Back to home
Advertising/Werbung, Schön

Für ein tiefes, glückliches Lächeln

In meinen Büchern habe ich öfter über die besondere Happy-Taste geschrieben, die sich mit bestimmten Düften drücken lässt. Wenn unsere Nase etwas erschnüffelt, das sie zum lächeln bringt und der ganze Körper sich entspannt. Düfte, die uns tief in unserem Inneren vertraut sind, lösen ein Sicherheitsgefühl aus und das macht glücklich.

Wie schnell sich das innerliche und äußerliche Lächeln einstellt überrascht mich immer wieder.
Es gibt Düfte, die hundertprozentige Mundwinkellifter sind. Neulich war mir die Bodylotion auugegangen.
Ich tapste aus der Dusche und suchte nach Resten von Sonnencreme, die irgendwo im Badezimmerschrank auf den nächsten Sommer wartete. Ihr ahnt was passierte?
Richtig! Eincremen. Tief einatmen, bis rauf in den Hippocampus und lächeln!

Probiert es aus.
Düfte, die in unserem Gehirn unter „Reisen“, „Sommer“, „Sonne“ abgelegt sind, lösen einen wohligen Zustand aus und der lässt uns lächeln. Ich schmierte mich ausgiebig ein und war von Kopf bis Fuß in gute Laune eingeölt.
Natürlich bin ich sofort los … in den Drogeriemarkt. Nicht nur wegen neuer Bodylotion ….

Sonnchencreme löst Lächeln aus

Wäre ja schön blöd, wenn ich meinen wiederentdeckten Gute-Laune-Trick nicht in die tägliche Beauty-Routine einbauen würde.
Ich kaufte Sonnencreme und Sonnenöl. Und eine kleine Tube fürs Gesicht. Soll ja eh‘ gut sein gegen Falten, täglich einen Lichtschutzfaktor zu benutzen. Die Marke ist übrigens völlig wurscht. Ich habe im Laden die Schnüffelprobe gemacht. Das Lächeln stellte sich bei allen ein. Offenbar werden Sonnencremes mit einer Sommerduft-Grundnote hergestellt, die bei allen gleich ist.

Babypuder lässt lächeln

Auf dem Weg zur Kasse fiel mein Blick auf die Babysachen …
Und ein anderer Duft-Trick fiel mir wieder ein. Babypuder! Das ist ein Express-Mundwinkellifter …
Einfach ein bisschen Puder auf die Handflächen streuen, reiben, bis die Hände warm sind und dann die Nase in die Handflächen versenken.  Tief einatmen … Zack! Lächeln! Babypuder löst dieses Sicherheitsgefühl aus von dem ich oben geschrieben habe. Es riecht nach Geborgenheit und Nostalgie. Bei mir wirkt es! Und ich wette bei euch auch. Als ich mit meinem Körbchen voller Sonnencremes vor dem Babypuder stand, fiel mein Blick auf den himmelblauen Stapel daneben und ich hatte eine Idee.

Babyseife lässt uns lächeln

Eine Idee, die das Dufterlebnis komplett alltagstauglich macht.
Die Puderverreiberei kann ja ziemlich umständlich sein, einfach mal so zwischendurch … Gut fürs Lächeln, aber wenn man mit den pudrigen Händen Flecken an der Garderobe macht, dann freuts einen gleich weniger.
Wie wäre es mit Seife? Babyseife? Ist der gleiche Duft! Bei jedem Hände waschen springt er in die Nase lässt unser Gehirn kleine, niedliche Glückshormone produzieren …
Ich hab mich reichlich eingedeckt mit Babyseife. 2 x Gästeklo, großes Badezimmer, kleines Badezimmer … überall liegt jetzt die heimliche Aufforderung zum Lächeln auf den Waschbecken. Ich liiiiebe den Duft.

Werbung? Nein! Ist keine Werbung, auch wenn es so aussieht.
Ist nur ein Tipp von mir, der ohne Produktnennung nicht vermittelbar ist.
Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag, liebe Raumseelen und vergeßt nicht zu lächeln.

18 Comments
  • Gundula
    12. Februar 2020

    Guten Morgen, Martina!
    Da hast Du völlig Recht!
    Und mit den Seifenstücken freut sich Greta auch gleich mit: Sie, also die Seife :-), ist wesentlich ergiebiger – sofern man sie nicht nur als Duftspender benutzt – als die flüssigen Seifen aus dem (Plastik-)Spender, da kommt mit einem Hub immer viel zuviel raus!!!
    Und Verpackungsmüll haste auch gleich gespart!
    Stürmisch-herzliche Grüße aus Ostfriesland
    Gundula

    • Martina Goernemann
      12. Februar 2020

      Echt? Habt ihr immer noch Sturm? Das mit den Seifenspendern ist ein kluger Hinweis von dir. Ich für meinen Teil muss aber sagen, dass ich diese vollblöden Seifenspender überhaupt nicht auf dem Zettel habe. So ein Plastikteil hab ich noch nie gekauft. Bleib im Haus, wenn du kannst. Happy Mittwoch! :-)))))

  • Susanne mit dem USA-Tick
    12. Februar 2020

    Schöne Ideen, liebe Martina: vielen Dank! Bei mir lösen Strohhüte und -matten immer Urlaubsstimmung aus, weil mich der Geruch sofort daran erinnert, wie wir als Kinder an Stränden oder im Schwimmbad lagen. So ist Stroh eine Mischung aus Urlaub und Kindheit für mich.

    Lächeln ist immer gut und ich wünsche heute allen viele Gelegenheiten dazu,
    Susanne

  • Christina Ringgenberg
    12. Februar 2020

    Guten duftenden Morgen liebe Martina
    Ich lieebe schöne Düfte und erst recht,wenn sie gute Laune machen und mich zum Lächeln bringen.
    Bei mir…ein energiegeladenes Lächeln bei Zitrusdüften und ein entspannter, lächelnder Seufzer bei Lavendel.
    Bei Sonnencreme höre ich das Meer rauschen und lächle verträumt, bei Babyseife wirds mir warm und kuschlig,wenn ich an so einen kleinen, süssen Babykörper denke…und ich will ihn knuddeln. Und das Beste daran,schon bald kann ich wieder knuddeln und schmüsele und lächeln.mit meinem ersten Grosskind…im Mai!!! ;))))
    Danke für den lächelnden Beitrag und allen einen frohen Tag.
    Herzlichst
    Christina R.

    • Martina Goernemann
      12. Februar 2020

      Ich kann mir dich als Oma so gar nicht vorstellen! Du bergwandernde Skikanone … aber ich bin natürlich trotzdem sicher, dass du eine wunderbare Großmutter sein wirst. happy Mittwoch! :-)))))

  • Christina
    12. Februar 2020

    Liebe Martina
    Tolle Tipps!! Dankeschön, das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich habe einen blöden Seifenspender im Bad. Ein Geschenk von einem kleinen Mädchen mit seinem Konterfei drauf.
    Sie kontrolliert das natürlich immer wieder, ob es noch da ist – seit einem Jahr!!!!
    Darum bleibt es halt auch, wegen der menschlichen Komponente natürlich.
    Sobald sie sich nicht mehr interessiert, fliegt „er“.
    Bei uns hat es nach Sturmtagen geschneit, es taut aber schon wieder. Schade drum. Jetzt Winter wäre richtig gut, anstatt dann wenn die Knospen spriessen.
    Einen friedlichen Tag und liebe Grüsse Christina

    • Martina Goernemann
      12. Februar 2020

      Meine Hortensien haben dicke Knospen. Ich mag gar nicht daran denken, was passiert wenn wir noch einmal richtig Frost kriegen. Happy Mittwoch für dich! :-)))))

  • Beate Schnurr
    12. Februar 2020

    Hallo liebe Martina, liebe Raumseelen
    So, alles nachgelesen, ich bin auf dem laufenden. ;-))
    Nachdem meine Tochter vergangene Woche ins Krankenhaus kam, hatte ich keinen Kopf dafür. Der Herpes zoster hat wieder bei ihr zugeschlagen und den Gesichtsnerv angegriffen. Linksseitige Lähmungserscheinungen sind schon besser aber das dauert, bis es richtig weg ist. Das Virus war bei ihr im Nervensystem:-(((
    Und wir sind über 600km auseinander….
    Sturm gut überstanden und deine Duftideen sind ja wunderbar, liebe Martina. Ich finde das so klasse, dass man sich allein durch Gerüche in eine andere Welt versetzen kann.
    Ich liebe momentan den Geruch der Tonkabohne. Müsst ihr unbedingt mal schnuppern. Ein tolles Gewürz für alle Kuchen, Desserts, aber durchaus auch für pikantes. Die duftet nach Vanille, Marzipan und Bittermandel. Ich könnte drin Baden.
    Seife liegt auch bei uns an den Waschbecken. Ich mag ein schönes Stück Seife in der Hand und beim Händewaschen den Geruch genießen
    Ich habe die Seifen alle in einem großen Einmachglas, dreimal darfst du raten, wo ich das abgekuckt habe, nämlich von dir. Ich glaube die halten ein paar Jahre.
    Habt alle einen schönen Mittwoch
    Beate

    • Martina Goernemann
      12. Februar 2020

      Guuuute Besserung für deine Tochter. Man staunt immer wieder, was sich der menschliche Organismus alles einfallen lässt. Schöne Restwoche! :-)))))

  • Karin Lechner (vonKarin)
    12. Februar 2020

    „Express-Mundwinkellifter“ … >lach<
    😀
    Weißt du, jetzt hab ich den Babyduft direkt in der Nase, nachdem ich das gelesen habe. Die Idee ist super … ich gehe nach Büroschluss gleich Seife kaufen. 🙂

    Mit lieben Wünschen für einen wundervollen Tag,
    vonKarin

  • Martina aus dem Moos
    12. Februar 2020

    Servus liebe Martina,
    nach getaner Arbeit (vor erst mal), habe ich es mir vor meinem Ofen gemütlich gemacht. Mit einem gr0ßen Cappuccino mit viel Schaum, das löst bei mir auch immer Glücksgefühle aus. Die Idee mit Babyseife finde ich so genial, dass ich sie sofort auf meinem Einkaufszettel ganz oben drauf stehen habe. Sie ist ja ganz bestimmt für unsere Hände bestens geeignet, nebst dem guten Duft natürlich. Ich möchte auch mal die Haarseife ausprobieren, einige haben sie hier auch schon erwähnt. Das hat meine Neugierde geweckt.
    Macht`s gut liebe Martina von der anderen Martina :o)))

    • Martina Goernemann
      12. Februar 2020

      Das ist die allerbeste Idee! Ich werde jetzt auch den Kamin anmachen und mich dann mit dem Laptop davor setzen. Danke für den Anstoß. Hier graupelt und schneit es und die Wolken hängen tief grau herunter. Grrrr! Kaffee und eine Feuerchen … das hebt die Stimmung … und Babyseife habe ich ja sowieso im Haus. Happy Restmittwoch! :-))))))

  • Petra
    13. Februar 2020

    Hihihi…da muss ich schon beim Lesen lächeln. Da ich heute sowieso zum Einkaufen muss werde ich noch einen Abstecher zu dm machen und Babyseife einkaufen ; ))
    Schönen Donnerstag liebe Martina ☆

  • Ursula aus dem Süden 1962
    15. Februar 2020

    Penatencreme….. ich liebe diesen Duft. Diese zähe Creme,… die mein Kids mal auf dem Teppichboden gut verteilt haben sozusagen Ergotherapie gemacht haben *grr mei bis das weg war, aber der Duft unschlagbar Erinnerung.

    LG
    Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.
 

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

Nie wieder einen neuen Beitrag verpassen?

Gib deine Email-Adresse ein und du bekommst eine Nachricht sobald es hier Neues gibt!

Translate
Kooperationen
DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln