Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Warum ist mir das nicht eingefallen?

Hat jeder schon mal laut gerufen, oder?
Ich hatte so ein „Warum-ist-mir-das-nicht-eingefallen-Erlebnis“ vor ein paar Tagen.
Dieser Moment, wenn du dir mit der flachen Hand vor die Stirn klatschen möchtest, weil du es nicht fassen kannst, dass du nicht selbst darauf gekommen bist.
Aber der Reihe nach …

Jeder weiß, dass ich eine kleine Küche habe.
Das fällt nicht so auf, weil sie offen in den Wohn- und Essbereich übergeht.
Aber die Küche an sich ist wirklich übersichtlich.
Also nicht wirklich übersichtlich, denn dazu stehen zu viele Lieblingssachen drin.
Übersichtlich im Sinne von wirklich klein!
Wenn wir zum Beispiel zu zweit in der Küche ein Essen zubereiten, kann ich den Abfalleimer unter der Spüle nicht hervorziehen, weil sich sonst mindestens einer der Köche die Beine bricht.

Bisher hielt ich mich für erfinderisch darin, aus meiner Küche das Maximum in Sachen Platz und Praktikabilität herauszuholen.
So habe ich zum Beispiel die „bespielbaren Schubladen“ erfunden. :-))))
Ich meine, ich habe euch sogar schon mal davon erzählt …
Das ist doch ziemlich schlau, oder?

Ich habe im Baumarkt Bretter zuschneiden lassen, die ich bei erhöhtem Platzbedarf einfach auf die geöffneten Schuladen lege …
Zack! Zusätzliche Stellfläche und zack! Küche größer!
Ist ein wirklich nützliches Ding.
Ich habe passende Bretter für alle Schubladen in der Küche die sich in Arbeitshöhe befinden.

Vor ein paar Tagen bekam ich eine Email.
Ob ich mir die Seite von Wenko einmal anschauen möchte …?
Wenko? Klingt ja erstmal nicht so sexy, dachte ich … aber jetzt guckt euch das mal an.

Oder das hier!!!
Seht ihr was ich meine? Wo landen Schale und Kerne? Genau! So einfach und so clever!

Dieser smarte Haushaltshelfer ist nicht nur für Avocado und Radicchio praktisch …
Ist das der Hammer?
Warum bin ich auf sowas nicht selbst gekommen?
Jetzt können wir in meiner Winzlingsküche sogar zu zweit ohne Beinbruch kochen, weil der Mülleimer bis zum Schluss geschlossen bleiben kann.
Schnibbelreste von Gemüse und Co. werden mit einer eleganten Handbewegung in die Auffangschale verschoben. Zack! Ordnung in der Küche.

Das Helferlein wird auf den Rand der Schublade aufgesetzt.
Keine Sorge, passt immer! Hierzulande ist ja alles genormt.
Zack! Schublade zu und die Küchenabfallauffangschale hängt fest und wackelfrei.
An diesem Ding gefällt mir einfach alles …  außer der Name!
Küchenabfallauffangschale  … oder „Auffangschale für Küchenabfälle“  wie das Helferlein bei Wenko im Online-Shop heißt. Klingt beides leider auch nicht sexy.
Vielleicht fällt uns mit Schwarmintelligenz ein besserer Name ein?

Jedenfalls ist das Teil so ziemlich das cleverste, was mir in Sachen Küchenutensilien bisher begegnet sind. 
Lässt sich übrigens zack! in der Spülmaschine ganz easy sauber machen, teuer ist es auch nicht und man kann man es sogar auf Rechnung kaufen.

Mehr Infos gibt es HIER! im Online-Shop von Wenko.
Ich bin ehrlich begeistert und wisst ihr was?
Die haben dort noch mehr Dinge auf Lager, die mich und meine kleine Küche erfreuen.
Und euch wahrscheinlich auch :-))))
Wartet mal ab, was ich noch gefunden habe.

By Martina Goernemann, 23. Januar 2018
  • 23
23 Comments
  • Eclectic Hamilton
    23. Januar 2018

    Guten Morgen Martina! Oh ja, das Ding kann was! Praktisch und platzsparend. Danke für den Tipp und einen wunderschönen Dienstag.
    Liebste Grüße von Ines

    • Martina Goernemann
      23. Januar 2018

      Das hast du schön gesagt, „Das Ding kann was!“ :-))))) Happy Dienstag! Herzlich! M.

  • Katrin
    23. Januar 2018

    Toll! …kücheninspirationen sind immer gut:) Detaillierter werde ich mich drum kümmern, wenn die Faschingsgwanderln fertig sind Zum Nähen hab ich leider noch nicht begonnen liebe Gertrud…. – bin noch in der Vorbereitungsphase und heute kommen mittags noch zwei Freundinnen mit und ich muss alle in die Musikschule bringen usw…
    Also, vielleicht morgen:)
    Schönen Tag an alle!!

  • carey-Neuenschwander
    23. Januar 2018

    Good morning Martina und liebe Raumseelen
    Ich wusste es, Du bist einfach praktisch und kreativ veranlagt, und das alles mit Seele liebe Martina. Und was Du uns auch immer vorstellst, es ist bezahlbar, das gefällt mir auch. Deine Küche ist wunderschön und gar nicht so klein finde ich. .meine ist auch nicht grösser. Dieses „Abfall – Zack & Weg“ ist was für meinen Mann. Er muss immer irgendein Gefäss zur Stelle haben wo er den Abfall loswerden kann ohne dass er sich bewegen muss. Darum nimmt er den grossen Abfalleimer hervor und stellt ihn neben sich, ich muss dann aufpassen dass ich nicht darüber stolpere. Und auf dem Weg vom Arbeitsplatz nach unten fällt fast die Hälfte neben den Eimer…das ist Joseph in action in the kitchen.
    So nun habt alle einen ereignisreichen Tag. Liebe Grüsse gertrud

  • Sabine
    23. Januar 2018

    Liebe Martina,
    das ist eine tolle Idee. Werde ich mir genauer anschauen. Ich habe letztes Jahr meinen Bioabfalleimer aus der Küche verbannt und sammle alles in einer Schüssel und bring das dann direkt nach dem Kochen nach draußen. Aber ist da der Griff der Schublade nicht im Weg?
    Liebe Grüße Sabine

  • Viivika
    23. Januar 2018

    Guten Morgen!;)
    Deine Küche finde ich schwer in Ordnung, liebe Martina. Lieber klein und hübsch, als groß und ohne Charakter.
    Dieses Abfall-Ding ist echt klasse! Was mir noch gut gefiel, war ein Schneidbrett mit direkt integriertem Abfangschale unter drunter. Vergrößert zwar nicht die Arbeitsfläche, aber es geht nichts daneben. Sah ich auf einer Messe neulich.
    Eine schöne Woche dir!
    Liebe Grüße, Viivika

    • Martina Goernemann
      23. Januar 2018

      … du wirst es nicht glauben, aber meine Küche Vergrößert es wirklich, weil ich beim Kochen nicht den Mülleimer vorziehen muss! Bis bsld! Herzlich! M.

  • Kläre
    23. Januar 2018

    Guten Morgen liebe Martina

    dieses mal war ich wohl schneller als Du,ich habe vor einigen Monaten ein Hozbrett gekauft, wo diese Schale direkt drunter ist, man kann sie von beiden Seiten ganz einfach raus ziehen..ich habe sie für meine Tochter gekauft, sie schnippelt sehr viel Salat, und kann alle Sorten direkt in die Schale geben..eine gute Erfindung..Der Haushalt wird heute immer leichter zu führen, uns das ist gut so…
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag…Kläre

  • Birgit Ahmann
    23. Januar 2018

    Hallo, liebe Martina. Die Schale ist aus Kunststoff. Du hast mal geschrieben, dass sich in deiner Küche kein Kunststoff befindet.och fand das gut und habe das nachgemacht. Lieber Gruß Birgit

    • Martina Goernemann
      23. Januar 2018

      Stimmt nicht ganz, liebe Birgit. Ich habe geschrieben, „ich mag kein Plastik in der Küche“ und ich verpacke wenn es irgendwie geht, nichts in Plastik. Die Schale kommt ja nicht mit dem in Berührung was wir essen. Und wenn es diese Schale in Holz gäbe, dann wäre so ein Ding gewiss zu wuchtig und nicht praktikel. Happy Dienstag! Herzlich! M.

  • Regine L.
    23. Januar 2018

    Mir würde spontan Komposty als Name einfallen…
    Hab es mir gleich bestellt, vielen Dank für den Tipp.

  • Bärbel
    23. Januar 2018

    Liebe Martina,
    was für eine praktische Schale! Gefällt mir gut, und der Preis geht auch.
    Und Deine Küche ist nach wie vor ein Traum! Ich würde sofort tauschen. 🙂 Wir haben leider eine schreckliche und noch dazu dunkle Einbauküche.
    Schönen Dienstag und viele Grüße
    Bärbel

    • Martina Goernemann
      23. Januar 2018

      Anstreichen, Bärbel! :-)))) Herzlich! M.

      • Bärbel
        24. Januar 2018

        Ja, die Idee hatte ich schon mehrfach. Aber als Mieter ist man da nicht so handlungsfrei. Außerdem müßten (bis auf den Herd) alle eingebauten Geräte ausgetauscht werden….
        Wir suchen seit 3 Jahren neuen Wohnraum.

  • Martina aus dem Moos
    23. Januar 2018

    Hallo liebe Martina,
    Deine Küche ist zwar klein aber sehr , sehr fein. Mir gefällt sie ausgesprochen gut. Da ich das Glück habe, eine große Küche mein eigen zu nennen, entfällt bei mir das mit den Schubladenbrettern. Trotzdem, eine geniale Idee und sehr hilfreich für klein bemessene Küchen.
    Zur Zeit lese ich in deinem Buch „ Heute zieht das Glück bei mir ein„, deine Hau ab Erkältungs Tipp`s. Ich muss schon sagen, heute geht es mir wesentlich besser als gestern. Danke. Ich sag immer Unkraut vergeht nicht.
    Bleib gesund und munter
    deine Martina

  • Kerstin
    23. Januar 2018

    Guten Abend ,liebe Martina und liebe Raumseelen!
    Also ich brauche auch immer einen kleinen Abwurfbehälter in Arbeitshöhe und Reichweite,wenn ich koche und schnipple,will mich nicht dauernd zum Mülleimer bücken.
    Bei mir steht jetzt seit einiger Zeit ein sehr schöner weißer Blumenübertopf mitweißem plastischem Muster immer auf der Arbeitsfläche,sieht auch schön
    aus,wenn er leer dasteht und der gleiche im Wohnzimmer als Tischabfall,weil abends oft noch Nüsse oder was geknabbert wird.
    Aber der Komposty,zum Schmunzeln,Regine,nicht übel,danke für den Tipp,Martina
    Viele liebe Grüße und schlaft schön später,ich werde jetzt die Beine unseres Eßtischs nochmal weiß streichen,dann ist er fertig,gestern Abend strich ich auch schon….
    Kerstinka

  • Saphira
    24. Januar 2018

    Hihi, das Teilchen hab ich gleich 3x … eines innen in der Spültür … dort ist der Spüllappen und der Spülstöpsel drin und beim Schnibbeln wandert es durch die Küche an den jeweiligen Schneidplatz! Ein Zweites hängt innen an einer Schranktür und beherbergt kleine Deckel Stöpsel und Siebe…. und darf bei Schibbelbesuch mitspielen!
    Das Dritte wohnt im Bad unterm Waschbecken im Schrank – Haargummis Spangerl und Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Instagram
Instagram API currently not available.
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen