Back to home
Schlau

Das Leben ist gut!

Ich war auf dem besten Wege das zu vergessen. Das Leben ist erstaunlich guuuut! Zunächst hatte ich es stundenweise vergessen. Vergesslich durch den Stress des Alltags. Dann begann ich ganze Tage lang zu vergessen wie gut es mir eigentlich geht. Nun bin ich wieder da! Und was soll ich euch sagen?

Das Leben ist gut!

So eine Zeit zum Seele baumeln lassen wirkt Wunder. Wahrscheinlich hat der liebe Gott deshalb den Urlaub erfunden. Nun halte ich wenig vom Braten auf Liegestühlen und endlosen Mittagsschläfchen. Ich will Sachen  m.a.c.h.e.n um zu entspannen. Das Leben ist gut, wenn wir alle TO DOs beiseite schieben und uns von TO WANTs durch den Tag navigieren lassen

Das Leben ist gut. und Papiertonnen sind lustig

Leben ist gut. Richtig gut!

Wir müssen natürlich hinschauen. Auf einmal konnte ich die unfreiwillige Komik des Lebens wieder wahrnehmen. Über den Papiercontainer im Parkhaus meines Lieblingssupermarktes habe ich mich gekringelt vor lachen. Irgendwer hatte das -er abgeknibbelt. Brüller, oder? Es gibt so viel Komik, die links und rechts um uns geschieht. Das Leben ist nämlich ein grandioser Entertainer … wir müssen uns nur Zeit zum Lachen nehmen.

Das Leben ist gut mit weisser Farbe

Das Leben ist gut, wenn ausreichend weiße Farbe im Haus ist.

Alle meine Streichprojekte, von denen ich euch vor meiner kleinen Auszeit erzählt habe HIER! sind fertig und wunderschön geworden. Und ich war nach langer Zeit mal wieder so richtig im Flow. Im Streich-Flow! Die Gedanken flossen mit jedem Pinselstrich und am Ende Zack! kommt als Belohnung auch noch etwas Hübsches dabei raus.

Das Leben ist gut. Standteller

Das Leben ist gut. Wirklich wahr!

Schlechte Nachrichten werden nicht dadurch besser, dass man sie bejammert oder sich darüber aufregt. Aufmerksam bleiben ja! Bereit sein für Veränderungen auch ja. Aber bitte keine Depressions- und Meckerspirale. Da sind wir Raumseelen uns einig, stimmts?
Was habe ich sonst noch gemacht während meiner Gehirnauslüftungstage? Ich bin bisschen verreist.

Das Leben ist gut. Pool.

Das Leben ist gut, wenn die Füße im Wasser baumeln.

Ahnt ihr, wo ich Füße und Seele habe baumeln lassen? Richtig!  Im Pool meiner Freundin Carmita in Belgien! Wir waren faul wie die Katzen in der Sonne und lustig. Und wir hatten gute Gespräche. Ist es nicht toll gute Gespräche zu haben. Freundinnen-Gespräche sind das größte, oder?
Carmita und ich sind Freundinnen seit unzähligen Jahren. Genau wissen wir das nicht mehr. Auch nicht mehr wo wir uns kennengelernt haben. Ich meine es war auf einer Oktoberfestsause von Albert von Monaco, Carmita meint es sei auf einem Fest bei ihrem Bruder gewesen, aber der kann sich diesbezüglich auch an nichts erinnern. Ist doch zum Brüllen komisch, oder? Ist aber auch total egal wann und wo diese Freundschaft anfing, die Hauptsache ist doch, dass wir seit Jahrzehnten gute Freundinnen sind.

Das Leben ist gut. Spiegelbilder

Das Leben ist gut zu uns!

Ich finde es besonders gut auf Flohmärkten. Und ganz besonders gut auf belgischen Flohmärkten. Carmita und ich machen auf unseren Flohmarkt-Beutezügen immer ein Spiegelbild von uns. Das letzte liegt schon lange zurück, wir haben es in Tongeren gemacht. Dieses hier ist auf meinem neuen Lieblingsflohmarkt entstanden. Eigentlich habe ich sogar drei neue Lieblingsflohmärkte in Belgien. Eines meiner Lieblingsbeutestücke werde ich euch natürlich auch zeigen. Wenn Platz in der Flohmarktbeschichte ist, die ich bald erzählen werde.
Das neue Glanzstück beim Kochen habe ich mit meinem Pyjama gepolstert und in Carmitas Küche reisefertig gemacht. Ich hätte geweint, wenn das gute Stück die Rückreise nicht überstanden hätte. Werde ich euch alles natürlich noch brühwarm erzählen.

Das Leben ist gut. Vor allem auf dem Flohmarkt

Was habe ich sonst noch gemacht in der Zeit ohne euch?

Ich war im Renekloden-Himmel. Carmita hat welche im Garten. Die, die nicht direkt vom Baum in meinem Mund gelandet sind, habe ich zu Marmelade verarbeitet. Ein herrliches Souvenir an meine Tage in Belgien.

Das Leben ist gut. Renekloden

Das Leben ist gut, wenn man was für sich tut!

Der Spruch ist wahr und reimt sich sogar. Uihhhh! Ich hör‘ schon auf.
Es war eine wunderbare Zeit in Belgien bei Carmita und ich konnte tatsächlich viel für meine Seele tun. Für meine Entspannung. Für meine Batterien.
Wunderbar!

Das Leben ist gut! Me Time

Das Leben ist gut wenn man reist!

Von Lüttich bin ich zurück nach München und weil die Reiserei so schön war, hab ich mir noch eine Umdrehung mehr gegönnt. Vielleicht ahnt ihr wo ich war?
Es war sonnig. Es war lecker. Viel Weitblick und Cappuccino. Der Wein war gut und es gab Weihnachten im August. Ja tatsächlich! Kein Witz!
Ich lasse euch ein Foto da, dann könnt ihr raten wo ich noch war.

Das Leben ist gut in Italien

Und jetzt ihr! 

Wie ist es euch ergangen in den zurückliegenden Wochen? Beneidet ihr mich ein bisschen? Ich hatte es wirklich wunderbar, ist aber auch schön, wieder bei euch zu sein. Seid ihr alle gesund und froh?
Habt ihr auch ein bisschen Urlaub gemacht? Setzt euch zu mir und erzählt! Und dazu gibt es heute Espresso aus der Brodelkanne! Warum wohl?

33 Comments
  • Christina Ringgenberg
    4. September 2022

    Guten Morgen Martina und liebe Raumseelen

    Schön von dir zu hören und schön, wie du schreibst. Hilft , zu sehen , wie das Leben gut ist. Die kleinen Dinge erkennen und sich daran freuen. Das hilft, vergesse ich leider in letzter Zeit immer etwas. Danke für den Denkanstoss.
    Bei mir ist es oft turbulent, viel Arbeit, noch keine Ferien gehabt und viele schwierige Diskussionen privat.
    In zwei Wochen fahre ich für zwei Wochen nach Italien, mit einer lieben Freundin, die dort eine Woche einen Yogaretreat leitet , da freue ich mich drauf.
    Ich setzte mich in die Runde und trinke gerne schon mal einen echten italienischen Kaffee von dir;)

    Herzlichst
    Christina R.

    • Martina Goernemann
      4. September 2022

      Ach, Christina, ich möchte dich ein bisschen rütteln … und in den Arm nehmen natürlich auch. Du musst auf dich aufpassen. Ich weiß, was du jeden Tag leistest. Deine Ausflüge in die Natur sind gut und das Yogaretreat, das du bald besuchen wirst ist sicher auch gut. Aber du musst mir versprechen, dass du dir die Seite aus meinem Kalender „Make yourself …“ ausdruckst und an die Wand nagelst. Das ist kein Egoismus, das ist Gesunderhaltung! Dein Kaffee wird gerade frisch aufgebrodelt und kommt subito! :-)))))

  • Christina
    4. September 2022

    Guten Morgen Martina
    Ist das achön von dir zu hören!! Noch mehr wie sehr du es genossen hast und dass deine Batterien wieder voll sind und wie viel du zu erzählen hast.
    Hier war Alltag im Guten. Doch in zwei Wochen ist dann für mich die Zeit des Besinnens und Erholens, dann reicht es wieder einmal. Ich bin froh, es noch immer früh genug zu merken und dann auch zu handeln. Das ist meine Art zu leben.
    Die Farbe steht schon bereit und genug Lesefutter auch.
    Ich freue mich auf deine Flohmarktberichte aus Belgien schon mal vor, dahin möchte ich sehr gerne einmal.
    Einen guten Start in den Alltag wünsche ich dir von Herzen. Kaffee aus der Kanne sehr gerne, mein Automat ist gerade wieder aus der Reparatur gekommen!!

    • Martina Goernemann
      4. September 2022

      Guten Morgen, liebe Christina. Wie schön, dass du gesund und munter bist. Du weißt ja, ich liebe deine Formulierungen. „Alltag im Guten“ … was für eine herrliche Beschreibung. Darf ich die mopsen für eine meiner Geschichten? Der Kaffee kommt und ich hätte ein paar italienische Biscotti dazu :-)))))

  • Claudia aus Köln
    4. September 2022

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen! Da bist Du ja wieder! Und so beseelt! Wie schön! Das liest sich verdammt gut und auch so, als wenn Dein „Plan“ aufgegangen wäre, die Seele baumeln zu lassen. Dieser Pool bei Carmita ist ja wohl der Hammer! Und egal, wo Ihr Euch kennengelernt habt, Ihr seid wohl Seelenschwestern.
    Ja, ich denke Wohlbefinden fängt wohl auch immer bei einem selbst an. Alles fängt bei einem selbst an. Wenn Du Dir selbst nicht gut bist, wie können es dann andere sein (außer man steht auf Jammer-Mitleid) und wie kann man dann auch gut zu anderen sein?
    Guuuuut hast Du das gemacht, Martina! Ich freue mich für Dich!
    Die vergangenen Wochen waren arbeitsreich, zumal sich unsere Jüngere von ihrem Freund getrennt hat und mit Sack und Pack dort ausgezogen ist, zu uns ins Haus. Kisten und Zeugs haben wir geschleppt…. Tränen wurden getrocknet und lange Gespräche geführt. Es wird…. Die „Kinder“ können ja noch so groß sein, letztendlich bleiben sie die Kinder, die man beschützen möchte. Auch wenn das Kind schon 29 ist.
    Aber…. Morgen fahren wir nochmal für 5 Tage an den Bodensee. Es hat uns da so gut gefallen, dass wir uns nochmal einen kleinen Nachschlag gönnen. Diesmal mit dem Zug. Ein Experiment… Sonst sind wir immer mit dem Auto gefahren, aber der Verkehr und die Autofahrkultur, die jetzt so auf den Straßen herrscht, geht uns so auf den Zwirn, dass wir nun mal eine Zugfahrt ausprobieren. Ich bin mal gespannt….. Ich werde berichten. Nächsten Sonntag bin ich ja schon wieder daheim.
    Wie schön, dass das Sonntagsblatt nun wieder gefüllt wird!
    Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und eine gute Woche! Liebe Grüße. Claudia

    • Martina Goernemann
      4. September 2022

      Der Bodensee ist eine famose Idee! Ist einfach doll schön dort. Ich will auch bald mal wieder hin. War als Kind oft dort. Vielleicht fahre ich einfach das nächste mal mit, wenn meine Freundin Diana dort WaPo Bodensee dreht. Gar keine schlechte Idee, oder!!?? Das tränenreiche Ende einer Liebe ist immer schlimm. Ich fühle mit deiner Tochter und auch mit deinem Mutterherz. Gottlob geht Herzschmwerz vorbei. Auch wenn man sich das kaum vorstellen kann wenn man mittendrin steckt, gell? Ich wünsche dir und dem kussfesten Polizisten eine feine, kleine Urlaubswoche. Kaffee? :-))))))

    • Ursula aus dem Süden
      4. September 2022

      Oh ja Claudia – die Autobahnen – hatten wir jetzt erst erlebt von Süden nach Norden. Grauenmhaft. Bodensee ist klasse und lässt sich auch mit dem Zug erleben. Schiff und Bus gibt es ja auch noch vor Ort.
      LG
      Ursula aus dem Süden und das mit Tochter ja so ist es eben mit den Kindern.

  • Bea
    4. September 2022

    Guten Morgen Martina und alle Raumseelen,
    Liebe Martina schön dass Du wieder da bist und Du Deine verdiente Auszeit genießen konntest. Bei mir gibt es auch dieses Jahr keinen Urlaub mit Verreisen, aber ich wohne ja in Bodenseenähe und gönne mir da mal ab und an eine kurze Auszeit, außerdem mach ich ja jeden Tag einen Kurzurlaub auf dem Ponyhof :).
    Ja, das Leben kann gut sein, auch wenn die momentane Zeit auch Anlass für Sorgen und Existenzängste gibt. Ich bin ja beruflich viel im Süddeutschen Raum unterwegs und es ist teilweise erschreckend, was sich als Entwicklung in den Städten abzeichnet. Ich glaube, wir verlieren gerade ganz viel an Lebensqualität, da noch viel mehr an Vielfalt verschwinden wird als es schon in den letzten Jahren war. Und da hängen überall Existenzen daran.
    Und egal mit wem man spricht, es wird richtig eng für die meisten. Trotzdem hoffe ich für uns alle, das es auch wieder aufwärts geht und wir uns auch an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen können. Ein Espresso, ein ruhiger Spätsommersonntag mit den Lieben und dass wir alle hoffentlich gesund bleiben. Und vielleicht auch ein bisschen Gelassenheit, denn es kütt wie es kütt.
    Baba Bea

    • Martina Goernemann
      4. September 2022

      Weise Worte, liebe Bea. Ich empfinde ähnlich. Will aber unsere kleinen Nischen zum Durchschnaufen nicht als Flucht aus dem Alltag sehen. Augen und Ohren offenhalten ist in Zeiten wie diesen wichtiger denn je. Aber die kleinen Dinge des Alltags wollen gesehen werden, damit sie uns die Herzen wärmen können, gell? Vielleicht triffst du Claudia aus Köln am Bodensee? :-)))) Zeit für einen brodelnden Kaffee? :-)))

  • Katrin
    4. September 2022

    Wie wunderbar, dass du es so gut hattest Martina! Aber ich beneide dich natürlich nicht, sondern ich freu mich mit dir und für dich!!! Und außerdem kann ich mich so gar nicht beklagen – fahre ich doch in ca einer Stunde lis ans Meer ☺️ Und zwischendurch war ich in Kopenhagen 🙂 Und einen 10. Geburtstag gabs hier auch zu feiern, wobei am Wochenende noch die große Kinderparty folgt 🙂 Aber Partys gab es auch andere schon – eine Geburtstagsnachfeier mit einer Freundin von mir gemeinsam mit einer anderen Freundin – und gestern gab es ein großes, wirklich tolles, Familiengartenfest beim „Papa-Teil“ meiner Familie 🙂
    Also eigentlich wie immer ZU VIEL LOS hier
    Ich weiß gar nicht, wie ich hinterherkomme ….

    Schönen Sonntag ihr Lieben!
    Katrin

    • Martina Goernemann
      4. September 2022

      Du bist ja eine echte Party-Maus. Aber wie heißt es so schön? Man soll die Feste feiern wie sie fallen, gell? Dass du ans Meer fährst geschieht dir recht. Ich wünsche dir viel Spaß und reichlich gute Salzwasserluft für die Lungen! Noch schnell einen Latte to go? :-)))))

  • Ursula aus dem Süden
    4. September 2022

    Guten Morgen,

    hach schön Martina, dass du wieder da bist und eine klasse Auszeit hattest Du. Ja ich beneide dich darum. Dazu stehe ich. Sehr wohlwissend, dass Du dafür aber auch hart kämpfen hast müssen, dass es so ist wie es ist.

    Bei mir beginnt morgen wieder der Alltag im Büro. Die drei Wochen Urlaub sind auch schon vorbei. Davon eine Woche am Meer. Im Norden an Ostsee. Es war wunderschön. Nur diesen Urlaub wurde mir richtig bewusst wie tief alles sitzt und sich nur langsam löst und manches einfach als Narbe bestehen bleibt. Und wie lange es braucht die inneren Wunden zu heilen.

    Es war ein Urlaub ohne viel (mit Mann und Sohn). Einfach nur dasitzen im Hotel mit Blick aufs Meer eine Tasse Kaffee und ein Stück Nusstorte mit Marzipan. Lesen und von Hand schreiben. Morgens aus dem Bett und über die Straße und zack am Wasser und Sand unter den Füßen.

    Da geht es mir wie Claudia. Die Autobahn voll bis oben hin. Ein Stau nach dem anderen. Baustellen, Unfälle.

    So kann es doch vielen nicht schlecht gehen solange das noch geht. Ich sage bewusst vielen. Denn einigen geht es wirklich nicht gut mit der aktuellen Situation. Und viele jammern die noch nicht müssten. Es geht eben nicht mehr. Und auch wenn ich jetzt gesteinigt werde. Die Benzinpreise sind noch zu niedrig, damit sich was ändert. Immer mehr immer weiter. Irgendwann muss doch mal Schluss sei mit Mein Haus Mein Auto Mein …… Aber das Zahnrad würde ja zusammenbrechen. Benzin teuer, kein Urlaub das Fischlokal müsste wohl schließen…. etc.
    Ja mein Lebensplan für die nächsten drei Jahre musste ich auch ändern. Aber ich mach es eben anders. Geht auch.

    Und ja das Leben ist gut.

    Wünsche allen einen wunderschönen Sonntag. Hier ist es herrlich. Blauer Himmel und Sonne satt aber eben schon herbstig und etwas frisch.

    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      4. September 2022

      Ich freu mich für dich über deine Zeit am Meer. Ja, liebe Ursula, solche Gedanken hatte ich auch in meiner kleinen Auszeit. Jeder schleppt doch etwas auf der Seele mit sich herum, das sich lösen sollte. Vieles haben wir mit den Jahren schon geschafft, aber manches ist hartnäckig und will ein bisschen geschubst werden :-)))) Ich bin inzwischen ganz gut im Schubsen, aber dafür braucht es eben ein bisschen Ruhe und Me-Time, gell? Ich freu mich sehr, dass auch du das Leben gut findest, Soulsister! Kaffee? :-)))))

  • Linde aus dem Taunus
    4. September 2022

    Guten Morgen liebe Martina und liebe Raumseelen, wie schön zu lesen, dass das LEBEN GUT IST!!! Ja das ist es. Auch dann, wenn du das Gefühl hast dass sich alles gerade ändert. Ich bin positiv. Immer gewesen und ich werde es auch weiterhin sein!!! Du hattest so eine schöne Zeit mit Abschluss bei La Vialla. So schön und es tut gut…gelle;-)
    Meine letzten Wochen waren ein Wechselbad der Gefühle. Ein Hoffen und Bangen. Und am Montag das endgültige Ergebnis. Brustkrebs. Dienstag Knochenszintigram. Mittwoch Abdomen CT. Gott sei Dank alles gut. Wie geht’s weiter? Morgen Arztgespräch und Mittwoch wird der Port gesetzt für eine viele Wochen dauernde Chemotherapie. Danach irgendwann OP. Aber ich bin ganz positiv! Weiß, dass ich alles gut vertragen werde und wir zwischen der Chemo die einmal wöchentlich sein wird, immer ins Wohnmobil springen und wegfahren können. Nicht nach Holland und Italien wie geplant. Aber irgendwo in der Nähe und natürlich zu unserer Hermine. Mein Leben wird sich verändern. Aber es wird immer noch mein Leben bleiben aus welchem ich das Beste machen werde!!!! Was mich mehr beschäftigt ist, dass ich seit drei Monaten Rückenschmerzen zwischen den Schulterblättern habe die nicht weg gehen. Auch nicht bei Physio und Massage. Wenn also hier jemand einen Tipp hat…..her damit 😉
    Ich wünsche allen einen wunderschönen Sonntag und ja….DAS LEBEN IST GUT!!!!
    Liebe Grüße von Linde

    • Martina Goernemann
      4. September 2022

      Ach, Linde! Was für eine Scheiße! Ich muss das einfach aus vollem Herzen so sagen. Wenn es eine gibt, die dieser Krankheit trotzen und siegraich aus dem Ring steigen wird, dann DU. Das weiß ich, aber es hätte trotzdem nicht sein müssen. Ich bin ganz fest in Gedanken bei dir. Heute Nachmittag setzen wir uns zusammen in die Sonne und machen von dem guten Sekt auf, den ich von der Fattoria mitgebracht habe. OK? Wir prosten der Dreckskrankheit zu und zeigen ihr gemeinsam den Stinkefinger. Wer sonst noch macht mit? Jetzt vorab einen schnellen Kaffee für dich? :-))))))

      • Linde aus dem Taunus
        4. September 2022

        Danke dir für deine Antwort. Und ja, wir trinken einen heute Nachmittag!!! Noch geht ja Alkohol;-))) Und ich werde den Hasen, so habe ich ihn genannt, aus seinem ….ich verstehe es ja ….gemütlichen Nest vertreiben;-) Habe i gesagt, dass er sich auf seinen Auszug vorbereiten soll und ich ihm dankbar bin, dass er keine Nachkommen bei mir hinterlassen hat 😉
        Und gemeinsam….auch mit dir und allen Raumseelen, schaffe ich das!!!!
        Let’s Go!!!!

    • Ursula aus dem Süden
      4. September 2022

      Linde – Scheiße – ja Scheiße einfach Scheiße. Aber du klingst so positiv. Ich drücke ganz ganz fest die Daumen.

      LG
      Ursula aus dem Süden.

      • Linde aus dem Taunus
        4. September 2022

        Vielen lieben Dank, liebe Ursula! Ich schaffe das und nächstes Jahr um diese Zeit ist alles Rum und wir genießen unser neues Leben!
        Liebe Grüße von Linde

    • Christina
      4. September 2022

      Liebe Linde
      Meine beiden Daumen gehören ganz fest gedrückt die nächsten Wochen dir!! Grossen Respekt für deine Einstellung und die Kraft die in deinen Entscheidungen steckt. Du schaffst das. Alles Liebe Christina

  • Susanne mit dem Lesetick
    4. September 2022

    Oh, was für ein gemischter Sommer! Das Leben hat offenbar wieder ganz unterschiedliche Geschichten geschrieben und ich traue mich kaum, nach Lindes Post (Alles Gute für Dich und immer optimistisch bleiben!) von einem heißen Sommer mit diversen Reisen und gemütlichen Lesezeiten zu schreiben.

    Jedenfalls sind die Streicharbeiten ganz toll geworden, Martina! Und die Flohmärkte in Belgien habe mir schon länger vorgenommen, wobei ich immerhin n Brüssel war.

    Hier beginnen morgen die Schulen wieder und ich freue mich – wie alle Mütter, oder? – auf geregeltere Tage. Die Hitze in Frankfurt war schrecklich und macht Angst. So bin ich froh, dass September ist. Nächste Woche fange ich an, unseren kleinen Balkon richtig zu begrünen und freue mich sehr darauf.

    Euch allen einen erholsamen Tag,
    Susanne

    • Martina Goernemann
      4. September 2022

      Ja, Susanne, das Leben schreibt die unterschiedlichsten Geschichten. Nicht alle sind fröhlich! Die Hitze war wirklich überall schlimm. Für mich sind solche Temperaturen echte Qual und deshalb begrüße ich -wie du- den Herbst mit offenen Armen. Ich bin übrigens sicher, wenn wir alle fest zusammen die guten Gedanken zu Linde schicken, dass das hilft, damit alles wieder gut wird. Kaffee für dich? :-))))

    • Linde aus dem Taunus
      4. September 2022

      Danke liebe Susanne, ich bin positiv optimistisch:-) Liebe Grüße aus deiner Nähe schickt dir Linde

  • Bea
    4. September 2022

    Hallo Linde,
    auch wenn wir uns nicht persönlich kennen, dass sind Dinge die braucht kein Mensch.
    Auch von mir ganz fest gedrückte Daumen dass Alles gut wird. Eine Freundin von mir hatte vor einigen Wochen auch die Diagnose, hat Chemotherapie und Op hinter sich und ist momentan zur Reha. Bei ihr ist jetzt alles wieder in Ordnung und so soll das auch bei Dir sein. Liebe Grüße Bea

    • Linde aus dem Taunus
      4. September 2022

      Liebe Bea, ich danke dir von Herzen für deine Worte. Alles wird gut. Das weiß ich!!!
      Liebe Grüße von Linde

  • Christina Ringgenberg
    4. September 2022

    Liebe Linde

    Ich wünsche dir viel Kraft alles durchzustehen und so positiv zu bleiben. Chapeau vor deiner Einstellung. Und der Satz…mein Leben wird sich verändern aber es wird immer noch mein Leben sein…,hat sich sofort bei mir fest gesetzt.

    Drücke dich ganz fest
    Christina R.

    • Linde aus dem Taunus
      4. September 2022

      Liebe Christina, ich danke dir von Herzen für deine lieben Worte die mir sehr gut getan haben. Ich drücke dich!
      Liebe Grüße von Linde

  • Christina Ringgenberg
    4. September 2022

    Ja liebe Martina,das werde ich machen…versprochen und ich übe schon zünftig daran.

    Schönen Sonntagabend und guten Start in die neue Woche

    Christina R.

  • Ursula
    10. September 2022

    ~lach lach lach und fast ein lautes brülllachen – Liebe Martina, ich hab es gesehen Du hast Sa und So verwechselt. Und jetzt wollt ich es in Ruhe lesen und weg isser.

    Ich geh mal davon aus bis morgen….. 🙂 Dafür gibt es Urlaubsbilder auf meinem Blog.

    LG
    Ursula

    • Martina Goernemann
      11. September 2022

      Ich hab auch sehr gelacht, liebe Ursula. Ich war gestern auf dem Flohmarkt in München, dann ausgiebiges Kaffee trinken mit einer Freundin und dann wollte ich gemütlich den Schluss in meiner Sonntagsgeschichte schreiben, denn der Beitrag war ja noch gar nicht fertig. Was sehe ich? Der Beitrag war schon längst draußen, weil ich -wie du genau richtig vermutet hast- das Datum in der „Zeituhr“ falsch eingestellt hatte. Nach so einer Urlaubsstrecke muss mein Kopf offenbar erst wieder Strukturen lernen. Ich revanchiere mich mit ein paar Urlaubsbildern aus Belgien. Kaffee? :-)))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die Zustimmung in der Checkbox und der Nutzung dieser Kommentarfunktion, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten nach DSGVO durch diese Website einverstanden.
Detaillierte Informationen zu lesen in der Dateschutzerklärung.
 

Mein neues Buch

Über meine Bücher

Schwarmkritik, Bücher brauchen am Anfang Unterstützung

Nie wieder einen neuen Beitrag verpassen?

Gib deine Email-Adresse ein und du bekommst eine Nachricht sobald es hier Neues gibt!

Translate
Kooperationen
DSGVO

DSGVO ein Schloss mit sieben Schlüsseln