Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Spitznamen dringend gesucht!

Heute komme ich mit einer dringenden Bitte! Mädels, ihr braucht Spitznamen. Gestern fiel es mir bei den Kommentaren wieder auf. Es wird immer schwieriger,  die Ursulas, Nicolen  und Christinen auseinander zu halten. Seit es   -der DSVGO sei Dank-  keine Fotos mehr neben den Kommentaren geben darf wird es hier bisweilen unübersichtlich.

Was also tun? Es müssen Spitznamen her!
Ute mit Hut, Ursula aus Innsbruck, Claudia aus Köln, Katrin die Kinderreiche … diese Art „Etiketten“ haben wir schon und das erleichtert die Wiedererkennung enorm :-)))) ! Ihr musst euch nicht auf geografische Spitznamen beschränken. Hängt eure Hobbies oder Lieblingsfarben an eure Namen. Je ausgefallener, desto einprägsamer. Tortenbäckerin, Katzenfreundin, DIY-Queen, Kaffeetante …

Denkt euch was Nettes für euch aus!
Etwas das euch charakterisiert und schreibt euren neuen Spitznamen ab heute immer unter euren Kommentar. Ich freu mich darauf, zu lesen welches Alleinstellungsmerkmal ihr mit eurem Namen kombiniert. Los, Mädels, denkt euch was aus und verratet uns, warum ihr euch so entschieden habt.
Sonia und ich arbeiten übrigens daran, eure Fotos eines Tages zu reaktivieren, aber leider haben wir noch nichts gefunden was wirklich DSGVO-wasserdicht ist. Jeder hilfreiches Tipp ist willkommen.

In den kommenden Tagen habe ich hier eine Menge auf Lager. 
Ich lasse feine Ideen von der Kette. Ideen aus denen sich raumseelentaugliche (!) Geschenke machen lassen. Geschenke mit Herz und Hirn. Echte Verzückstücke. Ihr dürft gespannt sein.

Und Werbung?
Heute werbe ich für Raumseelen – Wiedererkennbarkeit, Alleinstellungsmerkmale von wunderbaren Frauen und einprägsame Spitznamen!

50 Comments
  • Regine L.
    26. November 2018

    Geschenkideen sind mir seeeeehhhhhrrrrr willkommen; dieses Thema stresst mich jedes Jahr aufs Neue. Ich bin schon gespannt wie Flitzebogen…

    • Martina Goernemann
      26. November 2018

      Lass dich nicht stressen, Regine. Denk dir lieber in Ruhe einen Spitznamen aus. :-))))))

  • Susanne mit dem USA-Tick
    26. November 2018

    Hallo in die Runde,
    ich nenne mich jetzt einfach mal großspurig „Susanne mit dem USA-Tick“, obwohl ich auch viele andere Reiseziele liebe.
    Da ich sonntags nie Zeit zum Schreiben habe, noch eben im Nachgang: Ja, der billige Weihnachtsklimbim stört mich auch kolossal. Alles grell und bunt in der Frankfurter Innenstadt, so dass ich im Advent in viele Ecken der Stadt gar nicht mehr gehe. Ich halte mich an Spenden, umweltfreundliche Ideen und Gutscheine für gemeinsame Aktivitäten. Das Schönste ist für mich ohnehin immer, sich Zeit für andere zu nehmen. Wer braucht schon ab einem gewissen Alter diese vielen Geschenke?
    Euch allen beste Grüße aus Frankfurt
    „Susanne mit dem USA-Tick“

    • Martina Goernemann
      26. November 2018

      Schöner Nickname. Ich habe auch so dolles Heimweh nach meiner geliebten Ostküste. Irgendwann essen wir mal Hummer zusammen in Maine. Abgemacht? Häppy Montag! :-))))

  • Claudia aus Köln
    26. November 2018

    Liebe Martina, das habe ich mir gestern auch schon gedacht…. Irgendwie krieg ich es gar nicht mehr so richtig „auf die Kette“, wer wer ist. Mit den Bildchen war alles so schön einfach. Ich vermisse auch die ein oder andere, aber bin mir nicht sicher, ob sie nicht doch geschrieben hat, mir jedoch der Name nur nicht geläufig war oder der Name doppelt auftauchte, weil zwei Damen mit gleichem Namen schrieben. Die blonde Bärbel zum Beispiel, die immer mit wehenden Haaren vom Bild lächelte. Oder Diana aus Thüringen. Auch Ilka (? – siehste, fängt schon an, diese Namen….electichamilton????). Birgit mit ihrem schönen Häuschen im Norden. Finde Deine Idee daher sehr gut! Ich hoffe, dass viele Spitznamen für sich finden. Viele liebe Grüße aus dem trüben Köln und dem kühlen Keller. Liebe Grüße. Claudia

    • Martina Goernemann
      26. November 2018

      Moin, Claudia. Ich bin sicher, es wird „übersichtlicher“ mit den Spitznamen. Bin gespannt, wer hier in Zukunft wie heißt. Hab einen schönen Tag! :-)))))

  • Bauke
    26. November 2018

    Guten Morgen Martina,
    das mit den mehrfach Namen fand ich schon immer schwierig,schon vor längerer Zeit war ja mein Vorschlag einen Buchstaben oder Wohnort anzuhängen,aber so ist es auch sehr nett.
    Ich denke ich brauche (noch!) keinen Namenszusatz.
    Das mit dem Weihnachtsdekokitsch finde ich richtig furchtbar.War neulich im Baumarkt,wo ich sehr gerne bin,aber ich musste zwangsläufig durch die Dekoabteiung…
    Mir war schlecht,als ich wieder draussen war,diese Massen an unnützem Zeugs und alles in doppelt und dreifacher Ausführung. Wozu?
    Ich sehe da direkt die Riesenmüllberge vor mir,einfach nur furchtbar und das in nur einem Geschäft!
    Ich wünsche mir immer Geldspenden für Tier und Umweltschutz und spende mein Geld.In der Familie wir gewichtelt,da braucht jeder dann nur ein Geschenk besorgen.Nur die Kleinen und Oma und Opa bekommen noch was extra.
    Gemütlich zusammen sein und zusammen was gutes essen,das ist für mich viel schöner als Geschenke.
    Allen Raumseelen eine gute Woche und liebe Grüsse von Bauke.

    • Martina Goernemann
      26. November 2018

      Da hast du recht, liebe Bauke. Dein Name ist Alleinstellungsmerkmal genug. :-))))) Häppy Montag!

  • Bauke
    26. November 2018

    P.S.
    Claudia gut geschrieben,es geht mir genauso wie Du geschrieben hast.Auch ich vermisse viele Raumseelen hier.
    LG Bauke

    • Claudia aus Köln
      26. November 2018

      Hallo Bauke, nein, Du brauchst noch keinen Spitznamen. Das ist der Vorteil, wenn man einen Namen hat, der so selten ist wie Deiner. Oder „Kläre“ – eine Institution und unverkennbar. Aber hatten wir kürzlich nicht sogar eine zweite Frauke? Oder irre ich mich da? Viele liebe Grüße. Claudia

      • Martina Goernemann
        26. November 2018

        … ja, wir haben mindestens zwei schreibende Fraukes! :-)))))

      • Bauke
        26. November 2018

        Hallo Claudia,ich hoffe Du bist inzwischen zu Hause,im warmen und nicht mehr im kühlen Keller.
        Frauke,meine ich auch,gibt es hier mehr als eine.
        Meinen Namen habe ich bisher nur einmal gefunden,es gibt einen niederländischen Radrennfahrer mit dem selben Vornamen.Aber wer weisst vllt taucht ja noch mal eine Bauke hier auf.
        LG

  • Claudia aus Köln
    26. November 2018

    @Frauke – Hallo Frauke, ich musste im Bus heute Morgen so auflachen, weil ich Deine Beschreibung vom Besuch Deiner Eltern zu Weihnachten gelesen habe und finde es so süß, dass Dein Vater vorab immer schon was kriegt, weil er es sonst nicht abwarten kann bis zur Bescherung und dann so schlingt beim Essen…. 😀 Ich hatte das bildlich vor Augen. Herrlich!
    Einen ganz lieben Gruß aus Köln. Claudia

  • Trine-Nachtblau
    26. November 2018

    Hallo Martina,
    das mit den „Alleinstellungsmerkmalen“ ist eine gut Idee. Mit Trine als Koseform habe ich mich von den schon schreibenden Sabines unterschieden. Jetzt hülle ich mich noch in meine Lieblingsfarbe.
    Viele Grüße von
    Trine-Nachtblau

  • Gudrun Winklhofer
    26. November 2018

    Liebe Martina, liebe Raumseelen!
    Die Idee mit dem Namenszusatz ist ja nett… Ich lese hier immer gerne mit, auch wenn ich nur selten kommentiere. Na gut, „Gudrun“ kommt sicher öfter vor, aber als „Hundekekse backende und wortmalende Taxilenkerin aus Salzburg“ habe ich jedenfalls ein Alleinstellungsmerkmal, oder? Da das aber ein bisschen lang ist, bleibe ich vorerst einfach die „Gudrun aus Salzburg“.
    Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die neue Woche und sende Euch Schneeflockengrüße! ❄️❄️❄️
    Alles Liebe,
    Gudrun aus Salzburg

    • Martina Goernemann
      26. November 2018

      Wie schön von dir zu lesen, liebe Gudrun. Wir haben hier tatsächlich mehrere schreibende Gudruns, deshalb ist „Gudrun aus Salzburg“ ein guter Plan. Herzlich! M.

  • Claudia aus Köln
    26. November 2018

    Hallo Martina, endlich habe ich Dein Buch „Heute zieht das Glück ein“ zu einem akzeptablen Preis erwischt! Zwar gebraucht, aber immerhin… Nun hab ich sie alle :-). Dein Sauerteig-Buch ist demnächst unterwegs nach Dresden…
    Liebe Grüße. Claudia

    • Martina Goernemann
      26. November 2018

      Ich mag das kleine, grüne Buch sehr. Zu schade, dass die ganze Reihe mit den unterschiedlichsten Titeln eingestellt worden ist, aber schön, dass du noch ein Exemplar erwischt hast. :-)))))

  • Claudia Gottschalk
    26. November 2018

    Hi ihr Lieben, ich bin ja auch ne Claudia aus Köln! Und Martina darf mich ab jetzt die kölsche Vintage Claudi nennen ;o)
    Habt einen schönen Tag!

    • Martina Goernemann
      26. November 2018

      Hahahahaha! Abgemacht! Häppy Montag, Vintage-Claudi :-)))))

    • Claudia aus Köln
      26. November 2018

      Hallo Claudia! Einen lieben Gruß von Claudia zu Claudia und dann auch noch aus der selben Stadt! 🙂 Na sowas…..?!

  • Urgrossnanni
    26. November 2018

    Bisher habe ich als Renate geschrieben.Obwohl ich viel leseund nicht so oft schreibe findet iihr mich als Urgrossnanni wieder. Meinen Kommentar von heute morgen hat die unendliche Technik verschluckt, mal gucken, was hiermit geschieht.Herzliche Grüße analle raumseelen☺

    • Martina Goernemann
      26. November 2018

      :-)))) das hat einen prima Wiedererkennungswert. Happy Montag, Urgrossnanni :-)))))))

  • Ursula aus dem Süden 1962
    26. November 2018

    Hallo,

    puhhhhh passt jetzt nicht, aber ich habe die Woche Urlaub und wollte…. ja wollte und nun…. darf ich Rückenkranken Mann spazieren fahren also so von Arzt, Krankengymnastik, Osteopath, und ey das jammern ….., Migräneattaken der Tochter behandeln und div. Termine für Sohnemann wegen Arbeitsplatz wahrnehmen wie Arbeitsvertrag und Betriebsarzt hier und da und all den Scheiss……
    ICH WILL HIER RAUSSSSSS….

    So ja ich hab mich ja schon geändert in aus dem Süden. Ich denke mal das müsste reichen, wenn nicht dann sagt es ich könnte auch noch Ursula mit den Dauerkatastophen machen…

    So dann mal jetzt für alle hier mal Suppe frisch gekocht mit Grießklöschen schadet nicht. Greift zu.

    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      26. November 2018

      Ganz ruuuuuhig! Nimm erstmal eine heiße Suppe! „Ursula aus dem Süden“ ist wunderbar. Das mit den Dauerkathastrophen habe ich einfach überhört. Gib auf dich acht! Herzlich! M.

  • presented by Steph
    26. November 2018

    Hallo ihr Lieben, ich hatte euch noch gar nicht so lange gefunden und habe mit Freude mitgelesen und kommentiert….und nun war ich einige Wochen ganz raus.

    Entsetzlich trauriger Hintergrund (mir fehlen die Worte), mein Mann wurde jäh aus dem Leben gerissen, ein Herzinfarkt. Trotz sofortiger Hilfe gab es keine Rettung für ihn.

    So langsam krabbel ich aus meinem ganz tiefen Loch, gehe wieder stundenweise arbeiten und versuche, mein Leben irgendwie hinzukriegen. Ich wusste gar nicht, dass man so gut funktionieren kann, ohne dass das Gehirn wirklich funktioniert.

    Seid mir nicht böse, wenn ich die neuen-alten Namen nicht kombiniert kriege oder irgendwann völligen Blödsinn kommentiere und passt alle gut auf euch auf!

    Tieftraurige Grüße
    Steph

    • Martina Goernemann
      26. November 2018

      Ach, Steph, das ist eine ganz schreckliche Nachricht. Ich kann nicht mehr tun als dir von ganzem Herzen gute Gedanken zu schicken und dir vorzuschlagen, dass du öfter zu uns kommst. Ich bin sicher, viele Raumseelen werden versuchen, dir so gut sie können Trost zu schicken und dir zuhören, wenn du erzählen willst. Herzlich! M.

    • Kläre
      26. November 2018

      Hallo Steph

      Du bist in einer Situation in der kein Trost ankommt, glaube mir wir haben es alle schon erlebt, auch für Dich wird irgend wann die Sonne wieder scheinen, lebe Deine Trauer aus, oder hole Dir professionelle Hilfe ich wünsche Dir sehr viel Kraft…umärmel Kläre

    • Ilka von wasmachstdueigentlichso?!
      26. November 2018

      Liebe Steph,
      da fehlen mir die Worte. Wie furchtbar!
      Ich denk an dich.
      Lieben Gruß
      Ilka

    • Gabriele
      26. November 2018

      Liebe Steph,
      ich bin gerade sehr sprachlos und schicke dir hiermit viel Kraft und eine dicke Umarmung. Nimm dir Zeit für deine Trauer aber vergiß dich nicht selbst dabei.
      Viele Grüße
      Gabriele aus NF

    • Ute mit Hut
      26. November 2018

      Liebe Steph,
      das tut mir wahnsinnig leid und auch ich bin sprachlos.
      Ich wünsche dir für die Zukunft ganz viel Kraft.
      Fühl dich ganz doll gedrückt.
      Herzliche Grüße von der Mosel
      Ute mit Hut

    • frauke
      27. November 2018

      Liebe Steph,
      ich war gestern sehr berührt, als ich Deine Zeilen las.
      Silke hat es in ihrem letzten Beitrag sehr schön beschrieben, aber das ist sicher etwas, was man erst mit der Zeit begreifen kann.
      Denn: alles ändert sich, mit dem der neben einem ist – oder neben einem fehlt…

      Auch von mir eine herzliche Umarmung und ich schicke Dir auch gute Gedanken und viel Kraft.
      Wie Martina schon geschrieben hat, wenn Du magst, komm vorbei und lass Dich von uns aufmuntern oder erheitern oder einfach an etwas anderes denken lassen….
      Herzliche Grüße, Frauke

  • Ursula aus dem Süden 1962
    26. November 2018

    Steph auch ich schließe mich Martinas Worten an. Wie schrecklich. Darf gar nicht denken…
    LG
    Ursula

  • Silke aus Flensburg
    26. November 2018

    Hallo Steph,

    ich schicke Dir ganz viel Kraft!!!

    Bin etwas in Eile, da ich montags zum Chor gehe, aber ich möchte mir nachher die Zeit nehmen, Dir eine Geschichte zu schreiben, die ich so unendlich tröstlich finde…
    …bis später,
    Silke ♥

  • Super schnelle Susi
    26. November 2018

    Hallo liebe Steph,
    ich habe eine Gänsehaut bekommen, als ich Deine Wort las. Ich kann einfach nicht glauben, dass dieses Jahr so viele liebe Menschen ihren ❤️Mensch verloren haben.
    Ich werde in der nächsten Zeit an Dich denken und Dir meine guten Gedanken schicken. Wenn man weiß, dass man nicht ganz allein ist, hilft das vielleicht ein wenig. Gerne würde ich Dich jetzt einfach nur in den Arm nehmen. Bitte fühl Dich ganz fest gedrückt.

    Susanne
    die aus der Nähe von Ulm ist und sich den Spitzname super schnelle Susi ausgedacht hat

  • Ilka von wasmachstdueigentlichso?!
    26. November 2018

    Hallo ihr Lieben,
    das mit den Spitznamen ist eine gute Idee. Mir fehlen die Bilder auch.
    Und die Bärbel fehlt mir auch.
    Liebe Grüße
    Ilka

    • Martina Goernemann
      26. November 2018

      Ich bin auch ein bisschen in Sorge wegen Bärbel. Ich hoffe es geht ihr gut. Gertrud ist auch schon länger still. Wahrscheinlich haben die beiden einfach nur viel zu tun. Schönen Abend für dich! :-))))

  • Bauke
    26. November 2018

    Hallo Steph,
    wir kennen uns nicht persönlich,aber Dein Kommentar macht sehr betroffen und traurig.Ich wünsche Dir alle Kraft die nötig ist um diesen unendlichen Schmerz und die Trauer zu bewältigen.
    Von Herzen liebe Grüsse an Dich,Bauke.

  • Sabine.soundso
    26. November 2018

    Liebe Steph,
    Auch ich war grad total geschockt. Es tut mir so leid, aber ich glaube, es gibt im Moment nichts, womit man dich trösten kann. Nur die Zeit allein kann helfen. Ich wünsche dir ganz viel Kraft!
    Liebe Martina, liebe Raumseelen, mich findet ihr nun anstatt Sabine M. als sabine.soundso. das ist mein Name bei Instagram, so kann ich mir das auch gut merken:-)
    Jetzt muss ich erst noch die schlechte Nachricht von Steph verarbeiten. Man meint immer, das ist alles so weit weg, dabei kann es jeden treffen
    Liebe Grüße Sabine

  • Gabriele
    26. November 2018

    Spitznamen ist eine gute Idee. Ich bleib dann mal bei „Gabriele aus NF“ 🙂
    Viele Grüße

  • Nibujuni
    26. November 2018

    Oje, liebe Steph,

    fühl Dich ganz fest gedrückt. Gib Dir die Zeit, die Du brauchst und hol Dir Hilfe, wenn (und wo) Du sie brauchst. Und irgendwann wird es leichter werden…

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,
    da ich im Internet sowieso häufig als Nibujuni unterwegs bin, werde ich das einfach auch hier tun, falls das paßt. Pflanzenliebende, auf dem Bauch im Schlamm Krabbeltiere beobachtende Mama aus dem Süden mit dem Namen Nicole die zudem noch gerne Dinge selbst macht ist wohl doch etwas zu lang…

    Habt einen wundervollen Abend

    Nibujuni

  • Silke aus Flensburg
    26. November 2018

    Liebe Steph,

    nun die kleine Geschichte, die ich so tröstlich finde…

    Der Tod bedeutet nichts. Er zählt nicht. Ich bin nur nach nebenan gegangen. Nichts ist geschehen. Alles bleibt genau, wie es war. Ich bin ich und ihr seid ihr, und das alte Leben, das wir in so herzlicher Gemeinsamkeit geführt haben, ist davon unberührt und bleibt unverändert. Wir sind füreinander nach wie vor, was wir immer waren. Nennt mich mit dem alten vertrauten Namen. Sprecht von mir ebenso unbeschwert wie sonst auch. Ändert Euren Ton nicht. Tragt keine feierliche oder traurige Miene zur Schau.Lacht, wie wir immer über die kleinen Späße gelacht haben, über die wir uns gemeinsam gefreut haben. Spielt, lächelt, denkt an mich, betet für mich. Lasst Euch meinen Namen stets so vertraut sein, wie er Euch früher war. Er soll leichthin ausgesprochen werden, ohne die kleinste Spur eines Schattens darauf. Alles geht weiter wie es war, ohne Unterbrechung. Was ist denn dieser Tod anderes als ein kaum wahrnehmbarer Zwischenfall? Warum sollte ich Euch aus dem Gedächtnis schwinden, weil ich für Euch nicht mehr sichtbar bin? Ich warte nur auf Euch, irgendwo ganz in der Nähe, gleich um die Ecke, für eine kleine Weile. Alles steht zum Besten.

    Eine liebevolle Umarmung für Dich,
    Silke ♥

  • Elke
    27. November 2018

    Hallo liebe Raumseelen,
    da ich mit dem ausdenken von Nicknamen so telentfrei bin, bleibe ich mal bei Elke mit * (Elke*) :-)))). Ich glaube, eine Zweite gibt es hier noch nicht?

    Liebe Steph,
    ich wünsche dir alles Gute, viel Kraft für die nächste Zeit und vergiss nicht, an dich selbst zu denken. Tu dir selber ab und zu was Gutes.

    Liebe Grüße
    Elke*

  • Presented by Steph
    27. November 2018

    Vielen Dank euch allen! Ich komme sicher bald wieder öfter hier vorbei!
    Alles Liebe
    Steph

  • Longine Reichling
    28. November 2018

    Hallo liebe Raumseelen! Ich glaube, ich brauche keinen Spitznamen. Longine hab ich bis jetzt selber noch nie gehört.Keine Ahnung, was sich meine Eltern dabei gedacht haben ;). Nur wie es ausgesprochen wird, werde ich immer wieder gefragt.So: Lojin, also nicht so, wie es geschrieben wird….Und meine Schlussworte: Alles Liebe! (heute besonders für Steph) Longine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.
 

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

Nie wieder einen neuen Beitrag verpassen?

Gib deine Email-Adresse ein und du bekommst eine Nachricht sobald es hier Neues gibt!

Translate
Kooperationen
DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln