Back to home
Schlau

Sonntagsblatt Sonderausgabe zum Heiligen Abend

Sonderausgabe?
Ja klar, heute ist doch Heilig Abend!
Der einzige Feiertag, der morgens ganz normal anfängt und erst abends feierlich wird.
Allerdings nicht in diesem Jahr, denn da ist er er ja morgens schon ein Sonntag, also quasi Feiertag light.
Ich hab‘ zur Einstimmung auf diesen Abend Dinkelmännchen mitgebracht. Hausgebacken!
Greift zu!

Zum Weihnachtsfest möchten wir mit allen zusammen sein, die wir lieben …
Wollen wir mal ganz ehrlich sein?
Oft sitzen wir doch auch mit denen beim Punsch, mit denen wir sitzen müssen und nicht möchten!
Punsch hilft dann zwar ganz enorm, führt aber nicht zwingend dazu, dass solche Zusammenkünfte konfliktfrei abgehalten werden.

Ich wünsche euch, dass ihr ruhige Festtage genießen könnt.
Dass spitze Bemerkungen ungesagt und alte Wunden geschlossen bleiben.
Dass rund um den Tannebaum nicht geeifersüchtelt, gebesserwissert und gestichelt wird.
Viele Mütter, Schwiegermütter, Tanten meinen es nicht böse … manche schon.
Viele Brüder, Schwestern, Cousins und Cousinen wirken nur schlecht gelaunt … manche sind es wirklich.
Aber es ist kein Naturgesetz, dass wir mit Menschen die Gans teilen müssen, denen wir an anderen Tagen des Jahres möglichst aus dem Weg gehen.

Ich liebe Weihnachten sehr!
Aber ich habe schon vor langer Zeit aufgehört, es zu verklären.
Seit ich von den festlichen Stunden nicht mehr die pure Glückseligkeit erwarte, funktioniert es besser!
Böse Verwandte bleiben auch an Weihnachten böse Verwandte und die, die uns von Herzen lieben, sind nicht nur zum Fest ein Segen.

In den stillen Momenten während der Festtage denke ich an alle Menschen, die mein Leben auf wunderbare Weise bereichern.
Menschen, mit denen ich nicht ein einziges Tröpfen Blut teile, aber die meinem Herzen ganz nah sind.
Ich bin davon überzeugt, dass jeder solche Menschen vom Schicksal zur Seite gestellt bekommt.
Freundschaft spielt in meinem Leben eine große Rolle.
Habt ihr genug Kaffee? Tee ist auch da und Punsch :-)))))
Ich will euch eine Weihnachtsgeschichte erzählen, die mitten im Hochsommer in Amerika spielt.

Ich hab‘ euch schon öfter von meinem Freund John erzählt …
Bei ihm und seiner Frau Ellen weiß ich sogar noch exakt den Moment als unsere Freundschaft begann.
Sie wurde mit einem Nikolaus aus Pappmaché besiegelt.
Vor vielen Jahren sah ich das Foto eines Gemäldes, das mich tief berührte. Es war in Maine und ich wollte unbedingt den Maler kennen lernen, dem solche Bilder gelangen.
Meine Heimreise stand unmittelbar bevor und so musste ich bis zum nächsten Sommer warten um meinen Plan in die Tat umzusetzen.  Im Jahr darauf, nahm ich sofort Kontakt mit dem Maler auf und wir verabredeten uns in seinem Studio. Mein Sohn Tim war dabei als wir zum ersten Mal vor dem weißen Holzhaus am Damariscotta Lake hielten. Es war alles so vertraut als wären wir schon unzählige Male dort gewesen.
Die Küche war gefüllt mit Dingen, die ich auch Zuhause hatte, in Johns Studio gab es Sammlungen von alten Blechdosen, Einmachgläsern, Holzbrettern, die genauso auch in meinem Atelier hätten stehen können.
Es entstand eine Freundschaft, die sich schon nach einer Stunde anfühlte, als würden wir seit Jahren durch dick und dünn gehen.

Unsere Freundschaft hält nun schon lange …
Ich habe viele herrliche Bilder von John entstehen sehen, viele gute Gespräche mit ihm geführt und viele Flohmärkte mit ihm besucht.
Aber an den Beginn unserer Freundschaft erinnere ich mich noch ganz genau. Als Tim und ich nach unserer ersten Begegnung das Studio von John, verlassen wollten, legte mir John eine Pappschachtel in die Hand. Ein Nikolaus aus Pappmaché lag darin. „Bring ihn heim!“ sagte John.
Der Nikolaus war innen hohl und in seinem Bauch steckte ein Zettel, auf dem in englisch folgendes stand.
„Für meine Kinder. Diese Figur wurde von Elisabeth Braun aus Deutschland mitgebracht, ungefähr um 1875. Es ist die älteste Figur in meiner Nikolaus Sammlung. Bitte nicht anmalen oder reparieren. Elisabeth Braun war meine Großmutter. Die Mutter von James M. Donovan. Haltet die Figur in Ehren.“
Der Nikolaus aus Pappmaché von Johns Urgroßmutter ist zurück in Deutschland.
Er hat eine wunderbare Freundschaft besiegelt und weil ich das so schön ist, steht er nicht nur zu Weihnachten bei uns auf dem Kaminsims, sondern das ganze Jahr.

Ich wünsche euch Raumseelen von ganzem Herzen gesegnete Weihnachten.
dass ihr den heiligen Abend mit Menschen verbringen könnt, die euch zu schätzen wissen.
Ob sie mit euch verwandt sind oder nicht.
Und Freunde wünsche ich euch. Gute Freunde. Nicht nur heute am Weihnachtsabend.
Feiert schön. ihr Lieben!
Und wenn ihr einen Blick auf Johns Bilder werfen wollt, dann könnt ihr das HIER! tun

By Martina Goernemann, 24. Dezember 2017
  • 52
52 Comments
  • Julia
    24. Dezember 2017

    Guten Morgen, liebe Raumseelen. Du hast so recht, liebe Martina. Wir sollten uns nicht mit Menschen umgeben, die uns nicht gut tun auch wenn sie noch so nah verwandt mit uns sind. Selbst wenn es nur ein paar Stunden in garstiger Gesellschaft sind, ist es doch verschwendete Zeit.
    Ich kann sehr gut verstehen, dass Dich Johns Bilder angesprochen haben. Ich bin auch ganz hin und weg von seiner Kunst und auch von den Objekten, die er gemalt hat. Einige davon hätte ich sicher auch gekauft, wären sie mir auf einem Flohmarkt begegnet. John wusste wohl sofort, dass er kein besseres Zuhause für seinen Nikolaus hätte finden können.
    Ich wünsche Euch allen ein gemütliches, grummelfreies Weihnachtsfest. Was auch immer bei Euch auf den Tisch kommt, lasst es Euch schmecken! Knuddelt Eure Liebsten und habt viel Spaß!
    Herzliche Weihnachtsgrüße
    Julia

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Das hast du schön gesagt, Julia. „Grummelfreie“ Weihnachten. :-)))) Ich wünsche dir, dass du ein schönes, gesegnetes Fest hast hast! Herzlich! Martina

  • Bettina
    24. Dezember 2017

    Liebe Martina, was für eine Geschichte! Was für Bilder!! So etwas habe ich noch nie gesehen. Ich kann deine tiefe Berührung davon zu 100% nachvollziehen. Man fragt sich: Sind das Fotos? Da ist so viel Klarheit und Liebe zum Unperfekten einfach perfekt umgesetzt. Magisch! Wie eure Freundschaft. Ich wünsche dir und allen anderen Raumseelen ebenso ein warmes und inniges Weihnachtsfest. Danke für deine Inspiration und deine Gedanken, die du hier täglich mit uns teilst. Genießt gemeinsame Zeit und lasst euch Weihnachten durch nichts und niemanden verderben. Herzliche Grüße, Bettina

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Dir auch, Bettina! Ein gesegnetes Weihnachtsfest. Und genau so, wie du es sagst, sollte es sein: Weihnachten sollte uns Nichts und Niemand verderben können! :-))) Herzlich! Martina

  • Silke aus DD
    24. Dezember 2017

    Guten Morgen!
    Eine wundervolle Geschichte – liebe Martina. Schön, wenn man sich (auch über eine so weite Stecke) verbunden fühlt und die Freundschaft so lange hält.
    Bei deinen Worten, mit wem man feiert, muss ich immer an eine Freundin denken, die immer sagte: „Freunde kannst du dir aussuchen – Familie nicht“…
    Ich kann mich zum Glück nicht beschweren und würde gern jedes Jahr mit der ganzen Familie & meinen Freunden feiern, auch wenn das leider (vor allem vom Platz her) nicht möglich ist.
    Ich wünsche euch allen einen entspannten Tag und genügend Zeit für die letzten Vorbereitungen sowie einen schönen, gemütlichen Weihbachtsabend.
    Liebe Grüße von Silke aus DD

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Liebe Silke, auch dir ein gesegnetes Weihnachtsfest. Genieße den Abend mit den Menschen, die dir wirklich nah sind! Herzlich! Martina

  • Longine Reichling
    24. Dezember 2017

    Liebe Martina! Mit jedem Satz hast du mir aus der Seele gesprochen. Ich danke dir und einigen Raumseelen, für so manches Wort in diesem Jahr das mich ein bisschen zum Nachdenken gebracht hat.Die Story von John ist für mich einmal eine etwas andere Weihnachtsgeschichte, die Geschichte einer Freundschaft! Schön! Euch allen einen friedvollen (in jeder Hinsicht) Heiligabend! Alles Liebe Longine

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Dir auch einen guten, ruhigen, friedlichen Heiligabend! Wenn’s schlimm werden sollte, gibt es ja immer noch Rotwein. Pass‘ auf dich auf, liebe Longine! Herzlich! Martina

  • Katharina
    24. Dezember 2017

    Guten Morgen, liebe Martina,
    welch eine berührende Geschichte einer Freundschaft!
    Und sooo großartige Bilder. Ich wünsche Dir und allen Raumseelen ruhige Tage rund um den Weihnachtsbaum.
    Katharina

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Dir auch gesegnete Weihnachten, Katharina und „die ruhigen Tage“ versuche ich einzuhalten. :-)))) Herzlich! Martina

  • Katrin
    24. Dezember 2017

    Danke Martina für deine besondere Weihnachtsgeschichte! Gut, dass der weitgereiste Mann dich das ganze Jahr über begleitet!:)

    So, ich starte jetzt mit den letzten Vorbereitungen…., bald werden meine Kinder auf die Alm fahren und mein Mann den Baum hereinbringen…., dann muss das Christkind ans Werk…. Ich hab mich gestern dazu entschlossen, heuer den Baum KOMPLETT ANDERS als sonst zu schmücken…! Hoffentlich bin ich dann nicht so unglücklich damit, dass ich alles wieder runterhole
    Ein paar Hyazinthen pflanze ich auch noch hübsch ein und die Vorbereitungen fürs Essen werden folgen…
    Bin dann schon gespannt auf all eure Weihnachtsberichte und lasst es euch gutgehen!
    FROHES FEST ihr Lieben !!
    Katrin

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Ein Christbaum von der Alm … wie schön. Mir scheint, du hast einen Spezialakku damit du alles wuppen kannst, was du dir an einem Tag vornimmst. Wow! Aber heute Abend machst du Pause, gell? :-)))) Ich wünsche dir gesegnete Weihnachten, Katrin. Herzlich! Martina

      • Katrin
        24. Dezember 2017

        Ui Martina! Spezialakku :)))) – das wär ja ein perfektes Weihnachtsgeschenk… – aber, ob man den irgendwo herkriegt weiß ich nicht…
        …diese Bilder von John sind herrlich!!!

        Unser Bäumchen ist zwar nicht klein, aber etwas filigran aus dem Wald heuer – aber drum kommen umso mehr Kugeln dran dieses Jahr – inklusive viele Lindt-Kugeln!! Wir hatten NOCH NIEMALS so einen bunten Baum – und das ohne Rot!! – glaub ich…!!
        Aber, nachdem es ja sonst heuer keine Deko gab….;-)
        Und viele, viele Packerln kommen bald drunter!
        Und : Jaaaa Martina!
        Am Abend genieße ich dann nur noch (-und so eine Mittagspause wie heute hab ich auch noch nie gemacht in den Jahren zuvor…!)
        Wir essen Steinegrill und bestaunen die Kinder beim Auspacken:-)
        Frohes Fest für alle!
        Passt alle gut auf, wenn ihr auf den Straßen unterwegs seid!
        Liebe Grüße
        Katrin

  • Heike
    24. Dezember 2017

    Liebe Martina!
    Vielen Dank für diese wunderbare Geschichte! Sehr berührend und die Bilder sind unglaublich treffend und wirklich sehr realistisch.
    Am meisten hat mich das Bild mit den Bleistiftstummeln auf dem Buch berührt. „Eigendom“ -Eigentum steht darauf.
    Und der Nikolaus ist soooooo schön.
    Weihnachten ist für mich dann schön, wenn ich nichts erwarte vom Fest und den Menschen, die mir da begegnen und mich dennoch offen zeige, auch wenn es Menschen gibt, die ich nur an diesen Tagen sehe…
    Und ich liebe Geschenke. Ich liebe es, sie zu schenken, ich liebe es, etwas geschenkt zu bekommen. Freue mich da, wie ein Kind.
    Ich bin da ganz bei Dir, Martina. Du beschreibst es so treffend. Ich nenne sie gerne Herzensmenschen. Und das sind in der Regel nicht die Verwandten.
    Habe heute zum Frühschoppen die Hausgemeinschaft samt Lebensgefährten zu einem kleinen Umtrunk eingeladen. Es gab viele Wechsel in diesem Jahr bei den Mietern. Und so zwischen Tür und Angel lernt man sich im Treppenhaus nicht wirklich kennen.
    Liebe Martina, liebe Raumseelen, ich wünsche uns allen ein schönes Weihnachtsfest voller Liebe, Wärme und Licht und mit dem nötigen Blick nach innen.
    Alles Liebe, Heike

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Das hast du schön gesagt, liebe Heike … „mit dem nötigen Blick nach innen“! Ich wünsche dir gesegnete Weihnachten. Herzlich! Martina

  • Kläre
    24. Dezember 2017

    Liebe Martina
    ich verstehe sehr gut, dass die Bilder von John Dich berühren,,die sind wie für Dich gemacht…
    In dieser Vorweihnachtszeit,habe ich einiges zu Herzen gehendes erlebt, was mich sehr berührt hat, vor einer Woche war ich mit Familie in einem Weihnachtskonzert von unserem Julian, wenn man sieht mit wieviel Inbrunst,die Behinderten singen und musizieren, geht einem das Herz auf, es sind einfach glückliche Menschen, dann kam das wundervolle Weihnachtskonzert von Andre Rieu, und gestern Abend Gunther Emmerlich mit seiner herrlichen Stimme, was will man mehr….mehr geht nicht.Ab heute gibt es Familie pur, ich geniesse es sehr…
    Ich wünsche Euch allen eine friedliche Weihnacht, vergesst nicht wie gut es uns geht……Kläre

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Familie pur bei der herzlichen Kläre. Das stelle ich mich schön vor. Macht es euch gemütlich, esst, trinkt und ja … du hast recht … manchmal innehalten und dankbar sein dafür, dass es uns so gut geht! Gesegnete Weihnachten, liebe Kläre! Herzlich! Martina

  • Bärbel
    24. Dezember 2017

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen,

    das ist wirklich eine sehr berührende Geschichte. Du scheinst ein Händchen für besondere Menschen und Geschichten zu haben. Ich habe mir die Bilder angesehen und es ist kaum zu glauben dass sie gemalt worden sind, so realistisch bis in das kleinste Detail. Wunderbar, ich staune immer wieder, über die Gaben, die manche Menschen besitzen.
    Deine heutige Geschichte ist ein schöner Einstieg in den Heiligen Abend. Ich versuche immer mit einem liebevollen und nicht zu perfektionistischen Herzen diesen besonderen Tag zu feiern und ich finde es funktioniert ganz gut wenn ich die Erwartungen nicht zu hoch setze. Ich freue mich einfach mit meine Lieben zusammenzusein.
    Ich habe für Euch liebe Raumseelen ein Weihnachtsgedicht von Joachim Ringelnatz, den ich sehr gerne mag, mitgebracht:
    Weihnachten
    Liebeläutend zieht durch Kerzenhelle,
    Mild wie Wälderduft, die Weihnachtszeit,
    Und ein schlichtes Glück streut auf die Schwelle
    Schöne Blumen der Vergangenheit,
    Hand schmiegt sich an Hand in engem Kreise,
    Und das alte Lied von Gott und Christ
    Bebt durch Seelen und verkündet leise,
    Dass die kleinste Welt die größte ist.

    In diesem Sinne wünsche ich Euch liebe Raumseelen und Martina, die ihr mir jetzt schon in der ganzen Zeit durch Martinas Blog ans Herz gewachsen seid mit Euren lebensnahen und freundlichen Kommentaren, ein gesegnetes Weihnachtsfest mit viel kindlicher Freude im Herzen.
    Eure Bärbel

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      … „dass die kleinste Welt die größte ist“. Wie schön! Ich wünsche dir auch von Herzen ein gesegnetes Weihnachtsfest. Hol alles raus, was drin ist und genieße! Herzlich! Martina

  • Rosi aus aber
    24. Dezember 2017

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,
    eine wunderschöne Geschichte, liebe Martina- danke dass du sie hier erzählt hast.
    Die Bilder sind sehr berührend und einzigartig schön.
    Die letzten Vorbereitungen für heute Abend sind noch zu erledigen, aber der Weihnachtbaum steht schon und er ist wieder sehr schön anzusehen.
    Jetzt wird erst einmal gefrühstückt und dann geht es ans Werk.
    Euch allen wundervolle, Weihnachten, mit den Menschen an eurem Tisch
    Herzliche Grüße aus dem stürmischen Berlin schickt euch Rosi

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Stürmisch in Berlin? Womöglich auch noch kalt? Hier in München ist der Frühling ausgebrochen … offene Fenster im ganzen Haus während ich Frühstück mache :-))) Aber das Wetter soll uns egal sein. Gesegnete Weihnachten für dich. Herzlich! Martina

  • Ursula
    24. Dezember 2017

    GUten Morgen,

    liebe Martina was für eine tolles Erlebnis mit John und dem Nikolaus. So schön.
    Und ich mach jetzt noch die letzten Handgriffe wie Staubsauger in den Keller verbannen, unnötige Schuhe aufräumen, ein bisschen Deko von hier nach da oder ganz neu und ganz anders oder weg.

    Auch ich möchte noch Danke sagen für all die Input den ich hier die letzen Monate hi bekommen habe. Ich kann das Rad nicht zurückzudrehen und nur nach vorne schauen aber trotzdem warum sind mir all diese Dinge nicht schon vor 25 Jahren begegnet dann wäre vieles einfacher gewesen.

    Jetzt wird es Zeit für mich und Aufbruch in mein neues MICH UND ICH. Es war nicht alles schlecht, aber vieles nicht gut.

    Wünsch Euch allen fröhliche Weihnachten was immer auch diese Zeit für Euch bedeutet.

    Liebe Grüsse Ursula

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Auf uns warten gute Zeiten für die Seele, liebe Ursula. Raumseelen beherrschen „den Blick nach innen“ … die einen mehr, die anderen weniger. Die einen kommen früher drauf, die anderen später. Hauptsache ist doch das MICH UND ICH wie du schreibst. Wenn wir das können, können wir auch grenzenlos nett sein zu denen, die es verdienen :-))) Pass auf dich auf. Gesegnete Weihnachten. Herzlich! Martina

  • Claudia
    24. Dezember 2017

    Guten Morgen liebe Raumseelen und einen schönen Heiligen Abend wünsche ich Euch! Die Bilder von John sind fantastisch! Das sind Bilder, wie ich sie liebe, weil sie Ausdruck und Seele haben. Und die Geschichte, wie Ihr Euch kennengelernt habt und wie stark Eure Verbundenheit und Freundschaft ist, wie Euer Kennenlernen war…. Da haben sich wohl Seelenverwandte gefunden. Überhaupt ist es nicht wunderschön, wie das Leben es immer wieder hin kriegt, dass offensichtlich seelenverwandte Menschen sich finden?Über Kilometer hinweg? Dieses sofortige Gefühl der Vertrautheit, als kenne man sich schon ewig. Tut man vielleicht sogar…
    Wie schön, dass der Nikolaus wieder in der „Heimat“ ist. Eine rührende Geschichte.
    Deine Anmerkung bezüglich der garstigen Verwandtschaft hat echt Erinnerungen geweckt. Ja, so kenne ich das von früher… Vermutlich ist das der Grund, weshalb ich keine Verwandtschaft zu Weihnachten hier habe. Wir sind heute unter uns. Nur mein Mann und unsere Töchter. Wir feiern ein wenig den Geburtstag meines Mannes und gegen Abend gehen wir dann zu Weihnachten über. So ist es schon „Tradition“. Nein, die garstige Verwandtschaft bleibt da, wo sie ist. Irgendwie haben wir irgendwann einen Schnitt gemacht. Wenn man sich schon das Jahr über immer wieder auf die Nerven geht, wieso soll man das zu Weihnachten in Perfektion üben? Aber für diese Erkenntnis brauchte ich ein paar Jahre und etwas Selbsterkenntnis. Wie Du schon sagtest, Martina, es gibt Menschen, denen fühlt man sich so nah, obwohl kein gemeinsamer Tropfen Blut in uns fließt. In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes und friedliches Weihnachtsfest! Es ist schön, dass es Euch gibt! Festliche Grüße! Claudia

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Raumseelen wissen was ihnen gut tut! In diesem Sinne wird der Heilige Abend hoffentlich für uns alle stressfrei und harmonisch ablaufen. Ich wünsche dir, den Töchtern und dem kussfesten Wachtmeister ein gesegnetes Weihnachtsfest! Herzlich! Martina

      • Claudia
        24. Dezember 2017

        Kussfester Wachtmeister… Haha… Das gebe ich gerne weiter! Und den Töchtern auch. Wir starten gleich unseren Geburtstagsbrunch für den Herrn Polizisten. Ich wünsche Dir und Tim auch ein gesegnetes und frohes Fest!

  • Ilka
    24. Dezember 2017

    Hallo ihr Lieben,
    ich wünsche euch und euren Lieben ein schönes Weihnachtsfest. Lasst es euch gutgehen, schaltet einen Gang runter und genießt die freie Zeit.
    Dir Martina vielen Dank für die schöne Geschichte mit dem Nikolaus und auch die anderen Geschichten im ganzen Jahr.
    Der Austausch mit euch allen ist gut für die Seele.
    Habt es fein, liebe Grüße
    Ilka

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Du auch, Ilka. Hab es auch fein. Genieße den Heiligen Abend mit Ingenieur und gutem Essen. Gesegnete Weihnacht! Herzlich! Martina

  • Monika
    24. Dezember 2017

    Liebe Martina!
    So ein schöne, berührende Geschichte. Ich bin froh, dass der Nikolaus heimgekehrt ist und jetzt dich beschützt. Und die wunderbaren Bilder von John, danke fürs Teilen.
    Und danke auch, dass du uns das ganze Jahre über begleitest und immer wieder zum Lachen und zum Nachdenken bringst.
    Dir liebe Martina, allen deinen Lieben und natürlich auch allen lieb gewonnenen Raumseelen wünsche ich freudvolle Weihnachtstage. Lasst es euch gut gehen und genießt die Zeit.
    Liebe Grüße Monika

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Dir auch gesegnete Weihnachten, liebe Monika! Seele baumeln lassen und die Zeit in den kommenden Tagen als ein Geschenk betrachten … mehr brauchen wir dich nicht, oder? Ich werde noch ein paar Gebete für den Frieden in der Welt in den Weihnachtshimmel schicken. Vielleicht hilft es wenn alle Raumseelen mitmachen?! Herzlich! Martina

  • gertrud carey
    24. Dezember 2017

    Liebe Martina, liebe Raumseelinnen

    Danke für Deinen Beitrag heute liebe Martina, er geht mitten in mein Herz, eine wunderschöne Geschichte mit John, die erste Begegnung, eine Freundschaft die das ganze Leben und darüber hinaus Bestand hält. Das ist unerhört wertvoll, Geschenke die das Leben uns macht.
    Wir feiern den Heiligen Abend heute im ganz kleinen Kreis, Joseph kocht das Irische Weihnachtsmenu, wie seit mehr als zwanzig Jahren; gestern gegen Abend machten wir einen Spaziergang zum Bauern ganz in der Nähe, der Hof ist grad am Waldrand, in einer riesigen Feuerschale brannte ein Feuer, wir suchten uns einen kleinen Baum aus, der Bauer holte seine Säge und schnitt uns den Baum, so spazierten wir kurz vor dem Einnachten nach Hause zurück.
    Ich schmückte den Baum nur mit einigen Vögelchen, sie sind sehr filigran und zerbrechlich, mit hübschen zarten Federchen. Ich habe sie vor Jahren mal auf einem Flohmarkt erstanden und ich hüte sie sorgsam und hoffe dass keines verloren geht, oder gar zerbrechen könnte. Kein Schnickschnack, so einfach wie möglich, kein Lametta, nicht mal Kerzen am Baum. Ich habe Kerzen überall aufgestellt, das reicht. Spät abends als die Kinder schon selig schliefen, habe ich ein paar Geschenke eingepackt, Puppen für die Mädchen, sie haben sich diese gewünscht. Sie sind in der Phase von „Mutter und Kind“, das liegt wohl in der Natur von weiblichen Wesen.

    Ich habe Euch leider nichts anzubieten meine Lieben, das “ Zopfbacken“ habe ich auf heute nachmittag geplant. Aber Ihr dürft gerne an meinen Lavendelsäcklein schnuppern, ich habe sie gestern auf dem Bauernmarkt gekauft, eines in Gold, eines in Rosa, eines in Hellblau.
    Dafür nehme ich sehr gerne eines von Deinen Dinkelmännchen Martina, ich hoffe Du hast genug davon gebacken..

    Euch Allen meine lieben Raumseelen wünsche ich von Herzen ein paar frohe, besinnliche und friedliche Stunden, mit Menschen die Euch nah im Herzen sind. Seid fröhlich und geniesst es, dafür ist Weihnachten da.

    Herzliche Grüsse von der Raumseele mit grünem Herzen.

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Ich glaube, heute reichen ein paar Kekse zum Kaffee … wir werden ja heute abend genug futtern, stimmts? Deine Weihnachtsvorbereitungen klingen so schön gemütlich. Wunderbar! Ich wünsche dir und Joseph und den Mädchen ein gesegnetes Weihnachtsfest. Herzlich! Martina

  • JULIA | mammiladeblog
    24. Dezember 2017

    Liebe Raumseelen,

    ich wünsche euch von Herzen ganz wundervolle Weihnachtstage!
    Und dir, liebe Martina: DANKE für diese wunderbare Geschichte und generell
    den tollen Input, mit dem du immer inspirierst.
    Ich freue mich auf unser Weihnachten, dass wir immer so gestalten, wie es zu uns
    passt und wie es uns glücklich macht.

    FROHE WEIHNACHTEN
    Julia

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      „Weihnachten wie es zu uns passt…“ das ist eine gute Ansage, finde ich. Genießt die Zeit, liebe Julia. Gesegnete Weihnachten für dich und deine Familie! Herzlich! Martina

  • Diana aus Thüringen
    24. Dezember 2017

    Hallo ihr Lieben…Martina, Deine Geschichte hat mich sehr berührt, und auch alles was von Euch Raumseelen heute schon hier geschrieben wurde. Da wird man wirklich im Herzen an den Geist von Weihnachten erinnert. John’s Bilder beeindrucken mich auch sehr, sie sind wirklich faszinierend.
    Ich möchte Euch auch allen einen schönen Heilig Abend und besinnliche Feiertage wünschen. Lächelt die grimmigen und meckernden Verwandten einfach an und freut Euch mit den fröhlichen in der Runde…seid vergnügt und genießt wie gut es uns doch allen im Grunde geht…wie schon die liebe Kläre gesagt hat.
    Habt alle eine schöne Zeit…
    Liebe Grüße aus Thüringen von
    Eurer Diana

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Viel Spaß beim Festessen, liebe Diana und gesegnete Weihnachten für dich und deine Schwester und alle die dir nah am Herzen sind! Herzlich! Martina

  • Sabine M.
    24. Dezember 2017

    Liebe Raumseelen,
    Auch ich wünsche Allen ein wunderschönes friedliches und „grummelfreies“Weihnachtsfest mit euren Lieben. Ich freue mich darauf,mit meinem Mann,meinen Töchtern und Schwiegersöhnen und das erste mal mit meinem Enkelkind Leonhard bei uns zu feiern. So ein Baby verändert alles und ich bin unglaublich dankbar für dieses Glück, das keinesfalls selbstverständlich ist. Habt alle einen schönen Abend!
    Liebe Grüße Sabine

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Wie schön! Ihr habt euer eigenes Christkind!!! Ich wünsche euch ein gesegnetes Fest, liebe Sabine! Herzlich! Martina

  • Silke - Miteinander-Bücher
    24. Dezember 2017

    Liebe Martina, liebe alle, ich wünsche euch allen schöne, besinnliche, stressfreie Festtage. Martine, deine wahre Geschichte ist wunderschön. Danke, dass du den Weihnachtsmann mit uns teilst.
    Für Kinder, Enkel oder wen auch immer gibt es heute eine kleine Weihnachtsgeschichte auf meinem Blog:
    Genießt den Tag und lasst es euch gut gehen.
    Herzlichst
    Silke

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Dir auch besinnliche, stressfreie Festtage, liebe Silke und gesegnete Weihnachten! Herzlich! Martina

  • Bauke
    24. Dezember 2017

    Liebe Martina,ein wunderschöner Weihnachtspost und grossartige Bilder einfach traumhaft.
    Vielen Dank,für all die interessanten,informativen und auch bewegenden Beiträge im vergangenen Jahr.
    Liebe Raumseelen,danke für all die Kommentare,sie sind immer in irgendeiner Form eine Bereicherung.
    Ich schliesse mich den heutigen Beiträgen an,es ist ja schon alles geschrieben worden und wünschen Euch allen ein friedliches,gesundes Weihnachten,liebe Grüsse von Bauke.

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      Ich freu mich schon auf das nächste Jahr mit euch wunderbaren Raumseelen! Gesegnete Weihnachten für dich, liebe Bauke! Herzlich! Martina

  • Martina aus dem Moos
    24. Dezember 2017

    Liebe Martina,
    ich wünsche dir und Tim, sowie deinen Herzensmenschen gesegnete Weihnachten.
    Auch allen lieben Raumseelen besinnliche Weihachten. Ihr habt ja schon alles geschrieben, dem gibt es nicht`s mehr hinzuzufügen von meiner Seite. Ihr habt mir so manches mal mit euren Kommentaren sehr geholfen, ebenso du liebe Martina, DANKE dafür :o))
    PS: Ich vergesse auch unsere Tiere nicht, bitte kraul auch Nacho von mir.
    Allerliebste Weihnachtsgrüße aus dem Moos
    Eure Martina

    • Martina Goernemann
      24. Dezember 2017

      „Allerliebste Weihnachtsgrüße“, die du schickst, habe ich besonders gern und natürlich bekommst auch welche von mir! Gönn‘ dir ein bisschen Ruhe und freu dich über alles, was du geschafft hast im zurückliegenden Jahr :-)))) Gesegnete Weihnachten für dich und deine Familie! Herzlich! Martina

  • Katrin aus dem Norden
    26. Dezember 2017

    Moin, Moin!

    Die Nikolausgeschichte ist wirklich schön, wie sich doch so mancher Kreise schließt.
    Die Bilder sind etwas Besonderes. Wie schon jemand schrieb, es ist eine Gabe, so malen zu können.
    Und liebe Freunde sind einfach etwas Unbezahlbares.

    Viele Weihnachtsgrüsse nun auch noch von mir mit einem Whatsapp-Rezept von einem unbekannten Verfasser, aber wie gemacht für hier, wie ich finde.

    Rezept für wunderschöne Weihnachten

    Zutaten:
    1 Löffel Herzenswärme
    1 Päckchen Liebe
    1 gutes Gramm Vorfreude
    1 große Portion Versöhnlichkeit
    1 Handvoll gute Wünsche
    1 Hauch Besinnlichkeit

    Zubereitung:
    Alle Zutaten in Dein Herz füllen, gut mischen und mit lieben Menschen teilen.

  • Kerstinka
    27. Dezember 2017

    Guten Abend,liebe Martina und ihr alle Raumseelen!
    Ich habe mich lange nicht gemeldet,und ich komme mit meinem Mann gerade von unserem Weihnachtsauftritt vom Hotel zurück.
    Ich möchte euch allen noch eine Weihnachtssternschnuppe schicken und eine gute Nacht wünschen, oh das war schön gerade heimzukommen und Mama wartet hier bei uns auf uns und ihr lieber Mann .( sie haben auf unsere Zwillinge aufgepaßt).
    Sie waren schon 5 Jahre nicht mehr hier und sind jetzt zu Weihnachten nach Polen gekommen.
    Ich hoffe ihr hattet auch alle schöne Weihnachten.

    Liebe Grüße von Kerstinka

  • Claudia
    27. Dezember 2017

    Hallo liebe Raumseelen, ich hoffe, Ihr hattet alle ein schönes Weihnachtsfest und seid froh und munter durch die Feiertage gekommen.
    Martina, die Hose kneift und ich fühle mich wie ein Michelinmännchen. Hast Du schon einen Termin für die Detoxwoche ausgeguckt im neuen Jahr?
    Liebe Grüße! Claudia

    • Martina Goernemann
      27. Dezember 2017

      Hahahaha! Ich glaube das geht den Allermeisten so! Mir auch! Ich sortiere gerade meine Termine. Morgen melde ich mich erst mal wieder ganz normal „zum Dienst“! Danach gucken wir einen Termin aus, ok? Zweite Januarhälfte? Ich hab noch ein paar schöne Essenseinladungen zum Jahresbeginn. Da würde ich mir ungern eine Wundersuppe mitbringen :-)))) Herzlich! M.

      • Claudia
        27. Dezember 2017

        Oh, dafür habe ich durchaus Verständnis ;-). Ich brauche auch immer noch ein paar Tage, um vom Zucker- Trip runter zu kommen… Zweite Januarhälfte klingt gut! Langsam mit Wassertrinken wieder anfangen und Freundschaft mit Salat schließen… Das braucht seine Zeit und Überzeugungskraft 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Instagram
Instagram API currently not available.
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen