Back to home
Advertising/Werbung, Schlau

Geheimtipp: Strandhaus und Meer

Wie toll ist das denn? Ein Strand so gut wie ganz für uns alleine. Und wir wohnen direkt daran. Was sage ich? Wir wohnen direkt darauf! In einem Strandhaus am Meer! Besser geht nicht!

Das Meer direkt vor der Nase …
Kein Haus, keine Straße und kein Liegestuhl trennt unseren Blick auf Wellen und Wasser.
Und dabei war das alles nur ein Zufallstreffer.
Als Susanne und ich uns das letzte Mal in Brüssel trafen, redeten wir darüber in Zukunft auf die Qualitiy Time in unserem Leben zu achten. Noch mehr als bisher!
Ich erzählte Susanne, dass ich ein paar Tage zuvor über ein lustiges Wort gefallen war … „Slaaphuisjes“.

meer soweit das auge reicht vom strandhäuschen aus

Wir googelten das Wort und stellten fest, dass es eine ganze Menge „Slaaphuisjes“ an der holländischen Küsete gibt!
Kleine Häuschen am Meer. Direkt am Meer!!! Und zu unserer Überraschung gar nicht teuer. ‚
In Wijk aan Zee landeten wir einen Treffer genau in der Woche, die perfekt in eine Lücke in unseren Terminkalendern passte. Bingo! Gebucht!
Und was soll ich euch sagen? Wir hätten es schöner nicht antreffen können.

meer und strand und dazu ein eigenes strandhäuschen

Ein Häuschen tipp topp sauber, hübsch … hinten die Dünen, vorne freier Blick aufs Meer! 
Alles in weiß, grau und blau eingerichtet. Flauschige Handtücher, Bettwäsche wie im Hotel, zwei Zimmer, kleines Duschbad, Küchenzeile, hübsches Geschirr. Susanne und ich waren begeistert!
Unser Auto muss jedoch fünf Minuten Fußweg entfernt auf dem Parkplatz bleiben, denn die Dünen sind autofrei. Der Betreiber der Häuschen holt aber gern das Gepäck und bringt es bis vor die Tür.

Meer und direkt am Strand ein eigenes häuschen. traum? traum!

Ist das Cool?
Wijk aan Zee ist ein kleiner Ort am Meer, quasi ein Vorort von Amsterdam. Nicht weit von Utrecht und Haarlem.
Beides übrigens Städte, die ich sehr ins Herz geschlossen habe. Ich erzähle euch in Kürze noch mehr darüber.
An unserem Strand reihte sich ein Häuschen mit Meerblick an das nächste. Ein gemütliches Bild!
Manche sind seit Jahren in Familienbesitz, andere werden wochenweise vermietet.
Unser Häuschen würde Platz bieten für Vier und hat von Montag bis Freitag 449 Euro gekostet.
Für zwei Zahler ist das schon sehr preiswert, zu viert aber geradezu geschenkt für so viel Urlaub.

Das Meer so nah am haus. wo? in Holland.

Und der Stand? 
Wunderschön, so weit das Auge reichte, menschenleer und sauber.
Wirklich sauber! Ich habe bei allen Spaziergängen nur (!) zwei Stücke Plastik gefunden und gleich fotodokumentiert. Glaubt mir ja sonst keiner!

Meer und kaum plastik. wo? in holland

Und abends? 
Abends haben wir uns quer durch unseren Kühlschrank gefuttert. Alles schön auf der Terrasse auf dem Tischchen angeordnet und beim Genießen auf die Wellen geguckt.
Es hätte aber auch zwei kleine, ruhige Restaurants am Strand gegeben. Zu Fuß gut zu erreichen.
Da wollten wir aber nie hin, weil wir uns von unserer Terrasse einfach nicht trennen konnten.

das meer so nah. wo? im Strandhaus in wijk an zee

Wer im Urlaub auf Roomservice verzichten kann, für den ist ein Slaaphuijs – Urlaub genau das richtige.
Kann sein, dass es zur Hauptsaison am Meer nicht so ruhig zugeht, wie Mitte Mai, als wir dort waren. Aber der Strand ist so unglaublich weitläufig, dass ich sicher bin, dass selbst ein größerer Urlauberandrang gut erträglich bleibt.

Ich bin wirklich schwer begeistert.
Der Strand war wunderschön im blauen Licht am frühen Morgen und herrlich bei untergehender Sonne am Abend. Wer Genaueres wissen will, schaut HIER! oder googelt unter dem Schlagwort Slaaphuisjes oder Strandhuisjes.
Es gibt eine ganze Reihe von Anbietern.  Susanne und ich werden das Strandhaus-Abenteur gewiss bald wiederholen und haben uns schon ausgemalt, wie lustig das sein müsste, wenn wir gleich drei oder vier Häuschen nebeneinander mieten und mit lauter albernen Freundinnen eine lustige Woche am Meer verbringen.

meer und sonnenuntergang. wunderbar!

Apropos albern!
Ein paar von unseren grandiosen Albernheiten bekommt ihr noch zu sehen und gute und brauchbare Urlaubstipps für Holland und Meer auch. Und Schönheitstipps!!! Habe ich ja versprochen. Und was ich verspreche, halte ich auch! :-))))

Ob das hier Werbung ist?
Natürlich ist das auch Werbung. Warum? Weil ich die kleine Auszeit am Meer im Slaaphuijs so schön fand, dass ich euch die Eckdaten einfach weitergeben muss. Gute Sachen konnte ich noch nie für mich behalten.

By Martina Goernemann, 29. Mai 2019
  • 32
32 Comments
  • Petra Altmann
    29. Mai 2019

    Wirklich traumhaft so ein Strandhaus! Wir haben letzten Herbst eine Woche in einem Strandhaus in der Nähe von Rotterdam verbracht und es war sooo erholsam. Vom Esstisch aus die Wellen beobachten….was kann es schöneres geben❣

    • Martina Goernemann
      29. Mai 2019

      Dann kennst du ja auch den Wellenrauschenhochgenuss. Ist doch wirklich empfehlenswert, gell? :-)))))

  • Katrin
    29. Mai 2019

    Wahnsinn Wahnsinn! Das klingt echt vielversprechend!!
    So toll, dass ihr es so genießen konntet 🙂

    • Martina Goernemann
      29. Mai 2019

      Das ist bestimmt auch mit Kindern der Hammer. Große Freiheit für alle! :-)))))

  • Gundula
    29. Mai 2019

    Einfach nur niedlich! Punkt!

  • Monika aus Wien
    29. Mai 2019

    Liebe Martina!
    Wie cool ist das denn. Ich will da hin und zwar sofort.
    Wir waren letztes Jahr auf einen Ausflug in Zaandvort und haben dort auch so Häuschen gesehen. Aber dass man die mieten kann, da wäre ich nicht drauf gekommen.
    Danke fürs Teilen und einen schönen Tag
    LG Monika

    • Martina Goernemann
      29. Mai 2019

      Ich wusste das ja vorher auch nicht. ist eine echte Entdeckung! Häppy Mittwoch! :-)))))

  • Christina Ringgenberg
    29. Mai 2019

    Ooohhh….ooohhhh…..ooohhhh!!!!
    Das sieht ja toll aus! Das wäre genau mein Ding. Meer, Meer, MEHR!!! Direkt am Meer…Sonnenauf- und untergang beobachten. Das Meer riechen und hören…die süssen, einfachen Häuschen…die ganze Stimmung aufnehmen und einfach die Seele baumeln lassen.
    Danke für den Tip Martina!
    Wünsche allen einen schönen Tag.
    Christina R.

    • Martina Goernemann
      29. Mai 2019

      Ich bin sicher, du würdest dich dort megawohl fühlen. Probiers einfach irgendwann mal aus! Häppy Mittwoch! :-))))))

  • Karen Heyer
    29. Mai 2019

    Wie schön ist das denn? Habe mal in einem anderen Blog von diesen Häuschen gelesen, feine tiny houses direkt am Strand. Herrlich! Wenn ich mich dort einmieten würde, würde ich darauf achten, eines zu bekommen, das etwas mehr Abstand zum Nachbarn bietet. Nicht jedes nachbarliche Geräusch möchte man mitbekommen 😉
    Liebe Grüße
    Karen

    • Martina Goernemann
      29. Mai 2019

      Das mag sein, Karen. Uns hat aber niemand gestört, aber beim nächsten mal mieten wir ja gleich die ganze Häuschen-Reihe, dann ist das Problem auch gelöst. Hahahaha! Häppy Mittwoch :-))))))

  • Susanne mit dem USA-Tick
    29. Mai 2019

    Wunderbar! So eine Art „tiny house“ am Strand: wieso hatte noch keiner zuvor diese zündende Idee? Ich kann mir denken, dass es dort ganz herrlich war, Martina. Die beiden Städte kenne ich auch recht gut und finde insgesamt die Gegend dort klasse, weil man so viel machen kann, aber auch die Ruhe am Wasser genießen kann.
    Gut gewählt also und vielen Dank für den Tipp!
    Grüße aus Frankfurt
    Susanne

    • Martina Goernemann
      29. Mai 2019

      Sind nicht die Strände von Maine, Susanne, die wir beide so sehr lieben. Und ist auch nicht Long Island, aber so lange ich dort nicht hinfliegen kann, habe ich die Nordsee zu einer wunderbaren, hoch geschätzten Alternative erklärt. Kostet im übrigen nicht mal 10 Prozent eines USA Urlaubs. Grüße nach Frankfurt zurück! :-)))))))

  • Beate Schnurr
    29. Mai 2019

    Liebe Martina
    Das sind ja wunderhübsche Häuschen!!
    So eins könnte ich mir auch im Garten vorstellen – das Meer und der Strand würden allerdings fehlen
    Fast wie die Tiny-Häuser, nur viel schöner. Perlenkette um die Dünen
    Der Strand war vor mehr als 40 Jahren genauso. Utrecht war damals unser Zeltplatz ;-))))
    Bin gespannt auf die Fortsetzung
    Ne schöne Wochenmitte euch allen
    Beate

    • Martina Goernemann
      29. Mai 2019

      Ich war zum ersten Mal in Utrecht. Eine tolle Stadt. Fortsetzung folgt! Happy Mittwoch für dich! :-))))))

  • Silke aus Flensburg
    29. Mai 2019

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    jaaaaa… es gibt mich noch… und ich lese auch jeden Abend alles nach, aber meist ist schon alles gesagt oder ich bin einfach zu müde…
    Meine Schwiegermutter wird immer dementer und hat zu allem Überfluss mit 81 jetzt auch noch Brustkrebs bekommen, dazu noch das Geschäft…schlaucht alles schon sehr…
    Da wäre eine kleine Auszeit in einem so entzückenden Strandhaus natürlich Gold wert…
    Vielleicht klappt es ja mal…

    Alles Liebe für Euch,
    Silke ♥

    • Martina Goernemann
      29. Mai 2019

      Ach, ich würde es dir so sehr wünschen, Silke. Hab dich vermisst hier. Pass auf dich auf. Versprochen? Hab einen guten Mittwoch! :-))))))

      • Silke aus Flensburg
        29. Mai 2019

        Mach ich – versprochen!
        Die Familie muss sich endlich mal zusammen setzen. Es gibt ja noch zwei weitere Kinder… Warum immer wir???
        War ja schon bei meinem Schwiegervater so…

        Ich wünsche Dir eine gute Nacht und schöne Träume,
        Silke ♥

  • Nicole
    29. Mai 2019

    Uiiii, da ist aber jemand wirklich begeistert!
    Die Strandhäuschen sind spitze. Es gibt nichts Schöneres als so ein Häuschen in Holland am Meer. Egal wo in Holland. Ich bin bekennender Fan von Land und Leuten. Ich kann also voll und ganz verstehen, dass es dir so gut gefallen hat.

    liebe Grüße
    Nicole

    • Martina Goernemann
      29. Mai 2019

      … und dann noch die Fritten und die Waffeln, die Floh- und Supermärkte, die niedlichen Städte und Kibbeling! Jaaaa, ich bin begeistert. Belgien und Holland haben meine neue Reiselust entfacht. Happy Mittwoch für dich! :-)))))

  • Viivika Babelotzky
    29. Mai 2019

    Hallo liebe Martina,
    danke für den tollen Tipp, ist ja wirklich günstig. Vielleicht machen wir das auch Mal. Und Holland mag ich auch sonst sehr.
    Wünsche eine schöne Restwoche! Liebe Grüße, Viivika

  • Brigitte Wilms
    29. Mai 2019

    Hallo Martina,
    besten Dank für diesen wirklich tollen Tip!! Die Idee hat sich jetzt schon fest verankert, vielleicht für das nächste Jahr. Das sieht einfach traumhaft aus und ich wolle immer schon mal aufwachen und direkt aufs Meer schauen können …. Wahnsinn!!!
    Wird bestimmt mal gemacht in nächster Zeit.
    Liebe Grüße

    • Martina Goernemann
      29. Mai 2019

      Ich weiß, dass du dich dort wie doll und verrückt wohlfühlen würdest. Dein Wimpernserum – Gewinn ist bereits auf dem Weg zu dir! :-))))))

  • Brigitte Wilms
    29. Mai 2019

    Das ist prima, scharre schon ganz ungeduldig in den Startlöchern….
    Ich kann mir vielleicht dann nächstes Jahr in Holland meine Wimpernzöpfe (denn so lang sollen sie ja werden) von der steifen Brise am Meer auf den Rücken pusten lassen …. :-))

    • Martina Goernemann
      29. Mai 2019

      Kauf dir schon mal ein Paar Haargummis, damit du die Wimpern auf dem Rücken zusammenbinden kannst :-)))))

  • Sabine M.
    29. Mai 2019

    Oh da möchte ich nächstes Jahr hin! Wir sind im Moment auf Madeira, das ist so wunderschön, aber das Haus am Meer haben wir nicht. Dafür vom Hotelzimmer den Blick auf den Atlantik und wir schlafen mit Meeresrauschen ein. Unser Hotel liegt hoch oben auf einer Klippe. Ich hoffe, die paar Tage reichen, um meine Akkus aufzuladen. Hab ich dringend nötig.
    So ein Strandhaus wäre toll. Türe auf und schon ist man im Sand. Das merk ich mir. Vielen Dank, dass du das mit uns teilst.
    Habt alle noch eine schöne kurze Woche.
    Liebe Grüße Sabine

    • Martina Goernemann
      29. Mai 2019

      Genieße deinen Urlaub und mach die Akkus pickepackevoll!!! Guts Nächtli! :-)))))

  • Karin Lechner (vonKarin)
    29. Mai 2019

    Liebe Martina, uiii… sind die schön!
    Ich war noch niemals in Holland – aber jetzt habe ich einen echten Grund dafür entdeckt. Normalerweise zieht es mich immer Richtung Adria (ist von Bayern aus ja auch besser zu erreichen).
    Da aber meine Tochter demnächst gen Bonn zieht, rückt Holland immer näher. Kann also gut sein, dass wir uns in so einem Slaaphuisje mal zuwinken können.
    Herzliche Grüße
    vonKarin

Schreibe einen Kommentar zu Christina Ringgenberg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der folgenden Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln

Translate:
Instagram
Instagram API currently not available.
Kooperationen
Was bisher geschah
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen