Back to home
Schlau, Schön

Bitte ein bisschen schlampig sein!

Heute lasse ich nur eine Bitte an euch liegen. Eine Bitte, die dazu führen soll, dass ihr mehr liegen lasst. Ich spreche wieder mal in Rätseln? Das soll so sein. Ist ja schließlich für einen sehr guten Zweck.

Bitte seid schlampig!

Ich weiß, ich weiß, ihr seid alle Sauberfrauen und Ordnungsfeen. Ihr wollt es schön haben. Ich will das ja auch. Aber jetzt im Herbst müssen wir uns alle zusammenreißen. Widersteht dem Drang in euren Gärten unter den Hecken zu fegen und zu zupfen. Das ist eine herzliche Bitte! Atmet tief durch und lasst den Besen stehen und die Gartenschere im Körbchen.

Wem das schlampig sein nur mühsam gelingt, der stelle sich die Knopfaugen eines Igels vor.

Augen kugelrund und schwarz wie Lakritz, die uns zuzwinkern. Stellt euch Frau Amsel und Herrn Meise vor, die euch eine kleine Kusskralle zuwerfen, weil ihr die Blütendolden an den Balkonhortensien dranlasst. Darin wohnen nämlich allerlei Leckereien auf die die Vogelschnäbel im Winter scharf sind.
Ihr ahnt längst was die Hauptfilialleiterin mit ihren Tiergeschichten bezweckt? Richtig!!!

Bitte widersteht dem Putzfimmel im Garten, auf Balkon, Terrasse und Fensterbrett.

Laub ist nämlich gar nicht nervig. Juristen sehen das bisweilen anders, denn   -haltet euch fest-  „Laubfall stellt grundsätzlich eine störende Beeinträchtigung“ dar, wenn nach § 1004 BGB gegangen wird. Insbesondere dann, wenn durch das Laub Dachrinnen oder Abflüsse verstopft werden. Ich denke, wir brauchen keine Paragraphen um zu wissen, das Laub beseitigt werden muss wenn es Schaden anrichtet oder gefährlich weil rutschig wird.  Aber darüber reden wir hier ja nicht.
Wir reden über Laub als kostbares Geschenk der Natur. Wo Laub sich zersetzen darf, entwickeln sich unter anderem auch Moose. Mal ganz abgesehen davon, dass Moos sehr, sehr hübsch ist …

Bitte seid nett zum Moos

Moos ist auch sehr,  sehr nützlich.

Wo Moos ist, das kreucht und fleucht und kribbelt und krabbelt es. Winzig klein. Wir sehen es kaum, aber ist es nicht ein gutes Gefühl zu wissen, dass wir dafür sorgen können in dieser kleinen Moos-Welt alles zum Besten zu bestellen?

Bitte seid schlampig

Bitte, bitte seid schlampig!

Und wer keinen Ort hat an dem er für Igel, Käfer und Co. schlampig sein kann, der stellt ein Futterhäuschen außen aufs Fensterbrett. Hilft auch!
Wer ist dabei? Schlampig sein spart außerdem Zeit für viele schöne Dinge und zur Belohnung gibt es von mir eine schöne, dampfende Tasse Kaffee! Wer will?

P.S. Wer mehr Infos zum Thema sucht, schaut nach beim Naturschutzbund Deutschland NABU. HIER!

 

20 Comments
  • Katrin
    20. November 2022

    Einen schönen guten Morgen!
    Da bin ich ja nur zu gerne dabei! Mit meiner Zeit weiß ich wirklich so viel mehr anzufangen, als Laub oder gar Moos wegzutun! Moos find ich auch so zauberhaft schön!
    Vielleicht schaff ich es heute mit den Adventkränzen zu beginnen – aber dafür muss ich erst einmal Material abschneiden 🙂

    Euch allen auch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Katrin

    • Martina Goernemann
      20. November 2022

      Ach, ich bin noch so ganz und gar nicht in Adventsstimmung! Ich weiß aber, dass sich das ganz sicher in den kommenden Tagen ändern wird! Ich werde berichten. Kaffee? :-))))

  • Christina Ringgenberg
    20. November 2022

    Guten Sonntagmorgen
    Schon nur die schönen Laubbilder sind lohnend schlampig zu sein. Bei uns im Garten sieht es immer etwa so aus und wir hatten zur Freude der Kinder,die damals noch klein waren,des öfteren Igel. Also ja,ich bin gerne etwas schlampig.;))
    Ich trinke gerne einen Kaffee mit. Schön schwarz bitte. Ich habe heute Zeit, gemütlich in der Runde zu „höcklen“
    Werde noch schnell eine Runde joggen und danach zu Hause geniessen. Später gehe ich mit meiner Mutter an ein Gospelkonzert,wo meine Schwester und ihr Sohn mitsingt und danach gehen wir alle zusammen Pizza essen. Ich freue mich darauf
    Seid herzlich umarmt
    Christina R.

    • Martina Goernemann
      20. November 2022

      Das klingt nach einem vollen, schönen Tag für dich! Genieße ihn! Kaffee kommt. Pechschwarz! So liebe ich ihn auch! :-))))

  • Ilka
    20. November 2022

    Danke dir, das finde ich sehr gut. Das einzige, was an diesem Wochenende wegkommt, sind die Pflanzen in den Blumenkästen. Da haben wir den Moment verpasst und jetzt ist alles dem plötzlichen Frost zum Opfer gefallen und sieht furchtbar aus.
    Stauden kann man stehenlassen, da haben die Meisen einen Platz zum sitzen und schaukeln. Wie die hier rumflattern, komme ich mir manchmal vor wie eine Disneyprinzessin.
    Viele Grüße + schönen Sonntag
    Ilka

    • Martina Goernemann
      20. November 2022

      Ich guck den Piepmätzen auch so gern zu. Bei uns gibts jetzt sogar ein Dompfaffpärchen! Kaffee? :-)))))

  • Christina
    20. November 2022

    Guten Morgen liebe Martina, liebe Raumseelen
    Sehr gerne Kaffee bitte! Ich hätte Rüeblichueche (Karottenkuchen) dazu anzubieten,
    Das ist doch so ein guter Grund schlampig zu sein. Ich werde wie jedes Jahr das Vogelbuffet auf meinem Balkon eröffnen, sobald es richtig kalt wird. Das wird dann auch rege genützt und es ist so schön den Gästen zuzusehen.
    Euch allen einem erholsamen, friedlichen Sonntag Christina

    • Martina Goernemann
      20. November 2022

      Vogelbuffet ist ein schönes Wort! Und bom Rüblikuchen nehme ich sehr sehr gerne! Kaffee kommt sofort! :-))))

  • Linde aus dem Taunus
    20. November 2022

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen, hat es bei euch auch geschneit? Ich liege auf der Couch vorm Kamin und schaue durchs Fenster auf Schnee. Das passt so herrlich zusammen und zu meiner Weihnachtsdekoration die im ganzen Haus fertig ist. Ich bin fertig weil ich die Tage nutze wo ich Kraft und Ausdauer habe. Gerne nehme ich den zweiten Kaffee für heute mit Hafermilch bitte. Auch ich war im Garten „schlampig“ weil ich weiß dass ganz viele Lebewesen dort den Winter verbringen. Und ich finde es ist auch schön anzusehen. Gerade dann wenn alles gefroren ist. Herrlich:-)
    Zum Kaffee hätte ich friesische Kekse anzubieten. Die habe ich letzte Woche gebacken.
    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag und eine richtig gute Woche.
    Liebe Grüße von Linde

    • Martina Goernemann
      20. November 2022

      Ach wie wunderbar, dass wir so schlampige Raumseelen sind. Ich schnapp mir sehr gern ein paar Kekse und bin aus Funklochgründen auch schon wieder weg! Kaffee geht aber noch! :-))))

  • Claudia aus Köln
    20. November 2022

    Oh ja, ich schlampe mit! Unsere Nachbarn haben schon reichlich Laub gekehrt. Bei uns bleibt es liegen! Wie jedes Jahr. Wieder ein sehr guter Aufruf von Dir! Sehr wichtig.
    In Weihnachtsstimmung bin ich auch noch nicht…. Ich bemühe mich aber schon um Weihnachtsgeschenke, weil ich die Vorweihnachtliche Zeit etwas ruhiger angehen lassen will. Im Moment bin ich total im Strickfieber und bei jeder Gelegenheit lasse ich die Nadeln klappern. Ich gehe dieses Jahr meinen Töchtern, Mann und Schwiegersohn an die Gurgel… Jeder bekommt einen Schal. Keine stricktechnische Herausforderung, aber ich mag selbstgemachte Geschenke.
    Die letzten Wochenenden waren voll mit Aktivitäten und Verpflichtungen… Ich hab zwar mitgelesen, hatte aber keine Ruhe zu schreiben.
    Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und viel Freude und Gemütlichkeit! Liebe Grüße aus Köln. Claudia

    • Martina Goernemann
      20. November 2022

      Entschuldigt bitte ALLE, dass ich heute so spät antworte! Ich war in einem
      Funkloch! Und muss jetzt auch schnell schreiben, weil ich gleich wieder in einem bin! Schnell einen Kaffee? :-))))

  • Ursula aus dem Süden
    20. November 2022

    schlampig ja einfach liegen lassen. Es sieht ja auch klasse aus wenn es einfach so rumliegt und die Igel und Co freut es. Irgendwo aus dem Umfeld waren gestern die Laubbläser zu hören….

    Hab gerade einen Topf voll Gnocci gekocht – selbstgemacht – vegan natürlich. Für jetzt und als Vorrat dass sich die Energie lohnt.
    Der Wahrheit ist Auge schauen. Gestern war Post vom Energieversorger im Briefkasten zum heulen sag ich Euch. Aber gut. Es bleibt nur über zu sparen. Die haben sich echt Mühe gegeben bei der Wortwahl Marketing eben um die Teuerung zu verkaufen und ganz ehrlich die Preisbremse bringt gar nichts es bleibt trotzdem mindestens doppelt so teuer wie davon… *gggg.

    Dieses Jahr fällt auch mein Geburtstagswochenende in München aus. Aber keine Sorge ich komme wieder. Nur eben bis zum Ende des Jahres ist haushalten angesagt der bekannten Umstände wegen. Nein nicht besonders schlimm. Ein bisschen trotzdem. Ich werde mich die letzten Wochen des Jahres um den Keller und andere Baustellen kümmern. Sperrmüllgutscheine hab ich schon losgeschickt.

    Und freue mich einfach jeden Sonntag hier zu lesen.

    Ein schönes Wochenende wünsch ich Euch.

    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      20. November 2022

      Wir sind mal wieder doppeltes Lottchen, liebe Ursula! Mich haben die Stadtwerke auch geschockt! Kaffee? :-)))

  • Susanne mit dem Lesetick
    20. November 2022

    Richtig schöne Herbstbilder, liebe Martina! Ich bin noch ganz im Herbst und lasse sogar unsere Geranien noch auf dem Balkon. Und das, obwohl sie pink sind! In Frankfurt gab es noch keinen Frost, so dass alles Sommerliche noch blüht. Und klar, die Igel und anderes Getier sollen es auch gemütlich haben. Da ich eh keine Perfektionistin bin, fällt mir das nicht schwer.
    Einen gemütlichen Herbstsonntag für alle wünscht
    Susanne

  • Eliane
    20. November 2022

    Oh, dann bin ich sogar oberschlampig! Und da es bei mir in der irischen Pampa keinen Bürgersteig gibt, habe ich nichts zu befürchten. Ich habe noch nicht mal einen gut funktionierenden Rechen, stinkend-laute Geräte schon gar nicht. Da es schon spät ist, lieber einen Baldrian-Tee!

    • Martina Goernemann
      21. November 2022

      Wir Raumseelen sind definitiv keine Laubbläser-Benutzer!!! Laubbläser und Eierkochautomaten sind meiner Meinung nach so ziemlich das Unnötigste das es gibt :-)))) Happy Week! :-)))

  • Erika Magdalena
    22. November 2022

    Liebe Martina,

    vielen Dank für diesen Artikel und Deinen Aufruf! Ich kann dem nur voll und ganz zustimmen. Ich habe in der Nachbarschaft eine ältere Dame, die jedem Blatt hinterher fegt und das mehrmals täglich. Ich finde das ganz schrecklich. Es muss doch unter den Bäumen nicht klinisch sauber sein.

    Viele Grüße
    Erika

    • Martina Goernemann
      25. November 2022

      Manchmal denke, liebe Erika, wir sollten solche blätterjagenden Sauberfrauen zu uns nach Hause einladen. Dann könnten sie bei uns putzen und die Blätter würden den Igeln bleiben :-)))) schöne Restwoche für dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.