Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Horoskop und Optimismus

Bei mir gibt es stets zwei Rituale an Silvester: Ich fülle einen Lottoschein aus und lasse für mich in die Zukunft schauen. Keine Sorge, ich bemühe keine Glaskugeln. In den Tagen vor Silvester sammele ich jedes Horoskop fürs kommende Jahr, das mir aus diversen Magazinen in die Hände fällt. Aber ich lese kein einziges. Das tue ich erst am Silvestertag. Irgendwann nachmittags, gemütlich mit einer Tasse Kaffee!

Mein Horoskop 2021 fällt bombig aus!

Was unter anderem auch daran liegen könnte, dass ich nur den Voraussagen glaube, die mir gut gefallen. Aber größtenteils hat jedes Horoskop Optimismus für mein Sternzeichen verströmt.
Einzig das aus der „Bild der Frau“ machte mich stutzig. Prophezeit es mir doch, dass meine Kreativität in 2021 zurückkehren würde.Zurückkehren? Wenn es an einem bei mir ganz sicher keinen Mangel gibt, dann ist das die Kreativität. Nicht auszudenken, wenn da im kommenden Jahr noch eine Schüppe draufkommt.

Horoskop und Lottoschein

Ein plötzlicher Geldgewinn wird mir außerdem vorhergesagt. 

Allerdings erst im Februar und Mai, kann also nicht mit dem Lottoschein zusammenhängen, den ich gestern ausgefüllt habe. Ist mir aber auch egal woher der Geldsegen, willkommen ist er so oder so.

Wenn ihr das hier lest, ist das neue Jahr bereits angebrochen.
Wir sind das erste Mal wachgeworden im neuen Jahr. Hallo 2021! Sei bitte nett zu uns!!!
Wie fühlt ihr euch nach dieser denkwürdigen Silvesternacht? Habt ihr auch Rituale, die ihr am letzten Tag des alten Jahres zelebriert? Wer liest im alten Jahr auch sein Horoskop für das kommende?
War es ein Abend wie jeder andere? Oder hat euch gestern die schlechte Laune gepackt?
Mir schmeckt heute früh der Kaffee besonders gut. Schenkt euch ein, auch wenns kein Sonntag ist. Tee gibt es auch!

43 Comments
  • Longine Reichling
    1. Januar 2021

    Liebe Martina! Ich bin keine Frau der guten Vorsätze, es kommt eh, wie es kommen muss und ich halte mich doch nicht dran. Nur eins hab ich mir vorgenommen: Ich lese keine Kommentare mehr, die mich nur noch mehr aufregen: Impfen, Querdenker usw. Ich denke nicht quer und ich lasse mich impfen, schon aus Respekt vor meinen Mitmenschen. Punkt. Im übrigen war ich gestern schon um 9 im Bett. Trotz Verbots der Feuerwerkskörper bin ich durch den Krach wach geworden. Ihr seht, was ich meine? Ich hoffe, dass 2021 ein besseres, hoffnungsvolles Jahr wird und wir uns wieder umarmen können eines Tages, ohne Maske…..und dass Donald wieder eine Ente wird! 🙂 In diesem Sinne ein gesundes neues Jahr! Alles Liebe Longine

    • Martina Goernemann
      1. Januar 2021

      OHHHH ja, Longine. Die Kommentare der Verwackelten auf facebook & Co. Habe ich mir auch abgewöhnt zu lesen. Denen ist nicht zu helfen. Corona hat uns gezeigt, wie viele Schwurbler und Beratungsresistente Mitbürger wir haben. Das bedrückt mich, vermiest mir aber nicht die Freude auf das neue Jahr. Gottlob ist Donald jetzt eine lame duck, das freut uns, gell? HAPPY NEW YEAR! :-))))))

  • Ursula aus dem Süden
    1. Januar 2021

    Guten Morgen,

    Martina und Raumseelen ein gesundes neues Jahr und alles wird gut und wenn es nicht gut wird dann ist es noch nicht fertig…..

    Optimus ja das können wir alle brauchen.

    Für uns war es etwas trubelig kurz vor Jahresende denn zuerst kam mein Mann von der Arbeit nach Hause und sagte sie müssen in volle Kurzarbeit. Die Kollegen im Janauar und er im Februar. Das ist nicht so tragisch, denn es fehlt zwar Geld aber mein Mann kann sich endlich mal erholen und ich hab auch was davon. Denn ich geh ja arbeiten und dann macht er alles.

    Dann rief das Krankenhaus an und sagte der Schwiegervater wird wieder ins Heim gebracht (übrigens hat keiner vom Heim die Info gegeben, dass er seid 24.12. im Krankenhaus ist die haben es vergessen zu sagen, obwohl noch Kontakt am 23.12. war wegen Zustimmung eines Beatmungsgerätes) sie können nichts mehr für Ihn tun – er hat ja vor Weihnachten den Virus bekommen.

    Das ganze Heim ist mit dem Virus belastet. Alle Bewohner haben den und einigen geht es nicht gut bzw. sehr sehr schlecht.

    Mein Mann hat es immer wieder versucht, tel. jemand zu erreiche aber niemand ging dort ans Telefon. Die Mitarbeiter dort sind wirklich am Limit.

    Er und sein Bruder konnten gestern nochmal ins Heim (mit Vollschutzkleidung) und sich von ihm verabschieden. Jetzt warten wir nur noch auf den Anruf dass er erlöst ist.
    Tja schlimme Zeiten wenn ein Mensch stirbt.

    Ansonsten verlief hier alles ruhig.

    Und ja am 31.12. wird grunsätzlich die Bettwäsche gewechselt. Das muss.

    Hier hat es geschneit und schneit noch ein bisschen. Sieht so schön aus mit dem Schnee.

    Liebe Grüße
    Ursula aus dem Süden

    • Martina Goernemann
      1. Januar 2021

      Das ist wahrlich ein sehr schwieriger Ausstand aus diesem Jahr. Weiß gar nicht was ich dir Tröstliches sagen soll. Bleib stark und bleib ein bisschen bei uns. Trink in Ruhe mit uns einen Kaffee. Die Raumseelen werden dir guttun! HAPPY 2021! :-))))))

      • Ursula aus dem Süden
        1. Januar 2021

        Danke ja hab mir gerade nen dicken großen Cappuccino gemacht, nach dem ich Schnee geschippt habe.

        @Ursula rote Unterwäsche das merk ich mir fürs nächste Jahr. Kannte ich gar nicht.

        Ich wäre auf jeden Fall bereit für eine DEMO und zwar für die Kräfte im Altenheim und Krankenhaus dass die endlich mehr Geld bekommen. Das Klatschen hilft nämlich nicht.
        Verständnis bring ich auch nicht auf – hab mich gestern echt geärgert als ich es gelesen haben – sollen wohl Deutsche an der dänischen Grenze nicht nach Schweden durchgelassen sein. Himmel hamms die denn nicht kapiert… muss das jetzt sein…

        Verständnis für so eine Reise hab ich wenn es um Eltern oder kranke geht ja aber sonst, kann man doch mit seinem A…. doch mal zu Hause bleiben. Die Zeit kommt doch wieder und vielleicht um einiges schneller….

        LG
        Ursula

        • Martina Goernemann
          1. Januar 2021

          Sehe ich genau wie du! Tröstlich ist, dass die Verwackelten in der massiven Unterzahl sind. Bekloppte gab es immer und wird es immer geben. Seufz! :-)))))

        • Gabriele
          1. Januar 2021

          Liebe Ursula, da bin ich völlig deiner Meinung und auf der Demo wäre ich sofort dabei. Ich wünsche dir die Ruhe und Kraft, um so gut wie möglich durch diese Zeit zu kommen.
          Herzlichst, Gabriele aus NF

    • Longine Reichling
      1. Januar 2021

      Liebe Ursula! Ich wünch euch von Herzen viel Kraft und Mut in diesen schlimmen Tagen, die kommen werden! Alles Liebe Longine

  • Ilka
    1. Januar 2021

    Guten Morgen und happy new Year! Silvester war wie das ganze Jahr – irgendwie zäh und ohne dieses Prickeln und Leichtigkeit. Hoffen wir mal, dass wir das im neuen Jahr wiederfinden. Auch wenn ich weiß, dass es nicht geht, fehlen mir Sachen wie Konzerte, Stadion und allgemein Menschen doch sehr.
    Alles Gute für alle Raumseelen und ihre Lieben wünschen Ilka und der Ingenieur
    Und jetzt erst mal Kaffee 😉

    • Martina Goernemann
      1. Januar 2021

      Es wird alles gut, wenn nicht -wahrscheinlich- sogar besser! HAPPY 2021! :-)))))

  • Ursula
    1. Januar 2021

    Diese Aussichten teilen wir, liebe Martina, denn auch ich bin eine Waage! 🙂 Schau ma mal!

    Wir haben ein italienisches Ritual übernommen, nämlich zum Jahreswechsel rote Unterwäsche als Glücksbringer zu tragen. Ansonsten ist der Abend gestern für mich insofern ungewöhnlich gewesen, als bedingt durch den Lockdown meine Kinder samt Partnern zuhause geblieben sind und wir es nur lustig und gemütlich hatten. Best ever!
    Ich mochte 2020. Die harten Geschenke, die es mit sich brachte, waren wertvoll. Haben wir nicht dadurch unsere Kraft, unsere Tiefe erst richtig ermessen können? Ich bin dankbar für dieses seltsame Jahr und habe es mit diesem Gefühl ziehen gesehen.
    Und nun auf ein gutes 2021!
    Ursula aus I

    • Martina Goernemann
      1. Januar 2021

      Du sprichst mir -wie so oft- aus der Seele, Ursula. Ich habe auch sehr viel gelernt im zurückliegenden Jahr und deshalb habe ich es gestern ganz und gar nicht im Zorn verabschiedet. HAPPY 2021! :-))))))

    • Linde aus dem Taunus
      1. Januar 2021

      Liebe Ursula, so wie du es beschrieben hast sehe ich es genau so!!! Ausser italienischer Unterwäsche….das kannte ich nicht ;-))) Obwohl ich Italien liebe:-))) Liegt es daran, dass ich auch Waage bin;-))) Liebe Grüße von Linde

  • Linde aus dem Taunus
    1. Januar 2021

    Liebe Martina und liebe Raumseelen,
    ein etwas anderes Jahr ist zu Ende gegangen. Für uns war es trotz auch traurigen Nachrichten ein gutes Jahr. Unsere Kranken sind wieder gesund und es ist ein Baby in Erwartung. Wir sind gesund, haben ein gemütliches warmes Zuhause, genug zu essen und zu trinken. Konnten trotz Corona immer Mal wieder zwischendurch mit unserem Wohnmobil unterwegs sein. Wir haben auf unserm Grundstück einen Hang neu anlegen lassen mit einem Staketenzaun und ich freue mich wenn ich anfangen kann das neu zu bepflanzen. Also wir sagen….wenn dieses neue Jahr für uns nicht schlimmer wird als das Alte, sind wir sehr sehr zufrieden. Sylvester haben wir zwei ganz alleine gefeiert. Erst einen guten Film gesehen, dann auf RRB 70er Jahre Hits gehört/gesehen. Sekt getrunken und getanzt. Für uns, die sonst immer mit Freunden Sylvester feiern, war es das schönste Sylvester. Wir sehen 2021 sehr positiv und vertrauen darauf, dass Corona besiegt wird weil die unbelehrbaren Menschen endlich auch vernünftig werden.
    Ansonsten sehe ich es wie in meinem Kommentar geschrieben wie Ursula.
    Mein Motto war schon immer….Auch aus den Steinen die einem in den Weg gelegt werden kann man etwas schönes bauen und…Wenn das Leben dir eine Zitrone gibt, mach Limonade daraus:-)))
    In diesem Sinne
    Alles alles Liebe für 2021

    • Martina Goernemann
      1. Januar 2021

      Dem ist nichts hinzuzufügen, liebe Linde. Wenn man richtig hinguckt, stellt man fest, dass das zurückliegende Jahr auch eine Menge Geschenke im Gepäck hatte. Für jeden waren es andere. Die Kunst ist es, sie zu sehen. Stoßen wir an mit Zitronenlimonade … Kaffee gibt es aber auch! HAPPY new year! :-)))))

  • Eva
    1. Januar 2021

    Wir haben gestern ganz spontan weil das Wetter plötzlich schön wurde unsere Feuerschale im Garten angemacht, Gartensessel raus, Felle, Decken und Kissen rein, die beste Freundin angerufen, die auch allein zuhause war und haben dann bis 2.00 Uhr nachts draußen schön warm eingemummelt mit Abstand zu viert ums Feuer gesessen und erzählt. Es war nach diesem schlimmen Jahr ein wunderschöner Jahresabschluss. Ich wünsche uns allen das dieses Jahr wieder normaler wird, aber auch das die Menschen noch durchhalten, denn ,da machen wir uns mal nix vor, es wird noch lange dauern bis wir wieder „normal“ leben können.

    • Martina Goernemann
      1. Januar 2021

      Schööööne Idee! Das wird euch lange in Erinnerung bleiben, ein Silvester wie das, was ihr gestern hattet. HAPPY new year!

  • Linde aus dem Taunus
    1. Januar 2021

    Habe ja was vergessen liebe Martina, das mit dem Lottoschein….wir haben uns gestern kurz vor zwölf für die Teilnahme an der Postcode Lotterie entschieden;-))) Witzig:-))) Und das mit dem Horoskopen habe ich früher schonmal gemacht und wieder vergessen…
    Werde ich auch Mal wieder aufgreifen.
    So, jetzt machen wir einen Spaziergang im Schnee.
    Das war so schön gestern Abend. Um zwölf haben die Glocken geläutet, ein paar Raketen am Himmel (trotz Bitte es nicht zu tun :-((() und es hat dabei geschneit. Traumhaft!!!

    • Martina Goernemann
      1. Januar 2021

      Hier wurde geböllert als gäbe es kein Morgen. Aber die Glocken habe ich dennoch gehört! :-))))))

  • Susanne mit dem Lesetick
    1. Januar 2021

    Frohes neues Jahr in die Runde!
    Silvester war bei uns viel besser als sonst, weil es keine großen Verwandtenrunden gab und wir bei Raclette sehr gemütlich das Jahr haben betrachten können. So könnte ich mir das für jedes Jahr vorstellen und werde in diese Richtung arbeiten.
    Es hat also alles gut begonnen und ich bin ohnehin optimistisch, da ich auf den Impfstart und den neuen amerikanischen Präsidenten setze. Beides wird uns sehr helfen. Davon bin ich überzeugt.
    Ich wünsche Euch allen und vor allem Dir, Martina, viel Glück, Freude und Gesundheit und nehme gerne einen Kaffee.
    Beste Grüße
    Susanne

    • Martina Goernemann
      1. Januar 2021

      Für mich war es auch ein feiner Jahresausklang. Freut mich, dass auch du so zufrieden bist. Kaffee kommt sofort. HAPPY new year! :-)))))

  • Gabriele
    1. Januar 2021

    Liebe Martina und liebe Raumseelen, euch allen wünsche ich ein wundervolles neues Jahr.
    Rituale zu Silvester gab es bei meinen Eltern einige. Das einzige was ich bis heute beherzige ohne viel darüber nachzudenken, es darf keine Wäsche auf der Leine hängen. Da ich normalerweise versuche mit einem aufgeräumten und frisch geputzten Haushalt ins neue Jahr zu gehen, ist das automatisch mit dabei.
    Normalerweise !!…. ich habe schon einige Silvester alleine zu Hause verbracht, gewollt und ungewollt….. aber noch nie „gezwungenermaßen“. Und so eines brauche ich echt nicht wieder. Keine Lust zu nix. Stundenlang nur gelesen, nicht mal gekocht. Der Abend verlief zach und dumpf und gegen zehn wäre ich schon gern ins Bett gegangen.
    Allerdings hatten doch noch eine Menge Nachbarn Geböller in ihren Kellern. Also habe ich durchgehalten.
    Von so einem versumpften Abend will ich mir meine gute Laune aber nicht nehmen lassen. Es wird nicht gleich morgen wieder los gehen, aber ich bin optimistisch und freue mich auf das neue Jahr.
    So, und jetzt gehts dem Weihnachtsgedöns an den Kragen 😉
    Herzliche Grüße von der Waage aus NF, Gabriele

    • Martina Goernemann
      1. Januar 2021

      Fenster auf und Hyzinthen aufgestellt. Zack! Weihnachts- und Silvesterblues weg! Habt ihr Sonne im Norden? Hier im Süden ist es herrlich. Ich habe schon einen langen, sonnigen Spaziergang hinter mir. Du kannst doch ans Meer, gell? Du ahnst nicht wie doll ich dich darum beneide! Kaffee? Und von Herzen HAPPY new year! :-)))))

      • Gabriele
        1. Januar 2021

        Hach Sonne, ja das wäre schön. Hier haben wir seit Tagen nur graue Wolken und gestern fast Dauerregen. Und nö, ich hatte heute keine Lust auf rausgehen. Dafür ist die Kiste mit dem Weihnachtszeug fertig gepackt für den Keller, was mich schon sehr aufbaut, grins. Jetzt werde ich noch ein bisschen herumkruschteln und umdekorieren und morgen besorge ich mir was Blühendes, leider gehen Hyazinthen nicht. Und ans Meer gehts morgen auch wieder, ich nehm dich einfach mal mit…. so in Gedanken 🙂

  • Antje Adolf
    1. Januar 2021

    Ich lese schon länger diesen tollen Blog und wünsche jetzt an dieser Stelle „Allen“ hier ein gesundes und gutes neues Jahr 2021. Ganz nach dem Motto von Pippi Langstrumpf: „Lass dich nicht unterkriegen; sei frech und wild und wunderbar!“ Ich freue mich auf viele weitere tolle Beiträge hier und gönne mir eine 2. Tasse Kaffee mit einem Neujahrsberliner. Liebe Grüße in die Runde Antje Adolf

    • Martina Goernemann
      1. Januar 2021

      Herzlich willkommen, liebe Antje! Schön, dass du aus der stillen Ecke herausgekommen bist. Danke für die Guten Neujahrswünsche. Darf ich mich mit einer Tasse Kaffee revanchieren? HAPPY 2021 auch für dich! :-))))))

  • Kläre
    1. Januar 2021

    Liebe Raumseelen ich wünsche Euch allen ein gutes neues Jahr…

    Was wird uns das Jahr bringen,??? wenn wir Corona in den Griff bekommen, werden

    wir das Leben mit anderen Augen sehen, es wird nichts mehr selbstverständlich sein,

    und das ist gut so, wir werden viele Verlierer haben das ist Tragik, vielleicht

    rücken die Menschen wieder mehr zusammen,und entdecken ihr soziales Gewissen.

    Hoffen wir, dass die Impfung uns bald alle erreicht, damit das Leben wieder

    lebenswert wird…Ich wünsche Euch allen viel Gesundheit…Kläre

    • Martina Goernemann
      1. Januar 2021

      Ich wünsche mir so, so, so sehr, dass du recht behältst, liebe Kläre. Dass die Menschen ihr soziales Gewissen entdecken … Ich habe leider meine Zweifel. Was mich aber nicht davon abhält, sehr optimistisch auf das neue Jahr zu schauen. Pass auf dich auf und bleib x’sund! HAPPY 2021! Kaffee? :-))))))

  • gertrud carey
    1. Januar 2021

    Good afternoon liebe Martina und all die lieben Raumseelen

    Wir sind grad zurück von einem kleinen Spaziergang. Es war nicht allzu kalt, aber eine Feuchtigkeit die man bis in die Knochen spürt. Ein Hauch von Schnee liegt noch auf den Wiesen, immerhin. Die vergangenen Tage hat es immer wieder leicht geschneit, so eine Mischung aus Regen und Schnee. Eine nette Tasse Kaffee, in netter Raumseelengesellschaft ist genau das, was mir jetzt gut tut. Wenn ich eure Kommentare lese, spüre ich viel Positives, und viel Hoffnung. Und genauso empfinde ich es auch, Hoffnung, Aufbruch, so eine Art „Jetzt erst recht“ Stimmung. Ich habe keine besonderen Neujahrsrituale, ich lasse aber das vergangene Jahr noch einmal wie einen Film in meinen Gedanken ablaufen, und dann schaue ich nach vorne. Was ist mir wichtig, was möchte ich angehen, was verändern? Vieles dümpelt ja oft einfach so im Ungewissen, Verborgenen, und das hole ich dann hervor, und überlege mir konkrete Schritte. Und ja, liebe Martina, die Horoskope lese ich auch, einfach aus Neugierde. Mich interessiert nur das Positive, das Negative versuche ich auszublenden, Verdrängen sagt man dem glaube ich.
    Im Hintergrund höre ich das irische Radioprogramm, wunderschöne Songs, lustige und traurige Geschichten, Geschichten über Aussergewöhnliches und natürlich über die Liebe.
    Soeben gehört: Wo lebte die älteste Kuh der Welt?
    Genau, in Irland! Diese Kuh wurde Mutter von 39 Kälblein, und erreichte das biblische Alter von 49 Jahren. So soll es im Buch der Rekorde stehen, also wird es wohl wahr sein. Ich kann mir das gut vorstellen, ernähren sich doch irische Kühe fast ausschliesslich von frischem Gras, weil sie fast das ganze Jahr über auf der Weide sind. Irische Winter haben, eigentlich, kaum Schnee, und die Temperaturen sinken selten unter die Nullgradgrenze. Die letzten zwei Winter allerdings waren ausserordentlich hart, Schnee und Eis machte den Iren zu schaffen, gibt es doch kaum einen Winterdienst, ausser natürlich in den Städten und den Schnellstrassen.

    Und in diesem Moment höre ich einen Song, einer der zu Herzen geht und zu Tränen rührt. „Raglan road“ heisst er, von den Dubliners, dieser fantastischen, legendären Musiker. In diesem Song geht es um eine wahre Geschichte, und eine Liebe ohne Happyend.

    „Patrick Kavanagh war einer der berühmtesten irischen Poeten und Schriftsteller, er lebte von 1904 bis 1967. Und dieser Poet verliebte sich unsterblich in eine Arzttochter aus Kerry. Der Co. Kerry liegt an der Westküste von Irland, einer überwältigend schönen Gegend. Die junge Frau lud ihren Freund, den Poeten, ein, sie an Weihnachten nach Kerry zu begleiten, wo sie ihn ihren Eltern vorstellen wollte.
    Das war keine so gute Idee, denn ihr Vater lehnte den jungen Mann ab, und verbot seiner Tochter den Umgang mit ihm. Mit dem Schreiben von Geschichten kann keine Familie ernährt werden war seine Befürchtung.
    Patrick Kavanagh war zu Tode betrübt, und verarbeitete seinen Schmerz in einem Gedicht. Später dann wurde aus eben diesem Gedicht ein wunderschönes Lied, ein Lied voller Sehnsucht, Hoffnung und Melancholie.

    Hier die ersten zwei, von insgesamt acht Strophen:

    On Raglan road of an autumn day
    I sah her first and knew
    That her dark hair would weave a snare
    That I might one day rue

    I sah the danger, and I passed
    Along the enchanted way
    And I said, „Let grief be a falling leaf
    At the dawning of the day“.

    Ich versuche es zu übersetzen:

    An der Raglan Strasse an einem Herbsttag
    sah ich sie zum ersten Mal und wusste
    dass ihr dunkles Haar eine Schlinge weben würde.
    Dass ich es eines Tages bereuen könnte.

    Ich sah die Gefahr und ich ging vorbei
    auf dem verzauberten Weg
    Und ich sagte. „Lass Trauer ein fallendes Blatt sein“.
    Im Anbruch des Tages.

    Ich frage mich gerade, ob der Vater seine Meinung geändert hätte, hätte er gewusst, dass dieser junge Mann einmal einer der berühmtesten Dichter des Landes werden würde? Wir werden es nie erfahren, fast möchte ich sagen, wie gut, dass er es nicht gewusst hat.

    Inzwischen ist es dunkel geworden, Joseph hat den Eintopf aufgewärmt den er gestern Abend gekocht hat. Es wird wiederum ein friedlicher und ruhiger Abend werden. Ich liebe diese langen stillen Abende, auch wenn ich nicht im Cottage bin. So habe ich immer einen Grund davon zu träumen.

    Liebe Martina, liebe Raumseelen, von Herzen wünsche ich euch allen, besonders dir liebe Martina und Tim, ein gutes, gesundes und hoffnungsvolles neues Jahr. Um es mit den Worten meines Mannes zu sagen, als wir heute morgen über das neue Jahr sprachen, und darüber, was uns wichtig ist. Er sagte einfach: „We make the best of it“.

    Machen wir das Beste daraus!

    Herzlich, gertrud

    • Martina Goernemann
      1. Januar 2021

      Worauf du dich verlassen kannst, liebe Gertrud! Wir machen das Beste draus. Wer, wenn nicht wir??!!!! Kerry ist wirklich wunderschön, da hast du nicht übertrieben. Ich erinnere mich gut. Meine irischstämmige, amerikanische Freundin Bernadette hat sogar ihre Tochter nach dem County benannt. Sie ist eine ganz wunderbar warmherzige, kluge Kerry geworden. Mir hat dieser ungewöhnliche Jahreswechsel gut gefallen. Viel gedacht und sehr genossen. Pass auf dich auf, grüß mir die girls und bleib x’sund! HAPPY 2021! :-))))))

  • Eliane
    1. Januar 2021

    „Harte Geschenke“, sehr passend. Aber hilfreich und völlig okay. Ich kann dieses verrückte Jahr in Frieden hinter mir lassen. Meinem schwer lädierten Knie geht es 100x besser als vor einem Jahr. Ich überlege, ob ich den ab heute Maximal-5-km-Bewegungsradius-Lockdown für das Erlernen der gälischen Sprache nutzen sollte, lebe nun seit bald 21 Jahren auf der Grünen Insel und kenne allenfalls 25 Worte. Ansonsten null Vorsätze und den gestrigen Abend gemütlich lesend und glotzend verbracht. DIR ALLES GUTE FÜR 2021!

    • Martina Goernemann
      2. Januar 2021

      Da bin ich gespannt, ob du deine gälisch lessons durchhältst in diesem Jahr. Vielleicht kannst du dich ja mit Gertrud zusammentun? Möge 2021 rundherum nett zu dir sein :-))))

  • Tine
    2. Januar 2021

    Liebe Martina,
    Rituale….. das war das Stichwort, ja die soll man pflegen. Habe ich soeben nachgeholt . „Dinner for one“ hatte noch gefehlt 🙂 .
    Das Jahr 2021 ist noch so jung , machen wir das Beste daraus.
    Glück und Gesundheit für das neue Jahr, das wünsche ich uns Allen.
    Liebe Grüße Tine

    • Martina Goernemann
      2. Januar 2021

      Wir machen gewiss das Beste draus, da bin ich sicher, liebe Tine. Da fällt mir ein, ich muss dringend den Silvesterlottoschein kontrollieren. Vielleicht in ich ja schon Millionärin. Das wäre ein ziemlich cooler Jahresanfang, gell? Glück und Gesundheit wünsche ich dir auch. Von ganzem Herzen!

  • Katrin
    2. Januar 2021

    Belated HAPPY NEW YEAR auch noch von mir!
    Ich hab mir gerade alle eure Beiträge durchgelesen und wünsche jedem einzelnen von euch, dass das neue Jahr all eure Erwartungen erfüllen möge!

    Liebe Ursula! Sei gedrückt und hab viel Kraft! Das ist natürlich ganz furchtbar, wenn man jemand nahestehenden verabschieden muss!
    Meine Freundin hat am 25. Dezember am Abend ihre Mama verloren 🙁 Sie hatte den Kampf gegen Krebs, der im Frühjahr bei ihr (und ihrem Mann!!!) diagnostiziert wurde verloren! Ihr Mann hatte auf die Therapie angesprochen. Er blieb nun zurück und ist auf eine Pflegerin angewiesen, da er schon seit Jahren im Rollstuhl sitzt 🙁 (unabhängig von der Krebsdiagnose)
    Solche Schicksalsschläge on top zu diesem außergewöhnlichen Jahr sind natürlich furchtbar.

    Ich für mich persönlich konnte diesem Jahr ja sehr viel Positives abgewinnen, da ich diese Entschleunigung einfach soooo sehr liebe! Und eben auch diese verminderten Sozialkontakte für mich persönlich eine ganz schöne Erleichterung darstellen. Aber ich bin mir durchaus bewusst, dass das eben eine Ausnahme ist bei mir.
    Wir hatten einen tollen Jahreswechsel mit gemeinsamem Raclette und Brettspielen. Gemütlich unaufgeregt und alle zusammen 🙂

    Und jetzt gab ich eh schon wieder meinen Kopf voll von zu erledigenden Dingen!
    Somit … startet gut durch ins neue Jahr und vermutlich bis morgen 🙂
    Liebe Grüße
    Katrin

    • Martina Goernemann
      2. Januar 2021

      Mrs. Brummkreisel, schön von dir zu lesen, auch wenn dein Bericht streckenweise sehr traurig ist. Ich denke aber, es ist eine Gabe, die uns Raumseelen verbindet, dass wir versuchen aus allen Situationen das Beste zu machen. Bleib x’sund und swing dich langsam ein auf 2021. Der kaffee ist kalt geworden, aber ich kann einen neuen machen! Magst du? :-)))))

      • Katrin
        2. Januar 2021

        Oh danke Martina!
        Ich komm sehr gern morgen zum Sonntagskaffee vorbei 🙂
        Hatte heute doch noch (erlaubten – Outdoor) Sozialkontakt bei einem wundervollen Waldspaziergang und bin nachher zuhause über Tee hergefallen 😉
        Bis morgen:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.