Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Relax!

Unser Stichwort heute lautet RELAX! Groß geschrieben, denn das ist es doch, was wir in Zeiten wie diesen ganz besonders beherzigen sollten: Stresspegel runterschrauben, tiiiief in den Bauch atmen und öfter mal die vielzitierte Fünfe gerade sein lassen.
Auf gehts! It’s Me-Time!

Relax!

Dieses Wort sollten wir mit Lippenstift  -oder was sonst gerade zur Hand ist-  auf den Badezimmerspiegel schreiben. Entspann dich, Baby! Nimm nicht alles so schwer! Entkräusele deine Stirn und deine Bauchmuskeln.
Und wo entspannt es sich besonders gut? Richtig! Im warmen Wasser. Auf gehts! Ich gieße euch wunderbare Relax – Badezusätze in die Wanne.

Relax und schoene Flaschen
Darf es ein erstklassiges Ölbad sein?

Ihr braucht dazu nur Babyöl und ein Schaumbad eurer Wahl. Babyöl macht streichelzarte Haut, enthält keine üblen Zusätze, ist nicht teuer und riecht so dezent, dass es euren Lieblingsschaumbadduft nicht überlagert.
Schaumbad und Babyöl im Verhältnis eins zu eins in ein Glas mit Schraubverschluss füllen und fest schütteln, damit die beiden Flüssigkeiten emulgieren und dann eine großzügige Portion ab in die Wanne und Relax!!!! Achtung bei Einsteigen … ist rutschig.

Relax!!!!

Relax! Und schwelge in schönen Erinnerungen!

Wer es schaumig mag, greift nicht zu Babyöl, sondern zu Babybad. Das ist mit Sicherheit das Sanfteste was man seiner Haut antun kann. Die Düfte sind mild und entspannen mich enorm. Ich hab eine Weile gebraucht bis mir klar wurde, warum das so ist. Warum ich so glücklich grinse, wenn ich im Babybad sitze.
Es ist der Duft, der offenbar die Stelle im Gehirn anschubst, in der unsere Emotionen gespeichert sind. Der Babybadduft erinnert mich an meine Zeit als junge Mutter. War eine schöne Zeit. Heute ist auch schön, aber wenn ich an Tim als Baby denke, muss ich lächeln.

Relax mit selbstgemachtem Badesalz

Relax! Mit DIY – Badesalz!

Es muss kein teurer Fertigmix sein. Ich bewahre die schönen Dosen auf und mixe mein Nachfüll – Badesalz selbst.
Mein liebstes Salz ist Epsom Salz. Ein Bittersalz, dass viele gute Dinge für uns tun kann. HIER! findet ihr einen Artikel, der alles Wissenswerte erklärt. Epsom Salz kann man pur oder mit etwas ätherischem Öl verwenden. Ich mag gern Kamillen- und Lavendelöl, aber wirklich nur ein paar Tropfen, sonst kann das Öl die Haut reizen. Ich kaufe Epsom Salz kiloweise. Ein wertvoller, aber kein teurer Spaß. HIER! 

Relax mit einem Natronbad

Relax! Mit Natron!

Wer glaubt Natron gehört nur in die Muffins, der irrt gewaltig. Natron gehört ganz unbedingt auch in die Wanne. Mit Natron lässt sich ein sogenanntes Basenbad machen. Pflegend für die Haut und großartig für eure Gesundheit.
Ich kaufe Natron in pharmazeutischer Qualität, dann kann ich alles damit tun … putzen, backen und baden. Lesefutter über Basenbäder findet ihr HIER! und eine gute Quelle, wo es Natron eimerchenweise gibt HIER!  

Und ich muss euch unbedingt noch mit zwei außergewöhnlichen Unternehmerinnen bekannt machen.

Relax! Die beiden Frauen von Deo Doc.

Dr. Hedieh Asadi und ihre Schwester Hasti Asadi.

Zwei Iranerinnen, die in Schweden groß geworden sind. Die eine ist Chrurgin, die andere hat BWL studiert. Zusammen haben sie die Firma Deo Doc gegründet, „Swedish Intimate Skin Care“.
Wenn man das Foto anschaut, möchte man meinen, es seien Modells, die engagiert wurden um die Produkte zu präsentieren. Aber die beiden sind echt. Ich habe sie selbst kennengelernt. Zwei sehr kluge, mutige Entrepreneurinnen, die erstklassige Pflegeprodukte entwickelt haben, die sich um unser „down under“ kümmern.

Relax und Pflege mit Deo Doc

Ihr neuestes Produkt ist ein Schaumbad.

Ein Schaumbad, dass der Haut am ganzen Körper Feuchtigkeit spendet und sich besonders darum kümmert, dass beim Baden auch untenrum alles mit der richtigen Pflege versorgt wird.
Vor nicht allzu langer Zeit haben die beiden Schwestern noch am Küchentisch zusammen mit ihren Eltern die Etiketten auf ihre Produkte geklebt. Heute haben sie eine florierende Firma und werden mit Preisen für mutiges Unternehmertum überhäuft.
Tolle Frauen, tolle Produkte! HIER! 

Und was macht ihr heute Abend? 
Ich hoffe, ihr gönnt euch ein Wannenbad. Und wer keine Wanne hat, der macht mit dem wunderbaren Epsom Salz ein Körperpeeling unter der Dusche. Probiert es aus. Wird euch gefallen. Nach einer Relax – Behandlung mit Epsom – Salz werdet ihr schlafen wie ein Baby.

Und Werbung?
Ja ein bisschen Werbung ist heute auch dabei, weil ich finde, dass man gesundheitsfördernde Maßnahmen weitersagen und mutige Entrepreneur-Frauen unterstützen muss.

20 Comments
  • Gundula
    16. Februar 2021

    Guten Morgen!
    Sehr interessante Damen und deren „Babys“ hast Du uns da wieder präsentiert!!!

    Leider steht unsere Wanne noch nicht, und die Armaturen haben auch Schwierigkeiten, zju uns zu finden…wen wunderts?

    Aber das Baden wird ausgiebig nachgeholt!

    Schöne Woche Euch allen…wir haben schon wieder Diiiienstag!!!
    Herzlichst
    Gundula

    • Martina Goernemann
      16. Februar 2021

      Ich drück‘ die Daumen, dass der Badezimmer-Fortschritt nicht mehr lange auf sich warten lässt. Happy Dienstag für dich! :-))))))

  • Linde aus dem Taunus
    16. Februar 2021

    Einen wunderschönen guten Morgen liebe Martina,
    ist das nicht verrückt. Für heute hatte ich mir vorgenommen: Erst eine Stunde Laufband, dann lesen und später genüsslich Baden in meinem aufgeräumten maritimen BADEZIMMER Und jetzt lese ich deine tollen Tipps. Als du seinerzeit das EpsomSalz empfohlen hattest, habe ich es direkt gekauft. Danach immer wieder. Aber es ist seit Monaten leer und ich habe es…… vergessen Danke für den Schubser! Habe es gerade zusammen mit Natron bestellt. Aus Natron und Kokos-Öl und Orangenöl hatte ich vor Weihnachten Badekugeln gemacht die bald alle sind. Ich liiiiiiebe es zu baden. Den Tipp mit dem Babyöl und Babyschaumbad finde ich auch super und glaube dass auch ich mich darin an die Babyzeit von Katharina erinnern werde.
    Liebe Martina, danke für diesen leckeren Post und ich wünsche dir einen überschäumenden Tag
    Ganz herzliche Grüße von Linde

    • Martina Goernemann
      16. Februar 2021

      … einen „überschäumenden Tag“ … das ist ein schönes Wortspiel, liebe Linde. Ich wünsche dir das Gleiche und ein paar liebe Grüße von mir noch dazu! :-))))))

  • Susanne mit dem Lesetick
    16. Februar 2021

    Sehr feine Tipps, Martina: vielen Dank! Das Schwesternduo macht offenbar richtig gute Sachen. Werde ich mir mal anschauen.
    Gute Entspannung für alle wünscht
    Susanne

    • Martina Goernemann
      16. Februar 2021

      Ich finde es immer toll, wenn Frauen, die eine gute Idee haben, sich nicht einschüchtern lassen und ihre Sache nach oben bringen. Den beiden Schwestern gönne ich wirklich jeden Erfolg. Feine Restwoche für dich! :-)))))

  • Katrin
    16. Februar 2021

    Zwei so schöne Badezimmerbeiträge!
    Ich hatte am Sonntag alles gelesen, aber ich kam nicht zum Schreiben und den Podcast werd ich mir heute anhören!
    Am Sonntag musste ich nämlich etwas schwieriges mit meinen Eltern erledigen:-(
    Wir hatten am Vormittag einen Termin bei der Bestattung, da mein Bruder verstorben ist.
    Heute war ich mit meinen Eltern wieder bei der Wohnung, Kühlschrank ausräumen und Küche putzen….
    Unangenehme Sachen, da die ganzen Umstände sehr schwierig sind (waren…)
    Meine Eltern wollten ihm nämlich am Freitag einen Besuch abstatten, da die Kontaktaufnahme davor einige Tage nicht funktionierte 🙁
    Die Wohnung war von innen versperrt und musste letztendlich aufgebrochen werden und dann kam die traurige Gewissheit zutage, dass er im Bett verstorben ist. Wir wissen derzeit noch gar nix genaues und können momentan nur warten.
    Nun ja , ich hoffe meine Eltern überstehen die ganze Situation – sie tun mir am meisten leid!
    Meine Kinder sind auch sehr getroffen, da er alle Feiertage usw eigentlich bei uns verbracht hat, da er selbst keine Familie hatte.
    Ich hoffe, dass meine Eltern nach der „Akutphase“ gut damit abschließen können!

    So, genug negative Berichterstattung!!
    Dein Badezimmer ist einfach so so schön Martina ! – mit dieser Wanne, dem Riesenfenster, dem Parkett!! Aber ich kenn die Bilder ja 🙂

    Und heute durfte mein Lieschen als Lilia, die kleine Elbenprinzessin in die Schule 🙂
    Zum Faschingsdienstag kommen sie dort ja verkleidet und wir haben das Wunschkostüm aus lauter Fundstücken meines Riesenfundus genäht (darunter alte Vorhänge 😉 …, ich liebe ja Upcycling dieser Art besonders …)

    So, dann gute Restwoche für euch alle!
    Katrin

    • Martina Goernemann
      16. Februar 2021

      Das ist ja eine schreckliche Geschichte, liebe Katrin. Du klingst aber sehr stark und gefasst und ich höre heraus, dass es sich um ein schwieriges Verhältnis gehandelt hat? Schlimm. Deine Eltern tun mir leid. Richte ihnen mein Beileid und mein Mitgefühl aus. Machst du das bitte? Ich schicke euch gute Gedanken. Herzlich! M.

    • Ursula
      16. Februar 2021

      Katrin das ist ja fürchterlich. Alles Gute für die Verarbeitung des Ganzen.
      LG
      Ursula

    • Frauke Sonnenschein
      17. Februar 2021

      Oh Katrin,
      das klingt ja traurig. – Mein aufrichtiges Beileid.
      Diese Zeit, nicht zu wissen was passiert ist – das ist schlimm. Wenn die Gewissheit dann da ist, wird es einfacher. Die Gedanken nehmen dann nicht mehr so verrückte Wendungen an.
      Ich weiß wie das ist. Wir hatten einen ähnlichen Fall in der Familie.
      Ich drück Dich feste und wünsche Dir und Deiner Familie alles Liebe und viel Kraft.
      Frauke

  • Frauke Sonnenschein
    16. Februar 2021

    Liebe Martina,
    da ich ja gestern das Badezimmer sauber gemacht habe, werde ich mit Genuss Deine Vorschläge umsetzen können.
    Heute ist es draußen so ungemütlich, dass ein Wannenbad genau das Richtige ist.
    Solche Babyprodukte habe ich früher oft genutzt, aber irgendwie vergessen. Danke für die Erinnerung. – Es gibt wirklich so lecker schnuppernde Sachen.
    Auch habe ich früher gerne Molke ins Badewasser getan. Das habe ich auch schon lange nicht mehr gemacht.
    Alles tolle Sachen, die ich mal wieder ausprobieren möchte.
    Die Produkte von den wunderhübschen Schwestern werde ich mir heute Abend mal genauer ansehen.
    Es ist wirklich klasse, wenn da jemand eine Idee hat und diese dann „einfach“ umsetzt. Einfach wird das alles nicht gewesen sein – aber Ihr wisst was ich meine….
    Macht Euch heute einen gemütlichen Abend, herzliche Grüße, Frauke

    • Martina Goernemann
      16. Februar 2021

      Jaaaa, deine Aufforderung nehme ich dankend an, liebe Frauke. Ich werde mir einen gemütlichen Abend machen. Hab um 6 Uhr heute früh angefangen zu arbeiten … jetzt ist mal genug. Ich mach‘ gleich Feierabend und dann wirds gemütlich! Schönen Abend auch für Dich!!! :-))))))

  • Ursula
    16. Februar 2021

    Babyprodukte na klar – zum Glück hat der Drogeriemarkt geöffnet.
    Und ja vorhin gab es Fußbad mit Apfelessig. Nullkommanix war die Hornhaut weg und die Füße fühlen sich so leicht an.
    LG
    Ursula
    PS: Klasse Badezimmer gestern

  • Steffi
    16. Februar 2021

    #dateyourself! Ein Wannenbad mit gaaaanz viel Schaum ist ein schönes Geschenk an sich selber. Danke für die Tipps. Grüss Dein wundervolles Badezimmer von uns. Und noch kurz zu DeoDoc: die Schweden wissen in der Tat wie Pflege geht. Happy Evening.

    • Martina Goernemann
      17. Februar 2021

      … nicht nur die Schweden :-)))) Happy morning für dich! Der Abend ist schon rum! :-))))

  • Katrin
    19. Februar 2021

    Liebe Ursula, Frauke und liebe Martina!
    Danke euch sehr für eure Worte!
    Bin gerade wieder am Sprung und fahre mit meinen Eltern wieder zur Wohnung, warte nur noch bis ich meine Erdäpfel ausschalten kann…
    Wissen tun wir immer noch nix…. (mein Papa hat sich vorgestern, als wir dort waren mal das Auto vorgenommen…., es ist komplett vollgetankt. Nun ja, die Situation ist natürlich keine einfache. Glücklicherweise blieben weder Frau noch Kinder zurück…. Unglücklicherweise aber natürlich die Eltern – und für die ist es am allerschwierigsten!!!
    Wir hören/lesen einander!
    Ich muss dann los.
    Mit liebsten Grüßen
    Katrin

    • Martina Goernemann
      20. Februar 2021

      … ich denke, du bist deinen Eltern eine große Stütze. Das ist ein Geschenk für die beiden. Ich wünsche dir viel Kraft. Herzlich! M.

  • Maria
    19. Februar 2021

    Natron ist eh die Wunderwaffe, wie froh war ich, dass es nicht nur in den homöopathischen Mengen zu haben ist, sondern kiloweise – und dann fülle ich ab, für Küche, Speise und Bad. Und und und.

    • Martina Goernemann
      20. Februar 2021

      Ich machs ganz genau so! Deshalb warne ich immer vor den teuren grünen Tütchen im Drogeriemarkt und empfehle den eimerweisen Kauf! :-))))) Happy Weekend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.