Back to home
Schlau

Halloweeeeeeen!!!

Huhuuuuuuuuuu! Ich bin’s! Eure Hauptfililleiterin! Eure Halloween-Hauptfilialleiterin.
Ich hab mich mächtig angestrengt beim gruselig gucken.  Ich wollte schaffen, dass sich sämtliche Geister und Dämonen vor MIR erschrecken … und alle Raumseelen ausnahmsweise auch.
Ich denke, das ist mir gelungen!

Und warum macht die Hauptfilialleiterin so ein schreckliches, schreckliches Gesicht?
Weil heute Halloween ist. Halloweeeeeeeeeeeeeeeen!
Nachdem ich es   -wie gestern versprochen-   geschafft habe, euch das Blut in den Adern vor Schreck stocken zu lassen, möchte ich euren Blick auf etwas anderes lenken.
Auf ein Stillleben, das ich in einem Waldstück in Pennsylvania fotografiert habe.

Nein, ihr sollt nicht auf den Gruselmann am Baum schauen!
Den habe ich nur benutzt, um eure Aufmerksamkeit zu erringen.
Ihr sollt auf den Waldboden gucken.
Was liegt da?
Richtig! Da liegen Blätter. Viele Blätter.
In USA gibt es eine Initiative, die nennt sich Leave the Leaves. Klickt mal rein!
Das, wofür dort die Werbetrommel gerührt wird, gilt bei uns und für uns ganz genauso.
Es wird dafür geworben, das Laub nicht blind zu entsorgen.
Ich finde das großartig!

Das Herbstlaub, das jetzt überall zusammengerecht und weggepustet wird, ist wichtig!
Wichtig als Lebensgrundlage für unzählige Insekten.
Schmetterlinge, Falter, Hummeln und ja … auch für Spinnen! Ich schaue großzügig darüber hinweg und wende mein Herz  all‘ den anderen Krabblern zu.

Wir müssen die Insekten unterstützen, Mädels! Wir müssen!
Wer die neuesten Zahlen zum weltweiten Insektensterben gehört hat, der weiß warum.
Bitte helft alle mit.
Laubhaufen wärmen die Larven und die Schlupflöcher der Insekten.
Erhaltet ihnen ein laubgepolstertes Eckchen in euren Gärten.
In unserem Garten wird nahezu das gesamte Laub unter die lange Heckenreihe gekehrt.
Das wärmt auch den Wurzelbereich meiner Pflanzen und die Igel die dort wohnen und im Frühjahr ist wertvoller Kompost daraus geworden.

Die Memozettel könnt ihr ausdrucken und euch als Erinnerungsstütze an die Wand hängen.
Und einen anderen für eure Nachbarn habe ich auch noch!
Einen, den ihr an euren Gartenzaun nageln könnt, wenn die mit dem Finger auf eure Laubhügel zeigen.
Bring ich euch zum Ausdrucken mit. Morgen wenn ich es schaffe. Wenn nicht, dann übermorgen!
Ich muss nämlich jetzt erstmal los, Mädels. London ruft und Northampton.
Die letzen Fotos, das letzte Interview für’s Buch. Bin aber schnell wieder da!

By Martina Goernemann, 31. Oktober 2017
  • 19
19 Comments
  • carey-Neuenschwander
    31. Oktober 2017

    Good morning Martina
    Du siehst echt seeeeeehhhhr gruselig aus, damit vertreibst du jeden noch so blutrünstigen Geist….warum nur finde ich das so lustig…ich muss mich sputen…
    Und ganz toll die Aktion mit den Blättern…das unterstütze ich gern. Ich komm dann später nochmals in die Redaktion
    gertrud

    • Diana aus Thüringen
      31. Oktober 2017

      Liebe Gertrud, ich möchte Dir noch zu Deiner Vernissage gratulieren. Es freut mich für Dich und am liebsten würde ich mir Deine Kunst auch einmal aus der Nähe anschauen.
      Dein Bericht gestern über Halloween war auch sehr, sehr toll. Vielen Dank dafür.
      LG Diana

    • Monika
      31. Oktober 2017

      Liebe Gertrud!
      Ich möchte mich Diana anschließen.
      Auch von mir herzlichen Glückwunsch zu deiner erfolgreichen Vernissage.
      Und danke für die gruselige Geschichte gestern.
      Ganz liebe Grüße
      Monika

  • Eclectic Hamilton
    31. Oktober 2017

    Puuuuuh … du hast mich echt erschreckt! Jetzt bin ich definitiv wach. Herrlich!!!
    Guten Morgen übrigens :-)))).
    Mein Garten ist sehr insektenfreundlich und das bisschen Laub, dass ich habe, darf einfach liegen bleiben. Aber Danke für die schöne Initative und den Anstupser.
    Wünsche Dir eine gute Reise und ganz viel Erfolg und Freude in Großbritannien.
    Liebste Grüße von Ines

  • Silke aus DD
    31. Oktober 2017

    Guuuttteeennn Mooorrrrrgen!
    Jetzt bin ich richtig wach und habe dich förmlich schreien gehört. Ich hoffe, die grusligen Gesellen hinter dir, haben von dir abgelassen und sind geflüchtet ;-)))) Ich war auch ganz mutig und habe kein Licht angeknipst!!!! – obwohl bei mir auch schon zwei kleine (liebe) Geister über den Flur gehuscht sind (die jetzt bestimmt auf das Frühstück warten… ).
    Dir eine gute Reise & Zeit in England – bis bald Silke

  • Diana aus Thüringen
    31. Oktober 2017

    Waaaaaaahhhh…

    ach du bist es Martina, was für ein Glück. 😀 Der Schreck hat gesessen, aber böse Geister sind nun garantiert keine mehr da- gut so.
    Die Insekten-Initiative finde ich gut. Unser riesiger Walnussbaum wirft immer eine Menge Laub ab, das ergibt einige Laubhaufen. Leider hat er uns dieses Jahr nur ungefähr 10 Nüsse geschenkt, na auch er braucht mal eine Pause…er ist ja auch nicht mehr der jüngste… 🙂
    Viel Spaß in London…
    Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag, ob mit oder ohne Halloween.
    LG Diana

  • Bärbel Rathgeber
    31. Oktober 2017

    Uahhhh, das war ja ein ganz schöner Schreck heute morgen. Da muss ich mich gleich nochmal zur Erholung hinlegen. Ich wünsch dir eine schöne Zeit in England, da würde ich jetzt auch gerne sein. Bis bald und ich freue mich schon sooo auf dein neues Buch.
    Liebe Ines, vielen Dank für Deine Antwort am Sonntag, darüber habe ich mich sehr gefreut.
    Habt es heute alle schön
    Bärbel

  • Kläre
    31. Oktober 2017

    Guten Morgen Martina
    aber bitte erst abschminken bevor Du fliegst,sonst bekommst Du keine Einreiseerlaubnis…
    Eine schöne Zeit,und viel Erfolg in old England…und komm heil zurück..wir brauchen Dich..
    guten Flug…Kläre

    • Martina Goernemann
      31. Oktober 2017

      Ich sehe ganz ohne Schminke so gruselig aus, liebe Kläre. Ich kann völlig ungeschminkt großen Schrecken verbreiten! Hahahahaha!

  • Monika
    31. Oktober 2017

    Iiiiiiiih, jetzt hast mich aber wirklich erschreckt. Sehr grauslich, hihi 🙂
    Ich wünsch dir viel Erfolg und eine gute Zeit in England.
    Liebe Grüße, auch an die anderen Raumseelen,
    Monika

  • Claudia aus Köln
    31. Oktober 2017

    Aaaaaah, KREISCH! Schock schwere Not! Martina! Musst Du uns denn SO erschrecken! Jetzt hab ich für den ganzen Tag mein Halloweenpensum erfüllt Dank Deines Fotos. Puh! Was bin ich froh, dass Du den Rest des Jahres so hübsch und freundlich daher kommst!
    Du bist Richtung England unterwegs? Beneidenswert! Grüße mir die Insel! Ich halt mich in der Zwischenzeit mit Inspektor Barnaby über Wasser und träume von der herrlichen Landschaft. Hab eine schöne Zeit! Liebe Grüße. Claudia

  • Babsy
    31. Oktober 2017

    Hallo Martina,

    juhu endlich sagt es mal jemand….ich druck mir sofort die flyer aus …. in unserem großen Garten wohnen auch 8 riesige Bäume und da kann man sich vorstellen was das an Laubmassen gibt. Ich lasse immer Laub liegen und finde es so schön, aber unsere Nachbarn wollen alles geschleckt und aufgeräumt , furchtbar. Dieses Jahr bekommen sie einen Flyer ha ha ha
    danke Martina für diesen post

  • Martina aus dem Moos
    31. Oktober 2017

    Hallo liebe, gruselige Martina (Gott Sei Dank NUR auf dem Foto, in ECHT eine ZAUBERHAFTE Filialleiterin)
    das mit dem erschrecken hat bei mir geklappt, uahh gruselig.
    Eine schöne Zeit wünsche ich dir in London und Northampton komm heil wieder bei uns an. :o)))
    Alles Liebe von Martina

  • Bärbel
    31. Oktober 2017

    Hiiiilllllfeeeee!
    Jeeee, hast Du mir aber einen Schrecken eingejagt. 🙂 Deine beiden Nachbarn sehen allerdings noch viel gruseliger aus …. 🙂
    Als ich noch einen Garten hatte, hab ich immer das Laub für Igel liegen lassen. Und wenn so ein kleiner Kerl dann im Garten rumgewackelt ist, hab ich mich gefreut. Hier auf dem Dorf sind die Leute noch einigermaßen „normal“ und pusten nicht jedes Blättchen weg. Aber in Heidelberg hat mich der Krach der Pustemaschinen immer total genervt.
    Die Sache mit den Insekten ist wirklich ein Drama; 75 % ist ne Menge!
    Pflanzenschutzmittel, Monokulturen, behandeltes Saatgut…. es hört ja bei den Isekten leider auch nicht auf, sondern zieht sich durch alle Bereicht der Fauna. Wenn jeder ein kleines bißchen mittut, hilft das vielleicht schon. Hoffentlich. Ich habe mir vor Jahren ein großes „Insektenhotel“ gebaut, welches in der Tat immer voll ausgebucht ist (was mich natürlich ungemein freut).
    Viel Spaß in London und Northampton. Bring uns paar Walkers Shortbread mit für nächsten Sonntag. 🙂
    Liebe Grüße
    Bärbel

  • Katrin
    31. Oktober 2017

    Oh cooool Martina!! – hast du dich schon im Hauntet Mansion als Volunteer beworben? Super gelungenes Foto!:)
    Viel Erfolg dann in London für die Buchrecherchen!!!
    Wir machen uns dann mal auf die Suche nach Vorgärten hier;-)

    Liebe Grüße an alle!!
    Katrin

    • Bärbel
      31. Oktober 2017

      Ja, gell. Dann haben wir am Sonntag schon mal was zu futtern. Schöne Tage noch für Dich und Deine Lieben!!! Genieß die Zeit!
      LG Bärbel

  • Ilka
    31. Oktober 2017

    Aiaiaiaiaiai, bloß gut, dass ich jetzt erst gucke. Nicht auszudenken, sowas ohne Kaffee 😉
    Hier noch alles ruhig. ich wollt schon einen Zettel anbringen „das ist keine Halloween-Deko, das sind echte Spinnen“
    Liebe Grüße unter der Kuscheldecke vor
    Ilka

  • Ursula
    31. Oktober 2017

    oh schreck wie gruselig…. ja die Insekten man merkt es wenn auf der Autobahn fährt man hat lang nicht mehr soviele auf der Windschutzscheibe. Und rundherum hört man diese Laubauffangsäcke vorzugsweise Samstag mittag gegen 16.00 Uhr…..
    LG
    Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Instagram
Instagram API currently not available.
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen