Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Lachen beim Einkaufen und ein schlauer Tipp gegen Viren.

Fitnesstudio? Fehlanzeige. Keine Grillparties, keine Pizza beim Lieblingsitaliener … Ihr meint, das Entertainment – Angebot sei spärlich in diesen Corona – Zeiten? Falsch! Die gute Unterhaltung wartet im Supermarkt. Besser: Vor dem Supermarkt. Ihr könnt beim Einkaufen lachen. Doll sogar! Ihr müsst nur die Augen offen halten.

Einkaufen und lachen?
Jetzt gerade? Wo die Leute die Krise im Blick und die Ellenbogen ausgefahren haben? Glaubt mir, das geht. Ihr müsst nur aufmerksam in oder unter die geparkten Einkaufswagen schauen.

einkaufen und lachen

Kopfschütteln oder lachen?
Ich bin für lachen … der Trick dabei ist der folgende:
Wenn ihr beim Einkaufen in zugemüllte Wagen schaut, ärgert euch nicht über die Ferkel, die die Wagen so zurücklassen, sondern schaut euch den Müll genauer an und sucht nach verwaisten Einkaufszetteln.

einkaufen und lachen

Ich mag es  sehr, mir vorzustellen, wer die Zettel geschrieben hat. 
Dieser hier trägt meiner Meinung nach eine Frauenschrift. Von einer Mutter mit Kleinkind. Oder von einer Frau, die für mehrere Kleinkind-Mütter einkaufen geht.
Oder sie hat den Zettel für ihren Mann geschrieben und ihn damit losgeschickt. Ob sich dieser Zettel ihm allerdings erschlossen hat, darf bei einer Bezeichnungen wie „Reinigshampo“ bezweifelt werden.

einkaufen und lachen

Diesen gelben Zettel mag ich ganz besonders.
Die Einkäuferin oder der Einkäufer scheint ein Nasenmensch zu sein. Lenorperlen, Febreze und WC – Einhänger lassen sehr auf ein heimisches Geruchsproblem schließen.  Vor allem das Anti-Stink auf dem Einkaufszettel lässt das Schlimmste befürchten.

Einkaufen in Corona – Zeiten ist natürlich immer begleitet von Angst vor Viren.
Ihr müsst die Zettel ja nicht anfassen. Lesen reicht, wenn ihr solche Einkaufslisten liegen seht. Vorsichtshalber! Denn die Virologen sind sich ja nicht recht einig, ob die Covid 19 Viren wirklich auch auf Papier und Pappe lauern. Streng genommen müsste man sich dann auch vor Schokoladenverpackungen und Zeitungen fürchten.
Hände waschen ist natürlich in jedem Fall oberstes Gebot.

Und damit euch beim Einkaufen nichts passiert, habe ich noch einen echt schlauen Tipp.
Die Plastikgriffe der Einkaufwagen sind   -da sind sich die Gelehrten einig-  echte Viren-Plantagen.
Manche empfehlen hier Gummihandschuhe, andere Desinfektionsspray. Ich empfehle stattdessen die Papphülsen vom Klopapier. Längs aufgeschnitten und über die Griffe gestülpt, tragen sie dazu bei, dass wir nicht mitten rein in die Viren greifen müssen. Zuhause dann natürlich sofort und gründlich Hände waschen.

Einen guten, gesunden Mittwoch wüncht euch eure Hauptfilialleiterin! 

28 Comments
  • Claudia aus Köln
    23. April 2020

    Guten Morgen! Haha, das ist ein richtiger Martina-Tipp! Bzw. das sind beides Martina-Tipps! Ich wäre nie auf die Idee gekommen im Einkaufswagen nach Zetteln zu gucken. Aber man sollte es sich nicht entgehen lassen, wie man sieht.
    Und das mit den Toilettenpapierhülsen ist ja wohl der Hammer-Tipp! Wer hätte daran gedacht? Klar, als Ordnungshelfer kennen wir sie ja schon – aber als Virenabstandhalter? Hervorragende Idee! Sollte ich in der Corona-Krise in den Genuss des Supermarkt-Einkaufens nochmal kommen (ich lasse mir derzeit alles Mögliche nach Hause bringen), so werde ich das beherzigen! Vielen Dank! Ich wünsche Dir einen schönen und sonnigen Tag! Herzliche Grüße! Claudia

    • Martina Goernemann
      23. April 2020

      Hätte man doch nicht gedacht, dass die Supermärkte auch kostenloses Entertainment anbieten, gell? Ich grüble immer noch, was Anti-Stink ist. Tim tippt auf Spray gegen Schweißfüße … Genieße den Tag! :-)))))

      • Claudia aus Köln
        23. April 2020

        Also, ich würde mal auf ein Raumspray tippen…. Wenn es Deo wäre, würde ich Deo schreiben, weil es kürzer ist…. Oder so Stäbchen, die man in duftendes Zeug stellt… Oder dieses Raumgedöns für die Steckdose? Seltsam, was die Leute so auf ihre Zettel schreiben und „brauchen“. Aber nun gut – jedem Tierchen sein Pläsierchen…. Ich sitze immer noch im Homeoffice und meine Augen stehen bald quer! Ich will Feierabend! Aber ich muss noch 1 1/2 Stündchen. Dann kommt meine Kollegin und bringt neue Akten, holt aber auch welche ab. Natürlich auf Abstand!!!! Sonnige Grüße!

        • Martina Goernemann
          23. April 2020

          … ich war heute nach sehr langer zeit mal wieder mit meinem Beitrag auf Instagram und da hat vorhin eine Leserin geschrieben, das Anti-Stink ein Wäschedeo sei, das tatsächlich so heißt. Muss ich glatt beim Einkaufen mal im Regal nachschauen. Nicht dass wir so was brauchen würden … aber interessehalber :-)))))

  • Katja
    23. April 2020

    Liebe Martina,
    schon lange nicht mehr so herzlich gelacht .

    You make my day – einen besseren Start in den Tag kann es nicht geben!

    Danke Dir dafür…. Und jetzt erst mal einen Kaffee :-).

    Liebe Grüße,
    Katja

    • Martina Goernemann
      23. April 2020

      Sehr, sehr gerne, liebe Katja. Den Kaffee gibt es bei mir jetzt auch. Häppy Mittwoch! :-))))

  • Susanne mit dem Lesetick
    23. April 2020

    Hallo Ihr Lieben,
    schlage mich gerade mit dem Gravatar-Bild herum, was mir angesichts der lustigen Zettel nicht so schwer fällt. „Anti-Stink“ finde ich am besten.
    Kommt gut durch den Tag,
    Susanne

  • Linde aus dem Taunus
    23. April 2020

    Guten Morgen liebe Martina, auch ich habe erst Mal herzlich gelacht und gedacht. Die Maddina, was die alles sieht und einen Lacher draus macht 🙂 Köstlich! Ich denke bei Anti Stink handelt es sich um Raumspray die die Toilette. Marke Waldduft. Dann riecht es im WC als hätte man in den Wald gesch…….;-)
    Und die Idee mit den leeren Klopapier Rollen (wenn man welches hat… lach…) ist genial. Werde mir gleich ein paar aus der blauen Tonne holen 😉
    Ich werde mich jetzt anziehen und im Garten noch ein paar Ecken zum Anpflanzen von Salat, Paprika, Zucchini, Auberginen und Tomaten schaffen.
    Ich wünsche dir und allen Raumseelen einen wunderschönen Tag mit viel Lachen :-)))) Liebe Grüße von Linde

    • Martina Goernemann
      23. April 2020

      Wie schön, dass ich in der Früh schon für Lacher sorgen konnte. Gibst du echt jetzt schon Tomaten ins Freiland? Bei mir wartet alles noch im Haus auf den großen Auftritt! Bin ich zu ängstlich? Häppy Mittwoch! :-))))))

  • Linde aus dem Taunus
    23. April 2020

    Liebe Martina, nein ich gebe die Tomaten noch nicht raus. Ich bereite nur alles vor. Zum Anti Stink…es könnte auch ein ganz normales Deodorant gemeint sein ;-)) Auf alle Fälle…köstlich der Ausdruck :-)))

  • Sabine Ankenbrank
    23. April 2020

    Liebe Martina,
    ich musste lachen beim Lesen der Einkaufszettel. Und Deine Idee mit den Klopapierrollen ist genial!
    Ich wünsche Dir weiterhin eine gute Zeit und bleib gesund!
    Liebe Grüße
    Sabine

  • Christina
    23. April 2020

    Guten Mittag liebe Martina
    Schon viel ist erledigt, was auf dem Plan für heute steht. Nun erfreue ich mich so richtig von Herzen an deinen Tipps und den Einkaufszettelhumoreinlage.
    Bei Anti Stink würde ich entweder ein Deo besorgen oder Kaugummi gegen Mundgeruch….smile!!
    Schön dass du es mit Humor nimmst, wenn du das Chaos in den Einkaufswagen siehst. Ich versuche es zwar auch, brummle aber hin und wieder trotzdem „Säuli“ vor mich hin.
    Einen schönen sonnigen Tag und viele kleine und grosse Freuden während des Restes vom Tag und liebe Grüsse Christina

    • Martina Goernemann
      23. April 2020

      Hahahahaha! Mein Humor hält auch mich nicht davon ab, die Einkaufwagenvermüllerei manchmal ziemlich hörbar mit „Alles Ferkel!“ zu kommentieren. Was eigentlich den kern der Sache gar nicht trifft, denn ich liebe Ferkel über alles. Bleib gesund! :-))))))

  • Gundula
    23. April 2020

    Hihi!!!

  • Ursula aus dem Süden 1962
    23. April 2020

    *lach die Einkaufszettel köstlich. Ja dieses Anti-Stink….
    Hier läuft die Waschmaschine mit den ergrauten Vorhängen, in der prallen Sonne – ist keine Wolke am Himmel… – gärt der Hefeteig für vegane Zimtschnecken, Kaffee läuft gerade durch und die Melone – ok die ist jetzt nicht so aber für den Diättag passt es (Wasser, Melone und Brennesseltee) – gehts.
    Für Männer sind die EInkaufszettel zu vage… bei mir steht dann immer z.B. Joghurt Anja blau vegan ohne Frucht im Angebot 1,49 im Querregal oder so ähnlich….
    Ich hab neuerdings eine EinkaufswagenApp und die kann ich dann bequem per Whatsapp meinem Mann schicken.
    LG
    Ursula
    PS: Allerdings der gelbe Einkaufszettel nicht gerade Umweltfreundlich…..

  • Ursula aus dem Süden 1962
    23. April 2020

    Hi Martina,
    ne ganz normale App die einen Zettel und Stift ersetzt. D.h. Handy is in der Regel ja immer dabei und na ja wer nimmt schon immer den geschriebenen Einkaufszettel mit oder es fehlt ein Stück Papier oder der griffbereite Stift.
    LG’Ursula

    • Martina Goernemann
      23. April 2020

      Ahhhh! Ist wohl wirklich eher was für die Herren. Ich mag Einkaufszettel immer noch am liebsten analog! Guts Nächtli! :-)))))

  • Beate Schnurr
    23. April 2020

    Liebe Martina
    Das ist ja der Knaller, ich würde meine Einkaufszettel nie irgendwo liegen lassen, haha, jetzt weiß ich warum – es gibt da jemanden der liest die. ;-)))
    Aber man hat ja sonst nix zu lachen, oder? Der gelbe ist allerdings sehr giftig, da muss ich Ursula recht geben.
    Ich konnte heute beim einkaufen allerdings nicht lachen. Ich hätte einen ganz großen Prügel brauchen können. Es sind immer noch Idioten unterwegs. Diesmal waren es hauptsächlich junge Mamis, Typ gestylt und auf dem Parkplatz bestimmt nen SUV.
    Mit kleinen Kindern, die eine drei, die andere zwe. Die eine hat telefoniert, während ihr Sprössling im Laden rumgehüpft ist. Hallo!!! Kinder sind auch Virenüberträger!!!
    Die müssen zwar keine Symptome haben, aber die Biester können sie verteilen.
    Ganz wenige halten sich an Social Distancing, die spazieren einfach im Laden herum, als wären sie alleine.
    Nun gut, ab nächster Woche gilt auch bei uns Maskenpflicht beim Einkauf und in allen öffentlichen Verkehrsmitteln. Mal sehen.
    Aber genug geschimpft, bei mir stehen die Romanaherzen im Wasser und warten auf das pflanzen….
    Ich wünsch dir noch nen schönen, restlichen Abend und pass auf dich auf
    Beate

    • Martina Goernemann
      23. April 2020

      Ja, manchmal braucht man im Supermarkt wirklich gute Nerven. Zur Zeit allemal. Müssen Kinder ab Montag eigentlich auch Masken tragen? Guts Nächtli! :-))))))

  • Ilka
    24. April 2020

    Hu, das mit den Papprollen ginge bei mir nicht, ich kann die schlecht anfassen – da kriege ich Gänsehaut. Habe aber dafür Feuchttücher zum Abwischen dabei. Ansonsten ist es bei uns noch auszuhalten beim Einkaufen – ich gehe allerdings auch recht früh. Einen Zettel brauche ich aber auch immer, Kurzarbeit macht vergesslich ;-( Mit meinem Zettel könntet ihr auch wenig anfangen; grüne Rama, gelber T-Quark und Obstgemüse.
    Liebe Grüße
    Ilka
    PS. meine Notmaske war heute ein Tuch in Wildwest-Style.

  • Ina
    28. April 2020

    Der Tipp mit den aufgeschnittenen Rollen ist super und ich habe ihn schon fleißig
    weitergegeben!

    Zu „Anti-Stink“ fiel mir sofort das „Häschenpups“-Spray ein, auf das ich mal zufällig bei einer Suche im Netz nach etwas ganz anderem gestoßen bin. Sachen gibt’s… hat auf jeden Fall für einen herzhaften Lacher gereicht!

    Viele Grüße und weiterhin alles Gute
    Ina

    • Martina Goernemann
      28. April 2020

      Da hast du recht, Ina … Sachen gibts, die glaubt man nicht. Ich freu mich, dass ich dich zum Lachen bringen konnte. Bleib gesund! :-)))))

Schreibe einen Kommentar zu Gundula Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.
 

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

Nie wieder einen neuen Beitrag verpassen?

Gib deine Email-Adresse ein und du bekommst eine Nachricht sobald es hier Neues gibt!

Translate
Kooperationen
DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln