Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Sonntagsblatt 218! Weihnachtskoma!

Geht euch das auch so, dass ihr nach dem Weihnachtsmarathon die Wochentage nicht mehr geregelt bekommt. Ich habe erst gestern spät am Abend begriffen, dass heute ein Sonntag folgt. Hat mich total überrascht. Deshalb grüße ich nur kurz aus dem Weihnachtskoma!

Weihnachtskoma? 

Ihr wisst schon, das Gehirn ist im tiefsten Entspannungsmodus. An schreiben ist nicht zu denken, selbst reden fällt schwer.
Ich mag diesen Zustand.
Und deshalb müsst ihr euch heute ohne mich treffen. Kaffee steht da wo er sonntags immer steht. Für die, die neu sind … mein handaufgezogenes Weihnachtsbäumchen leuchtet euch den Weg dorthin.
Ich leg mich noch mal ein Stündchen aufs Sofa.
An Silvester werde ich höchstwahrscheinlich aus dem Weihnachtskoma erwacht sein. :-)))))

33 Comments
  • Ringgenberg Christina
    27. Dezember 2020

    Gehrusames entspannen allerseits. Ich mach das heute auch noch mal,morgen gehts wieder los mit arbeiten bis Donnerstag.
    Später trinke ich dann gerne noch einen Kaffe. Ich döse jetzt auch noch ein wenig.
    Verschneite Grüsse
    Christina R.

    • Martina Goernemann
      27. Dezember 2020

      :-)))) Eigentlich wollte ich viel länger schlafen, aber das Morgenrot ist heute so schön! Ruh‘ dich gut aus! :-)))

  • Linda
    27. Dezember 2020

    Guten Morgen liebe Martina, liebe Raumseelen,
    was ist Weihnachtskoma?!?
    Ich hatte die letzte Woche mehr zu tun als den Rest vom Jahr…
    aber zum Schluß wurde alles gut 🙂
    Mein Vater kam vor Weihnachten ins KKH wegen seinem offenen Fuß
    was an sich kein Problem gewesen wäre, hätten sie nicht 2 Tage vor Weihnachten das KKH dicht gemacht und er nach Hause sollte…
    mit Rollstuhl!
    Ich habe einen Tag nur telefoniert, mit der Krankenversicherung, Sanitätshäusern und Ärzten…
    Mein Mann durfte in dieser Zeit eine Rollstuhlrampe bauen, meine Schwester aus einem Wohnzimmer ein Krankenzimmer machen und ich mich um Rollstuhl und Krankenbett kümmern.
    Aber wir haben es geschafft!
    Meine Leseecke, die ich mir für die Tage zurecht gemacht hatte blieb ungenutzt, zu Essen gab es an Heilig Abend nur ein Vesper und auch sonst war es bei mir wenig festlich.
    Ich bin einfach nur froh, dass wir alle gesund sind und dass wir so viel unterstützung von der Krankenversicherung und dem Sanitätshaus bekommen haben.
    Jetzt geh ich noch eine Runde walken, heute mittag in die Firma, damit ich die nächsten 2 Tage arbeiten kann..
    und danach— hoffe ich die Ruhe genießen zu können bis zum 11.01.
    Euch wünsche ich einen schönen ruhigen Sonntag
    lg Linda

    • Martina Goernemann
      27. Dezember 2020

      Das klingt richtig nach Stress!!! Aber ihr habt es gemeinsam überstanden, wenn ich es richtig lese? Lass dir von mir auf die Schulter klopfen. Macht ja sonst wahrscheinlich wieder keiner! Pass‘ auf dich auf! Kaffee? :-)))))

    • Kerstin
      27. Dezember 2020

      Liebe Linda,
      Da habt ihr aber was geleistet,ich hoffe ,du kannst dann bald die Leseecke in Ruhe genießen…

  • Christina
    27. Dezember 2020

    Geniess das Weihnachtskoma liebe Martina und für euch liebe Raumseelen noch einen wunderschönen Sonntag nach Weihnachten! Ich bin am Dauerlesen auf dem Sofa und werde es heute genau so machen. Ausser einem kurzen Spaziergang und immer wieder mal Kaffee oder Tee holen, passiert überhaupt gar nichts. Das war einer meiner Weihnachtswünsche, es mal zu schaffen, alles was nach Tun ruft, sein zu lassen.
    Ist ganz leicht, versucht es mal.
    Alles Liebe Christina

  • Christina
    27. Dezember 2020

    PS Ein wunderschönes Bäumchen hast du Martina!!!

    • Martina Goernemann
      27. Dezember 2020

      Der hat sich vor ein paar Jahren selbst gesät, irgendwo in einer Fuge vor unserer Haustür. Dann hat er einen Topf bekommen und wird seitdem immer größer und schöner! :-)))))

  • Andrea August
    27. Dezember 2020

    Guten Morgen zusammen,
    ich hoffe ihr habt die Tage auch so gemütlich verbracht und es genossen.
    Blinzle grad noch ganz dösig in die Sonnenstrahlen und nehme gerne Kaffee.
    Und werd noch etwas gemütlich aufm Sofa kuscheln und lesen.

    Schöne Zeit, liebe Grüße Andrea

  • Katrin
    27. Dezember 2020

    Schöne sonnige Nachweihnachtsgrüße!
    Und schönen Sonntag!
    Und vielen, vielen, lieben, herzlichen Dank auch nochmal für die „Rezept_Rettungsaktion“! Bin am genießen

  • Gabriele
    27. Dezember 2020

    Morgenrot, Sonnenstrahlen ??!? …… hier stürmt und schauert es seit gestern abend und ist unerfreulich grau und kalt. Aber das Licht sei euch allen von Herzen gegönnt.
    So gaaanz langsam erwache ich aus der Feiertagsstarre und das gefällt mir. Ich war schon extrem untätig und habe außer Lesen keinen meiner Pläne verwirklicht. Spaziergang fällt ja aus, aber eine Stippvisite im Atelier muß heute sein, der Kopf ist voll mit Farbe 😉
    Euch allen noch einen schönen Sonntag nach eurem Gusto. Herzliche Grüße aus NF, Gabriele

    • Martina Goernemann
      27. Dezember 2020

      Ich schick dir ein paar Sonnenstrahlen in den Norden. Die machen deine Farben dann noch bunter! :-))))))

  • Linde aus dem Taunus
    27. Dezember 2020

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen,
    ich nehme mir einen Kaffe und setze mich an dein schnuggeliges Weihnachtsbäumchen liebe Martina. Du hast so Recht Mal nichts zu tun ausser dem nötigsten Bin gerade aufgestanden und habe unser Frühstück (vorbereiteten Brotteig) im Ofen. Draussen hat es leicht geschneit und vielleicht gehen wir später Mal raus. Aber noch habe ich meinen Schlafanzug an und geniesse, so wie die ganze Weihnachtszeit mein gemütliches Leben. Herrlich diese letzten Tage. Gleich piepst mein Backofen…dann ist mein Dinkelbaguette fertig. Dazu gibt’s Rühreier.
    Habt alle einen wunderschönen faulen Sonntag.
    Liebe Grüße von Linde

    • Martina Goernemann
      27. Dezember 2020

      Leeeeecker! Ich würde mich gern zu euch und dem Brotkörbchen setzen. Aber ich muss jetzt erstmal an die frische Luft. Zuviel Sofa ist ja auch nicht gut! Kaffee ist reichlich da! :-))))))

  • Gudrun vom Elm
    27. Dezember 2020

    Liebe Martina,
    heute habe ich erstmals nach Weihnachten wieder den Laptop geöffnet. Weihnachten war Ruhe hier. Und als ich deinen Newsletter im Postfach sah, dachte ich: „Häääh, heute, am Montag?“ Du siehst, ich bin auch irgendwie durcheinander. Das geht meistens so bis Neujahr, bis das neue Jahr wieder so richtig „normal“ beginnt. Kaffee nehme ich mir, danke. Dir noch einen schönen dösigen Sonntag.

    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Martina Goernemann
      27. Dezember 2020

      Ich freue mich schon wieder sehr auf das „normal“! Sobald die Gärtnereien wieder öffnen dürfen kaufe ich Hyazinthen! :-))))) Du weißt wo der Kaffee steht? :-)))))

  • Eliane
    27. Dezember 2020

    Ich habe es geschafft, nach dem ersten Kaffee nochmals einzuschlafen, also Fast-Koma bis kurz vor 11 Uhr. Wohltuend – durchaus. Sonntag? Ach so, das auch!

    • Martina Goernemann
      27. Dezember 2020

      Hahahaha! Ich hab mich aufgerafft. Bin 4852 Schritte gelaufen. Jetzt Sofa! Kaffee? :-)))))))

  • Ursula aus dem Süden
    27. Dezember 2020

    Huhu,
    boah ist hier kalt – grau, gefroren, Minusgrade – gibt jetzt Tee und noch Stollen.
    Normal – ja ich sehne das auch herbei.
    Ich hab den Schlafi gleich angelassen nur noch um dicke Socken erweitert.
    Ja Hyanzinthen. Das gehört für mich zu den ersten Januartagen. Die Discounter haben die ja auch. Aber am liebsten würd ich die in einer Gärtnerei kaufen.
    Habt alle noch einen schönen Sonntag.
    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      27. Dezember 2020

      Eine Superidee, liebe Ursula. Die Hyazinthen gibts ja auch in vielen Supermärkten. Da hab ich gar nicht dran gedacht. Merciiii! Kaffee? :-)))))

  • Kerstin
    27. Dezember 2020

    Hallo liebe Martina und liebe Raumseelen,
    Schick euch auch von hier einen gemütlichen Gruß.
    Hatte mich auch aufgerafft ,die frische Luft tut schon gut….
    Und jetzt einen späten Genießerkaffee.
    @ Claudia: ich wünsche euch alles Beste für deinen Schwiegersohn,hoffentlich darf er schnell nach Hause.
    @ Katrin: lecker,die Bounties mach ich auch öfter,aber ich bräuchte auch nochmal das Rezept fürs Orangenmus ,das war auch so lecker ,Martina.
    Wie kann ich das jetzt bekommen ?das wäre echt nett.

    Wünsche euch allen einen schönen Abend viele Grüße von Kerstin

    • Martina Goernemann
      28. Dezember 2020

      Ich muss von Zeit zu alte Zeit alte Beiträge löschen, Kerstin, darum ist das Orangenmus nicht mehr mit der Suchfunktion zu finden. Diese Ausdünnung muss leider sein, sonst wird der Blog zu langsam. Ich muss suchen, wo das Rezept auf meinem PC abgelegt ist. :-)))))

    • Kerstin
      28. Dezember 2020

      Au ja, ab jetzt werde ich deine leckeren Rezepte wirklich gleich abspeichern,versprochen :-)))

    • Maren T.
      29. Dezember 2020

      Hallo, Kerstin,
      gib bei g….e ein: „Orangenmus Goernemann“, und schon hast du es. Viel Spaß bei der Herstellung, ich habs immer noch nicht geschafft….
      Dir und allen Raumseelen mit Martina ein gutes, neues Jahr, in dem hoffentlich alles aufwärts geht. Bleibt gesund!!

      Herzliche Grüße Maren T.

      • Martina Goernemann
        30. Dezember 2020

        Guuuute Idee, Maren. Da bin ich überhaupt nicht drauf gekommen. Du bist meine Tagesheldin, weil du mir das Suchen erspart hast. Dankeschöööön! :-))))))

      • Kerstin
        30. Dezember 2020

        Liebe Maren!
        Dankeeee! Das ist ja toll!
        Jetzt hab ich das Rezept wieder :-)))) Ich mags auch am liebsten mit Senf gemischt zu Fisch!
        Ich hab’s vor langen mal nur unter Orangenmus ,also ohne Goernemann gesucht.Aber da war nix.
        Dir auch ein gutes neues Jahr!
        Viele Grüße von Kerstin und danke nochmal Martina überhaupt für das Rezept!

  • Tine
    27. Dezember 2020

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,
    genießt die Ruhe . Hier ist kaum jemand unterwegs. Aber am Abend erstrahlen die hellen gemütlichen Weihnachteslichter. Sieht alles so friedlich entspannt aus.
    Liebe Grüße Tine

    • Martina Goernemann
      28. Dezember 2020

      Am schönsten ist es tatsächlich, wenn alles friedlich aussieht und am allerbesten, wenn es auch wirklich friedlich ist. Ich glaube, dass das zurückliegende Weihnachtsfest für die meisten ein eher gutes war. Und nun wird sich ein gutes 2021 anschließen. :-)))) Herzlich! M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.
 

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

Nie wieder einen neuen Beitrag verpassen?

Gib deine Email-Adresse ein und du bekommst eine Nachricht sobald es hier Neues gibt!

Translate
Kooperationen
DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln