Back to home
Lecker

Ich geb‘ noch mal meinen Senf dazu …

Das ist ein Gefäß für Senf!
Ein besonders schönes zugegebenermaßen.
Ein Senfspender aus den 50er Jahren. Original. Voll funktionstüchtig.
Habe ich vor längerer Zeit auf Ebay ersteigert.

Wenn ich heute schreibe, dass ich meinen Senf dazu geben möchte, dann meine ich das wörtlich. 
Hahahaha!
Eure Bücherlisten waren so grandios, dass ich Zeit brauchen werde, mich durch all‘ die guten Vorschläge durchzuarbeiten. Ich bin sicher, vielen hier im Blog geht es so.
Es war so schön, eure klugen Buchtipps zu lesen und es hat mich doll gefreut, viele Raumseelen anhand ihrer Lieblingsbücherliste noch besser kennen zu lernen.

Der Senf, der jetzt auf euch wartet,  muss aber nicht aus einem edlen Spender kommen.
Es kann genauso gut ein Glas sein oder eine Tube.
Es kann süßer Senf sein, scharfer oder mittelscharfer Senf.
Hauptsache ihr habt das hier!

senf orangenmus fuer senfmischung

Das ist das vielgeliebte Raumseelen – Orangenmus.
Ich habe bisher nur allergrößte Zustimmung von euch gehört für dieses Rezept.
Das freut mich natürlich, denn das Orangenmus ist wirklich unbeschreiblich lecker.
Wer das Rezept verpasst hat, schaut HIER! nochmal nach …
denn für den Send, den wir jetzt anrühren, brauchen wir ein ein paar Löffelchen von dem Mus.

senf orangensenf

Es ist schlicht die pure Köstlichkeit 
Mehr kann ich dazu nicht sagen.
Schmeckt zu Käse, auf Vollkornbrot, als Tüpfelchen auf dem „i“ jeder cremigen Salatsauce.
Eignet sich zum Verschenken und auf hartgekochten Eiern. Ist der hammer beim Fonue und auf Fischfilet …
Ich bin süchtig danach!

Ihr ahnt wie die Köstlichkeit gemacht wird? 
Man nehme:
Senf  -Sorte nach Gusto-
und
Orangenmus  -selbstgemacht nach Raumseele-Rezept, siehe oben-
mische die beiden Zutaten ganz so wie es den persönlichen Geschmackspapillen am besten gefällt.
Mein Mischungsverhältnis ist 50 : 50, weil ich den Orangensenf gern sehr „orangig“ mag.
Aber es spricht auch nichts gegen eine „senfigere“ Variante!
Ihr werdet den raumseeligen Orangensenf lieben! Das ist sicher!

Unsere Bücherlisten waren übrigens noch nicht alles, was ich an kulturellen Kostbarkeiten in dieser Woche vorbereitet habe …
wir könnten zum Beispiel am Wochenende ins Kino gehen!
Was haltet ihr davon?

 

24 Comments
  • Christine Nätscher
    22. Februar 2018

    Was für ein schönes Teil! Ich habe einen großen Senftopf den ich aber nur zweckentfremdet verwenden kann… zu groß für den Küchentisch 😉
    Die Mischung mit der Orangenmarmelade hört sich so lecker an Danke!
    LG
    Christine

    • Martina Goernemann
      22. Februar 2018

      Ich kann richtig ins Schwärmen geraten, wenn ich über meinen Orangensenf rede … so easy zu machen und sooo lecker. Hab einen guuuuten Tag! Herzlich! M.

  • Caro
    22. Februar 2018

    Liebe Martina,
    die ganze Woche über habe ich schon gerätselt, welche geheime Zutat wohl in das schon ohnehin göttliche Orangenmus hineinkommt :-). Insgeheim hatte ich einen Schuß Sahne vermutet – auf Senf wäre ich niiiiie gekommen! Wird gleich ausprobiert!!!
    Herzlichen Dank!
    Caro

  • Bärbel
    22. Februar 2018

    Liebe Martina,
    da hast Du ein wunderschönes Senfpöttchen ergattert! Meines ist ganz profan aus Glas. Aber den Senf mit Orangenmus werde ich auf alle Fälle probieren, das klingt lecker. Vielen Dank für den Tipp.
    Herzliche Grüße
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      22. Februar 2018

      … ich bin auch total verknallt in den Senfspender … hat ja auch meine beiden Lieblingsfarben. Hab‘ einen schönen Tag! Herzlich! M.

  • Christina
    22. Februar 2018

    Liebe Martina
    Das Orangenmus macht wirklich süchtig!!! ich benütze es beinahe täglich zu allem was mir in den Sinn kommt. Ich mag eh sehr gerne süss-sauer – i
    komme ich doch aus einem Kanton (Aargau) der getrocknete Zwetschgen in den Schweinebraten einfügt und ins „Drunter und Drüber“ Lauch, Kartoffeln, Speck und Birnen zu gleichen Teilen als Spezialität im Wappen hat!
    Etwas fruchtig Süsses auf Käse hatte ich schon lange in meinem Menueplan, auch wenn damals alle rundherum den Kopf schüttelten und mit „bäähh* reagierten.
    Darum bin ich ganz sicher, dass mir der Orangensenf sehr gefallen wird. Herzlich mit etwas Wärme in diesen kalten Tagen Christina

  • Claudia
    22. Februar 2018

    Liebe Martina, wie schön ist dieser Senfspender! Da hast Du einen Fang gemacht!
    Das Orangenmus hab ich immer noch nicht gekocht…Obwohl ich schon mindestens 3 x mit gutem Vorsatz Bio-Orangen gekauft habe, die aber dann doch wieder zu Saft verarbeitet wurden, weil sie zu weich geworden waren (oder können die Orangen auch schon etwas „betagter“ sein für das Mus?). Ich hab mir jetzt das Rezept hier im Büro ausgedruckt. Der Vorsatz ist immer noch da…
    Der Winter scheint ja wohl auch noch etwas zu dauern, so dass so ein Orangenmus eine echte Aufheiterung wäre. Aus den kühlen Kellerkatakomben grüßt herzlich Claudia.

    • Martina Goernemann
      22. Februar 2018

      Wenn die Orangen muffig riechen, reißt es das Orangenmus auch nicht mehr raus. Hahahahah! :-)))))

  • Karen Heyer
    22. Februar 2018

    Liebe Martina,
    Dein Senfspender ist der Hammer! Solch einen habe ich noch nie gesehen.
    Ich liebe Senf in allen Variationen!!! Auch als Feigensenf, Honigsenf, warum nicht auch mit Orangenmus (Rezept hatte ich verpasst). Wird nachgemacht.
    Liebe Grüße
    Karen

  • Bauke
    22. Februar 2018

    Liebe Ute,liebe Bärbel vielen Dank für eure guten Wünsche.Ja die Grippe ist zur Zeit wohl besonders agressiv,vor allem hier im Norden.Ich war seit Jahren(mehr als 10) nicht mehr krank und dann gleich so schlimm.Ich nehme nie auch nur eine einzige Tablette,aber dieses mal ging es nicht ohne.Jetzt wird es aber zum Glück schon besser.
    Einen schönen Tag euch von Bauke.

  • Bauke
    22. Februar 2018

    Liebe Martina,ein sehr interessantes Teil dieser Senfspender funktioniert der durch drehen?
    Das göttlich Orangenmus habe ich bisher noch nicht gekocht.Ich bin mir nicht sicher,ob ein Pürierstab dafür ausreicht,habe keinen Standmixer.
    Einen schönen Tag allen von Bauke.

    • Martina Goernemann
      22. Februar 2018

      Pürrierstab geht bestimmt auch, Mixer ist aber wahrscheinlich besser, weil gleichmäßiger. Und ja, der Senfspender ist oben zu drehen. :-))))

  • Ursula
    22. Februar 2018

    Das hört sich ja lecker an Orange und Senf. Und der Spender ist echt sowas von der Knaller. Wobei mir gerade alles egal ist mir ist einfach nur kalt kalt kalt und wärme mich mit gerade mit Ingwertee auf. Wobei ich es auch schön habe. Habe frei und genieße mein Sofa, meine Decke und meine Fernbedienung muss auch mal sein. Zappe mich gerade durch die Mediathek.

    LG
    Ursula

  • Bauke
    22. Februar 2018

    Jetzt hab ich es gelesen.Drehen!
    Ist so miniklein auf dem Smartphone. ; ))

  • Eva-Maria Blöchl
    22. Februar 2018

    soll ich gestehen, dass ich das Orangenmus gleich an ganz liebe Leute verschenkt habe?
    ich hab es nicht einmal gekostet!
    aber ein Gläschen hat sich nochim Schrank versteckt, ist das Zufall? sicher nicht, wie wir Raumseelen alle wissen.
    Ich geh dann mal den Senf suchen, damit ich morgen meinen Freitagsfisch bestreiche(l)n kann.
    Alles Liebe aus Linz, Eva-Maria

    • Martina Goernemann
      22. Februar 2018

      … haben sich die Orangenmus-Beschenkten noch nicht mit Blumenkränzen und Gedichten bei dir gemeldet? :-)))) Erzähl‘ uns wie dir der Fisch mit Orangensenf geschmeckt hat, ja? Herzlich! M.

  • Sigrid
    22. Februar 2018

    Liebe Martina und alle mir so vertrauten Raumseelen,
    heute traue ich mich zu schreiben, weil es mich einfach nicht mehr hält.
    Seit dem ersten Tag lese ich mit Begeisterung deine Beiträge und alle Kommentare.
    Alle deine Bücher stehen hier auf meinem Regal, gehütet wie ein Schatz und
    ich freue mich schon so auf dein neues Buch.
    Ich habe schon so vieles Köstliches ausprobiert und Tipps von dir umgesetzt.
    Das Orangenmus ist der absolute Wahnsinn, sooooo mega lecker. Die erste Ration
    war im Nu weg. Im Naturjoghurt, in der Sahne, zu Käse, in Schokomuffins oder
    einfach so zum Schlecken. Nun hatte ich keine Orangen mehr zuhause und habe
    dein Rezept nochmals gekocht, dieses mal mit Zitronen. Lecker…
    Mit Senf, das hört sich so raffiniert an, werde ich sofort ausprobieren.
    Ein dickes von Herzen kommendes Danke für all die schönen Dinge, die du Martina,
    mit uns teilst. Ganz liebe Grüssle von Sigrid

    • Martina Goernemann
      22. Februar 2018

      Herzlich Willkommen, liebe Sigrid. Ich freu‘ mich, dass du „dich getraut hast“ … in Zukunft bist du nicht mehr schüchtern, oder? Du glaubst gar nicht, wie sehr es mir gefällt, dass unser Orangenmus so ein Hit ist. Jede Raumseele mag es. Wunderbar. Genieße den Abend. Herzlich! M.

  • Sabine M.
    22. Februar 2018

    Hallo Martina,
    Ich habe eben ein frisches Glas Orangenmus aufgemacht und gleich mal ein paar Löffel extra gegeben und mit Senf „verfeinert“ . GÖTTLICH 🙂
    Leider hab ich heut keinen Weichkäse da, das wäre der perfekte Snack zu einem schönen Glas Rotwein.
    Vielen lieben Dank für die Idee!
    Liebe Grüße Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.
 

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

Nie wieder einen neuen Beitrag verpassen?

Gib deine Email-Adresse ein und du bekommst eine Nachricht sobald es hier Neues gibt!

Translate
Kooperationen
DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln