Back to home
Schlau

Was hilft der Seele wenn sie quietscht?

qAnschnallen, liebe Raumseelen und Platz nehmen! Es geht los! Geht los womit? Mit uns! Es geht los mit uns! Hatte ich euch nicht versprochen, dass wir uns in den kommenden Wochen mit unserem Innenleben beschäftigen werden?

Also los! Kümmern wir uns um unsere Seele!

Nachdem ich mich in den vergangenen eineinhalb Jahren körperlich aufgemöbelt habe. Gesundheit gepusht, Figur auf Vordermann gebracht, habe ich nun damit begonnen, die Ecken in meiner Seele gründlich auszuleuchten, an die ich nicht so recht ran wollte.
Ich bediene mich dabei der guten, alten Spickzettel – Methode.

Die Seele braucht Selbstbewusstsein

Das Gefühl kennt ihr auch, oder?

Man spürt genau, dass an dieser und jener Stelle in uns drin mal gründlich aufgeräumt werden sollte, aber stets halten wir uns mit Entschuldigungen davon ab. „Mach‘ ich im Urlaub“, „Mach ich wenn ich in der richtigen Stimmung bin“, „Geht gerade gar nicht, bin so im Stress“.
Und was ist im Ranking der Entschuldigungen die Nummer eins? Richtig! „Ich hab jetzt keine Zeit dafür!“ Aber die Zeit nehmen wir uns jetzt! Ein paar Sonntage lang! Seid ihr dabei?

Die Seele sollte viel öfter den Mittelfinger benutzen

Man braucht keine Psychobücher um mit der eigenen Seele zu kuscheln …

Obwohl??? Muss ja keine Fachliteratur sein, aber ein paar gute, lesbare Bücher, die das Zeug haben die Seele zu wärmen, gibt es schon.
Ich werde in der nächsten Zeit immer mal wieder im Zug oder Flugzeug sitzen, da werde ich die Zeit nutzen und ein bisschen für uns lesen. Später berichte ich dann,  was meiner Meinung nach eine genauere Betrachtung lohnt. Klingt das wie ein Plan?
Bis dahin könntet ihr euch den Spruch oben einprägen. Der hängt seit ein paar Tagen bei mir am Badezimmerspiegel.
Lasst euch den Satz langsam auf der Zunge zergehen. Nicht schlecht zusammengefasst, oder?

Die Seele darf auch Fehler machen

Nie war es wichtiger als heute, eine warme Seele zu haben.

Ich meine ausdrücklich nicht die Selbstoptimererei, die uns, vor allem in den sozialen Medien, ins Gehirn gepustet wird.
Ich meine eine Heilung, da wo es seit unserer Kindheit weh tut und wo wir uns nicht hingucken trauen.
Ich meine die Killersätze, die seit Jahren in uns rumoren und die wir längst abschalten könnten, wenn wir uns die Zeit dafür nähmen.

Eine traurige Seele neigt zu Depressionen

Ohne eine warme Seele sind diese Zeiten noch schwerer zu ertragen.

Aber wie kriegen wir das hin? Kakao? Aufsteigende Bäder? Heizkissen? Mag alles hilfreich sein, aber ich setze auf Spickzettel. Spickzettel für die Seele.
Viele wissen, dass ich Wörter sammele. Gern auch ganze Sätze. Kluge Sprüche, Zitate … Was mir gefällt landet in meinem PC oder an einer großen Pinnwand. Dort schmoren die klugen die Sätze dann und geraten leider oft in Vergessenheit. In einem meiner Bücher habe ich mal darüber geschrieben, dass solche klugen Affirmationen echte Helferlein für die Seele sind und nicht in Kartons schmoren sollten. An diesen klugen Rat erinnerte ich mich letzte Woche und habe alle meine gesammelten Sprüche durchgesehen.

Die Seele hat es gerne warm.

Es gibt unzählige Stellen in jedem Zuhause, wo solche Motivationssprüche aufgehängt oder aufgestellt werden können.

Es braucht nur ein paar Klammern und Pappen. Kleine Bilderrahmen sind auch schön. Lasst euren Ideen freien Lauf. Sucht im Internet nach Sätzen die zu euch passen. Gute Suchworte sind „Quotes“ oder „Zitate“ oder ihr schaut bei bestimmten Autoren und Autorinnen nach. Maya Angelou ist zum Beispiel eine Quelle unzähliger, wunderbarer Affirmationen.

Die Seele braucht Spickzettel

Viele Sätze fassen so wunderbar zusammen worauf wir achten sollten.

Damit sie uns aber wirklich helfen können, müssen wir die richtigen Sprüche für uns finden. Die, die uns anschubsen und   -wenn wir geduldig sind-  nach einer Weile etwas in uns bewirken. Ist bei meiner Auswahl, schon etwas für euch dabei?  Ein Satz, der auf euren Schreibtisch, an euren Kühlschrank oder Badezimmerspiegel gehört?

Die Seele will reden mit uns, aber wir hören es oft nicht

Würde mich freuen, wenn ihr verratet, welcher von meinen Sätzen euer Lieblingssatz ist. 

Vielleicht ist (noch) keiner dabei für euere ganz persönliche Seelen – Baustelle? Macht nichts, wir finden gewiss den passenden für jede von euch.
Wer keinen eigenen Satz gefunden hat, kann ja raten, welcher das momentane Mantra für die Hauptfilialleiterin ist … Ich mache jetzt Kaffee für uns und dann verrate ich es euch.
wie ihr seht, fühle ich mich oft zu Sprüchen in englischer Sprache hingezogen. Das liegt daran, dass ich die Sprache so mag und weil ich finde, dass im Englischen große Zusammenhänge knackiger auf den Punkt gebracht werden können.
Wer sich hier nicht so doll sattelfest fühlt, der kann den wunderbaren (kostenlosen) Service von deepl HIER! bemühen. Die Übersetzungen sind wirklich gut.

Jede Seele braucht Wärme

Es sind aber nicht nur Sätze, die unsere Seele wärmen können.

Am schönsten ist es, wenn Menschen unsere Seele wärmen. Zwei ganz besondere Menschen werde ich euch in den kommenden Wochen vorstellen.
Menschen von denen wir uns etwas abgucken können. Ich werde euch erzählen warum sie ein Geschenk für mich sind.
Wer will Kaffee? Tee gibt es auch. Heute mal eine extravagante Sorte: Hisbiskus, Ingwer, Angelikawurzel. Lecker! Und wärmt zusätzlich von innen :-)))))) !!!

30 Comments
  • Uta
    16. Januar 2022

    L O V E Y O U : – ) uta

    • Martina Goernemann
      16. Januar 2022

      Das ist ja ein besonders netter, besonders lieber, besonders gefühlvoller Kommentar, liebe Uta. Mir scheint, ich habe einen Nerv getroffen. Welcher Spickzettel war es, der dich am meisten berührt hat? Verrätst du es? Aber erstmal Kaffee, ok? :-))))))

  • Anja Dellenbusch
    16. Januar 2022

    Liebe Martina!
    Mir hat am besten der Spruch gefallen, dass wir oft ein Kollateral -schaden sind im Krieg eines anderen gegen sich selbst! Diese Erfahrung werden viele Dienstleister machen! Unbotmäßige Ansprüche unverschämt gestellt und bei Fehlern, übermäßige Kritik und persönlich werdendes Fertigmachen ! Meine Kollegin sagt so schön: die haben in erster Linie ein Problem mit sich selbst und lassen es an uns aus!

    • Martina Goernemann
      16. Januar 2022

      … und du wirst es nicht glauben, das ist auch der Spruch, der meiner Seele im Moment am meisten hilft. Es tut wirklich gut, wenn man -mit Hilfe dieses klugen Satzes- manche Anwürfe einfach „wegatmen“ kann, gell? Kaffee für dich? :-)))))

  • Ursula aus dem Süden
    16. Januar 2022

    Guten Morgen liebe Martina,

    bamm. Bist du Wahrsagerin? Könnte man fast meinen- Ja auch meine Seele quietscht. Schon länger. Mal leiser mal gar nicht mal lauter im Moment ist sie ne Dampflock.

    Nächste Woche ist eine entscheidende Woche. Kennt ihr das. Entscheidende Tage auf die man sehnsüchtig wartet es einen zerreist vor lauter Ungeduld, Hoffnung, Angst, Sorge, man betet zu Gott, wagt kaum an diese Tage zu denken aus Angst wie es ausgeht. Man versucht verzweifelt die Hoffnungen zu verdrängen. Klar denken ist kaum möglich.
    Und man sich wünscht aufzuwachen, die Tage sind vorbei und alles ist klar und rein un gut.

    Die Sprüche sind alle sehr sehr gut und passen wie Faust aufs Auge.

    Dass Moodbord steht also Postit und die Innentüren meines Kleiderschranks. Eine Seite für die groben Gedanken, die einen für die Feinarbeit.
    Hatte ich schonmal gemacht. Hilft ungemein zu sortieren und das Puzzle zusammenzusetzen. Gut im Leben wird immer ein Puzzleteil fehlen, vielleicht findet man es irgenwann oder auch nicht aber das ist ok.

    Heute gibt es Tee – Spitzwegerich, Salbei und Thymian – ich bin etwas angeschlagen Husten, rauhen Hals.
    Kaffee is heute nicht.

    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      16. Januar 2022

      Oh ja, solche Tage / Wochen kenne ich gut, liebe Ursula. Mach‘ den Rücken gerade und erwarte Gutes. Klingt kitschig? Ist aber ein wirklich guter Rat. Angst macht uns klein und raubt die Energie, die wir in so schwierigen Zeiten doch so dringend brauchen. Das Moodboard in der Innenseite einer Schranktür finde ich eine wunderbare Idee. Wenn du meinen Hisbiskus-Ingewer-Angelikawurz-Tee kosten willst sag bescheid :-)))))

    • Claudia B.
      16. Januar 2022

      Ja, liebe Ursula, das kommt mir bekannt vor. Hier ist es auch so, dass ein paar wichtige Entscheidungen anstehen, die man nur bedingt beeinflussen kann. Man kann nur versuchen, positiv zu denken und hoffen, dass alles gut wird. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)
      Ich wünsche Dir alles Liebe und bleib gesund!
      Viele Grüß,
      Claudia aus Ndb. <3

      • Ursula aus dem Süden
        16. Januar 2022

        Danke Claudia – ja ich bin hart an der Grenze es auszuhalten.
        LG
        Ursula

  • Christina
    16. Januar 2022

    Guten Morgen Martina
    Ist es „Self love is the greastest middlefinger of all time?
    Es ist schwer zu wählen, weil alle was zum nachfühlen haben. Ich hatte eine Woche voller Aussortier- und Neuordnungsaktion im Wohnzimmer, Schlafzimmer und Eingangsbereich.. So vieles ging in die Kleidersammlung und ins Brocki. Jetzt ist nur noch die gleiche Aktion im Büro angesagt. Ich bin sehr zufrieden mit mir und stelle fest dass das das meiner Seele sehr gut tut. Gerne versuche ich eine Tasse deines spannenden Tees. Dankeschön für die Tipps und einen wunderschönen Sonntag

    • Martina Goernemann
      16. Januar 2022

      Das ist nah dran, liebe Christina. Nummer eins ist bei mir zur Zeit der Spruch mit dem Collateralschaden. Eng gefolgt von dem Satz mit dem Mittelfinger. Gehen ja beide in die gleiche Richtung, gell? Wir braven Mädchen wollen es ja viel zu oft den andren recht machen. Das kostet viel Energie, die oftmals an die falschen Menschen verschwendet wird. So eine gesunde Portion Mittelfinger ist da nicht schlecht, stimmts? Aufräumen ist wirklich Befreiung. Ich beneide dich, denn meine To-Do-Liste diesbezüglich ist noch lang. Tee kommt sofort :-))))))

  • Christiane
    16. Januar 2022

    Liebe Martina,
    Ich liebe den Spruch mit dem Kollateralschaden, meine Nummern 1 in der Hitliste und so wahr !
    Vielen Dank für deinen wunderbaren Blog!
    Liebe Grüße Christiane

    • Martina Goernemann
      16. Januar 2022

      Hallo Soulsister! Bei mir ist es ebenfalls dieser Spruch. Es hilft wirklich, wenn wir uns den regelmäßig auf der Zunge zergehen lassen :-)))))) Kaffee für dich? Oder Tee?

  • Edith
    16. Januar 2022

    Also ganz klar der Kollateralschaden, denn es müssten schon einige Jahre ins Land gehen bevor ich nicht mehr der Meinung war, dass alles meine Schuld war und ich merkte dass es nicht möglich war, es alles recht zu machen.

    Allerdings verschieben sich so gerade bei mir wieder alle Ideen und Prioritäten. Nachdem ich jetzt so knapp ein Jahr nach dem Tod meiner Schwägerin wieder etwas Oberwasser hatte, kam diese Woche die Krebsdiagnose bei meiner Schwester… Kopfkino ist voll im Gange, was geschieht mit meiner Mutter usw.
    Daher hat bei mir im Moment das Atmen oberste Priorität und vorsichtig mit mir umgehen, daher nehme ich lieber von deinem Tee.
    LG aus Ostbelgien, Edith

    • Martina Goernemann
      16. Januar 2022

      Als wären die Zeiten nicht schon schwer genug … dann kommt noch so eine Diagnose dazu. Ich wünsche euch viel Kraft. Bei mir ist es auch der Spruch mit dem Colateralschaden. Aber ich habe schon viel dazu gelernt in den vergangenen Jahren. Ist aber immer noch reichlich Luft nach oben. Der Tee für dich kommt sofort :-)))))

  • Susanne mit dem Lesetick
    16. Januar 2022

    Guten Morgen in die Runde,
    sehr schöner Beitrag, Martina!
    Als Trainerin und Coach bin ich manchmal des „Zitatewahns“ meiner Kollegen allein auf deren Homepages etwas überdrüssig, aber im eigenen Leben kann ich dem durchaus etwas abgewinnen und mag dafür auch gerne Zettel.
    Ich wende mich neuerdings wieder mehr dem Leben in Gruppen als der Optimierung des Einzelnen zu, was eindeutig an Corona liegt. Wann, wenn nicht in einer solchen Zeit, lernen wir, wie wichtig Gruppen sind?
    Mein Lieblingsspruch aus Deiner Auswahl ist der mit dem Löwenzahn.
    Euch allen einen ruhigen Januarsonntag und eine gute Woche
    Susanne

    • Martina Goernemann
      16. Januar 2022

      Ja, da hast du recht, liebe Susanne. Bei manchen besteht die Beschäftigung mit sich selbst aus einer Aneinanderreihung von Kalendersprüchen, aber das meinen wir ja hier ausdrücklich nicht. Der Löwenzahnspruch ist wie der mit Glas Wasser, gell? Nur viiiiiel poetischer. Kaffee? Tee? :-)))))

  • Linde aus dem Taunus
    16. Januar 2022

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen,
    ich bin etwas später dran und habe gerade gefrühstückt auch wenn es schon nach zwölf ist. Das ist der Urlaubsmodus. Nichts muss….alles kann. Sehr gerne nehme ich den Hibiskustee. Ich denke, dass die ersten beiden Sprüche momentan deine sind…oder. und du sprichst mir aus der Seele. Also das mit dem Aufräumen. Ich dachte, ich fahre in den Urlaub und dann gäbe es das Auf – und Ausräumen nicht mehr. Fehlanzeige. Das, was die Seele belastet nimmt man mit. Egal wohin und wie weit man fährt. Das habe ich die letzen Tage mit Bauchweh schmerzlich erfahren müssen. Darum ist dein Thema für die nächsten Wochen liebe Martina, auch genau das richtige Thema für mich. Die ersten beiden Sprüche sind meine. Die anderen muss ich (ich gebe es zu) erst einmal übersetzen. Ist ja kein Problem;-) Ich sitze leicht bekleidet draussen in der spanischen Sonne und denke wie gut alles sein könnte wenn alles gut wäre :-(. Aber das wird. Wir schaffen das gemeinsam!!!
    Ganz liebe Grüße mit einem herzlichen Dankschön an dich und dein Gespür für die richtigen Themen. Sonnig warme Grüße von Linde

    • Martina Goernemann
      16. Januar 2022

      Hallo, liebe Urlauberin. Der Spruch, den ich momentan als den heilsamsten für meine Seele empfinde ist der mit dem Collateralschaden, gleich gefolgt von dem Mittelfinger :-))))) Allerdings ist der mit den K.O. Tropfen auch sehr, sehr klug, gell? Ach, sie sind ja alle klug! Wir werden miteinander in den kommenden Wochen unsere Seele ein bisschen durchlüften, abgemacht? Der Hibiskustee kommt sofort :-))))))

  • Gabriele
    16. Januar 2022

    Moin zusammen,
    es ist ist wirklich kaum zu glauben, liebe Martina. Wieder einmal hast du bei mir genau ins Schwarze getroffen. Auf meiner Fensterbank direkt neben dem Schreibtisch steht eine kleine lustige Keramikdame, die die Arme hochstreckt. Und was hält sie in den Händen?? Genau, eine Spruchkarte, lol. Gerade vor ein paar Tagen habe ich mal wieder durchgetauscht.Die aktuelle Karte zeigt vier Worte: sollte, würde, könnte, die sind alle durchgetrichen. Das vierte Worte ist extra groß und heißt: MACHEN. Eine kleine Kampfansage an meine Aufschieberitis 🙂
    Die Reorganisation all meiner Fotos, Aufarbeitung meiner Familiengeschichte und endlich mal wieder Schreiben stehen schon so lange auf der Liste. Aber es sieht so aus, als wäre der Knoten kurz vor dem platzen.

    Sollte ich mir von deinen Sprüchen oben einen Aussuchen, dann wäre es der mit den Pusteblumen. Die Karte hätte ich sofort mitgenommen.

    Bei uns ist heute wieder mal strahlendgraues Wetter und ab und zu gibt es ein bisschen Niesel als Zugabe, Daher werde ich jetzt mal wieder alles „aufschieben“ und ins Atelier fahren. Da ist es hübsch bunt, zumindest auf meinen Bildern 😉

    Allen noch einen schönen Sonntag und viele Grüße aus NF, Gabriele

    • Martina Goernemann
      16. Januar 2022

      Upsss. Gerade ist mein Wlan abgestürzt und meine Antwort an dich ist im Orbit verschwunden. Ich hatte dir erzählt, dass der Himmel hier auch strahlend blau ist, dass ich gerade im Wald war, was wunderbar war und dass ich das „Der-Knoten-ist-kurz-vor-dem-Platzen-Gefühl“ soooo gut kenne. Bei mir platzt zur Zeit auch so einiges. Fühlt sich gut an. Und dass ich dich um dein Atelier beneide hab ich auch noch geschrieben. Kaffee für dich? :-))))))

      • Gabriele
        16. Januar 2022

        Och, wie gemein, das mit dem WLAN. Aber dein „Ersatz“Text ist auch schön. Danke. Im Atelier lief heute nix, also habe ich wieder pro..dingsbumst und bin an den Deich. Da war es sehr kalt mit einer s_t_eifen Brise, aber zumindest bekam ich noch ein bisschen Blau im wolkenreichen Himmel zu sehen und jede Menge Nonnengänse, die sich lauthals unterhielten. Wunderbar 🙂 Ich nehme einen heißen Tee, bitte. Tschüss

  • Rita (Böseke-Wigger)
    16. Januar 2022

    Liebe Martina, liebe Raumseelen,

    der Spruch mit dem Kollateralschaden ist wirklich sehr stark, wie oft bekommt man irgendetwas an den Kopf geworfen und war einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort. Leider ist einem das nicht immer bewusst und so zweifelt man an sich, an Freundschaften, am Verhalten…
    Ein Spruch, der auf mich sehr gut zutrifft ist der: „Erwartungen sind die K.O.-Tropfen des Lebens.“ Wie oft habe ich als junge Frau z.B. versucht, meinen hohen Erwartungen an das Weihnachtsfest zu entsprechen. Durch die schön gestylten Weihnachtsteile in Zeitschriften (ich liebe sie) hatte ich den Ehrgeiz, das auch irgendwie hin zu bekommen, mit kleinen Kindern. Die Erwartung und der Stress, den ich mir selbst gemacht hatte , waren so groß, dass ich schon bei Kleinigkeiten, die nicht so abliefen wie geplant, eine Krise bekommen habe. Erst als ich alles ein wenig zurückgeschraubt hatte, warum den Tisch toll decken, wenn die Familie doch lieber bis zur letzten Minute vor dem Essen den Tisch mit einem gemeinsamen Spiel belegt? Warum das Essen nicht so vereinfachen, dass viel vorbereitet ist? Danach waren die Feste viel entspannter…
    Auch an den Urlaub hat man oft viel zu hohe Erwartungen, aber das Wetter spielt halt nicht immer mit, bei kleinen Kindern hat man auch mit den üblichen Unpässlichkeiten zu rechnen, aber so ist es nunmal im Leben.
    Leider holen mich die zu hohen Erwartungen doch immer mal wieder ein, aber nicht mehr so oft.
    Ich habe übrigens in der Wohnung an vielen Stellen Karten mit Sprüchen hängen, nicht immer Motivationssprüche, manchmal einfach nur humorvolle. Ich bin eine sehr gute Kundin in Geschäften mit tollen Karten, aber die sind ja bezahlbar, handlich und nachhaltig, denn sie verschwinden ja nicht in Schubladen, sondern werden, wenn sie nicht bei mir in der Wohnung landen, verschickt.
    Ich wünsche euch allen noch einen guten Sonntag
    Rita

    • Martina Goernemann
      16. Januar 2022

      Das sagst du was, liebe Rita. Das mit den Erwartungen ist so eine Sache. Vor allem sind es die Erwartungen an Menschen, die uns das Leben schwer machen. Nicht alle sind so herzlich, humorvoll, nach- oder freigiebig wie man selbst … weil wir das aber oft erwarten wenn wir von uns auf andere schließen, gibt es manche Enttäuschung. Inzwischen sind wir aber -wie auch du schreibst- große Mädchen und haben dazu gelernt. Das ist doch wunderbar, oder? Noch einen schnellen Kaffee für dich? :-)))))

  • Ilka
    16. Januar 2022

    Hallo ihr Lieben,
    bei manchen von den Sprüchen kommen mir fast die Tränen. Und ich muss immer noch an ESMI denken, das hilft mir manchmal.
    Liebe Grüße, habt noch einen schönen Sonntag
    Ilka

    • Martina Goernemann
      17. Januar 2022

      Den Spruch mit der Depression finde ich besonders hart. Ich neige Gottlob gar nicht zu den grauen Schleiern auf der Seele, aber ich kenne liebe Menschen, die genau weil sie immer brav funktioniert haben, heute diese schreckliche Krankheit am Hals haben. Wir müssen uns pflegen und immer gut auf uns aufpassen. Versprochen? Hab eine guuuute Woche! :-))))))

  • presented by Steph
    16. Januar 2022

    Einen schönen guten Abend :)) Ich melde mich spät, an einem sehr entspannten Sonntag ohne Spickzettel für die Seele aber mit Menschen die meine Seele wärmen, nach einem herrlichen Saunatag mit Freunden.
    Auch hier wird etwas Seele baumeln lassen dringend gebraucht, meine Mutter steht vor einer Herz-OP, leider dauert es noch zwei Wochen aber immerhin hat die Klinik inzwischen ein Intensivbett zugesichert.
    Ich mag jeden deiner Sprüche, aber collateral damage bringt es sowas von auf den Punkt!!
    Ich sammle sie auch, ebenso hübsche Postkarten bzw. solche, die mich dann grad ansprechen. Klassisch am Kühlschrank, auch mal am Spiegel, Türrahmen, auf dem Tisch, im Regal… auch mal als Lesezeichen, wie es grad dran ist.
    Einer meiner Liebsten ist von Oprah Winfrey: Every day brings a chance for you to draw a breath, kick off your shoes and dance.
    Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche! Herzliche Grüße, Steph

    • Martina Goernemann
      17. Januar 2022

      Ich liebe Oprah! Man muss nicht alles an ihr mögen, aber wie sie die Dinge auf den Punkt bringt ist wunderbar. Hast sicher schon gesehen in meinen Antworten auf die Kommentare … welcher ist mein Lieblingsspruch? Richtig! Der mit dem Colateralschaden. Hello Soulsister!!! Dir auch einen guten Rutsch in die neue Woche … ist ja schon Montag! :-)))))

  • Eliane Zimmermann
    17. Januar 2022

    Bin noch später dran, dafür mit zweitem Kaffee. Ich finde alle deinen Sprüche absolute Spitze. Der Löwenzahn ist freilich für mich „Blümli-Frau“ extrem passend, der Kollateralschaden ist sensationell, in der Kürze finde ich bitter/better extrem gelungen. Ich meiner schlimmsten Nach-eng-Täuschung-Zeit hatte ich hier überall im Tiny House Sprüche hängen, in unterschiedlichen Farben und Schriften, wirklich überall! Der wichtigsten Spruch bekam einen besonderen Rahmen und tauchte an zwei weiteren Stellen als Zettelchen nochmals auf. Bin seit meiner Pubertät Sprüchesammlerin, damals las ich mehrere Bücher von Pearl S. Buck, sie war so eine eifrige Sprüche-Schreiberin. Ich hatte ein Büchlein, wo ich meine Fundstücke aufschrieb. Das ist leider in meinen vielen Umzügen irgendwo verschütt gegangen. Doch die Liebe zu den kleinen Weisheiten ist tief in mir verankert! Danke für die Inspiration!

    • Martina Goernemann
      22. Januar 2022

      Dreimal ja, liebe Soulsister. Ich hatte auch so ein Büchlein, in dem ich alle meine Wegbegleiter-Sprüche gesammelt habe. Meins ist leider auch verschwunden. Aber es gibt ja immer wieder Nachschub an neuen, wunderbaren, seelenstreichelnden Sprüchen, gell? Schöne Restwoche! :-)))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.