denn je auf unsere Gesundheit achten. Obst, Gemüse, kein Junkfood. Kein Alkohol, keine Kippen. Wir sollen geballt zu uns nehmen, was die Abwehrkräfte stärkt. Vitamine und fermentierte Lebensmittel sind ein Zauberwort. Sauerkraut, Sauerteigbrot, Salzgurken … warum? Weil im Darm entschieden wird wir gut unser Immunsystem funktioniert.

Corona Sauerteig staerkt das Immunsystem

Wer es nicht schon längst tut, der fängt vielleicht jetzt an Sauerteigbrot zu backen.
Es gibt nichts besseres für den Darm als gutes, echtes Sauerteigbrot. Nicht nur in Zeiten von Corona. Ich lege euch mein Sauerteigbuch – Buch  -quasi als Medikament-  ans Herz. Lasst euch davon animieren. Sauerteig saniert den Darm und es ist wirklich keine Raketenwissenschaft damit Brot zu backen.

Corona, Ingwer soll das Immunsystem staerken

Außerdem viel trinken … Ingwertee, grüner Tee, Wasser.
Kaffee geht natürlich auch. Wer will? Ist ja schließlich Sonntagsblatt!
Außerdem habe ich einen Abwehrkräfte-Zaubertrank gegen Corona und andere Viren gebraut. Greift zu!

Hier kommt das Rezept!
Ein sauberes Konservenglas füllen mit:
100 Gramm Ingwer gehackt oder in feine Scheibchen geschnitten
1 Knoblauchknolle, fein gehackt oder durch die Presse gepresst.
100 Gramm Meerrettich gerieben oder fein gehackt
Honig nach Geschmack
Mit Apfelessig aufgießen bis die Flüssigkeit zwei fingerbreit über der Ingwer-Knoblauch-Meerrettich-Masse steht. Dunkel stellen und ziehen lassen. Mindestens 24 Stunden lang. Je länger desto besser.

Morgens 1-2 Esslöffel vor dem Frühstück und das Immunsystem lässt die Muskeln spielen.
Wer mit dem Knoblauch nicht klar kommt, der lässt ihn einfach weg. Einfache Ingwer-Shots sind auch ok.
Die bestehen nur aus Ingwer, Honig und Apfelessig. Einfach und gesund!

Corana lässt sich kleinkriegen wenn man seife benutzt

Corona heißt mit vollem Namen ja eigentlich Covid 19.
Aber egal wie man es nennt, es sollte uns nicht in Panik versetzen. Vorsicht ist in Ordnung, Panik nicht.
Und auch wenn es lapidar klingt, der beste Tipp um gesund zu bleiben ist zur Zeit: Hände waschen, Hände waschen, Händewaschen. Gründlich und mit reichlich Seife. Und wie lange?
So lange wie ihr braucht um zweimal „Happy Birthday“ zu singen!
Und morgen machen wir weiter mit Plastikfasten. Seid ihr dabei?  Und jetzt noch einen Kaffee. Wer will? :-)))))

Und heute aktualisiere ich unser Sonntagsblatt ausnahmsweise!!!
Aus guten Gründen schicke ich zwei Links hinterher!
BITTE schaut euch den folgenden Beitrag an. Tut es wirklich!
Danach fühlt ihr euch wohler und habt Argumente, wenn ab morgen wieder die Panikmacher im Büro um euch herum sind.
Ein wirklich kluges, ruhiges, sachlich recherchiertes Stück der Kollegen vom ZDF. HIER!
Und hier noch ein Beitrag, auf den Jutta aufmerksam gemacht hat. Der nette Herr von Hirschhausen schafft es, sogar ein simples Stück Seife unterhaltsam rüber zu bringen. HIER!

28 Comments
  • Linde aus dem Taunus
    1. März 2020

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen,
    am 14.2. sind wir nach Italien aufgebrochen. Da war das Wort Corona noch in weiter Ferne….
    Wir haben wunderschöne und Wärme Tage verbracht in Como, am Meer, in Pompeii, in Matera, Alberobello, Urbino (übrigens alle Weltkulturerbe und sehr sehenswert) Ja und Corona kam täglich näher 🙁 Wir hatten für diese Reise eigentlich 4-6 Wochen geplant. Aber irgendwie konnten wir das alles nicht so hundertprozentig geniessen. Nicht so frei zwischen Menschen bewegen wie sonst. Wir haben nun gesten beschlossen, nach Deutschland zurück zu kehren, weil keiner weiß, wie es weitergeht. Jetzt stehen wir gerade mit unserem Wohnmobil im Schnee in Österreich. Schnee oder Sonne. Ist doch egal. Hauptsache gesund. Und das sind wir. Oh nein, wir werden jetzt nicht unseren Urlaub abbrechen. Wir verbringen ihn einfach hier in Deutschland und schauen, wie sich alles weiter entwickelt. Und ein gesundes Immunsystem ist der Schlüssel! Da hast du ganz Recht, liebe Martina. Danke dir für deine guten Tipps! Dir und allen Raumseelen wünsche ich, dass ihr alle gesund bleibt und dass der Spuk ganz schnell wieder vorbei ist. Eine gesunde Zeit wünscht euch Linde

    • Martina Goernemann
      1. März 2020

      Das einzige, was wirklich massiv ansteckend ist, ist zur Zeit die Panik. Ich denke, wenn man aus Italien kommt, sollte man aufmerksam schauen ob man Grippesymptome entwickelt. Dann allerdings gewissenhaft handeln um die Ansteckungskette nicht fortzuführen. Ansonsten ist Sonne und Schnee und Lebensfreude sicher die beste Medizin. Und Ingwershots! Kaffee? :-))))))

  • Jutta Gutsch
    1. März 2020

    Guten Morgen liebe Martina und alle Raumseelen-Leser*innen,

    spannend ist das Thema mit dem neuen Virus.
    Irgendwie ist das für mich alles sehr unwirklich und erinnert mich stark an einen Sciencefiction-Roman.

    Ich musste grinsen als ich in der Apotheke ein Rezept abgab und die ganzen Flaschen an Desinfektionsmittel sah.
    Ich halte es da mit Herrn Hirschhausen.
    Ausnahmsweise hier ein Link aus 2017 …
    Weil es so schön und einfach ist sich gegen Corona zu schützen:
    Ich weiß du magst nicht so gerne wenn wir Links teilen, liebe Martina.
    Ich hoffe der ist in diesem Fall erlaubt.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    • Martina Goernemann
      1. März 2020

      Echt? Du warst in einer Apotheke in der es noch Desinfektionsmittel gab? In meinem Teil der Stadt drehen offenbar alle am Rädchen. Alles ausverkauft.
      Den Link, auf den du hingewiesen hast, habe ich hier entfernt, aber ich habe das Sonntagsblatt heute aus gegebenem Anlass aktualisiert. Und dort habe ich deinen Link miteingebaut. :-))))) Kaffee? :-))))))

  • Ilka
    1. März 2020

    Guten Morgen,
    an unserem Ingwershot sind auch noch Zitrone und Kurkuma 😉 und Kimchi hab ich wieder angesetzt. Dein Rezept mit Meerrettich finde ich herausfordernd, bestimmt megascharf.
    Hier bricht gerade das Prepper-Chaos aus. Der Ingenieur liest gerade etwas vor von Einkäufen um die 600 EUR. Auweia. Und ich bin letztens ganz böse angeguckt worden in der Bibliothek, weil ich geniest hab (da niese ich immer, es ist staubig).
    So, jetzt aber erstmal Kaffee und dann machen wir schön Sonntag.
    Liebe Grüße, passt auf euch auf
    Ilka

    • Martina Goernemann
      1. März 2020

      Kopfloser Aktionismus hat noch keinem geholfen … wir Raumseelen gehen das ruhiger an, gell? Kaffee kommt :-)))) P.S. Der Obstessig ersetzt in meinen Ingwershots den Zitronensaft.

  • Ina
    1. März 2020

    Hallo Martina,

    ich denke mit Wehmut an die Zeiten zurück, als man morgens die Zeitung las und abends die Nachrichten schaute. Das war es. Und wir lebten meiner Meinung nach besser und vor allem ruhiger…aber mit Panik kann man halt viel Geld verdienen! Allein die Hersteller von Desinfektionsmitteln werden sich freuen.

    Hände waschen, vor allem wenn ich unterwegs war, gehört immer schon zu meinen Angewohnheiten. Dünne Lederhandschuhe in Bussen und Bahnen getragen haben mir schon vor über 10 Jahren geholfen, die Erkältungen auf ein Minimum zu reduzieren (man packt sich unbewusst sooo oft ins Gesicht…).

    Auch diese Welle wird vorübergehen, der Karneval hat hier im Rheinland wie erwartet seinen Einfluss gehabt.

    Hamsterkäufe werde ich nicht tätigen, diese Spirale sollte man gar nicht erst anheizen.
    Und um eine gesunde Ernährung bin ich sowieso immer schon bemüht. Das ist im Grunde doch alles genau das, was man tun kann und sollte :-).

    In diesem Sinne – einen schönen Sonntag
    viele Grüße
    Ina

    • Martina Goernemann
      1. März 2020

      Darauf einen Kaffee, Ina! Ich bin sehr deiner Meinung. Aus Panik ist noch nie etwas Gutes entstanden. :-)))))

  • Christina
    1. März 2020

    Guete Morge liebe Martina, guten Morgen liebe Raumseelen
    Danke schön für das spannende Zaubertrank-Rezept und den Tipp für das Sauerteigbrot. Mein Versprechen habe ich noch immer nicht eingelöst, dass ich es ein drittes Mal versuchen werde. Versprochen ist versprochen, nächste Woche geht’s los, dein Buch liegt bereits schon mal prominent auf dem Tisch!!!!
    Sehr gerne Kaffee bitte, Apfelwähe gibt es heute leider keine, dafür Yoghurt mit frischen Früchten wer es mag.
    Wie schnell der Alltag sich verändert und wie Prioritäten sich von einem Tag auf den anderen verschieben können, sensibilisiert mich noch mehr, dass gelebte Menschlichkeit, Verständnis und liebevolles Umgehen miteinander immer an erster Stelle stehen sollten.
    Einen friedlichen Sonntag und gute Gesundheit wünsche ich euch allen mit lieben Grüssen Christina

    • Martina Goernemann
      1. März 2020

      Ich denke mir in diesen Tagen auch des öfteren, was die Menschen wohl machen werden wenn sie wirklich mal echten Grund zur Panik haben. Schalten dann alle kollektiv ihr Hirn aus und werden zu Raubtieren? Will ich mir echt nicht vorstellen. :-)))))

  • Christina
    1. März 2020

    PS Spannend ist es zur Zeit, wenn ich mit dem bereits beginnenden Heuschnupfen (Birkenallergie) unterwegs mehrmals niesen muss.
    Ich sagte schon mehrmals in Bus und Bahn – liebe Leute es ist der Heuschnupfen!!! Da gibt und gab es auch schon mal ein Lachen…die bösen Blicke ignoriere ich einfach. Das wird jetzt wohl einige Wochen eine Herausforderung sein.
    Ich lasse mir meinen Alltag trotzdem nicht vermiesen. Gesundheit und viel Freude für uns alle!!!

    • Martina Goernemann
      1. März 2020

      Unbedingt den Beitrag anschauen, den ich gleich im heutigen Sonntagsblatt verlinke. Sollten wir alle anschauen, damit der Blutdruck endlich wieder sinkt.
      Kaffee für dich? :-)))))))

  • Ursula aus dem Süden 1962
    1. März 2020

    Guten Morgen,

    @Ina hat es wunderbar geschrieben. Morgens Zeitung lesen, abends Nachrichten schauen, das Leben war so einfach.
    Ingwernachschub hab ich gestern gekauft. Ich befürchte nur dass wenn die Presse so weitermacht es wirklich zu Hysterie und Panik kommt.
    Und ganz ehrlich es gibt andere Brandherde auf unserer Welt als dieses Virus. Ich will es wirklich nicht bagatellisieren, aber die letzte Grippewelle z.B. war wohl heftiger.

    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      1. März 2020

      Sehe ich wie du! Ich werde gleich im heutigen Beitrag noch einen Link setzen … Schau unbedingt rein. Das ist der ruhigste, informativste und beste Beitrag zu Corona den ich seit Beginn dieser Panikwelle gesehen habe. Kaffee? :-))))))

  • Elke mit*
    1. März 2020

    Hallo ihr lieben,
    von Hamsterkäufen halte ich auch nichts. Konserven aller Art (vor allem Bohnen – damit bakce ich auch Kuchen) haben wir eh immer im Haus, Trinkwasser in (Glas)-Flaschen haben wir auch immer da (5-Personenhaushalt), Mehl, Hefe und Backpulver istauch immer da, weil ich Brot seit 6 Jahren nur noch selber backe. Am Freitag haben wir den Wocheneinkauf getätigt und bei norma waren alle Regale der Kühltheke Mauesleer. Entweder haben die alles gereinigt und desinfiziert, sind mit dem Einräumen nicht nachgekommen oder haben keine Ware erhalten. Leider konnte kein Mitarbeiter etwas dazu sagen :-(.
    Wichtig ist, dass jeder für sich selber schaut, dass er das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich hält, Panik ist hier echt fehl am Platze. Aber so wie der Gesundheitsminister in Teheran, sollte man es nicht machen – alles verschweigen und behaupten im Land seien alle Gesund. Nun hat es ihn selbst „erwischt“. Heute bei Spiegel online zu lesen.

    Bei Ingwer darauf achten, dass er Bio ist und nicht aus Asien kommt, da dort alles mögliche im Wasser zur Bewässerung ist.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag, bleibt gesund und lasst euch nicht verunsichern.

    LG
    Elke

    • Martina Goernemann
      1. März 2020

      Lebensmittel aus der Kühltheke für die Hamsterei? Wie ballaballa ist das denn? Ich setze darauf, dass die kommende Woche dazu da ist, dass alle -auch so mancher Politiker- den Panikmodus herunter- und das Gehirn wieder einschalten. Vorsicht finde ich gut und ratsam, aber die Blüten, die das Ganze treibt sind schon ein bisschen spooky, oder? Kaffee? :-)))))

  • Christina
    1. März 2020

    Dankeschön, einfach und klar deine Links. ich habe mir aufgeschrieben, wo sie die Panikgeplagten informieren können, ohne gleich noch mehr zu leiden.

  • Kläre
    1. März 2020

    Panik ist genau so fehl ,wie Hamsterkäufe…natürlich sollte man auf sich achten aber auch im normalen Leben….die Menschen die in Quarantäne sind, haben nicht unbedingt auch den Virus,Vorsorge ist schon angebracht….Dank unserer schönen Seifensammlung, ist es angebracht sie auch zu nutzen…Ingwer und Knobi gehören auch sonst zu meinem Leben….einen schönen Restsonntag…Kläre

    • Martina Goernemann
      1. März 2020

      Hab du auch einen schönen Restsonntag, liebe Kläre … und pass trotz No-panic gut auf dich auf. Zeit für einen Kaffee? :-))))

  • Silke aus Flensburg
    1. März 2020

    Liebe Martina,liebe Raumseelen,

    die Panikmache ist schon desaströs!! Da verwenden selbst seriöse Sender Aufzeichnungen aus Zeiten von Sars, wo die Ärzte etc. Schutzanzüge trugen – nieman trägt die zur Zeitt!!!

    Seife und 2x Happy Birthday innerlich oder auch laut singen, ist der beste Schutz!!!

    Und lasst bitte die Hände weg von diesen Desinfektionsmitteln!!!
    Je mehr man desinfiziert, umso mehr freuen sich die Viren, denn nach ca. einer halben Stunde können sie sich noch besser verbreiten, da gesunde Abwehrkräfte auch so vernichtet werden und die Viren können sich schön auf das Mittel einstellen und sind sogar irgendwann resistent.
    Das ständige Benutzen dieser Desinfektionsmittel verursacht in der Haut feinste Risse und Viren und Bakterien schreine „Hurra“!!!

    Danke Martina für die Links – dreimal Daumen hoch!!!

    Was sagt Ihr denn zum gestrigen FußballspielBayern gegen Hoffenheim???
    Klar war alles gelaufen, aber ich fand das ein Spitzensignal an diese dämlichen Fans!!!
    Tolle Aktion der Spieler!!!

    So, wünsche Euch noch einen kuscheligen Abend – bei uns regnet und stürmt es mal wieder,
    Silke ♥

    • Martina Goernemann
      1. März 2020

      Wir bleiben wachsam, aber gelassen, gell? Und wir trinken Kaffee! :-))))

  • Katrin
    1. März 2020

    Einen schönen Wochenstart ihr Lieben …. falls irgendjemand hier montags nochmal „vorbeischneit“…
    ist schon spät heut, und ich hab’s mal wieder früher nicht geschafft 🙁
    Haufenweise Wäsche, kurzer Besuch am Nachmittag (…da hab ich im Eilzugstempo noch einen Kuchen ins Rohr geschoben) und ein krankes Mauserl, das gerne dauerhaft von mir vorgelesen bekommen würde. Mach ich eh gerne, nur die Zeit lässt es nicht immer zu 🙂
    Sie schläft jetzt …
    Ich krieg ganz ganz ehrlich gesagt nur die Hälfte von dieser ganzen Virusangelegenheit mit!

    Liebe Grüße auf jeden Fall
    Katrin

    • Martina Goernemann
      2. März 2020

      Ist gewiss auch besser für die Nerven, wenn du nur die Hälfte von der Panikmache mitkriegst :-))))) Eine guuuute Woche für dich! :-))))))

  • Claudia aus Köln
    2. März 2020

    Hallo liebe Raumseelen – ich dachte, ich melde mich mal besser heute, sonst denkt noch einer, ich wäre vom Corona-Virus außer Gefecht gesetzt worden. Ich bin ja froh, dass es hier nicht hysterisch zugeht (habe nichts anderes erwartet). Jetzt wird jeder einzelne Krankheitsfall in den Medien breitgetreten. Würde man das mit jedem Grippe-Fall machen oder wenn jemand an Krankenhauskeimen erkrankt, dann wäre aber was los. Ich muss sagen, dass ich mich nicht anders verhalte, als zu den üblichen Grippe-Zeiten. Viel die Hände waschen (super Hinweis, mit dem Happy-Birthday-Lied), für’s Immunsystem sorgen (Zink, D3, Vitamin C) und mich nicht in jeden „Nieß-Regen“ der Mitmenschen stellen. Sport, Sauna, Bewegung etc. mach ich eh. Deine verlinkten Reportagen vom ZDF hab ich mir angesehen – das klingt doch schon mal vernünftig. Da bemüht man sich wenigstens um Aufklärung und nicht um Panikmache und Sensationshascherei.
    Als ich Samstag einkaufen war, musste ich über die leergefegten Regale schon ein wenig schmunzeln.
    Nicht, dass ich das auf die überaus leichte Schulter nehme, aber ich mach mich auch nicht jeck.
    Und Deine Hinweise sind gut, Martina. Der Darm muss o.k. sein, viele Vitamine etc. und gute Hygiene. Mein Chef sagte, er sei heute Morgen bei seinem Hausarzt vorbeigekommen und die Leute hätten bis auf die Straße raus gestanden. Er vermutet, dass so einige die Gelegenheit ergreifen, um sich ein paar ruhige Tage zu Hause zu gönnen ;-). Ist natürlich reine Spekulation. 🙂
    Habt alle eine schöne und gesunde Woche! Liebe Grüße aus dem Keller. Hatschi! Claudia

    • Martina Goernemann
      2. März 2020

      Du bist so herrlich unaufgeregt, liebe Claudia. Ich glaube fest, dass das die beste Herangehensweise ist momentan. Bleib gesund und hab eine schöne Woche! :-)))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.
 

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

Nie wieder einen neuen Beitrag verpassen?

Gib deine Email-Adresse ein und du bekommst eine Nachricht sobald es hier Neues gibt!

Translate
Kooperationen
DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln